Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. Axel Bürger Die STARTphase läuft Bedeutung der EU-Förderperiode 2007 – 2013 für NRW.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. Axel Bürger Die STARTphase läuft Bedeutung der EU-Förderperiode 2007 – 2013 für NRW."—  Präsentation transkript:

1 Dr. Axel Bürger Die STARTphase läuft Bedeutung der EU-Förderperiode 2007 – 2013 für NRW

2 Dr. Axel Bürger OP auf Landesebene – Entscheidung im Sommer Begleitausschuss auf Landesebene

3 Dr. Axel Bürger Ziel 2 ESF in NRW Stand der Programmierung Oktober 2006 Zeitplan zBis Mitte November 2006 Kabinettvorlage zBis Ende November Entwurfsfassung OP zIm Anschluss Abstimmung mit Sozialpartnern zBis Ende 2006 Abstimmung in Landesregierung zBis Ende Januar Einreichung bei Kommission

4 Dr. Axel Bürger Wesentliche Herleitung der Interventionslogik z90 % des ESF OP ist Umsetzung der Lissabon- Strategie mit ihren 6 Leitlinien zEuropäische Beschäftigungspolitik zNationaler Entwicklungsplan zEntwicklung Gesetzgebung SGB III, SGB II zSozioökonomische, Stärken- und Schwächenanalyse, zErfahrungen bisheriger Interventionen zOP ESF Bund, OP EFRE NRW

5 Dr. Axel Bürger Übergang alte Phase – neue Phase Problemfrei Alte Phase in 2007 rd. 140 Mio. Bewilligungsvolumen Neue Phase: Bewilligungen ab möglich

6 Dr. Axel Bürger Finanzvolumen 684 Mio. ESF für 2007 – 2013 inkl. Indexierungsmittel. Pro Jahr 97,7 Mio. Bewilligungsvolumen ESF - 40 % gegenüber laufender Phase

7 Dr. Axel Bürger Schwerpunkte der neuen Förderphase Priorität 1: Steigerung der Anpassungsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit von Beschäftigten und Unternehmen Priorität 2: Verbesserung des Humankapitals Priorität 3: Verbesserung des Zugangs zu Beschäftigung sowie der sozialen Eingliederung von benachteiligten Personen. Technische Hilfe ( 4 % )

8 Dr. Axel Bürger Priorität 1 - Beschäftigungsfähigkeit zUnterstützung der Anpassungsfähigkeit von Unternehmen und Beschäftigten und Förderung des lebenslangen Lernens. zUnterstützung betrieblicher Innovationsprozesse zUnterstützung betrieblicher Strukturmaßnahmen und des Personaltransfers

9 Dr. Axel Bürger Priorität 2 – Jugend und Beruf zWeiterentwicklung der Aus- und Weiterbildungssysteme und Verbesserung der Ausbildungsqualität zVerbesserung des Zugangs zu Ausbildung und Verbesserung der Ausbildungsreife

10 Dr. Axel Bürger Priorität 3 - Zielgruppen zErhaltung der Beschäftigungsfähigkeit älterer Beschäftigter und Wiedereingliederung älterer Arbeitsloser in das Erwerbsleben zVerbesserung der Erwerbsbedingungen, der beruflichen Chancen und der Ausschöpfung des Erwerbspotentials von Frauen zFörderung der beruflichen Integration von benachteiligten Personen – insbesondere Menschen mit Behinderung

11 Dr. Axel Bürger aktuelle/geplante Instrumente zur Priorität 1 zBildungscheck zPotential- und Intensivberatung zBeschäftigtentransfer zAktivitäten MIWFT zInnovation

12 Dr. Axel Bürger aktuelle/geplante Instrumente Priorität 2 zSonderprogramm Ausbildungsplätze zBUS zWerkstattjahr zVerbundförderung Ausbildungsplätze zDritter Weg zAktivitäten MSW zInnovation

13 Dr. Axel Bürger aktuelle/geplante Instrumente Priorität 3 zJugend in Arbeit zIntegration Schwerbehinderter zBerufsrückkehrerinnen zInnovation

14 Dr. Axel Bürger Wichtig für Zielgruppenförderung zAdditionalität zFinanzielle Möglichkeiten der ARGEn und Optionskommunen zPlanungen Bund ESF ySprachförderung Migranten/Migrantinnen yCoaching Existenzgründung yQualifizierung Jugendlicher yBetrieblich unterstützte Kinderbetreuung

15 Dr. Axel Bürger Regionale Verankerung Förderung von dezentralen 16 Regionalagenturen Verankerung der Arbeitspolitik bei Sozialpartnern regional Ergebnisse Evaluation - Agentur Salss

16 Dr. Axel Bürger Leitgedanken zSchwerpunktbildung Ausbildung/Übergang Schule Beruf zNicht Projektvielfalt, sondern zentrale Programme zESF und Land – erkennbar in Region


Herunterladen ppt "Dr. Axel Bürger Die STARTphase läuft Bedeutung der EU-Förderperiode 2007 – 2013 für NRW."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen