Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Studium an der Hochschule Mittweida University of Applied Sciences Studieren ohne Gebühren. Moderner Campus. Kurze Wege. Zweitgrößte FH in Sachsen. Saskia.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Studium an der Hochschule Mittweida University of Applied Sciences Studieren ohne Gebühren. Moderner Campus. Kurze Wege. Zweitgrößte FH in Sachsen. Saskia."—  Präsentation transkript:

1 Studium an der Hochschule Mittweida University of Applied Sciences Studieren ohne Gebühren. Moderner Campus. Kurze Wege. Zweitgrößte FH in Sachsen. Saskia Langhammer Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten DEUTSCHLAND Freistaat Sachsen Mittweida

2 Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten Wie kommt man nach Mittweida? Sehr günstige Verkehrslage - direkt im Zentrum Sachsens: A4: Autobahnabfahrt Chemnitz-Ost, Frankenberg, Hainichen Bahn: Chemnitz 20 min. / Dresden 1,5h / Berlin 2,5h Flughäfen Dresden und Leipzig 65 bzw. 95 km entfernt

3 Warum studieren an einer FH in den neuen Bundesländern? Die besten Studienbedingungen in Deutschland finden sich an kleinen Fachhochschulen des Ostens, die schlechtesten in den Universitäten des Westens. - Urteil der Studierenden in einer umfassenden Befragung zur Studienqualität im Jahr Am höchsten ist dabei die Zufriedenheit bei den angehenden Ingenieurinnern und Ingenieure. Die Hochschule Mittweida ist die zweitgrößte der fünf staatlichen sächsischen Fachhochschulen. Im Hochschulranking belegt sie Spitzenplätze. Partnerschaft zwischen Lehrenden und Studierenden wird groß geschrieben. Zahlreiche Kooperationsbeziehungen in aller Welt ermöglichen, in der Regelstudienzeit Auslandserfahrungen zu sammeln. Die Hochschule legt Wert darauf, dass die neuesten Erkenntnisse aus Forschung und Praxis in die Lehre einfließen und vermittelt interessante Praktikumsplätze im In- und Ausland. Wer Praxisnähe und persönliche Betreuung verbunden mit Theorie und Forschung auf hohem Niveau schätzt, ist in unserer Hochschule der kurzen Wege am richtigen Platz. Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten

4 Zahlen, die an der Hochschule Mittweida erlebbar sind Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten 4 Sachsen investierte in den letzten 10 Jahren 3 Milliarden Euro in die Hochschulen! Davon profitiert jeder Studierende täglich auch in Mittweida! In Sachsen studieren mehr als junge Leute, 2/3 an Universitäten und 1/3 an Fachhochschulen, in Mittweida Studenten. 25% sind in ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen eingeschrieben – das entspricht der starken sächsischen Ausbildungstradition in technischen Studiengängen, die sich auch in Mittweida findet.

5 Warum sollte man gerade in Sachsen studieren? Sachsen denkt und handelt international vernetzt weltoffene Ausbildung Überdurchschnittlich gutes Verhältnis Studierende-Professoren. In der Mehrheit der Studiengänge ist die Studiendauer kürzer als im Bundesdurchschnitt. Sachsen verfügt über eine im deutschen Vergleich sehr moderne Infrastruktur mit einer dynamischen Wirtschaftsentwicklung, wovon die Hochschulen und die Absolventen profitieren. Mehr als 40 außeruniversitäre Forschungseinrichtungen werben Jungakademiker Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten 5

6 Hochschule Mittweida: Spitzenplätze im bundesweiten Hochschulranking Hochschulranking Wir liegen in der Spitzengruppe: ReputationMedien PraxisbezugSoziale Arbeit, Medien Studiensituation insgesamtSoziale Arbeit LaborausstattungMaschinenbau, Informationstechnik / Elektrotechnik Wirtschaftsingenieurwesen BetreuungSoziale Arbeit, Maschinenbau IT-InfrastrukturMedien, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik, Soziale Arbeit, Maschinenbau, Betriebswirtschaft LehrangebotSoziale Arbeit StudienorganisationSoziale Arbeit, Maschinenbau Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten

7 UNSERE FAKULTÄTEN SIND IN DER SPITZENGRUPPE BEI Fakultät Zahl der Spitzen- darunter als beste Platzierung Gruppierungen Medien5 Kontakt zu den Studenten Elektrotechnik und Informationstechnik 4 Laborausstattung Wirtschaftswissenschaften4 Laborausstattung Maschinenbau2 Laborausstattung Mathematik / Naturwissenschaften / Informatik 1 Infrastruktur Soziale Arbeit18 Betreuung durch das Lehrpersonal Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten Führende Positionen 2010 Im deutschen Hochschul- ranking Zeit online nachprüfbar im Internet 7 Hochschulranking 2010

8 Internationale Kooperationen 90 Partner in 40 Ländern! Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten Ägypten Argentinien Belgien Brasilien Bulgarien Chile China Dänemark Finnland Frankreich Großbritannien Irland Island Italien Jordanien Kambodscha Kasachstan Kuba Lettland Litauen Niederlande Norwegen Österreich Philippinen Polen Romänien Russland Schweden Slovakei Spanien Südafrika Südkorea Schweiz Tschech.Republik Türkei Ukraine Ungarn USA Usbekistan Weißrussland Europa = Hauptregion unserer internationalen Aktivitäten 60 Partner in 25 europ ä ischen L ä ndern

9 Studieren an der Hochschule Mittweida Mehr als 30 Studiengänge Studienführer: Abschlüsse und Regelstudienzeiten: Bachelor 6 oder 7 Semester Master 3 oder 4 Semester Diplom (FH) 8 Semester Wir verleihen staatliche Hochschulabschlüsse, die internationalen Standards entsprechen! Die Studiengänge sind nahezu vollständig modularisiert und akkreditiert Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten 9

10 >Fakult ä ts ü bergreifender Masterstudiengang _____________________________________________ _____

11 Bachelorstudiengänge Angewandte Mathematik Bachelor of Science BetriebswirtschaftBachelor of Arts Biotechnologie/ BioinformatikBachelor of Science Eingebettete Systeme Bachelor of Science ElektrotechnikBachelor of Science Immobilienmanagement und Bachelor of Engineering Facilities Management InformatikBachelor of Science InformationstechnikBachelor of Science - Kommunikationstechnik - Mikroelektronik MaschinenbauBachelor of Engineering MechatronikBachelor of Engineering Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten 11

12 Bachelorstudiengänge Medienmanagement Bachelor of Arts Medientechnik Bachelor of Engineering - Fernsehen - Hörfunk - Printmedien - Interaktive Medien MultimediatechnikBachelor of Engineering Physikalische Technik Bachelor of Science - Medizinische Technik - Lasertechnik - Photonik - Technische Akustik Soziale ArbeitBachelor of Arts Stahl- und Metallbau Bachelor of Engineering WirtschaftsinformatikBachelor of Science Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten 12

13 Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten 13 Studierendenzahlen im Mai 2010

14 Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten 14 Studierendenzahlen im Mai 2010

15 Masterstudiengänge 2010/2011 InformatikMaster of Science Diskrete und computerorientierte MathematikMaster of Science ElektrotechnikMaster of Science Industrial Management Master of Science Information and Communication Science Master of Arts MaschinenbauMaster of Engineering Physikalische TechnikMaster of Science Soziale Arbeit Master of Arts Sozialmanagement * Master of Social Managem. * in Kooperation mit dem SOPRO e.V. Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten

16 Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten Studierendenzahlen in Masterstudiengängen im Mai 2010

17 Diplomstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) Ablauf des Diplomstudiums Voraussetzung: Fachhochschulreife Grundstudium: 4 Semester Vordiplom als Zwischenprüfung Hauptstudium: 3 Semester Diplomarbeit: 8. Semester Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten

18 Studiengänge über Public-Private-Partnerships Unser Partner: AMAK AG K ostenpflichtige Studiengängewww.amak-online.de Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten 18

19 In 140 Jahren – Absolventen Darunter bekannte und sehr erfolgreich Persönlichkeiten wie: Hans Bahlsen (1901 – 1959) Keksfabrikant Walter Bruch (1908 – 1990) Fernsehpionier PAL-System August Horch (1868 – 1951) Automobilhersteller Audi Kurt Körber (1909 – 1992) koerber-stiftung.de Gerhard Neumann (1917 – 1997) General Electric Friedrich Opel (1875 – 1938) Automobilhersteller Opel Bernhard Schmidt (1879 – 1935) Spiegelteleskop-Erfinder Richard Stücklen (1916 – 2002) Präsident des Bundestages Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten Gründung als Technikum Mittweida 1969 Status als Hochschule verliehen Mission Praxisorientierte Ausbildung / Internationalität

20 Hochschulmedien Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten Interaktive Plattform 99,3 Radio Mittweida Der Radiosender der Hochschule für die Stadt und ihre Umgebung MW digital Der Fernsehsender der Hochschule für die Stadt und ihre Umgebung Novum Die Ausbildungszeitung der Hochschule für die Stadt und ihre Umgebung

21 Einrichtungen für Studierende Hochschulbibliothek modernste Ausstattung, 100 Arbeitsplätze Präsenzbestand von über Bänden 400 laufend aktuelle Zeitungen, E-Books Datenbankzugänge für das wissenschaftliche Arbeiten Netz- und Kommunikationszentrum Internet-und Mailzugang für alle Studierenden und Mitarbeiter Administration von Nutzerbereichen moderne und sichere Netzinfrastruktur sowie Dienste KOMMIT – Kompetenz-Zentrum Mittweida Sprachausbildung Rhetorik und Präsentation Sozialpsychologie Technikgeschichte Kommunikationstraining/Sport Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten

22 Einrichtungen für Studierende mit Kind Studium und Kind sollen vereinbar sein! Spielecke in der Mensa Eltern-Kind-Raum im Hauptgebäude mit Couch, Wickeltisch und Spielecke, auch als Erholungsort für Schwangere gedacht Kinderleseecke in der Bibliothek Sport für Kids – Eltern und Kinder 10 Kindergartenplätze in Kooperation mit der Stadt Mittweida Eigener Hochschulkindergarten im zukünftigen Neubau für Medien und Soziale Arbeit geplant Zertifikat der Hertie-Stiftung Familiengerechte Hochschule Das bedeutet: Auf die Bedürfnisse junger Eltern abgestimmte Vorlesungszeiten, Studienordnung, Prüfungsordnung, Praktikumsordnung werden gewährleistet. Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten

23 Promotion Der Freistaat Sachsen möchte 10% der Hochschulabsolventen zur Promotion führen. ( Juli 2008: 8,2%) Dafür werden vom Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst finanzielle Unterstützungen gewährt. Absolventen der Hochschule Mittweida können über ein kooperatives Promotionsverfahren eine Doktorarbeit schreiben. In ausgewählten Forschungsbereichen der Hochschule stehen dafür Betreuer und Themen zur Verfügung. Ansprechpartner: Prorektorat Forschung: Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten

24 Forschung Wir sind eine forschende Fachhochschule! Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten …und belegen vordere Plätze im Forschungsranking deutscher Fachhochschulen! Unser Forschungsnetzwerk umfasst 16 An-Institute und 9 In-Institute. Schwerpunkte der Forschung: - Lasertechnik (Lasermikrosintern entwickelt als weltweit neuartige Technologie, lasergestützte Erzeugung von Hartstoffschichten) - Informations- und Kommunikationstechnik - Maschinenbau - Werkstofftechnik - Medizintechnik 2007 waren 4,34 Mio. Euro Drittmittel verfügbar

25 Forschungseinrichtungen Wir haben starke Kompetenzen in der angewandten Forschung! Zentrale wissenschaftliche Einrichtung Institut für Technologie- und Wissenstransfer Mittweida In-Institute Application Center Microcontroller Appl.-zentrum Multimediatechnik & E-Learning InnArbeit - Zentrum für innovative Arbeitsplanung und Arbeitswissenschaft Institut für Automatisierungstechnik Labor Embedded Control Laserapplikationszentrum Mitteldeutsche Journalistenschule Zentrum Biokinetische Medizintechnik Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten

26 Forschungseinrichtungen - An-Institute Akademie für multimediale Ausbildung und Kommunikation AG Bildungsakademie Mittweida e.V. Förderkreis Hochschule Mittweida e.V. Förderverein Laborwerkstätten-Hochschule Mittweida e.V. Gesellschaft zur Förderung der Informatik und Wirtschaftsinformatik an der HM e.V. Institut für Technische Akustik und Umweltprozesse e.V. Laserinstitut Mittelsachsen e.V. Management Institut Mittweida e.V. Medieninstitut Mittweida e.V. Sächsisches Institut für methodenübergreifende Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie e.V Sensorikzentrum Mittelsachsen e.V. Soziale Projekte in den neuen Bundesländern e.V. Wirtschaftswissenschaftliches Forschungsinstitut Mittweida e.V. Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten

27 Hochschulsport Der Ausgleich zur täglichen Studienbelastung Aerobic Badminton Basketball Fußball Karate Kraftsport / Fitness LA/Laufgruppe Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten 27 Sportschießen Schach Tanz Tischtennis Volleyball Wassersportzentrum: Kanu Beachvolleyball-Anlage Sport an der Hochschule - wozu? zum Erwerb von Schl ü sselqualifikationen wie Team-, Kommunikations- und Integrationsf ä higkeit als Gesundheitssport als wettkampforientiertes Training mit Meisterschaften, die den Namen der Hochschule weit aus Mittweida hinaus tragen

28 Schon gewusst? Wir sind Partnerhochschule des Spitzensports! Wir bieten Leistungssportlern optimale Bedingungen für eine zeitgleiche sportliche Karriere und akademische Ausbildung (Flexibilisierung des Studienablaufes entsprechend der Trainings- und Wettkampfplanung, basierend auf einer Kooperationsvereinbarung mit dem Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh), dem Olympiastützpunkt Chemnitz- Dresden, dem Studentenwerk Freiberg, dem Landessportbund Sachsen e.V. sowie den Kommunen Mittweida und Rosswein) Leistungssportler erhalten als speziellen Service: Bereitstellung persönlicher Mentoren individuell abgestimmte Abgabe- und Prüfungstermine Urlaubssemester als Meisterschaftssemester Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten 28

29 Internationaler Cosmopolitan Club COSMO Fremde werden Freunde Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten Deutsche und ausländische Studierende unterstützen die Studierenden aus dem Ausland bei der Integration in den Studienalltag und organisieren und spannende und abwechslungsreiche Freizeitangebote mit Sport, Exkursionen und internationalen Parties. Cer Club existiert bereits über 10 Jahre und verkörpert immer wieder neu interkulturelle Toleranz. Sehr hilfreich: Das Tutorenprogramm zur Betreuung ausländischer Studierender. Die Mitarbeit im COSMOCLUB ist die beste Möglichkeit, internationale Kontakte aufzubauen!

30 Studentenwerk Das Studentenwerk Freiberg ist zuständig für Studentisches Wohnen Mensaverpflegung Ausbildungsförderung BAföG Förderung von Sozialem und Kultur Es bietet nahe der Hochschule gelegene, sehr modern ausgestattete Wohnheime mit Internetzugang ( /Monat) während der Woche abwechslungsreiche Verpflegung in der zentral im Campus gelegenen Mensa. Auch die stundenweise Kinderbetreuung für Studierende mit Kind ist möglich. Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten

31 Hochschulstadt Mittweida Landschaftlich schön im Zschopautal, nahe Chemnitz im Erzgebirgsvorland gelegen Kulturelles und wirtschaftliches Zentrum in Mittelsachsen Sportzentren, Stadion, Freibad, Bowling, Kino, Parks, Museen Einwohner: ca Stadt mit Historie Jahr-Feier in 2009 Die Stadt Mittweida übernimmt Teile Ihres Semesterbeitrags bei Verlegung Ihres Hauptwohnsitzes nach Mittweida! Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten Deutschlandweit hervorragendes Studierenden-Einwohnerverhältnis!

32 Was kostet das Studium in Mittweida? Keine Studiengebühren! Semesterbeitrag 1xpro Semester 72 Euro für ausländische Studierende aus Nicht-EU-Ländern Pflicht: Krankenversicherung monatlich etwa 65 Euro Wohnheimplatz monatlich Euro Lebenshaltungskosten pro Woche etwa 50 Euro Man braucht rund 500 Euro pro Monat Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten 32

33 Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten 33 DSH Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer und staatenloser Studienbewerber Gesamtnote mindestens DSH-2 TestDaF bestanden mit mindestens 2x Stufe TDN 4 und 2x TDN 3 FSP Feststellungsprüfung zur Festsetzung der Eignung ausländischer Studienbewerber für die Aufnahme eines Studiums an Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland ZOP (Goethe-Institut) Zentrale Oberstufenprüfung Anerkannte Deutschprüfungen Im Studienkolleg der Hochschule Mittweida

34 Welche Vorteile bringt Ihnen ein Studium in Mittweida? Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten 34 1.Wir befähigen Sie, Führungspositionen zu erreichen! Akkreditierte Studiengänge nach internationalem Standard Internationale Hochschulpartnerschaften und Stipendien Das Studium in Mittweida ermöglicht die sofortige Integration in das Berufsleben - ohne Praxisschock! Lehrbeauftragte aus der Praxis. Modernste Ausstattung: Labore, viele PC-Pools, Bibliothek mit reichhaltigem Literatur- und Fachdatenbankenangebot. Sie sparen Geld! Keine Studiengebühren. Günstige Lebenshaltungskosten. Kurze Wege ohne öffentliche Verkehrsmittel. Sie sparen Zeit! Die Regelstudienzeit kann eingehalten werden. Individuelle Betreuung Keine Wartezeiten in Serviceeinrichtungen Parkplätze in nächster Nähe / Günstige Anbindung für PKW +Bahn Sie konzentrieren sich auf das Studium und genießen zugleich Sachsens attraktive Freizeit- und Kulturangebote! Kleinstadtflair in Mittweida / Großstädte Chemnitz, Dresden, Leipzig mit vielen Freizeitangeboten schnell und bequem erreichbar

35 Braucht mich der Arbeitsmarkt nach dem Studium? Die Zahl der Stellen für akademische Berufsgruppen stieg 2007 um 8%. Sozialarbeiter IT-Experten Maschinenbauingenieure Sozialpädagogen Elektroingenieure Betriebswirte Redakteure/Journalisten Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten verdienten Ingenieure 26% mehr als andere Akademiker 69% mehr als andere Vollzeit- beschäftigte! (Brutto- jahresgehalt) Quelle Freie Presse 28./ Die Prozentangaben sind die Veränderungen im Vergleich zu 2006 Quelle: FAZ Frühjahr 08 Bundesagentur für Arbeit + 13,2 + 8,4 / 12,4 % + 18,4 7 1,7% + 42,9 / 3,2 % + 14,5 / 2,4% + 8,8 / 9,8% + 9,6 Besonders gesucht in Printmedien /über Arbeitsagenturen und damit sogar noch über dem Durchschnitt liegend, waren:

36 Braucht mich der Arbeitsmarkt nach dem Studium? Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten 36 Quelle: FAZ Hochschulanzeiger Nr.106 Januar 2010, S. 12 F ü r Wirtschaftsingenieure, Maschinenbauer und Elektrotechniker sind die Berufsaussichten weiterhin sehr gut trotz derzeit zur ü ckgehender Stellenangebote. Es sind jedoch nach wie vor offenen Stellen gemeldet und viele Ingenieure gehen in den n ä chsten Jahren in den Ruhestand. Besonders hoch ist in den n ä chsten Jahren der Bedarf in den Sparten Erneuerbare Energie, Nanotechnologie, Medizintechnik. Akademiker insgesamt haben auch k ü nftig trotz der Wirtschafts- und Finanzkrise beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Erst recht gut sieht es f ü r sie 10 Jahre nach dem Hochschulabschluss aus, denn statistisch sind dann nahezu alle Akademiker vollbesch ä ftigt und verdienen im Schnitt Euro brutto im Jahr.

37 Einstiegs- und Aufstiegschancen für Elektroingenieure und Informationstechniker – sehr gut Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten 37 Quelle: FAZ Hochschulanzeiger Nr.106 Januar 2010, S. 19 Elektrotechnik, Informationstechnik, Medizintechnik, Produktionstechnik und Automation z ä hlen zu den Top-Branchen nach Meinung von einem Drittel befragter Unternehmen. (VDU-Umfrage bei 1300 Firmen) Vier von f ü nf Absolventen erhielten nach weniger als 10 Bewerbungen einen Job. Nur jeder 3. Absolvent mu ß te an mehr als 3 Vorstellungsgespr ä chen bzw. Auswahlterminen teilnehmen, ehe er eingestellt wurde. Mehr als die H ä lfte der Bewerber hatte beim Abschluss des ersten Arbeitsvertrags noch eine weitere Zusage vorliegen. Ein Drittel hatte sogar 3 Zusagen.

38 Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten Jedes Ausbildungsjahr erhöht Ihr durchschnittliches Einkommen um 8%! In Sachsen entscheiden sich 75% der Abiturienten für ein Studium. Bildung geht in der Regel einher mit höherer Gesundheit und Lebenserwartung. Was spricht sonst noch für ein Studium?

39 Studieren muss auch Spaß machen … Bergfest 2008 Der Bürgermeister spendiert ein Fass Bier auf dem Markt, danach wurde im Campus ausgiebig gefeiert. Der Rektor nahm dem Fest den TÜV ab (Foto rechts). Saskia Langhammer, Leiterin des Referats für Auslandsangelegenheiten

40 Wir freuen uns auf Ihre Anfragen ! Bewerben Sie sich online ! Prorektorat f ü r Marketing und Internationale Beziehungen Mail Post Hochschule Mittweida - Immatrikulationsamt Technikumplatz 17 D Mittweida


Herunterladen ppt "Studium an der Hochschule Mittweida University of Applied Sciences Studieren ohne Gebühren. Moderner Campus. Kurze Wege. Zweitgrößte FH in Sachsen. Saskia."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen