Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich willkommen zur Information LAP Qualifikationsverfahren Fachfrau, Fachmann Betreuung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich willkommen zur Information LAP Qualifikationsverfahren Fachfrau, Fachmann Betreuung."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich willkommen zur Information LAP Qualifikationsverfahren Fachfrau, Fachmann Betreuung

2 Fachfrau, Fachmann Betreuung Qualifikationsverfahren Gisela BassChefexpertin Betagtenbereich Bettina BergerChefexpertin Behindertenbereich Joëlle MarchandChefexpertin Kinderbereich

3 freiwillig – obligatorisch? Heute geht es nur um Sie!

4 Programm Informationen über folgende Bereiche des Lehrabschlusses: IPA mündliche Prüfung schriftliche Prüfung

5 Ziel der Veranstaltung Sie kennen den Einstieg über das Tool Sie kennen den Ablauf des Qualifikationsverfahrens Sie kennen die Prüfungselemente Sie kennen ihre Aufgaben und Rolle im Qualifikationsverfahren Sie kennen die geforderten Formulare und können diese bearbeiten

6 Hier finden Sie alle Infos: Wegleitung Qualifikationsverfahren 2014 Alle Formulare finden Sie unter:

7 Schweigepflicht

8 Und wenn Sie verhindert sind? Bitte sofort die zuständige kantonale Behörde informieren. Bei Krankheit oder Unfall muss ein ärztliches Zeugnis eingereicht werden. Ich wünsche Ihnen gute Gesundheit!

9 Prüfungsorganisation, Meilensteine Woche 45/13: Info Lernende BFS mit Loginabgabe (bis WO 47) Woche 46-48/13: Info Berufsbildner speziell Anwendung PK-Org Ab Freigabe : Festlegung des Prüfungszeitraums & Aufgaben Woche 9-22: IPA Durchführung, Benotung, Präsentation, Fachgespräch, Notenbesprechung AB- Prüfung (Freitag wegen Pfingsten) Schriftliche BK-Prüfung Mündliche BK-Prüfungen

10 Einstieg mit dem Tool Sie erhalten heute ein Login (gegen Unterschrift) Sie überprüfen ihre Daten im Tool und vervollständigen das Profil Sie geben ihre Berufsbildnerin und die Bildungsverantwortliche an. (diese werden dann per Mail benachrichtigt)

11 Individuelle Praktische Arbeit > Der Kandidat/ die Kandidatin stellt ihre/ seine Fähigkeiten und Kompetenzen anhand einer IPA unter Beweis. > Die Arbeit findet im berufspraktischen Alltag statt. > Sie bearbeiten an ihrem betrieblichen Arbeitsplatz mit den gewohnten Mitteln und Methoden eine Aufgabe aus dem Berufsfeld.

12 Vorbereitung Die Berufsbildnerin/ der Berufsbildner wählt und formuliert die Aufgabenstellung inklusive Bewertungskriterien. Sie visieren im Tool die ausgewählten Ziele und Aufgaben-stellungen.

13 Durchführung Die Individuelle Praktische Arbeit (IPA) ist durch die Kandidatin/den Kandidaten unter Beachtung der Aufgabenstellung der Berufsbildnerin selbstständig zu planen und in der vorgegebenen Zeit (gesamt: 16 Stunden) zu realisieren, zu dokumentieren und zu präsentieren. Die Bewertung erfolgt durch die Berufsbildnerin/ den Berufsbildner. Wer lehrt prüft.

14 Zusammensetzung IPA Praktisches Arbeiten Erstellen einer Dokumentation Präsentation Fachgespräch

15 IPA Ablauf Anmeldung im Tool, Profil vervollständigen Auswahl und Bestimmung der IPA Aufgaben durch BB Besprechung mit KandidatIn Kenntnisname mit Visum im Tool Formulare vollständig ausfüllen Eingabe in Ordnung Anmeldeformular mit Bewertungsraster ist bereit

16 IPA Ablauf Nein IPA Start gemäss AbmachungBesuch der Experten während IPA 1 – 2 Mal ca. 1h Verlauf in Ordnung Abschluss der prakt. Arbeiten Bearbeiten der Dokumentation Ja Zustellung an die Experten: Bewertung IPA + Dokumentation Dokumentation (Original + Kopie) Arbeitsjournal Änderung sofort mit zugeteiltem Experten besprechen Bewertung Arbeitsprozess IPA Bewertung der Dokumentation Begründung sämtlicher Noten Anmeldeformular mit Bewertungsraster ist bereit Notenbesprechung BerufsbilderIn mit ExpertInnen Präsentation und Fachgespräch KandidatIn bereitet die Präsentation vor Nächster Termin Präsentation und Fachgespräch

17 IPA Durchführen Geplante ArbeitAnteil Zeit Stunden Planen der Arbeit Dokumentation Teile A – D Planung ausdrucken und vor IPA-Durchführung an BB 15 %2.50 h Ausführen der Aufgaben Arbeitsjournal führen 50 %8.00 h Dokumentation fertig stellen Dokumentation Teile E & F 20 %3.25 h Erarbeiten der Präsentation10 %1.50 h Präsentation Fachgespräch 5%0.25 h 0.50 h Gesamttotal100%16.00 h

18 Hilfsmittel An der praktischen Prüfung sind sämtliche, im Arbeitsalltag gebräuchlichen Hilfsmittel erlaubt. Die Prüfung soll einen ganz normalen Alltag widerspiegeln.

19 Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen Zu den festgelegten Bewertungskriterien werden bei jeder Aufgabe zusätzlich die Sozial- & Selbstkompetenz in die Bewertung einbezogen. Es sind dies: Arbeitstechniken, prozessorientiertes und vernetztes Denken und Handeln, Lernstrategien, Flexibilität, systemisches Denken, eigenverantwortliches Handeln, Diskretion, Empathie, lebenslanges Lernen, Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Teamfähigkeit, Umgangsformen und situationsgerechtes Auftreten, Belastbarkeit. Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz Zu den festgelegten Bewertungskriterien, werden zusätzlich die Arbeitssicherheit, der Gesundheitsschutz und der Umweltschutz in jede Bewertung einbezogen.

20 Arbeitsjournal führen Die Kandidatin/ der Kandidat führt ein Arbeitsjournal und protokolliert Folgendes in der Vorlage: Datum und Anzahl der Arbeitsstunden Ausgeführte Arbeiten Hilfestellung und Beratung durch Dritte Besondere Vorkommnisse Das Arbeitsjournal nicht im Minutentakt sondern pro Arbeitsabschnitt führen

21 Arbeitsjournal Während der IPA führen die Kandidaten ein Arbeitsjournal, wo fortlaufend Folgendes protokolliert wird (Wegleitung IPA, S.3): Datum und Anzahl der Arbeitsstunden Ausgeführte Arbeiten Hilfestellung und Beratung durch Drittpersonen Besondere Vorkommnisse, veränderte Rahmenbedingungen, Änderungen der Aufgabenstellung, Arbeitsunterbrüche, Besuche der Expertinnen/Experten Das Arbeitsjournal wird am Ende der Arbeit von den KandidatInnen unterschrieben und von der BerufsbilderIn jeweils visiert. Das Arbeitsjournal ist Bestandteil der Arbeit und von den Berufsbildnern bei der Beurteilung der Dokumentation mit einzubeziehen. Datu m KBTätigkeit (stichwortartig, chronologisch) Uhrzeit von / bis Total Zeit- aufwand BemerkungenVisum Berufsbildn erin / Berufsbildn er

22 Arbeitsjournal Das Arbeitsjournal kann als Grundlage für die Fertigstellung der Dokumentation verwendet werden. (Fliesst als solches in die Bewertung mit ein.) Der Inhalt des Arbeitsjournals selbst wird nicht benotet

23 Dokumentation erstellen Sie schildern für jede Aufgabe die Situation und den Bezug zu den Leistungszielen. Sie erstellen für jede Aufgabe eine Detail Planung und die dabei gemachten fachlichen Überlegungen. Sie beschreiben die Durchführung Sie reflektieren ihre Handlungen.

24 Dokumentation A. Vorhaben: kurze Beschreibung des Vorhabens Zeit / Dauer Aktivität / Tätigkeit Kurze Beschreibung Fachliche Überlegungen zur Gestaltung der Teilschritte B. Der Aufgabe zugeordnete Leistungsziele (Nr.) C. Beteiligte Personen D. Planung des Vorgehens Detailplanung zu Vorgehen in Teilschritten E. Kurze Beschreibung der Durchführung der Aufgabe F. Reflexion der durchgeführten Aufgabe

25 Dokumentation abgeben In 2-facher Ausführung auf Papier (Original und 1 Kopie) Mit dem Computer schreiben (max. 12 Seiten, Arial 11) Leitbild oder Beschrieb des Betriebes beilegen. Jedes von der Kandidatin / dem Kandidaten erstelltes oder bearbeitetes Dokument ist mit Name, Vorname, Kandidatennummer und Erstellungsdatum zu versehen. Unterschrift nicht vergessen!!

26 Bewertung Die in der Aufgabenstellung festgehaltene Prüfungszeit beruht auf einer Schätzung. Das nicht Einhalten der Zeit darf deshalb nicht automatisch zu einer schlechteren Note führen, wird aber in die Beurteilung mit einbezogen.

27 Fragen ? ?

28 Präsentation / Fachgespräch Präsentation der Prüfungsaufgabe Fachgespräch mit Expertenteam Die Berufbildnerin/der Berufsbildner kann diesem Prüfungsteil auf Wunsch der Kandidatin/des Kandidaten beiwohnen, enthält sich aber jeglicher Beteiligung am Gespräch. (schriftliche Einverständnis Erklärung)

29 Präsentation Die Kandidatin / der Kandidat präsentiert dem Expertenteam die Prüfungsaufgaben und geht dabei auf mindestens eine Aufgabe oder Thema im Detail vertieft und differenziert ein.

30 Einsatz von Medien Hellraumprojektor und Flipchart stehen zur Verfügung (kein Beamer)

31 Fachgespräch Das Expertenteam führt aufgrund der ausgeführten Arbeiten, der Dokumentation und Praxisbesuch mit der Kandidatin / dem Kandidaten ein Fachgespräch.

32 Benotung Die Berufsbildnerin/ der Berufsbildner beurteilt: die Ausführung der Arbeit aus fachlicher Sicht die Dokumentation nach formalen und inhaltlichen Kriterien Der Experte/ die Expertin beurteilt: die Präsentation und das Fachgespräch

33 Korrektes Deutsch Deutsch wird nur in der Allgemeinbildung geprüft. Die Aussagen müssen aber klar und verständlich sein. Fachsprache wird vorausgesetzt.

34 Gewichtung der Bewertung IPA Berufsbildner16 Noten2/3 Experten 7 Noten1/3 Total23 Noten3/3

35 Fragen ? ? ?

36 Schriftliche Prüfung Anhand eines Fallbeispiels beantworten Sie Fragen zu folgenden Themen: Begleiten, Betreuen im Alltag (45 Minuten) Mensch und Entwicklung, Kommunikation, Zusammenarbeit (45 Minuten) Berufsrolle Ethik, Rahmenbedingungen, Organisation, Arbeitstechnik, Qualität (45 Minuten) Spezifische Berufskenntnisse (60 Minuten)

37 Hilfsmittel Bei den schriftlichen Prüfungen im Fach Berufskenntnisse dürfen keine Unterlagen verwendet werden

38 Mündliche Prüfung Sie erhalten von den Experten zwei Themen zur Auswahl. Nach 15 Minuten Vorbereitung.... schildern Sie eine zum Thema passende Praxissituation, die Sie analysieren... zeigen Sie mögliche Handlungsansätze auf und begründen diese... Stellen theoretische Bezüge her

39 Hilfsmittel Bei den mündlichen Prüfungen im Fach Berufskenntnisse sind keine Hilfsmittel erlaubt.

40 Bestehen der Prüfung Die Prüfung ist bestanden, wenn… … der Bereich praktische Arbeit mit der Note 4 oder höher bewertet wird, und … die Gesamtnote 4 oder höher erreicht wird.

41 Prüfungswiederholung Die Prüfung kann nach einem Jahr, die zweite Repetition nach einem weiteren Jahr wiederholt werden. Dabei sind nur diese Fächer zu wiederholen, in denen eine ungenügende Note erzielt wurde.

42 Fragen ? ? ? ? ?

43 Sie sind auf der Zielgeraden Ich gratuliere Ihnen zu den bisherigen Leistungen und wünsche Ihnen einen guten Abschluss.


Herunterladen ppt "Herzlich willkommen zur Information LAP Qualifikationsverfahren Fachfrau, Fachmann Betreuung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen