Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Ihr xRM Partner cba SmartWork GmbH Kurzprofile cba SmartWork GmbH, Mayen, CAS Software AG, Karlsruhe CAS Beteiligungen, Referenzen, Produkte, Lösungswelt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Ihr xRM Partner cba SmartWork GmbH Kurzprofile cba SmartWork GmbH, Mayen, CAS Software AG, Karlsruhe CAS Beteiligungen, Referenzen, Produkte, Lösungswelt."—  Präsentation transkript:

1 1 Ihr xRM Partner cba SmartWork GmbH Kurzprofile cba SmartWork GmbH, Mayen, CAS Software AG, Karlsruhe CAS Beteiligungen, Referenzen, Produkte, Lösungswelt CRM Philosophie, Eine Investition, die sich rechnet Funktionalitäten & Einsatzbereiche, modulare Komplettlösung, Funktionsbeispiele: Übersichtliches Cockpit, Intelligentes Adressmanagement Kernmechanismus: Verknüpfungen, umfassende Kundenakte Aktueller Kalender, einfache Korrespondenz & zentrales Archiv Telefonie auf Knopfdruck, zielgenaue Suche & Filter Treffsichere Marketingkampagnen, Vertriebsprozess mit Methodik Helpdesk für professionellen Service, Zeit- und Spesen-Erfassung, Transparentes Reporting und Analysen Mobiles CRM Flexibilität, Anpassbarkeit gemeinsames Projekt Online-Präsentation nächsten Schritte? 1

2 2 Kurzprofil cba SmartWork GmbH GründungDT 1992SW 1996 Mitarbeiter7 FokusInformations- und Projektmanagement im Mittelstand 1996 parallel zur cba Datentechnik GmbH gegründet - Vertrieb und Projektierung xRM-Projekte - Partner-Netzwerk: Vertrieb CAS Produkte - seit 1998 Partner der CAS Software AG, Karlsruhe - CAS Premium Partner – CAS Sales Partner Center 2

3 3 Kurzprofil CAS Software AG Gründung1986 AktionäreVorstand und Mitarbeiter FokusCRM und Informationsmanagement für den Mittelstand Mitarbeiter> 330 CAS-Gruppe, > 178 CAS Software AG Umsatz > 33 Mio. Euro* Wachstum> 20% seit 2002 Innovationüber 30% des Umsatzes in neue Lösungen EK-Quote>40% MarktpositionFührender deutscher CRM Spezialist für den Mittelstand (Quelle: PAC 2006, 2008) Verbreitungüber Kunden über Anwender Partner140 national 40 international Ziel 2010Führender europäischer CRM Spezialist für den Mittelstand *Beteiligungsunternehmen anteilig berücksichtigt

4 4 PTV AG Softwarelösungen für Reise-, Transport- und Verkehrsplanung YellowMap AG Branchenbuch im Internet und Anbieter der Filial-Finder-Technologie Auskunft Service GmbH Schnelle Antworten auf alle Fragen per Telefon, Mobilfunk und Internet LeserAuskunft GmbH Verlagsneutraler Vertrieb von Zeitschriften und Zeitungen Beteiligungen der CAS Software AG Varta-Führer AG Marktführender Hotel- und Restaurantführer

5 5 Bei Unternehmen erfolgreich im Einsatz CRM. Einfach für den Mittelstand. Isabellenhütte

6 6 CAS Produkte CRM-Groupware für begeisterte Kunden Intranet-Groupware für begeisterte Mitarbeiter Kontaktmanagement überall und jederzeit Flexible Hochschulsoftware Effiziente Unterstützung für alle Bereiche des Alumni-Managements Software für die Schulverwaltung Software für Verbände und Vereine mit integriertem Mitgliederportal

7 7 Lösungswelt

8 8 Zentrale Datenhaltung + einheitliche Kundensicht ALLE Informationen an JEDEM Arbeitsplatz SOFORT verfügbar Vollständige Kunden- und Projektakten Schnelles Finden der richtigen Information Sofortige Auskunft möglich Kompetentes Auftreten nach außen Das bedeutet höherer Servicegrad, stärkere Mitarbeitermotivation bessere Kundenorientierung Kundenzufriedenheit CRM Philosophie

9 9 Information (Kunden-)Informationsmanagement für das Informationszeitalter Lösung für die Handhabung des information overload Macht aus Information Wissen... Wenn wir wüssten, was wir alles wissen, wären wir 3 x so profitabel. " Lew Platt, former CEO of Hewlett-Packard Inc. Wissen CRM Philosophie

10 10 Zeit- und Kosteneinsparung Studie der Bremer Landesbank Aufgabenstellung: Besprechungsorganisation mit 13 Teilnehmern Ergebnis: Es ergibt sich ein Zeitvorteil von über 90 Prozent, wenn eine Lösung für das (Kunden)Informationsmanagement eingesetzt wird. Das bedeutet auch drastische Kosteneinsparungen. Quelle: Information Week Arbeitsweise mit CRM-Lösung Vorbereitung 1. Kalenderanfrage bei Gruppe und Ressource inkl. Reservierung 1 Min. 2. Einladung schreiben usw. mit Kalender- anfrage erledigt 0 Min. Nachbereitung 3. an alle mit Protokoll als Anlage 1 Min. 4. Ins Archiv stellen (zentral für alle Teilnehmer verfügbar 1 Min. 5. Protokoll aus Textverarbeitung versenden 2 Min. Arbeitszeit: 5 Min. Arbeitsweise konventionell Vorbereitung 1. Freie Zeit finden, freien Raum finden und reservieren30 Min. 2. Einladungen schreiben und über Hauspost verschicken15 Min. Nachbereitung 3. Protokoll erstellen und verschicken10 Min. 4. Protokoll ablegen (jeder Sitzungsteilnehmer legt ab. Schwierige Verfügbarkeit für Dritte) 2 Min. 5. Protokoll an externe Stellen verschicken 8 Min. Arbeitszeit: 65 Min. Eine Investition, die sich rechnet

11 11 Marketing Service & Projekte Vertrieb Für alle Unternehmensbereiche Telefonie Dokumenten- management Verkaufschancen & Vertriebsprozesse Forecasts & Controlling Projektmanagement Helpdesk & Servicemanagement Professionelle Such- & Filterfunktionen Kampagnen -Marketing Veranstaltungs- organisation Spesenabrechnung Cockpits für individuelle Übersicht Adressmanagement & Datenqualität Kalender & Aufgaben- management Analysen & Auswertungen KundenaktenMobiles CRM Ressourcenplanung Funktionalitäten & Einsatzbereiche

12 12 CAS genesisWorld – modulare Komplettlösung

13 13 Übersichtliches Cockpit Auf einen Blick: Aktuelle Verkaufschancen Laufende Projekte Termine und Aufgaben RSS-Feeds Auswertungen Alle wichtigen Informationen Viele Projekt- und Kunden-Cockpits Individuell anpassbar etc.

14 14 Auf einen Blick: Interessent oder Kunde? Name des Kontakts? Funktion Zuständiger Vertriebs- beauftragter? Welche Produkte im Einsatz? Interesse für welche Produke? Erlaubte und bevorzugte Kontaktart Adressprüfung & - anreicherung etc. Intelligentes Adressmanagement

15 15 Kernmechanismus: Verknüpfungen Telefonate Verkaufschancen Projekte Termine & Urlaub Dokumente Vorgänge Aufgaben Adressen Produkte & Belege

16 16 Kernmechanismus: Verknüpfungen Telefonate Verkaufschancen Projekte Termine & Urlaub Dokumente Vorgänge Aufgaben Adressen Produkte & Belege

17 17 Auf einen Blick: Welche Aufgaben/Anfragen sind noch offen? Wer hatte zuletzt Kontakt? Laufende Akquise? Welche Einladung, Angebote bekommen? In welcher Kampagne/Event? Welche Projekte / Bauvorhaben / Anfragen? Umfassende Kundenakte

18 18 Aktueller Kalender Auf einen Blick: Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahreskalender Alle Termine mit Teilnehmer und Ressourcen Für heute anstehende Aufgaben Termine einzelner Kollegen oder des gesamten Teams Überschneidungswarnung Urlaube

19 19 Einfache Korrespondenz & zentrales Archiv Auf einen Blick: Personalisierte Serien-Briefe, -Faxe und - s Standardisierte Vorlagen für einheitliches CI Automatische Verknüpfung mit den Adressaten Zentrales Archiv für alle Dokumente Versionsverwaltung Anbindung an Microsoft Office und Exchange

20 20 Telefonie auf Knopfdruck Auf einen Blick: Telefonwahl per Mausklick Automatische Anruferkennung Telefonnotiz mit Verknüpfung zur Adresse Zeiterfassung der Gesprächsdauer Anruf- und Rückruflisten, entgangene Anrufe letzter Kontakt durch

21 21 Zielgenaue Suche & Filter Auf einen Blick: Schnelle und detaillierte (Filter)Suche In allen Feldern und allen Datensatztypen Verknüpfungssuche Volltextsuche im Dokumentenarchiv Phonetische Suche für unter- schiedliche Schreibweisen Finden & Filter

22 22 Treffsichere Marketingkampagnen Auf einen Blick: Unterstützt bei Zielgruppen- und Aktionswahl Grafische Anzeige sämtlicher Stufen und Ablauf der Kampagne Beteiligte Adressen und deren Reaktionen & Status Kosten der einzelnen Stufen sowie der gesamten Kampagne Transparente Erfolgsmessung -Marketing mit Inxmail Kundenbindung

23 23 Vertriebsprozess mit Methodik Auf einen Blick: Umfassende Akquise-Unterstützung vom Erstkontakt bis zum Abschluss Schnellerfassung von Kontakten Effizienter Vertriebsprozess Methodisches Vorgehen mit Kriterienkatalogen Automatische Berechnung der Wahrscheinlichkeit Planungssichere Forecasts & umfangreiche Controlling-Funktionen Direkte und indirekte Vertriebsstrukturen Mitbewerber-Betrachtung Analyse der Angebots-Situation

24 24 Helpdesk für professionellen Service Auf einen Blick: Sämtliche Supportanfragen und Troubletickets Serviceverträge mit eingesetzten Produkten, Wartungssätzen, Laufzeiten und Abrechnung Volle Kontrolle über Servicekosten durch Zeiterfassung Transparente Auswertungen z. B. über Leistungsanspruch FAQ-Datenbank mit Online-Portal Reklamationsmanagement

25 25 Vorstufe: Kann auch in der Akquisitionsphase stattfinden Strukturiertes Projektmanagement Auf einen Blick: Ressourcenplanung und Auslastung Projektstrukturplanung mit flexibler Vorgangstiefe und Vorgänger-Nachfolger- Relationen Workflows mit Meilensteinen und Projektvorlagen Budget-Kontrolle durch Erfassung von Zeiten, Spesen und Fremdleistungen Eskalationsmanagement Einbindung von Planungen aus Microsoft Project und Open Workbench keine Insellösung -> xRM

26 26 Zeit- und Spesen-Erfassung Auf einen Blick: Zeiterfassung auf Kunden-, Projekt- und Vorgangsebene Belege, Tagesspesen und Fahrtkosten Elektronisches Fahrtenbuch mit Unterscheidung zwischen Geschäfts- und Privatfahrten Online über das Internet von überall im Zugriff Lösung für Außendienst, Bauleiter, Monteure …

27 27 Transparentes Reporting und Analysen Auf einen Blick: Automatisch aktualisierte Berichte nach Zeitplan Verschiedene Anzeigenformate wie Tabelle, Grafik, Diagramm Analytisches CRM mit Multidimensionale Analysen und Auswertungen von Unternehmensdaten Export der Ergebnisse nach Microsoft Excel und Access Anbindung an Crystal Reports und Cognos/HaPeC Frontend für BI-System?

28 28 Mobiles CRM Auf einen Blick: Richtig informiert. Jederzeit und überall. Datenabgleich mit Standorten, Notebooks und Unternehmensportalen Online-Zugriff auf die Daten über Internet Online-Zugriff für mobile Endgeräte wie PDAs/Handhelds Datenabgleich mit mobilen Endgeräten mit den Betriebssystemen Symbian und Windows mobile Mobile CRM für Blackberry

29 29 Flexibilität Auf einen Blick: Individuelle Anpassungen auf Anwenderebene (Listen-formate, Navigations-elemente) Detailliertes, mehrstufiges Rechtesystem vom Datensatz-Typ bis auf Feldebene Ergänzung um weitere Felder und Tab-Sheets Individuelle Gestaltung der Oberflächen/Masken Firmeneigene Datensatz-Typen zur Abbildung der Unternehmensstrukturen Anbindung von Dritt-Applikationen Hilfe zur Selbsthilfe

30 30 Transparenz: Alle Information sind für jeden sofort verfügbar Zeitersparnis + Effizienz: Schnelle Reaktion Standard-Arbeitsabläufe werden schneller erledigt Kosteneinsparung: Schnellere Bearbeitung, effizienteres Arbeiten, höhere Motivation Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Komfort: Benutzerfreundlich durch Wiedererkennung Outlook look and feel intuitive Bedienbarkeit Fazit – Nutzen für Sie / Ihren Kunden

31 31 Ihre Lösung Datenmigration Training Individualanpassung CRM Software Analyseworkshop Unser Lösungsmix

32 32 Hat es Ihnen bis hierhin gefallen? Wir bieten Ihnen dazu an: 32

33 33 Gemeinsames Projekt Basis-Grundsatz: Hilfe zur Selbsthilfe wenn möglich? Abstimmung des Zeitplans und der Realisierungschritte Dokumentation als Firmenhandbuch Online-Lösung für QM und Organisationsentwicklung – 90 Tage kostenfrei - Organigramme & Prozesse Rollen & Rechte Dokumentenlenkung Freigabe & Kenntnisnahme Maßnahmen & Audits Test-Installation CAS genesisWorld – kostenfrei - bis 10 Mitarbeiter Laufzeit 60 Tage Wir bieten Ihnen dazu an: 33

34 34 Gemeinsames Projekt 1 Fachkonzeption 1.1 Initial-Workshop zur Projekt-Definition 1.2 Workshop Adressen 1.3 Workshop Marketing 1.4 Workshop Vertrieb 1.5 Workshop Projekte 1.6 Workshop Service 1.7 Workshop Verwaltung 3 Implementierung 3.1 Anpassungsprogrammierung 3.2 Schnittstellenprogrammierung 2 Ausführungskonzeption 2.1 Workshop Rechte 2.2 Workshop IT-Infrastruktur 2.3 Workshop Schnittstellen 2.4 Workshop Anpassungs-Programmierung 2.5 Workshop Datenimport 2.6 Workshop Konfiguration 4 Einführung 4.1 Installation 4.2 Konfiguration 4.3 Datenimport 4.4 Anwenderschulungen 4.5 Administratorenschulungen Wir bieten Ihnen dazu an: Workshop-Konzept (vor Ort/Einzel- u. Konferenzsitzung online) 34

35 35 Online-Präsentation Adressassistent die gute Gundula: Suche, Akte, Sammelakte Übergeordnete Verknüpfung Archivierung Projekt-Workflow, Baum-Ansicht, Gantt-Diagramm, Vorgänger-Funktion MMK CAS genesisWorld Management Konsole Eingabehilfe: Kategorie, Auswahlbaum Projekt| ein lebendes Projekt- und Firmenhandbuch Rollen, Variablen Versionierung, Freigabe, 4-Augen-Prinzip 35

36 36 - Installation einer Demo-Infrastruktur (10 Benutzer, 60 Tage) - Initial-/Analyse-Workshop in Ihrer Firma - Start der lebenden Dokumentation - Teil-Workshops (wenn möglich in fastviewer-(Konferenz-)Sitzung) - permanente Dokumentation und Weiterentwicklung - Angebot und Kauf(Miete) des ermittelten Lizenz-Bedarfs - permanente Dokumentation und Weiterentwicklung mögliche nächste Schritte ? 36

37 37 Vielen Dank für Ihre Interesse! Rainer Bous Geschäftsführender Gesellschafter cba SmartWork GmbH 37


Herunterladen ppt "1 Ihr xRM Partner cba SmartWork GmbH Kurzprofile cba SmartWork GmbH, Mayen, CAS Software AG, Karlsruhe CAS Beteiligungen, Referenzen, Produkte, Lösungswelt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen