Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. Meike Isenberg Seite 1 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Das Projekt Medienscouts NRW.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. Meike Isenberg Seite 1 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Das Projekt Medienscouts NRW."—  Präsentation transkript:

1 Dr. Meike Isenberg Seite 1 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Das Projekt Medienscouts NRW

2 Dr. Meike Isenberg Seite 2 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Projektidee: Warum Medienscouts NRW? Medienkompetenzvermittlung mittels Peer- Education Medienscouts sollen… … ihre eigene Medienkompetenz erweitern, … Wissen um Medienumgang erwerben und vermitteln … nachhaltig wirken … Grenzen kennen, externe Hilfe holen

3 Dr. Meike Isenberg Seite 3 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Projektidee: Warum Medienscouts NRW? Schulinterne sowie -externe Beratungsstrukturen 2 Beratungslehrkräfte Experten-Team Projektbüro Projektwebsite

4 Dr. Meike Isenberg Seite 4 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Projektidee: Warum Medienscouts NRW? passwortgeschützte Login-Bereiche - für Koordinatoren - für Referenten - für Lehrkräfte und Medienscouts Experten-Team FAQ Medienscouts Aktivitäten: Best-Practice-Beispiele Projektseite

5 Dr. Meike Isenberg Seite 5 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Vom Pilotprojekt zur NRW-Ausweitung Pilotphase 2011 regionales Cluster zehn Schulen, schulformübergreifend Sek I Entwicklung und Erprobung eines Qualifizierungskonzepts wiss. Begleitevaluation

6 Dr. Meike Isenberg Seite 6 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Vom Pilotprojekt zur NRW-Ausweitung NRW-Ausweitung 1. Phase 2012: 10 NRW-Kommunen 2. Phase 2013: 20 NRW-Kommunen max. 10 Schulen pro Kommune Leistungen der LfM: - Qualifizierung - Referentenpool - Materialien - Experten-Team - Projektbüro

7 Dr. Meike Isenberg Seite 7 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Vom Pilotprojekt zur NRW-Ausweitung Beitrag der Kommunen: - Koordination Qualfizierungstermine - Workshopräumlichkeiten, -technik, -catering - ggf. erforderliche Freistellungen

8 Dr. Meike Isenberg Seite 8 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Medienscouts NRW – Projektinhalte Die zukünftigen Medienscouts und Beratungslehrer/innen werden durch eigens von der LfM qualifizierte Referent/innen ausgebildet in den Bereichen: - Internet und Sicherheit - Social Communities - Computerspiele - Handy - Kommunikationstraining - Beratungskompetenz - Soziales Lernen

9 Dr. Meike Isenberg Seite 9 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Medienscouts NRW – Projektinhalte Modul 1 Internet und Sicherheit In diesem Workshop erarbeiten sich die Teilnehmenden einen ersten Überblick über relevante Themen zur sicheren Internetnutzung. Dazu gehören unter anderem Aspekte wie Abzocke im Netz, Anti- Viren-Schutz, Passwörter, Spam-Mails, Datenschutz, Suchmaschinennutzung, Chatten und Urheberrecht.

10 Dr. Meike Isenberg Seite 10 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Medienscouts NRW – Projektinhalte Modul 2 Social Communities Warum sind Social Communities so faszinierend? Wie funktionieren die Persönlichkeitsrechte? Warum ist Cybermobbing so schlimm? Diese und weitere Fragen zu sozialen Netzwerken wie Facebook werden beleuchtet und fördern so eine kritisch reflektierte Nutzung.

11 Dr. Meike Isenberg Seite 11 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Medienscouts NRW – Projektinhalte Modul 3 Computerspiele In diesem Workshop beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler einerseits mit der Faszination Computerspiel, empfehlenswerten Computer- und Videospielen und Computerspielgenres, aber andererseits auch mit Computerspielsucht, Gewalt in Spielen, Kostenfallen, Altersbeschränkung und Nutzungsdauer.

12 Dr. Meike Isenberg Seite 12 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Medienscouts NRW – Projektinhalte Modul 4 Handy Die zukünftigen Medienscouts lernen das Handy (Smartphone) von seiner kreativen Seite kennen und erarbeiten sich Grundlagen der Handynutzung Jugendlicher in Deutschland im Vergleich, die Methoden der Kostenfallen, denken aber auch über eine sinnvolle Nutzung oder die Zukunft von Handys nach.

13 Dr. Meike Isenberg Seite 13 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Medienscouts NRW – Projektinhalte Querthema A Kommunikationstraining (Die Querthemen sind workshopübergreifend.) Die Schülerinnen und Schüler üben in einem Training ihre kommunikativen Fähigkeiten in praxisbezogenen Beispielen, Rollenspielen und interaktiven Übungen. Sie lernen die theoretischen Grundlagen menschlicher Kommunikation, Face-to- Face und medial vermittelt, kennen und übertragen sie auf ihre Arbeit als Medienscouts.

14 Dr. Meike Isenberg Seite 14 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Medienscouts NRW – Projektinhalte Querthema B Beratungskompetenz (Die Querthemen sind workshopübergreifend.) Die Schülerinnen und Schüler lernen ein Beratungsangebot (wie E- Mail-Beratung oder –Gespräch) durchführen und reflektieren zu können. Dabei ist nicht nur die Kenntnis der eigenen Grenzen wichtig, sondern auch die Fähigkeit, andere (professionelle) Unterstützungsangebote hinzuzuziehen.

15 Dr. Meike Isenberg Seite 15 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Medienscouts NRW – Projektinhalte Querthema C Soziales Lernen (Die Querthemen sind workshopübergreifend.) Soziales Lernen im pädagogischen Sinne beinhaltet das Training zu gelingender Kommunikation, zum Umgang mit eigenen und fremden Gefühlen, zur Konfliktbewältigung, zur Teambildung und zur Zusammenarbeit. Es fördert die Bereitschaft, die eigene Wahrnehmung zu schärfen, um eigene Vorurteile, Klischees und Illusionen zu hinterfragen und ihnen konsequent zu begegnen.

16 Dr. Meike Isenberg Seite 16 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Medienscouts NRW – Kontakt Landesanstalt für Medien NRW Projektleitung: Dr. Meike Isenberg Zollhof Düsseldorf Projektbüro: Grimme Institut Gesellschaft für Medien, Bildung und Kultur mbH Leitung Projektbüro: Wolfgang Zielinski Projektbüro: Sonja Klann Eduard-Weitsch-Weg Marl Tel.: Fax: Internet:


Herunterladen ppt "Dr. Meike Isenberg Seite 1 Das Projekt MEDIENSCOUTS NRW Das Projekt Medienscouts NRW."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen