Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Entwicklung des Internet in Österreich... und der Beitrag der Universität Wien Peter Rastl Zentraler Informatikdienst der Universität Wien Wien, 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Entwicklung des Internet in Österreich... und der Beitrag der Universität Wien Peter Rastl Zentraler Informatikdienst der Universität Wien Wien, 1."—  Präsentation transkript:

1 Die Entwicklung des Internet in Österreich... und der Beitrag der Universität Wien Peter Rastl Zentraler Informatikdienst der Universität Wien Wien, 1. Februar 2008

2 Metaday, 1. Februar Die Zeit vor dem Internet 1985: Österreichs erste internationale Netzverbindungen: EARN (Uni Linz), USENET (TU Wien) 1986:Verein zur Förderung eines österreichischen wissen- schaftlichen Datennetzes (ACONET) an der TU Wien 1987:Erste Experimente mit TCP/IP (Uni Wien) 1988: Registrierung der Top Level Domain at und Beginn der Internet-Domainverwaltung an der Uni Wien 1989:Teilnahme der Uni Wien an der European Academic Supercomputer Initiative (EASI) der IBM Europe 1990:ACOnet-Backbone auf Basis von X.25 (TU Wien)

3 Metaday, 1. Februar Die Anfänge des Internet in Österreich 1990:Inbetriebnahme der 64 kbps-Datenleitung Genf-Wien 1990:IBM-Großrechner an der Uni Wien wird zum ersten Internet-Knoten Österreichs ( ) 1991:Rasches Wachstum des Internet in Österreich (März 1991: 1000 Knoten an 7 Unis, ÖAW, etc.) 1991: EUnet GmbH.: Österreichs erster kommerzieller ISP 1991:Erste Kooperationen mit Universitäten in Osteuropa 1992:BMWF betraut Uni Wien mit dem ACOnet-Betrieb 1992:ACOnet bringt EASInet-Link in Ebone ein 1993:Ebone errichtet Backbone-Knoten an der Uni Wien

4 Metaday, 1. Februar Die Ost-Connection Politische Veränderungen in Mittel- und Osteuropa CEE-Staaten bekamen Zugang zu westlichen Technologien Neue Märkte für Computerhersteller Keine Wissenschaftsnetze, keine nationale Koordination Hoffnungsgebiet für Netz-Missionare (EU will OSI durchsetzen) Österreich wird zur Datendrehscheibe nach Osten Osteuropa-Zentralen der Computerfirmen kaufen Unterstützung des EDV-Zentrums der Uni Wien ein Hilfe durch österr. Bundesregierung (Erhard Busek war Wissenschaftsminister) BRD war keine Konkurrenz für Österreich (weil völlig mit der Integration der DDR beschäftigt) Österreichische Unterstützung wurde nicht als Bedrohung empfunden

5 Metaday, 1. Februar Unterstützung in Mittel- und Osteuropa Ausbildung von Netzwerk-Fachleuten Network Seminar for Scientists and Network Managers from Central and Eastern Europe, mit Förderung der Digital Equipment Corp.: : 5 Seminare mit 283 Teilnehmern aus 16 Ländern Computersysteme für Universitäten IBM Central and Eastern Europe Academic Initiative ( ) Vertrag mit EDV-Zentrum der Uni Wien zur Beratung und Schulung: Implementierung der Infrastruktur in 10 Staaten Plattform zum Erfahrungsaustausch ACOnet organisierte mehrere Koordinationstreffen in 1992 und 1993 die zur Gründung der CEENet Association (15 Jan 1994) führten. Mitfinanzierung der Internet-Anbindung in Wien Österr. Leitungskosten von 64 kbps Links zum Wiener Ebone- Knoten.

6 Metaday, 1. Februar Gegründet 1991 als Kooperation nationaler europäischer Wissenschaftsnetze Österreichischer Knoten (an der Uni Wien) seit 1993 Ebone Inc. wird 1996 in Dänemark als Aktiengesellschaft der Ebone Association gegründet ACOnet ist Mitglied der Ebone Association Führendes europäisches Internet-Backbone-Netz (1998 waren in Wien 27 ISPs an Ebone angeschlossen) Mai 1999: Ebone Association verkauft Ebone Inc. an GTS KPNQwest erwirbt Ebone (März 2002), meldet Insolvenz an (Mai 2002) und stellt den Ebone-Betrieb ein ( ) Ebone

7

8 Metaday, 1. Februar Internet-Aktivitäten am ZID der Uni Wien: ISP für die Universität Wien Internet-Services für alle Universitätsangehörigen ACOnet, das österreichische Wissenschaftsnetz Zusammenarbeit mit europäischen NRENs GÉANT, das europäische Multi-Gigabit-Forschungsnetz Vienna Internet eXchange (VIX) Österr. Peering-Site für (kommerzielle) Internet-Provider Domain-Verwaltung für.at Betrieb der technischen Infrastruktur für die NIC.AT Diverse Projekte und Kooperationen IPv6 (Projekt 6net), ENUM (Projekt AT43), Security (CSIRT)

9 Metaday, 1. Februar ACOnet ist das österreichische Wissenschaftsnetz dient den gemeinnützigen Einrichtungen der Forschung, Bildung und Kultur bietet ein österreichweites Backbone-Netz mit Knoten in allen Universitätsstädten (plus Dornbirn, Eisenstadt) und Anschlüssen an GÉANT, Level 3, VIX stellt derzeit auf ein wellenlängen-transparentes Glasfaser- Backbone der Telekom Austria um ( Gbps) wird vom ZID der Uni Wien betrieben (Jahresbudget ca. 6 Mio ) Weitere Informationen:http://www.aco.net

10 Metaday, 1. Februar ACOnet Backbone 2008

11 Metaday, 1. Februar Vienna Internet eXchange (VIX) Neutraler Austauschknoten für ISPs in Österreich Gegründet (1996) und betrieben vom ZID der Uni Wien 2001: Erweiterung auf 2 Standorte (Uni Wien, InterXion) VIX Membership Agreement; bilaterale Peering-Verträge Jeder Provider muß eine Leitung zum VIX errichten, die sein Netzwerk mit seinem VIX-Router verbindet ACOnet bietet Peering mit allen VIX-Mitgliedern an Derzeit 91 ISPs mit insgesamt 15 Gbps Datenverkehr Weitere Informationen:

12 Metaday, 1. Februar Internet Domains in Österreich ACOnet-Verein registriert die TLD at (Jänner 1988) Einteilung der Domains in ac.at, co.at, gv.at und or.at DNS-Betrieb und technische Infrastruktur an der Uni Wien Vergabe für at, ac.at, gv.at und or.at durch Uni Wien, für co.at durch EUnet GmbH.; BKA übernimmt später gv.at Liberalisierung der Vergaberegeln und Einführung einer Registrierungsgebühr per Gründung der ISPA, des Verbands der österreichischen Internet-Anbieter, im September 1997

13 Metaday, 1. Februar Die Vergabestelle NIC.AT ISPA gründet 1998 die NIC.AT Internet-Verwaltungs- und Betriebs-Ges.m.b.H. ACOnet-Verein überträgt die TLD at an die ISPA NIC.AT GmbH übernimmt Verantwortung für Domain- verwaltung ab Technischer Betrieb und Softwareentwicklung weiterhin am ZID der Uni Wien ISPA errichtet Ende 2000 die IPA (Internet Privatstiftung Austria) und bringt NIC.AT in die Stiftung ein Weitere Informationen:

14 Metaday, 1. Februar Internet Service Providers Austria Verband der österreichischen Internet-Anbieter Koordination von gemeinsamen Anliegen aller ISPs Vertretung der ISPs gegenüber Behörden, Lieferanten etc. Ausarbeitung von Empfehlungen, Rechtsgutachten, etc. Stopline (Meldestelle für illegale Inhalte im Internet) Diverse einschlägige Arbeitsgruppen, Veranstaltungen Vertretung Österreichs in internationalen ISP-Gremien Weitere Informationen:

15 Metaday, 1. Februar Die nächsten Aufgaben? Migration auf IPv6 Spam Network Security Datenschutz vs. Strafverfolgung Copyright & Micropayment... ?

16 Metaday, 1. Februar Comment, Juni 2000: Es begann an der Uni Wien: 10 Jahre Internet in Österreich


Herunterladen ppt "Die Entwicklung des Internet in Österreich... und der Beitrag der Universität Wien Peter Rastl Zentraler Informatikdienst der Universität Wien Wien, 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen