Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 wasserstoffähnliche Atome, Mehrelektronenatome Eigenwerte für wasserstoffähnliche Atome, reduzierte Masse, Wellenzahl als Energie-Einheit, Ionisierungsenergie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 wasserstoffähnliche Atome, Mehrelektronenatome Eigenwerte für wasserstoffähnliche Atome, reduzierte Masse, Wellenzahl als Energie-Einheit, Ionisierungsenergie."—  Präsentation transkript:

1 1 wasserstoffähnliche Atome, Mehrelektronenatome Eigenwerte für wasserstoffähnliche Atome, reduzierte Masse, Wellenzahl als Energie-Einheit, Ionisierungsenergie Atomorbital, Hauptquantenzahl n, Bahndrehimpulsquantenzahl l, magnetische Quantenzahl m l, Schale, Unterschale, Kugelflächenfunktion, radiale Wellenfunktion, s-Atomorbitale, Bohrscher Radius, radiale Wahrscheinlichkeitsverteilung p-Atomorbitale, Knotenebene, radiale Knoten Kapitel 5: Stichworte

2 Kapitel 5: Quantenchemie 5 Quantenchemie: Aufbau der Atome 5.1 Wasserstoffähnliche Atome 5.2 Mehrelektronenatome 5.3 Periodizität der atomaren Eigenschaften 5.4 Die Spektren von Mehrelektronenatomen Literatur Wedler: Kapitel , (S , ) großer Atkins: Kapitel 9 (S ) kleiner Atkins: Kapitel 13 (S ) Elements of PC: Chapter 13 (S )

3 2p-Orbitale 3

4 3d-Orbitale 4 z2z2

5 Radiale Wellenfunktion R n,l (r) 5 Bild aus Physikalische Chemie, Atkins & de Paula, Wiley VCH, 5. Auflage (2013) 1s 3d 2p2s 3s3p

6 1s bis 5f Orbitale 6

7 Stern-Gerlach Experiment (1921) 7 Otto Stern deutschstämmiger Physiker Nobelpreis Physik 1943 Walter Gerlach deutscher Physiker Strahl von Silberatomen inhomogenes Magnetfeld Schirm klassische Voraussage quanten- mechanische Voraussage und exp. Beobachtung A) Elektron besitzt ein magnetisches Moment (Spin) Spinquantenzahl s = 1/2 B) Spin kann zwei Richtungen annehmen magnetische Spinquantenzahl m s = -s, +s m s = +1/2 α-Elektron m s = -1/2 β-Elektron

8 Paulisches Auschlussprinzip 8 Warum klumpt Materie nicht? Der Grund dafür ist das paulische Ausschlussprinzip. Dieses Prinzip besagt, dass identische Fermionen nicht zur selben Zeit am selben Ort sein können. Bosonen haben diese Eigenschaft nicht, wie durch in jüngster Zeit erzeugte Bose-Einstein-Kondensate (Li-Isotope) gezeigt werden konnte. Die linke Wolke setzt sich aus Bosonen zusammen, während die rechte Wolke aus Fermionen besteht. Wenn die Temperatur fällt, bündeln sich die Bosonen, während die Fermionen auf Distanz bleiben. Wolfgang Pauli österreichstämmiger Physiker Nobelpreis Physik 1945

9 9 wasserstoffähnliche Atome, Mehrelektronenatome Eigenwerte für wasserstoffähnliche Atome, reduzierte Masse, Wellenzahl als Energie-Einheit, Ionisierungsenergie Atomorbital, Hauptquantenzahl n, Bahndrehimpulsquantenzahl l, magnetische Quantenzahl m l, Schale, Unterschale, Kugelflächenfunktion, radiale Wellenfunktion s-Atomorbitale, Bohrscher Radius, radiale Wahrscheinlichkeitsverteilung, p-Atomorbitale, Knotenebene, radiale Knoten, d-Atomorbitale Elektronenspin, Spinquantenzahl s, magnetische Spinquantenzahl m s, Fermionen, Bosonen, Auswahlregeln, verbotene und erlaubte Übergänge, Orbitalnäherung, Paulisches Ausschlussprinzip, gepaarter Spin, abgeschlossene Schale Kapitel 5: Stichworte

10 Geschichten zum Stern-Gerlach Experiment


Herunterladen ppt "1 wasserstoffähnliche Atome, Mehrelektronenatome Eigenwerte für wasserstoffähnliche Atome, reduzierte Masse, Wellenzahl als Energie-Einheit, Ionisierungsenergie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen