Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ENTWURF RIS Thüringen Round Table-Gespräch zum Spezialisierungsfeld Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte auf Basis der Ergebnisse aus der öffentlichen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ENTWURF RIS Thüringen Round Table-Gespräch zum Spezialisierungsfeld Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte auf Basis der Ergebnisse aus der öffentlichen."—  Präsentation transkript:

1 ENTWURF RIS Thüringen Round Table-Gespräch zum Spezialisierungsfeld Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte auf Basis der Ergebnisse aus der öffentlichen Konsultation, der Expertenbefragung und Dokumentenanalyse Präsentation: Dr. Jan Christopher Brandt Moderation: Dr. Karsten Reuß Jena,

2 ENTWURF Seite 2 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte Ablauf des Gesprächs 1.Vorgehen Experten und Dokumente 2.Spezialisierung Von der Ist-Analyse zu den Zukunftsthemen der Spezialisierung 3.Vision und strategische Zielsetzung Visionen und strategische Ziele ableiten 4.SWOT-Profil Spezialisierungsvorteile erkennen 5.Strategische Handlungsfelder Fokussierung, Impulse geben

3 ENTWURF Seite 3 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 1. Vorgehen: Konsultation und Expertengespräche 26 Rückmeldungen in der Konsultation zu diesem Spezialisierungsfeld 7 Wissenschaft 8 Wirtschaft 11 Intermediäre 4 Cluster/Netzwerke 2 Privatpersonen 7 Expertengespräche / Stellungnahmen

4 ENTWURF Seite 4 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 1. Vorgehen: Ausgewertete Dokumente Trendatlas 2020 Thüringer Forschungsstrategie Roadmap-Studie Automotive Thüringen HeLaBa-Studie - Thüringen: Logistik in Bewegung Broschüre Thüringer Clustermanagement Prognos-Studie - Untersuchung der Bedeutung der künftigen Verkehrsinfrastruktur für die Landesentwicklung Thüringens Clusterbroschüre LNT: Logistik Netzwerk Thüringen e.V. LEG Factsheet Logistik Steckbrief Themenfeld Logistik Steckbrief Wachstumsfeld Automobil Key Logistics Trends in Life Sciences Studie delivering tomorrow - Zukunftstrend Nachhaltige Logistik Außenwirtschaftsstudie 2011

5 ENTWURF Seite 5 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige Energie und Ressourcenverwendung 2. Spezialisierung: Kernaussagen Dienstleister für effiziente Logistiklösungen, Anbieter für intelligente Verkehrstechnik und Mobilitätslösungen, Produzent für energieeffiziente, emissionsarme und intelligente Automobiltechnik Impulse setzen für die Schaffung intelligenter Verkehrstechnik und Verkehrssysteme. Strategien zur Integration von e-Commerce und Logistik entwickeln und nutzen Intralogistikprozesse verbessern, Produktivität des Standortes Thüringen.steigern Lösungen in Telematik, Sensorik, Fahrwerks- und Antriebstechnik, Leichtbau entwickeln, energieeffiziente und intelligente Mobilitätstechnik – und lösungen produzieren Steigerung der Produktivität durch Prozessinnovationen für Automotive

6 ENTWURF Seite 6 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 2. Spezialisierung: IST-Profil Thüringens (1/2) Automotive 360 Automobilhersteller und –zulieferer (WZ 29) mit Beschäftigten Unternehmen im Cluster Automotive 79 Unternehmen (WZ 29) ab 20 Beschäftigte, Beschäftigte, bis zu Beschäftigte in Kernbereich und Umfeld, 3,85 Mrd. Euro Umsatz 2 7 Hochschulen und FuE-Einrichtungen Exportquote 31 % Logistik 2700 Unternehmen (WZ Verkehr, Lagerei) mit Beschäftigen Unternehmen, Beschäftigte ca. 2,1 Mrd. Euro Umsatz 2 4 Hochschulen Verkehrssysteme 5 Hochschulen und FuE- Einrichtungen Leitfrage: Über welche Kompetenzen in Forschung und Entwicklung sowie über welche unternehmerische Basis verfügt Thüringen im Leitmarkt? 1 eurostat Broschüre Thüringer Clustermanagement

7 ENTWURF Seite 7 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 2. Spezialisierung: IST-Profil Thüringens (1/2) Leitfrage: Über welche Kompetenzen in Forschung und Entwicklung sowie über welche unternehmerische Basis verfügt Thüringen im Leitmarkt? Fachgebiet Fahrzeugtechnik der TU Ilmenau Thüringer Innovationszentrum für Mobilität Forschungsschwerpunkt Innovative Verkehrssysteme und effiziente Logistik-Lösungen der FH Erfurt Forschungsschwerpunkte Informationsverarbeitung – Simulation, Intralogistic und Stiftungsprofessur e- Commerce an der FH Jena Verkehrsplanung und Verkehrstechnik an der B-U Weimar Sensorik-Kompetenz im Forschungschwerpunkt Nanoengineering an der TU Ilmenau Fraunhofer IOSB-AST

8 ENTWURF Seite 8 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 2. Spezialisierung: Herausforderungen und Trends Leitfrage: Welche gesellschaftlichen Herausforderungen können künftig für Thüringen im Leitmarkt relevant sein? Verkehrswachstum - intelligenter, umweltverträglicher und integrierter Verkehr (EU-Initiative) Steigende Energiekosten – Energieeffizienz, Energieeffiziente Fertigung, Energieeffizienter Verkehr und Logistik, Ressourcenverknappung – Ressourceneffizienz, Ressourceneffiziente Fertigung Urbanisierung – Mobilität in der Stadt, auf dem Land, City- Logistik Demographische Entwicklung – Mobilität im Alter Klimaschutz – Dekarbonisierung des Verkehrs, EU- Dekarbonisierungsziel

9 ENTWURF Seite 9 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 2. Spezialisierung: Profil Automotive -360 Automobilhersteller und –zulieferer (WZ 29) mit Beschäftigten Unternehmen im Cluster Automotive -79 Unternehmen (WZ 29) ab 20 Beschäftigte, Beschäftigte, bis zu Beschäftigte in Kernbereich und Umfeld, 3,85 Mrd. Euro Umsatz 2 -7 Hochschulen und FuE-Einrichtungen -Exportquote 31 % Logistik Unternehmen (WZ Verkehr, Lagerei) mit Beschäftigen Unternehmen, Beschäftigte ca. 2,1 Mrd. Euro Umsatz 2 -4 Hochschulen Verkehrssysteme -5 Hochschulen und FuE-Einrichtungen -Der Unternehmensbesatz ist noch zu ermitteln 1 eurostat Broschüre Thüringer Clustermanagement Megatrends und strategische Ziele Verkehrswachstum und demografischer Wandel steigende Energiekosten Effizienz und Nachhaltigkeit intelligenter, umweltverträglicher und integrierter Verkehr (EU-Initiative) EU-Dekarbonisierungsziel Spezialisierungsprofil Verkehrssysteme Mobilitätskonzepte, intelligente Verkehrstechnik, intelligente Verkehrsinfrastruktur, Smart Traffic Automotive Sensorik, Fahrzeug-IT, Elektromobilität, optimierte Verbrennungsmotoren, Leichtbau Logistik Intralogistik, eCommerce, City-Logistik Spezialisierungsfeld Nachhaltige Mobilität

10 ENTWURF Seite 10 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 2. Spezialisierung: Zukunftsthemen (1/7) Automotive Verkürzende Produktlebenszyklen in der Automobilindustrie Optimierte Verbrennungsmotoren: High-Performance-Sensorik, Aufgeladene Motoren, Downsizing, Energieeffiziente Nebenantriebe, Schadstoffreduzierung (Feinstaub, gasförmige Bestandteile) Elektromobilität: Leistungselektronik, Bordnetzsteuerung, Ladekonzepte Traktionsbatterie, E-Motor energie- und bauraumeffizient Powertrain: optimierte Antriebsstrangelemente Hybridisierung: optimierte Nebenaggregate

11 ENTWURF Seite 11 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 2. Spezialisierung: Zukunftsthemen (2/7) Automotive Leichtbau (inkl. Kunststoffen, Hybridwerkstoffen, Verbundwerkstoffen), Karbon im Karosseriebau, oder Aluminium- Luft-Trageteile im Motor-Getriebegehäusebau, Materialstrukturen und Bearbeitungstechniken, Funktionsintegration, Energiespeicher- und Energiewandlersysteme zur Integration in Faserverbundwerkstoffe

12 ENTWURF Seite 12 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 2. Spezialisierung: Zukunftsthemen (3/7) Automotive Fahrzeug-IT: Telematik, Vernetzung von Fahrzeugen, Connected Car Fahrzeug-IT: Interne IT-Vernetzung und EMV, Funktionale Sicherheit, Datensicherheit Fahrzeug-IT, Sensorik: Assistenzsysteme mit Sicherheits- oder Komfortfunktionen Assistenzsysteme: (optische) Sensorik (zur 3D-Vermessung), adaptive Signalanalyse, Mustererkennung in Bild- und Video- Datenströmen, computer-aided intelligence, Biosignalerforschung und Psychologie der Daueraufmerksamkeit (Vigilanz), interdisziplinär verankerte Produkte

13 ENTWURF Seite 13 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 2. Spezialisierung: Zukunftsthemen (4/7) Verkehrssysteme Intelligente Verkehrstechnik und sichere Mobilitätslösungen durch Verzahnung von IKT, Verkehrsmanagement, Fahrzeugkonzepte und Sensorik, Verkehrstechnik Entwicklung von Verkehrsmodellen für Thüringen, flexible Konzepte für den Einsatz von Verkehrsmitteln IT-Lösungen für intelligente Verkehrssysteme, zur Verkehrssteuerung und Verkehrsflussoptimierung Telematisierung des Verkehrs- und Transportgeschehens Intelligente Lösungen für effektive Fahrweginstandhaltung Resilienz von Verkehrssytemen

14 ENTWURF Seite 14 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 2. Spezialisierung: Zukunftsthemen (5/7) Verkehrssysteme Intelligentes Verkehrsflussmanagement, Intermodalität Intermodale Mobilitätsdienste mit integriertem Flottenmanagement Nahfeldmobilität, Mobilität für Menschen mit Handicap, Mobilität und demografischer Wandel, Mobilitätsangebote für den ländlichen Raum (teilweise Anknüpfungspunkte zum Spezialisierungsfeld Gesundes Leben, Gesundheitswirtschaft Neue Fahrzeugkonzepte im Straßen- und Schienenverkehr

15 ENTWURF Seite 15 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 2. Spezialisierung: Zukunftsthemen (6/7) Logistik Verbindung von Schiene, Wasser und Straße, Kombinierter Verkehr, Intermodalität IT-Lösungen für effiziente Logistik in intelligenten Verkehrssystemen Elektromobile Nutzfahrzeuge Weiterentwicklung von Telematiksystemen, RFID, IT in der Logistik Methoden der Künstlichen Intelligenz, Knowledge Engineering, Data Mining, evolutionäre Algorithmen zur Lösung logistischer Probleme

16 ENTWURF Seite 16 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 2. Spezialisierung: Zukunftsthemen (7/7) Logistik Produktindividualisierung (kleine Losgrößen) und angepasste Intralogistik Effiziente Prozesse und Technologien in der Intralogistik Lager- und Kommissioniersysteme Biomasselogistik (Anküpfung zum Spezialisierungsfeld Nachhaltige Energie und Ressourcenverwendung) Logistik in der Ernährungswirtschaft (Anknüpfung zum Spezialisierungsfeld Gesundes Leben und Gesundheitswirtschaft)

17 ENTWURF Seite 17 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Fragen für die Diskussion 1.Teilen Sie die Einschätzung zum IST-Profil? Gibt es ggf. Aspekte, die Sie ergänzen wollen? 2.Haben wir die relevanten Trends erfasst? Gibt es ggf. Ergänzungsbedarf? 3.Gibt es aus Ihrer Sicht weitere Zukunftsthemen mit strategischer Relevanz für Thüringen, die ergänzt werden sollten? Wenn ja – welche sind dies?

18 ENTWURF Seite 18 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 3. Vision und strategische Zielsetzung Leitfrage: Was könnte eine aussagekräftige Vision sein, die zur Mobilisierung der relevanten Akteure beiträgt? Thüringen wird bedeutender europäischer Standort für effiziente Logistiklösungen, intelligente Verkehrstechnik und Mobilitätslösungen und produziert energieeffiziente, emissionsarme und intelligente Automobiltechnik. Durch Verzahnung der bestehenden Schwerpunktregionen Verkehrstechnik/Mobilitätslösungen werden Impulse gesetzt für die Schaffung intelligenter Verkehrstechnik und Verkehrssysteme. In Thüringen werden innovative, effiziente Strategien zur Integration von e- Commerce und Logistik entwickelt und eingesetzt. Neue und verbesserte Intralogistikprozesse steigern die Produktivität des Produktionsstandorts Thüringen. Am Automobilstandort Thüringen werden Telematik, Sensorik, Fahrwerks- und Antriebstechnik, Leichtbau für energieeffiziente und intelligente Mobilität entwickelt und produziert. Prozessinnovationen in der Automobil- und Automobilteilefertigung steigern die Produktivität des Standortes Thüringen

19 ENTWURF Seite 19 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Fragen für die Diskussion 1.Können Sie den strategischen Zielsetzungen zustimmen? 2.Sollten die strategischen Zielsetzungen ggf. modifiziert werden? Gibt es ggf. weitere strategische Ziele? 3.Gibt es ggf. strategische Ziele, die Sie kritisch sehen? Warum?

20 ENTWURF Seite 20 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 4. SWOT-Profil: Stärken Automotive Forschungslandschaft in Sensorik, IKT, Automotive Strukturelle Bedeutung von Automotive für Thüringen Flexibilität der KMU (Zulieferindustrie) Spitzentechnologie für Nischenanwendungen in den Zulieferindustrien (Werkzeugbau, Umformtechnik, Motorenfertigung, Prozesstechnik, Sensortechnik …) Cluster für Automotive und Sensortechnik (ELMUG) Logistik Cluster für Logistik und Sensortechnik (ELMUG) vorhanden Strukturelle Bedeutung von Logistik für Thüringen Vekehrssysteme Forschungslandschaft in Verkehrstechnik/ -management, IKT Spitzentechnologie für Nischenanwendungen

21 ENTWURF Seite 21 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 5. SWOT-Profil: Schwächen Automotive kaum Unternehmenszentralen und Entwicklungszentren, KMU- geprägte Struktur traditionelles Produktportfolio, geringe Innovationskraft überregionale/internat. und fachübergreifende Vernetzung wenig ausgeprägt fehlende kritische Masse, mangelnde internationale Sichtbarkeit Logistik kaum Unternehmenszentralen überregionale/internat. und fachübergreifende Vernetzung wenig ausgeprägt Verkehrssysteme wenige Unternehmen Kooperationsnetzwerke wenig sichtbar

22 ENTWURF Seite 22 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 4. SWOT-Profil: Chancen Automotive Technologischer Wandel bei Antriebs- und Fahrzeugkonzepten Produktindividualisierung und Lebenszyklusverkürzung Wachstum von IKT in Verkehrstechnik, Automotive, Logistik Logistik Wachstum von eCommerce/Versandhandel Produktindividualisierung und Lebenszyklusverkürzung Wachstum von IKT in Verkehrstechnik, Automotive, Logistik Verkehrssysteme Wandel in Mobilitätsmustern, Wachstum integrierter Mobilitätsdienste Wachstum von IKT in Verkehrstechnik, Automotive, Logistik

23 ENTWURF Seite 23 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 4. SWOT-Profil: Risiken Automotive Schwäche des europäischen Automobilmarkts Unsicherheiten bei Rahmenbedingungen aus der Energiewende Kostendruck und Verlagerung von Produktion Logistik Gesetzliche Rahmenbedingungen als Standortfaktor Demographischer Wandel, Fachkräfteentwicklung

24 ENTWURF Seite 24 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Fragen für die Diskussion 1.Teilen Sie die Einschätzungen zu den Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken? 2.Wollen Sie ggf. Aspekte ergänzen?

25 ENTWURF Seite 25 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 5. Strategische Handlungsfelder Stärkung der landesweiten und überregionalen Vernetzung und Kooperation (insbesondere zu den relevanten Nachbarregionen und –akteuren in Sachsen-Anhalt und Sachsen) in Automotive, Logistik, Sensortechnik, Verkehrstechnik, IKT-Dienste für Mobilität durch bestehende und neue Cluster- und Netzwerkinitiativen Stärkung der fachübergreifenden Vernetzung und Kooperation Stärkung der Internationalisierungsaktivitäten der Clusterorganisationen Stärkung des Transfers Wissenschaft-Wirtschaft durch Ausbau von Transferstellen Kooperative Demonstrationsprojekte für Systeminnovationen bei intelligenter Verkehrstechnik, Mobilitätsdiensten, Automobiltechnik Intensivierung der Verzahnung zwischen den Schwerpunktregionen Verkehrstechnik/Mobilitätslösungen in Jena (IKT), Weimar (Verkehrsmanagement), Ilmenau (Sensorik), Erfurt (Verkehrstechnik)

26 ENTWURF Seite 26 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 5. Strategische Handlungsfelder Fachübergreifende und überregionale Vernetzung und Kooperation, Stärkung der landesweiten und überregionalen Vernetzung und Kooperation (insbesondere zu den relevanten Nachbarregionen und – akteuren in Sachsen-Anhalt und Sachsen) in Automotive, Logistik, Sensortechnik, Verkehrstechnik, IKT-Dienste für Mobilität durch bestehende und neue Clusterinitiativen Internationalisierungsaktivitäten, Stärkung der Internationalisierungsaktivitäten der Clusterorganisationen Intensivierung der Verzahnung zwischen den Schwerpunktregionen Verkehrstechnik/Mobilitätslösungen in Jena (IKT), Weimar (Verkehrsmanagement), Ilmenau (Sensorik), Erfurt (Verkehrstechnik) Markteinführung und Diffusion von Elektrofahrzeugen, Ladeinfrastruktur

27 ENTWURF Seite 27 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 5. Strategische Handlungsfelder Wissenschaft Stärkung und Sicherung von interdisziplinär arbeitenden Zentren und Forschungsschwerpunkten der Mobilität Vernetzung der Forschungsschwerpunkte und –einrichtungen im Bereich Mobilität Stärkung von interdiszplinär arbeitenden Zentren und Forschungsschwerpunkten im Bereich Mobilität (Anknüpfungspunkte zu Horizon 2020, Pillar 1 Excellent Science, bspw. Arbeitsprogramm Research Infrastructures) Überregionale und Internationale Sichtbarkeit, Beteiligung an internationalen Projekten (auch Horizon 2020) Anwerbung internationaler Graduierter, Doktoranden, Wissenschaftler

28 ENTWURF Seite 28 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 5. Strategische Handlungsfelder Bildung und Qualifizierung Fachkräfte, Fachkräftesicherung, Fachkräftegewinnung, Fachkräftebindung Anteil internationaler Studierender Bedarfsgerechter Aus- und Weiterbildung in der Logistik Wirtschaft Innovationsbewusstsein und –stärke in den Unternehmen Position Thüringer Unternehmen in der (internationalen) Lieferkette

29 ENTWURF Seite 29 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte 5. Strategische Handlungsfelder Kooperation Wissenschaft-Wirtschaft Zusammenarbeit und Transfer in Demonstrationsprojekten, Clustern, Netzwerken, Transferstellen Nutzung der Forschungs-Dienstleistungsangebote durch Thüringer Unternehmen Erhöhung der unternehmerischen Innovationskraft Gesellschaft Mobilität als gesellschaftliches Bedarfsfeld, Mobilität im urbanen Umfeld, auf dem Land, im demographischen Wandel Verkehrsplanung, Verkehrsflussoptimierung in Thüringen

30 ENTWURF Seite 30 / RIS 3-Thüringen Round Table Nachhaltige Mobilitätskonzepte / Fragen für die Diskussion 1.Teilen Sie die Aussagen zu den strategischen Handlungsfeldern? 2.Gibt es ggf. weitere Aspekte, die wir aufnehmen sollten?


Herunterladen ppt "ENTWURF RIS Thüringen Round Table-Gespräch zum Spezialisierungsfeld Nachhaltige und innovative Mobilitätskonzepte auf Basis der Ergebnisse aus der öffentlichen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen