Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

7th international Bielefeld Konferenz Thinking beyond Digital Libraries Designing the Information Strategy for the next Decade Dynamische Infrastrukturen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "7th international Bielefeld Konferenz Thinking beyond Digital Libraries Designing the Information Strategy for the next Decade Dynamische Infrastrukturen."—  Präsentation transkript:

1

2 7th international Bielefeld Konferenz Thinking beyond Digital Libraries Designing the Information Strategy for the next Decade Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft Herausforderung für Digitale Bibliotheken Dr. Christine Thomas Referat Digitale Bibliothek

3 , Ref. 523, Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft Technologien Radikale Veränderungen durch technologische Entwicklungen Internet - strategische Plattform für wissenschaftliche communities und Unternehmen next generation networks/Integration unterschiedlicher Netze web services semantic web Grid-Computing

4 , Ref. 523, Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft Technologien Verbesserte Rahmenbedingungen für wissenschaftliches Arbeiten entstehen Integration heterogener Daten und Medien aller Art Virtualisierung und Kollaboration in Ist-Zeit weltweit Sicherheit der Netze Bewältigung großer Datenmengen zunehmend intelligente Systeme Nutzerfreundlichkeit personalisierte Information

5 , Ref. 523, Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft Nutzeranforderungen erfordert neue Formen der Unterstützung wissenschaftlicher Kommunikation, Information und Publikation Wissenschaftliches Arbeiten von morgen Forschungsnetze, Kollaboration weltweit Mobilität Beschleunigung der Innovationsprozesse Komplexität der Forschungsthemen Integrierte Systeme Interdisziplinarität

6 , Ref. 523, Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft Die Vision zu Von Digitalen Bibliotheken und elektronischen Publikationen Virtuellen Informations- und Arbeitsumgebungen

7 , Ref. 523, Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft Grid Grid als technologische Basis Virtualisierung Kooperative Nutzung verteilter Ressourcen erlaubt die domainübergreifende Nutzung von Werkzeugen und Dienstleistungen

8 , Ref. 523, Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft e-science als Standortfaktor Ein Land ohne exzellente Netz-Infrastruktur wird für Wissenschaftler in Zukunft nicht mehr attraktiv sein. NSF-Papier zu cyberinfrastructure NL-Konzept gigaport next generation GB-e-science-Programm EU-Initiative e-Infrastructures

9 , Ref. 523, Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft e-science e-science is about global collaboration in key areas of science and the next generation of infrastructure that will enable it John Taylor

10 , Ref. 523, Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft Elemente einer e-science Initiative in Deutschland Maßnahmen (1) GRID-Infrastruktur (2) Middleware (Werkzeugkasten) (3) Dienste für die Wissenschaft (4) Kompetenznetzwerk Aufbau der GRID-Infrastruktur und generische Middlewareentwicklung Pilotprojekte und prototypische Anwendungen Etablierung von Dienstleistungen im Regelbetrieb

11 , Ref. 523, Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft Rolle des BMBF Bündelung der Partner (HGF, MPG, FHG, WGL, DFN, Hochschulen, Wirtschaft) e-science-Initiative in Deutschland Aufbau einer nationalen Infrastruktur Entwicklung von Middleware Pilotprojekte in verschiedenen Disziplinen Standards und Regeln Internationale Vernetzung

12 , Ref. 523, Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft e-science Initiative Ziel Wissenschaft und Forschung in Deutschland nutzen intensiv und flächendeckend neue Formen der Kollaboration, Kommunikation und Wissensverarbeitung Ein leistungsfähiges Feld von unterschiedlich organisierten Anbietern und Serviceeinrichtungen stellt ihnen dazu ein breites Spektrum von Dienstleistungen zur Verfügung Dazu greifen diese (transparent) auf einen Werkzeugkasten mit standardisierten Funktionen, Schnittstellen usw. zurück.

13 , Ref. 523, Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft e-science Initiative Stärkung von Wissenschaft und Forschung Hervorragende Arbeitsumgebungen und Dienstleistungen für Wissenschaft und Forschung in Deutschland Qualitätsverbesserung von Forschungsergebnissen Stärkung der interdisziplinären Vernetzung Entwicklung neuer digitaler Werkzeuge Transfer von Forschungsergebnissen Integration in globale Netze neue Möglichkeiten für Aus- und Weiterbildung

14 , Ref. 523, Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft e-science Anwendungen Modellierung Visualisierung Virtuelles Labor Wiss. Information Kommunikation Beschaffung Datenintegration Histor. Forschung Umwelt- forschung Astro- nomie Hoch- energie- physik Bio- informatik Zum Beispiel…

15 , Ref. 523, Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft Wissenschaftliche Information Innovative Elemente e-science verändert den gesamten Prozess des wissenschaftlichen Arbeitens Publikation als Prozess statt Publikation als Produkt Interaktion zwischen Anbietern und Nutzern Verknüpfung heterogener Daten und Medien Integration unmittelbar in den Arbeitsablauf interaktive Dokumente Dynamische Infrastrukturen

16 , Ref. 523, Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft Wissenschaftliche Information Anforderungen gut organisiertes Informationsmanagement geregelte Zugänge Interoperabilität Transparenz (Durchgängigkeit) Qualität (Metadaten/ Datenvalidität) Sicherheit neue Geschäftsmodelle

17 , Ref. 523, Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft Informationseinrichtungen Service- und Kompetenzzentren Sicherstellung von internationalen Standards Koordinierung Unterstützung bei Implementierung der Systeme Beratung von Nutzern Management verteilter Dienste Archivierung Unterstützung der wissenschaftlichen Kommunikation, Information und Publikation

18 , Ref. 523, Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft e-science und Hochschulen Informationsdienstleistungszentren Betrieb, Organisation und Koordination des integrierten Informationssystems Orientierung und Navigation bei größer werdender Komplexität Beratung, Unterstützung Management von multimedialen Lehr- und Lernmodulen Management von Ressourcen (interne - externe Daten) und Zugängen

19 , Ref. 523, Dynamische Infrastrukturen für die Wissenschaft Wissenschaftliche Information Resümee Die Förderung innovativer, netzbasierter Dienstleistungen und der Aufbau einer dynamischen Infrastruktur für Wissenschaft und Forschung ist eine wichtige politische Aufgabe. Es geht nicht nur um Technik. Digitale Bibliotheken sollten sich an der Entwicklung sowie an Anwendungsprojekten systematisch beteiligen: - als Nutzer und Anwender der Technologien - als Anbieter von Daten - als Dienstleister für Wissenschaft und Forschung.


Herunterladen ppt "7th international Bielefeld Konferenz Thinking beyond Digital Libraries Designing the Information Strategy for the next Decade Dynamische Infrastrukturen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen