Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Holger Becker 7028 WI 00. Übersicht 1 SAP – Firmenprofil 2 mySAP 3 Unterschiede zu SAP R/3 4 Aufbau - Bestandteile 5 Anwendung 6 Fazit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Holger Becker 7028 WI 00. Übersicht 1 SAP – Firmenprofil 2 mySAP 3 Unterschiede zu SAP R/3 4 Aufbau - Bestandteile 5 Anwendung 6 Fazit."—  Präsentation transkript:

1 Holger Becker 7028 WI 00

2 Übersicht 1 SAP – Firmenprofil 2 mySAP 3 Unterschiede zu SAP R/3 4 Aufbau - Bestandteile 5 Anwendung 6 Fazit

3 Übersicht 1 SAP – Firmenprofil 2 mySAP 3 Unterschiede zu SAP R/3 4 Aufbau - Bestandteile 5 Anwendung 6 Fazit

4 SAP - Firmenprofil 1972 gegründet Weltweit führender Anbieter von Business-Softwarelösungen Hauptsitz Waldorf Angestellte in mehr als 50 Ländern 10 Millionen Benutzer fertige Branchenlösungen Systeme, Anwendungen, Produkte in der Datenverarbeitung

5 ERP-Softwarehäuser Größte Softwarefirma Europas Drittgrößte der Welt

6 Übersicht 1 SAP – Firmenprofil 2 mySAP 3 Unterschiede zu SAP R/3 4 Aufbau - Bestandteile 5 Anwendung 6 Fazit

7 Warum mySAP ? Offene Unternehmenslösung Vernetzt alle Beteiligten, Informationen und Prozesse Mehrere Vorteile gegenüber SAP R/3 Auch für Mittelstand geeignet Hilft durch optimale Verwaltung Kosten zu sparen und Abläufe zu beschleunigen

8 Aufgaben verstärken der Beziehungen von Firmen zu Kunden, Lieferanten, Logistik- Partner, Arbeitnehmer usw. Darstellung unterschiedlicher Geschäftsszenarien –Handel-Auftrags-Management –Service-Management –Bestell-Managment –usw.

9 Kunden - Zielgruppe

10 Übersicht 1 SAP – Firmenprofil 2 mySAP 3 Unterschiede zu SAP R/3 4 Aufbau - Bestandteile 5 Anwendung 6 Fazit

11 Unterschiede zu SAP R/3 SAP R/3 nur Internettauglich mit Internet Transaction Server und SAP Business Connector –Inside-Out mySAP Internetbasiert –Web-Application-Server –Offene Integrationsplattform –ITS und SAP BC nicht mehr erforderlich –Outside-In –ABAP und Java können innerhalb einer Anwendung verwendet werden –Schneller und höhere Performance

12 Inside-Out – Outside-In

13 Vergleich Inside-Out –Ausschließliche Nutzung vorhandener Programmlogik –Transaktionssicherheit –höhere Lizenskosten Outside-In –Keine Einschränkung der Programmlogik –Uneingeschränkte Skalierbarkeit –Komfortablere und flexiblere Gestaltung des Layouts

14 Vorteile Standardisierung durch Web- Application-Server, dadurch Schnittstellenreduzierung –Leichtere und schnellere Integration in bestehende Systeme –Unterstützung verschiedener Frontends –Bestehende SAP-Anwendungen können weiter verwendet werden –ABAP-Korrektur und Transportsysteme wurde adaptiert und ausgeweitet.

15 Nachteile Kosten und Preise –Geringe Akzeptanz bei den Kunden (Computerwoche) Hoher Aufwand bei der Umstellung Schulungsaufwand Hohe Hardwareanforderungen Beratungs- und Wartungsaufwand

16 Einsatzmöglichkeiten Verkauf (online-Shop) Lagerverwaltung Workflow-Prozesse Logistische Geschäftsprozesse Kundenservice Unterstützung der Vertriebs-Mitarbeiter Unternehmensanalyse (Strategie, usw.) Kundenbeziehungen Personalverwaltung

17 Branchenlösungen mySAP Business Suite: Branchenübergreifende Lösungen (12) Branchenlösungen (22) Lösungen für den Mittelstand (2)

18 Kosten R/3 zwischen 1Mio und 5Mio Dollar SRM bis 5 Mio Dollar PLM bis Dollar CRM bis Dollar BW bis Dollar SAP-Wartung 17% vom Lizenspreis Fremdanbieter 15-20% Durchschnittlich wird Dollar investiert Durchschnittl. 1Mio Dollar Lizenskosten

19 3 Jahreskosten (Durchschnitt) Anfangskosten: Software:$1,853,333 Beratung:$3,637,093 Hardware:$882,000 Personal:$2,480,000 Schulungen:$1,271,550 =$10,123,976 Laufende Kosten: Software- Wartung: $1,016,616 Personal:$3,360,000 =$4,376,616 Quelle: SAP (PDF-Datei von der Marketingabteilung)

20 Verkaufspolitik Preise schwanken bei Neukunden SAP protzt im Internet mit jede Menge Funktionalitäten zeigt jedoch nicht wie das Produkt aussieht Bestellte Demo CDs ließen sich nicht installieren Lässt Interessenten über Bedienung und Aufbau von mySAP im Unklaren SAP überläst Beratung und Verkauf zum Teil anderen Firmen

21 Referenzen ProSieben-Gruppe (eigene Module z.B. ProNews) Werkstätten der Deutschen Bahn AG Audi AG (CRM) Ratiopharm GmbH (CRM, PLM) Alcatel (Lagerverwaltung) Siemens AG (BI, CRM) Porsche AG (SCM) AOK (BI, CRM, SAP/R3)

22 Übersicht 1 SAP – Firmenprofil 2 mySAP 3 Unterschiede zu SAP R/3 4 Aufbau - Bestandteile 5 Anwendung 6 Fazit

23 Überblick

24 NetWeaver: Integrationsplattform

25 Web Application Server

26 Aufbau von mySAP ClientBrowser WAS Web-Application-Server SAP DB

27 Bestandteile von my SAP Graphical Unit Interface –Java-Anwendung –Administration (Benutzerverwaltung, usw.) Web-Application-Server –Web-Server mit XML-Engine –Übersetzt XML in Datenbank SAP DB –Datenspeicherung in B*-Trees –Open Source

28 Funktionen der Bestandteile Client –Daten Ein- und Ausgabe Web-Application-Server –Shop-Funktionalität –Front-End (Benutzerportal) Datenbank –Konsistente Speicherung der Daten –Bereitstellung der Daten für den Web-Server

29 Web-Application-Server Erweiterbar mit JSP, Servlets und ABAP SAP-Anwendungen internetfähig Schnittstelle zur SAP-Datenbank (XML-Engine) Besteht aus Webserver mit JSP, Servlet Unterstützung Vermittelt zwischen Client und SAP Datenbank

30 Datenbank Open Source SAP-DB (http://www.sapdb.org)http://www.sapdb.org Für alle Systeme verfügbar SQL92, Oracle 7 kompatibel B* Trees Online Backup Multi-Prozessor fähig Automatisches load Balancing UNICODE fähig

31 B* Tree

32 Installation Server-Betriebssysteme: –Solaris, Unix, –Linux Suse – Enterprise Server RedHat –Windows NT Benötigt schnelle Server –Sun E10000 –IBM iSeries –Fujitsu-Siemens (Cluster)

33 Übersicht 1 SAP – Firmenprofil 2 mySAP 3 Unterschiede zu SAP R/3 4 Aufbau - Bestandteile 5 Anwendung 6 Fazit

34 Client

35 Front-End my SAP

36 Front-End Report

37 mySAP

38

39 mySAP – pers. Einstellungen

40 Siemens mySAP

41 Anwendungs-Entwicklung SAP NetWeaver Developer Studio: Java Entwicklungsumgebung (geklaut von Eclipse) Setzt auf Open-Source Editor Eclipse auf Erstellen von Webservices, Web Dynpro und Java/J2EE

42 Übersicht 1 SAP – Firmenprofil 2 mySAP 3 Bestandteile 4 Unterschiede zu SAP R/3 5 Anwendung 6 Fazit

43 Fazit mySAP stellt offene und integrierte Infrastrukur für Web-Services zur Verfügung Webanwendungen können leichter integriert und entwickelt werden Effizienter als R/3 Nicht intuitiv bedienbar, deshalb Schulungen nötig Setzt verstärkt auf erweiterte Open-Source- Produkte Neuerung Web-Application-Server Versprechen viel, zeigen wenig

44 Ende Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Holger Becker 7028 WI 00. Übersicht 1 SAP – Firmenprofil 2 mySAP 3 Unterschiede zu SAP R/3 4 Aufbau - Bestandteile 5 Anwendung 6 Fazit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen