Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Donnerstag, 11. Juli 2013 Über den Tellerrand schauen - GBM-Beratung Maria Schneider Geschäftsführerin Dipl.-Ing. Falko Schneider Unternehmensberater CMC/BDU.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Donnerstag, 11. Juli 2013 Über den Tellerrand schauen - GBM-Beratung Maria Schneider Geschäftsführerin Dipl.-Ing. Falko Schneider Unternehmensberater CMC/BDU."—  Präsentation transkript:

1 Donnerstag, 11. Juli 2013 Über den Tellerrand schauen - GBM-Beratung Maria Schneider Geschäftsführerin Dipl.-Ing. Falko Schneider Unternehmensberater CMC/BDU Donnerstag,

2 Donnerstag, 11. Juli 2013www.gbm-beratung.de2 Agenda 1.GBM-Beratung 2.Strategieberatung 3.Investitionskonzepte, Finanzierungen 4.Netzwerkkonzepte und -management 5.Forschung & Entwicklung 6.Marketing 7.Bewertungen 8.Unternehmensnachfolgen 9.Sanierung, Teilverzichte

3 Donnerstag, 11. Juli 2013www.gbm-beratung.de3 Geschäftsführerin Frau Maria SchneiderMitarbeiter Frau Katja Junghanns (Unternehmensberaterin) Frau Monika Schneider (Sekretariat) Freie Mitarbeiter (Herr Falko Schneider etc.) und Kooperationspartner 1. GBM-Beratung

4 Donnerstag, 11. Juli 2013www.gbm-beratung.de4 1. GBM-Beratung Mitgliedschaften:Beraterpools:

5 Donnerstag, 11. Juli 2013www.gbm-beratung.de5 1. GBM-Beratung Kooperationspartner Sachverständigenbüro Sachverständigenbüro Dipl.-Ing. Falko Schneider in Leipzig Dipl.-Ing. Falko Schneider in Leipzig Rechtsanwalt Herr Uwe Scheibner Rechtsanwalt Herr Uwe Scheibner

6 Donnerstag, 11. Juli 2013www.gbm-beratung.de6 1. GBM-Beratung Kooperationspartner Steuerberatung Steuerberatung Matthias Müller in Leip zig Matthias Müller in Leip zig Warth & Klein Grant Thornton AG Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftprüfungsgesellschaft Wirtschaftprüfungsgesellschaft Herr Prof. Dr. Vogelbusch Herr Prof. Dr. Vogelbusch

7 Donnerstag, 11. Juli 2013www.gbm-beratung.de7 1. GBM-Beratung Tätigkeitsschwerpunkte Strategieberatung Erstellung von Unternehmenskonzepten für …. Marketing Unternehmensbewertungen / Beteiligungsofferten Unternehmenskauf und –verkauf (Nachfolge) Netzwerkmanagement F & E –Beratung Standortanalysen und –bewertungen Sanierungs- und Krisenberatung Erstellung von Insolvenzplänen Vorträge / Seminare Organstellungen

8 Donnerstag, 11. Juli 2013www.gbm-beratung.de8 2. Strategieberatung Kompetente Beratung in den Bereichen: Markt- / Produktpolitik Entwicklungsstrategien Zukunftsorientierte Lösungen Zukunftsorientierte Lösungen

9 Donnerstag, 11. Juli 2013www.gbm-beratung.de9 3. Investitionskonzepte Schlobachshof, Leipzig Hotel Kloster Nimbschen, Grimma Tourismusentwicklungskonzepte Bsp. Diplomarbeiten Aufbau eines Netzwerkes als Vorstufe von Kooperationen zur Realisierung von definierten Projekten in Kurort Oybin

10 Donnerstag, 11. Juli Netzwerkkonzepte und -management Netzwerkmanagement des NW >REDUMAD< Projektskizze zum Aufbau eines Kooperations-Netzwerkes zwischen KMU aus dem Freistaat Sachsen zur Errichtung eines gemeinsamen Incoming Projektskizze zum Aufbau eines Kooperations-Netzwerkes zum Grenzüberschreitender Gesundheitstourismus Zittauer Gebirge Aufbau Netzwerk Für eine Leistungs- und EnergieOptimierte – nachhaltige Unternehmensgeneration LEOnexx

11 Donnerstag, 11. Juli 2013www.gbm-beratung.de11 5. Forschung & Entwicklung Innovation = bessere Wettbewerbsfähigkeit Geeignete Forschungsthemen und -partner Akquirieren von Forschungsförderung

12 Donnerstag, 11. Juli 2013www.gbm-beratung.de12 6. Marketing Steigerung des Markterfolges mit dem geeigneten Marketing-Mix Preispolitik Produktpolitik Kommunikationspolitik Distributionspolitik

13 Donnerstag, 11. Juli Bewertungen Ertragswert:

14 Donnerstag, 11. Juli Unternehmensnachfolge Finanzielle Sicherstellung der Ehefrau Vermeidung von Erb- schaftsstreitigkeiten Familiärer Frieden Altersvorsorge des Seniors … familiäre Ziele familiäre Ziele betriebs- wirtschaftliche Ziele betriebs- wirtschaftliche Ziele Auswählen und Einarbeiten des/ der Nachfolger Bestimmung des Zeitpunktes der Nachfolge Vermeidung finanzieller Überbeanspruchung durch Pflichtteilsansprüche etc. Erhalt und Zukunfts- sicherung des Unternehmens … rechtliche Ziele rechtliche Ziele steuerliche Ziele steuerliche Ziele Klare testamentarische Regeln Regelung der Gewinn- verteilung, Stimmrechte Optimale Vertrags- gestaltung … Minimierung der Steuerbelastung Ausnutzung von steuerlichen Frei- beträgen …

15 Donnerstag, 11. Juli Unternehmensnachfolge mögliche Nachfolger: mögliche Nachfolger: Ausländische Investoren Familienmitglieder Freunde & Bekannte Mitarbeiter Lieferanten Kunden Möglichkeiten gibt es aus allen Bereichen horizontal und vertikal der Wertschöpfungskette.

16 Donnerstag, 11. Juli 2013 Ablaufschema: Ablaufschema: Projektkoordination 8. Unternehmensnachfolge Unternehmenswertermittlung Verkaufsexposé / Käufersuche Geheimhaltungsvereinbarung Verhandlungen / Letter of Intent Due Diligence Vertragsverhandlung / Preisbildung Vertragsabschluss und Vollzug Projektmanagement - Kommunikation nach innen und außen

17 Donnerstag, 11. Juli Unternehmensnachfolge Optionen der Übernahme Optionen der Übernahme Share Deal bei GmbH Asset Deal Fusion Betriebsaufspaltung Betriebsverpachtung Unentgeltliche Übertragung Familienstiftung Gemeinnützige Stiftung

18 Donnerstag, 11. Juli 2013www.gbm-beratung.de18 9. Sanierungen Hotel Elsterblick Burg Oybin

19 Donnerstag, 11. Juli 2013www.gbm-beratung.de19 Veränderung ist der Schlüssel zum Erfolg Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Donnerstag, 11. Juli 2013 Über den Tellerrand schauen - GBM-Beratung Maria Schneider Geschäftsführerin Dipl.-Ing. Falko Schneider Unternehmensberater CMC/BDU."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen