Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Terminalserver am RRZE Jürgen Liebl Zentrale Systeme 14. Mai 2004.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Terminalserver am RRZE Jürgen Liebl Zentrale Systeme 14. Mai 2004."—  Präsentation transkript:

1 Terminalserver am RRZE Jürgen Liebl Zentrale Systeme 14. Mai 2004

2 Terminalserver des Überblick Warum Terminalserver? Arten von Terminalservern Funktionsweise Terminalserver im Betrieb des RRZE Inbetriebnahme Konfiguration Vorteile & Nachteile

3 Terminalserver des Warum Terminalserver? Einfachere Erreichung der physikalischen Konsole für den Administrator Platzersparnis wegen geringerer Hardware Kostenersparnis -> What´s up ca. 225 Server running Zugriffsberechtigung nur für Administratoren der Systemgruppe in das sichere Netz XXX

4 Terminalserver des Arten von Terminalservern Erhältlich als Rackmount- oder Desktop-Gerät In Ausführungen mit je 8, 16 oder 32 seriellen Anschlüssen Weitere Geräte ETS16PR, ETS8PS ETS32PR ETS16PS

5 Terminalserver des Aufbau

6 Terminalserver des Funktionsweise Kommunikation über Protokolle RS232 Schnittstelle (seriell) D-Sub (TCP/IP, Telnet) Möglichkeit zum Anschluss von Druckern

7 Terminalserver des Terminalserver im Betrieb Normalbetrieb Screensoftware ermöglicht Zugriff auf Server Kritischer Betrieb Verbindungsaufbau über bestimmten Port und Telnet Notbetrieb Verwenden des lokalen Terminals Wirklicher Notbetrieb Fahrbares Terminal wird angeschlossen

8 Terminalserver des Screens Software Erleichterung des Arbeitens mit Servern als über Telnet Emulieren mehrerer Konsolen Verwendung von 6 Screens Daemons am RRZE Eintragung einer Konfiguration pro Screen Emulierung eines VT100-Terminal für Server und User

9 Terminalserver des Screenverteilung Unbegrenzte Anzahl der Server in jeder Gruppe Funktionsorientierte Zusammenfassung C-Screen(Compute- und Fileserver) A-Screen(auswärtige Server) B-Screen(Bibliotheksserver) H-Screen(HPC-Server) I-Screen(IRC-Server) M-Screen(Mailserver)

10 Terminalserver des Inbetriebnahme set server ipaddress init 451 Source :/LANTRONIX/TERMSERV1.CFG init reload Konsolen aller Server müssen überprüft werden

11 Terminalserver des Konfiguration Verbindungsaufbau über TFTP-Protokoll Configfile und Firmware von allegro bereit gestellt 1 Configfile pro Terminalserver 1 Configfile pro Screen-Daemon Zahlreiche Querbezüge Automatische Generierung aller Configfiles durch 1 Meta-Configfile

12 Terminalserver des Vorteile & Nachteile Vorteile der Hardware Geldersprarnis Platzersparnis Kaum reparaturanfällig Nachteile der Hardware Kombatibilitätsprobleme der älteren Generation Vorteile der Software Open Source

13 Terminalserver des Quellen Handbuch der Firma Lantronix Interne Handouts Betreuer: Dr. Rainer Woitok

14 Terminalserver des Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Terminalserver am RRZE Jürgen Liebl Zentrale Systeme 14. Mai 2004."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen