Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Perfact training Rhein-Sieg-Kreis - 05.11.2008 Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Hochwasser – Starkregen – Überschwemmung Kommunale Haftung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Perfact training Rhein-Sieg-Kreis - 05.11.2008 Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Hochwasser – Starkregen – Überschwemmung Kommunale Haftung."—  Präsentation transkript:

1 perfact training Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Hochwasser – Starkregen – Überschwemmung Kommunale Haftung ?

2 Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Moderner Spezialversicherer mit Weitblick GVV – Gewachsen aus Vertrauen Mitgliedsberater GVV NRW - Reg. Bez. Köln, Rheinland-Pfalz Nord Dipl. Verw. Wirt (FH) Friedhelm Berchem

3 Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Was ist eigentlich Kommunalversicherung ? Kommunalversicherung ist die Form der mittelbaren Selbstversicherung Bund und Länder - Prinzip direkte Selbstversicherung d.h. anfallende Schäden = lfd. Haushalt - Steuermittel Kommunen und kommunale Wirtschaftsbetriebe nicht - (u.a. wegen Ihrer Größenordnung und Aufgabenstellung) Eigene Einrichtung = Kommunal-Versicherung als Selbstversicherung im weiteren Sinne geschaffen.

4 Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz GVV Kommunalversicherung VVaG Mitgliederversicherung - VVaG Kommunale Selbsthilfeeinrichtung Bedarfsdeckungsprinzip: - Keine Gewinnerzielungsabsicht - überschüssige Beiträge werden erstattet - Mitbestimmung und -gestaltung des Angebotes durch die Mitglieder Was verbirgt sich dahinter ?

5 Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Aufgabenstellung der GVV-Kommunalversicherung ist es nach der Satzung des VVaG seinen Mitgliedern einen auf die besonderen, kommunalen Belange abgestimmten notwendigen und angemessenen Versicherungsschutz auf Selbstkostenbasis bereitzustellen !! Unternehmensdaten GVV: Gegründet als Gemeindeversicherungsverband GVV derzeit etwa rd Mitglieder (Kommunen / Unternehmen) Bundesländer NRW, Hessen, Saarland, Rheinland-Pfalz, Berlin rd. 320 Beschäftigte in Köln und Standort Wiesbaden (GVV-Kommunal und GVV-Privatversicherung) Bilanzgröße 2007 ca. 650 Mio. EUR

6 Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Schadenentwicklung Kommunalversicherung (in Mio. EUR) Gesamtaufwendungen 122,6 Mio. 121,9 Mio. 113,4 Mio. 109,0 Mio. Schadenstückzahl

7 Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz GVV-Kommunalversicherung VVaG – der kommunale Partner:

8 Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Regelmäßig betroffene Region: Rhein-Sieg-Kreis Quelle: Bonner Generalanzeiger 2005

9 perfact training Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Starkregen – Überschwemmung – Hochwasser: Haftung der Kommunen und Verbände? Referent: Armin Braun GVV- Kommunalversicherung

10 Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Einführung und Haftungsgrundlagen Anspruchsgrundlagen (Zivilrecht): Amtshaftung gemäß § 839 BGB i. V. m. Art. 34 GG (Kanalisation) Allgemeine Deliktshaftung aus § 823 BGB (Gewässerunterhaltungspflicht) § 2 HPflG (Gefährdungshaftung): gem. § 10 HPflG summenmäßige Beschränkung auf für Mobiliarsachschäden Nachbarrechtlicher Ausgleichsanspruch gem. § 906 BGB Verschuldensunabhängiger Beseitigungsanspruch aus § 1004 BGB Entschädigungsansprüche aus (rechtmäßigem) enteignendem oder (rechtswidrigem) enteignungsgleichem Eingriff

11 Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Einführung und Haftungsgrundlagen Unterscheidung Wasserzufluss: klassischer Rückstau: keine Haftung (BGH, Urteil vom ) Oberflächenwasser aus Kanalisation (§ 2 HPflG) ungefasstes Oberflächenwasser (§ 839 BGB) aus Gewässer (§ 823 BGB) Haftungsausschluss bei höherer Gewalt: § 2 Abs. 3 Nr. 3 HPflG BGH, BADK-Information 2/2006, 106 (Jahrhundertregen) in der Regel fehlende Kausalität zwischen etwaigen Pflichtverletzungen und Schaden bei Naturkatastrophen (vgl. hierzu BGH, BADK-Information 1/2005, 42)

12 Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Starkregenereignisse höhere Gewalt BGH, BADK-Information 1/2005, 42 BGH, BADK-Information 2/2006, 106 LG Trier, GVV-Mitteilungen 1/2008, III

13 Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Überschwemmungen im Rhein-Sieg- Kreis Alfter und Bornheim: 36,4 l/qm in 49 Minuten (Regenrückhaltebecken Stühleshof), 86 l/qm (Kläranlage Bornheim) Lohmar: 52 l/qm (Aggerverband Kläranlage Donrath) – 70 l/qm (Privatmessungen) in 2,5 h 29./ Hennef: LG Bonn – 1 O 169/07 -: l/qm in 7,5 h = Jahrhundertregen (DWD) 29./ Lohmar: ca. 60 Schadenmeldungen Königswinter: Prozess LG Bonn (Streitwert ca , Vergleich ca = 80%)

14 Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Überschwemmung Siegen

15 Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Überschwemmung Siegen

16 Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Särge schwimmen ins Tal

17 Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Die Abrutschstelle

18 Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Hochwasser OLG Celle, VersR 1989, 484: zum zumutbaren Hochwasserschutz des Gewässerunterhaltungspflichtigen Fall aus der Praxis: Rheinhochwasser 22./ Überschwemmung zahlreicher Keller bei Mitgliedskommune Fehlbedienung Hochwasserschieber als Schadenursache? Anspruchsablehnung mangels Verschuldens Strafverfahren gegen zwei Mitarbeiter: Verurteilung wegen (fahrlässigen) Herbeiführens einer Überschwemmung Verurteilung zum Schadenersatz durch Urteil OLG Koblenz vom – 1 U 552/01 – in Präzedenzfall Schadenregulierung im Gesamtvolumen von über

19 Rhein-Sieg-Kreis Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Perfact training Rhein-Sieg-Kreis - 05.11.2008 Veranstaltung Klimawandel – Hochwasserschutz Hochwasser – Starkregen – Überschwemmung Kommunale Haftung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen