Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FerienLEO Deliktsrecht Wiss. Mit. RA Dr. Bernhard Ulrici Fall 2: Caroline von H., eine monegassische Prinzessin (BGH NJW 1995, 861 und BGH NJW 1996, 984)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FerienLEO Deliktsrecht Wiss. Mit. RA Dr. Bernhard Ulrici Fall 2: Caroline von H., eine monegassische Prinzessin (BGH NJW 1995, 861 und BGH NJW 1996, 984)"—  Präsentation transkript:

1 FerienLEO Deliktsrecht Wiss. Mit. RA Dr. Bernhard Ulrici Fall 2: Caroline von H., eine monegassische Prinzessin (BGH NJW 1995, 861 und BGH NJW 1996, 984)

2 FerienLEO Deliktsrecht Wiss. Mit. RA Dr. Bernhard Ulrici Besteht ein Anspruch der C auf Geldentschädigung gegen V? Ein entsprechender Anspruch auf Zahlung einer Geldentschädigung ergibt sich aus §§ 31, 823 Abs. 1 BGB, wenn ein Organ des V ein Rechtsgut der C (I.) rechtswidrig (III.) und schuldhaft (IV.) verletzt hat (II.).

3 FerienLEO Deliktsrecht Wiss. Mit. RA Dr. Bernhard Ulrici I. Rechtsgutsverletzung welches Rechtsgut könnte verletzt sein? ist dieses Rechtsgut schutzfähig? wurde dieses Rechtsgut wirklich verletzt? Allgemeines Persönlichkeitsrecht (APR) 1. APR als sonstiges Recht i. S. d. § 823 Abs. 1 BGB I.Rechtsgutsverletzung 1. APR als sonstiges Recht

4 FerienLEO Deliktsrecht Wiss. Mit. RA Dr. Bernhard Ulrici 2. Verletzung des APR? a.) Schutzbereich b.) Eingriff 3. Zwischenergebnis: Rechtsgutsverletzung am APR I.Rechtsgutsverletzung 1. APR als sonstiges Recht 2. Verletzung des APR 3. Zwischenergebnis

5 FerienLEO Deliktsrecht Wiss. Mit. RA Dr. Bernhard Ulrici II. Zurechenbarkeit 1. Verletzungshandlung 2. Kausalität 3. Schutzbereich der Norm 4. Zwischenergebnis I.Rechtsgutsverletzung II. Zurechenbarkeit 1. Verletzungshandlung 2. Kausalität 3. Schutzbereich der Norm 4. Zwischenergebnis

6 FerienLEO Deliktsrecht Wiss. Mit. RA Dr. Bernhard Ulrici III. Rechtswidrigkeit IV. Verschulden V. Rechtsfolge: Schadenersatz 1. Schaden 2. Kausalität 3. Art und Umfang des Schadenersatzes I.Rechtsgutsverletzung II. Zurechenbarkeit III. Rechtswidrigkeit IV. Verschulden V. Schadenersatz 1. Schaden 2. Kausalität 3. Art und Umfang

7 FerienLEO Deliktsrecht Wiss. Mit. RA Dr. Bernhard Ulrici V. Rechtsfolge: Schadenersatz 1. Schaden 2. Kausalität 3. Art und Umfang des Schadenersatzes a.) Naturalrestitution b.) Geldentschädigung aa.) Unmöglichkeit der Wiederherstellung bb.) Kein Ausschluss der Geldentschädigung cc.) Entschädigungshöhe VI. Ergebnis: Anspruch auf Geldentschädigung (+) I.Rechtsgutsverletzung II. Zurechenbarkeit III. Rechtswidrigkeit IV. Verschulden V. Schadenersatz 1. Schaden 2. Kausalität 3. Art und Umfang VI. Ergebnis


Herunterladen ppt "FerienLEO Deliktsrecht Wiss. Mit. RA Dr. Bernhard Ulrici Fall 2: Caroline von H., eine monegassische Prinzessin (BGH NJW 1995, 861 und BGH NJW 1996, 984)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen