Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Transform to the power of digital Soziale Medien in der öffentlichen Verwaltung Messe Moderner Staat November 2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Transform to the power of digital Soziale Medien in der öffentlichen Verwaltung Messe Moderner Staat November 2012."—  Präsentation transkript:

1 Transform to the power of digital Soziale Medien in der öffentlichen Verwaltung Messe Moderner Staat November 2012

2 Ein weltweites Phänomen Die gesellschaftliche Durchdringung von digitalen Technologien beschleunigt sich 5 Milliarden Handynutzer im Jahr 2010 Mobile Internetnutzung wird im Jahr 2014 die PC- Internetnutzung überschreiten 3 In einigen Entwicklungsländern ist die mobile Internetnutzung schon lange vorherrschend Menschen lesen über 10 MB und hören 400 MB große Inhalte pro Tag 4 Nutzergenerierter Inhalt übersteigt die von Unternehmen und Organisationen professionell generierten Inhalte 5 2 Milliarden Menschen sind weltweit Internetnutzer Über 85 % Abdeckung durch Breitbandverbindungen in den Industrieländern 1 Die Nutzung verschiebt sich von dem offen zugänglichen World Wide Web zu halbgeschlossen Plattformen: Soziale Medien, Apps etc. 2 Sources:(1) In-stat, June 10, 2008 (2) The Web Is Dead. Long Live the Internet, Wired, 2010 (3) Morgan Stanley, 2010 (4) The Economist, November, 2006 (5) Data Center of China Internet, 2010 K ONNEKTIVITÄT M OBILITÄT DATENÜBERFLUSS Beschleunigung der gesellschaftlichen Durchdringung Flugzeug68 Telefon50 Radio38 TV22 PC14 Internet7 iPod3 Facebook2 Zeit in Jahren, die bahnbrechende Innovationen benötigten, um Massennutzung zu erreichen (über 50 Millionen Nutzer) Die Trends Konnektivität, Mobilität und Datenüberfluss prägen derzeit Erwartungen an Dienstleistungen und das Verhalten der Internetnutzer. Sie haben eine neue gesellschaftliche Realität geschaffen, der sich die öffentliche Verwaltung nicht verschließen kann.

3 Öffentliche Verwaltung von innen und außen unter Handlungsdruck Was ändert sich für die öffentliche Hand? Copyright © 2012 Capgemini Consulting. All rights reserved. 3 Dienstleistungs qualität Echtzeit- Informationen Transparenz der Informationen Zugeschnittene Dienste und Informationen Freiheit in der Zusammenarbeit Nutzerfreundliche IT-Anwendungen und Geräte Teilen von Informationen Kommunika- tion auf allen Kanälen E RWARTUNGEN DER M ITARBEITER E RWARTUNGEN DER B ÜRGER O RGANISATION UNTER H ANDLUNGS D RUCK

4 Soziale Medien haben auch in der Kommunikation und Informationssuche vieler Bürger an Bedeutung gewonnen - eine Veränderung, die Vorteile für den öffentlichen Bereich bietet Relevanz sozialer Medien in öffentlichen Verwaltungen Copyright © 2012 Capgemini Consulting. All rights reserved. 4 Die Veränderungen der Informationsbeschaffung und Kommunikation… …erhöhen die Erwartungen der Bürger an jegliche in Anspruch genommene Services …und resultieren in der Notwendigkeit, sich der Nutzung dieser Technologien zu stellen 2011 nutzten 73,3% aller Deutschen das Internet 99% der 14 bis 24 Jährigen sind online Besonders in mittleren und älteren Alterssegmenten sind deutliche Zuwächse zu vermerken Aufgrund ihrer Online-Erfahrung insb. mit den sozialen Medien erwarten Bürger mittlerweile hohe Transparenz, ständige Verfügbarkeit der Informationen und vereinfachte Kommunikation durch neue Medien Erwartungshaltung gegenüber allen Dienstleistungsanbietern und der -qualität wächst Der verwaltungsinterne Einsatz von ausgewählten sozialen Medien kann informations- und Abstimmungsprozesse verschlanken und transparenter gestalten Der Einsatz von ausgewählten sozialen Medien in der Kundenkommunikation kann die Dienstleistungsqualität erhöhen Soziale Medien haben das Potenzial, Transparenz, Kooperation und Partizipation zu steigern, was in erhöhter Dienstleistungsqualität und somit in Verbesserung des Images des öffentlichen Bereiches resultieren kann Quellen: Capgemini Studie (2011), The impact of Digital performance on corporate performance, ARD/ZDF-Onlinestudie 2011; Klostermeier(2011), Social Media selbst in Behörden angekommen; Klessmann (2011), Open Government – Mehr Transparenz und Partizipation im öffentlichen Sektor, Bundesagentur für Arbeit: Sonderauswertung ( ), Nürnberg

5 Soziale Medien bedeuten für die öffentliche Verwaltung eine Reihe von Chancen, aber auch Herausforderungen Copyright © 2012 Capgemini Consulting. All rights reserved. 5 Quelle: PoV Capgemini Consulting – Digitale Medien im öffentlichen Sektor Heraus- forderungen & Chancen Rechtliche Vorgaben für die Verwaltungsarbeit Steigende Erwartungshaltung an das Online- Dienstleistungsangebot Feedback- Kultur Beteiligung an der politischen Entscheidungsfindung Wissen/ Nutzung des sozialen Kapitals Daten: Nutzung und Verwaltung Daten: Nutzung und Verwaltung

6 Mögliche Einsatzgebiete von Sozialen Medien Copyright © 2012 Capgemini Consulting. All rights reserved. 6 Experimenteller Einsatz von Sozialen Medien Strukturierter Einsatz überwiegend in der externen Kommunikation Integration in die internen Abstimmungen Soziale Medien können wertschöpfend zur Erreichung des Organisationsziel eingesetzt werden. Doch für jede Organisation in der öffentlichen Verwaltung ist die Soziale-Medien-Strategie individuell dem Leitbild angepasst werden. Integration in die internen Prozesse/ Strukturen

7 Mit einer Analyse des Reifegrads der Dienstleistungen lässt sich ein exzellenter Startpunkt zur Formulierung einer Soziale Medien Strategie schaffen Mögliche Reifegradstufen für Dienstleistungen Copyright © 2012 Capgemini Consulting. All rights reserved. 7 T RANSAKTIONALER I NFORMATIONSSERVICE G ANZHEITLICHER I NFORMATIONSSERVICE E INFACHER I NFORMATIONSSERVICE F ORTGESCHRITTENER I NFORMATIONSSERVICE Reifegrad Inhalte A NBIETER -G ENERIERTE INHALTE N UTZER - GENERIERTE INHALTE Wenige öffentliche Institutionen können bisher einen ganzheitlichen Service vorweisen, doch haben es sich viele Organisationen zum Ziel gesetzt, bürgerzentrierter zu agieren.

8 Mit einer Analyse des Reifegrads der Dienstleistungen lässt sich ein exzellenter Startpunkt zur Formulierung einer Soziale Medien Strategie schaffen Copyright © 2012 Capgemini Consulting. All rights reserved. 8 Stufe 1 Einfacher Informationsservice Informationen zu den verfügbaren Dienstleistungen, Regularien sowie weiterführende Links Information über Neuigkeiten und Speicherung älterer, archivierter Informationen Stufe 2 Fortgeschrittener Informationsservice Vielfältige Kommunikationsformen: Einbettung von Video-und Audiodateien Auswahl mehrerer Sprachen möglich Zugang zu Online- Dienstleistungen Stufe 3 Transaktionaler Informationsservice Feedback zu Dienstleistungen und Inhalten wird aktiv eingefordert Angebot Online- Transaktionen, wie z. B. Anfordern von Dokumenten Verbindung zu sozialen Medien, um Dialog mit Nutzern zu initiieren Stufe 4 Ganzheitlicher Informationsservice Proaktive Nutzung sozialer Medien und anderer interaktiver Tools, um Informationen und Meinungen der Nutzer zu erhalten Dienstleistungen und Lösungen sind nahtlos mit denen anderer Organisationseinheiten verknüpft Bürgerorientierter Ansatz: soziale Medien und Dienstleistungen sind auf jeweiligen Nutzer angepasst Mögliche Reifegradstufen für Dienstleistungen T RANSAKTIONALER I NFORMATIONSSERVICE G ANZHEITLICHER I NFORMATIONSSERVICE E INFACHER I NFORMATIONSSERVICE F ORTGESCHRITTENER I NFORMATIONSSERVICE Inhalte

9 Gesamtprojekt- und Teilprojektsteuerung Technische Umsetzungsbegleitung Organisations- und Prozessoptimierung Service-Design-Etablierung und Mitarbeiter- qualifikation Gesamtprojekt- und Teilprojektsteuerung Technische Umsetzungsbegleitung Organisations- und Prozessoptimierung Service-Design-Etablierung und Mitarbeiter- qualifikation Capgemini Consulting bietet einen strukturierten Ansatz für den Einsatz Sozialer Medien in Ihrer Organisation 9 Reifegradmodell: Interviews mit Führungskräften Benchmark mit gleichartigen Organisationsformen Reifegradmodell: Interviews mit Führungskräften Benchmark mit gleichartigen Organisationsformen Analysieren Reifegrad Positionierung Zieldefinition in Workshops Transformationsvision: Was wollen wir erreichen? Auswahl der Werkzeuge für den Einsatz von Sozialen Medien Reifegrad Positionierung Zieldefinition in Workshops Transformationsvision: Was wollen wir erreichen? Auswahl der Werkzeuge für den Einsatz von Sozialen Medien Strategie entwickeln Digitale Aktionspläne Erstellung und Abstimmung von Feinkonzepten, z. B.: Technisches Konzept Organisations- und Prozesskonzept Projekt- und Akzeptanzmanagement- konzept Etc. Digitale Aktionspläne Erstellung und Abstimmung von Feinkonzepten, z. B.: Technisches Konzept Organisations- und Prozesskonzept Projekt- und Akzeptanzmanagement- konzept Etc. Planen Durchführen


Herunterladen ppt "Transform to the power of digital Soziale Medien in der öffentlichen Verwaltung Messe Moderner Staat November 2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen