Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

AM BEISPIEL DER SCHWEIZ UND DEUTSCHLANDS DIE AUSBILDUNG ZUM PATENTANWALT Maximilian TornowMichael Schneider.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "AM BEISPIEL DER SCHWEIZ UND DEUTSCHLANDS DIE AUSBILDUNG ZUM PATENTANWALT Maximilian TornowMichael Schneider."—  Präsentation transkript:

1 AM BEISPIEL DER SCHWEIZ UND DEUTSCHLANDS DIE AUSBILDUNG ZUM PATENTANWALT Maximilian TornowMichael Schneider

2 WIE WERDE ICH PATENTANWALT Voraussetzungen Patentanwaltsprüfung Zulassung

3 VORAUSSETZUNGEN - STUDIUM Abschluss eines technisches- naturwissenschaftlichen Fachs an einer wissenschaftlichen Hochschule Nur in D: allgemeines Recht (Hagen-Studium)

4 VORAUSSETZUNGEN – PRAKTISCHE TÄTIGKEIT 2 Möglichkeiten in Deutschland 1 Jahr in naturwissenschaftlich-technischem Bereich 10 Jahre hauptberuflich auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes Schweiz 4 Jahre bei Bachelor-Abschluss 3 Jahre bei höherwertigen Abschlüssen Davon mindestens 1 Jahr mit Bezug zur Schweiz

5 VORAUSSETZUNGEN - AUSBILDUNG Deutschland Nur über den Weg der technisch-naturwissenschaftlichen praktischen Arbeit Dauer: 34 Monate Schweiz Keine Ausbildung

6 PATENANWALTSPRÜFUNG - DEUTSCHLAND 2 schriftliche Prüfungen 1 mündliche Prüfung Prüfungsausschuss aus Patentanwälten und -assessoren, Richtern des Bundespatentgerichts und Mitgliedern des DPMA

7 PATENANWALTSPRÜFUNG - DEUTSCHLAND Prüfungsfächer Patentrecht Allgemeines Recht Zwischenstaatliche Vereinbarungen Ausländisches Patent- und Markenrecht Patentanwaltsordnung und Berufsrecht

8 PATENTANWALTSPRÜFUNG – SCHWEIZ 4 Teilprüfungen Anwendungsaufgaben (Teile 1 und 2) Wissensfragen zu Patent- und Allgemeinrecht

9 PATENTANWALTSPRÜFUNG – SCHWEIZ Prüfungsfächer Schweizer Patentrecht Europäisches und internationales Patentrecht Schweizerisches Verfahrens- und Organisationsrecht Marken-, Design-, Urheber-, Wettbewerbs- und Zivilrecht

10 ZULASSUNG Deutschland Zulassung durch Patentanwaltskammer inklusiv Vereidigung Schweiz Eintragung in das Patentanwaltsregister des IGE Erst nach der Zulassung ist man berechtigt sich Patentanwalt zu nennen

11 EUROPEAN PATENT ATTORNEY Vertretung in Verfahren nach dem europäischen Patentübereinkommen Zulassung nach bestehen der europäischen Eignungsprüfung

12 QUELLEN Deutschland zuletzt aufgerufen am Schweiz Bundesgesetz über die Patentanwältinnen und Patentanwälte vom Patentanwaltsverordnung vom Europäisches Patentübereinkommen vom


Herunterladen ppt "AM BEISPIEL DER SCHWEIZ UND DEUTSCHLANDS DIE AUSBILDUNG ZUM PATENTANWALT Maximilian TornowMichael Schneider."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen