Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

RoadMap ? ZOGG 2007 Transparentes Excel-Werkzeug zur Abschätzung der Wirkung und der Grenzen unterschiedlicher Techniken zur Bereitstellung von Nutzenergie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "RoadMap ? ZOGG 2007 Transparentes Excel-Werkzeug zur Abschätzung der Wirkung und der Grenzen unterschiedlicher Techniken zur Bereitstellung von Nutzenergie."—  Präsentation transkript:

1 RoadMap ? ZOGG 2007 Transparentes Excel-Werkzeug zur Abschätzung der Wirkung und der Grenzen unterschiedlicher Techniken zur Bereitstellung von Nutzenergie. Alle Berechnungsformeln und Verknüpfungen sind auf den Excel- Arbeitsblättern einsehbar. Nur der Programmablauf wird durch Visual- Basic-Makros im Hintergrund gesteuert.

2 Getrennt für Raumheizung, Warmwasser, Verkehr, Prozesswärme und Elektrizität mit Aufteilung auf alle wesentlichen Energieträger. Nutzenergiebedarfe im Basisjahr (z.B. 2001) Nutzenergiebedarfsänderungen ohne Effizienzverbesserungen für 3 Visionsjahre Effizienzverbesserungen für 3 Visionsjahre Varianten zur Deckung der Nutzenergien für Raumheizung, Warmwasserbereitung, Verkehr, Prozesswärme, Elektrizität Grundkonzept RoadMap ZOGG 2007 Künftige Nutzenergiebedarfe 3 Visionsjahre Endenergiebedarf, Primärenergiebedarf und CO2-Produktion Visionsjahre, RoadMap

3 RoadMapRes.xls Darstellung der Energiebedarfe und der CO 2 -Produktion in Abhängigkeit der Zeit Vision_20xx.xls Extrapolation Nutzener- giebedarf auf 20xx Reduktion durch Effizienzmassnahmen Wählbare Varianten zur Energiebedarfsdeckung für das Jahr 20xx Vision_20yy.xls Extrapolation Nutzener- giebedarf auf 20yy Reduktion durch Effizienzmassnahmen Wählbare Varianten zur Energiebedarfsdeckung für das Jahr 20yy Vision_20zz.xls Extrapolation Nutzener- giebedarf auf 20zz Reduktion durch Effizienzmassnahmen Wählbare Varianten zur Energiebedarfsdeckung für das Jahr 20zz Aufbau von RoadMap ZOGG 2007

4 Aufbau der Visionen von RoadMap ZOGG 2007 Ab- wär- me PW Prozesswärme VK Verkehr WW Warmwasser Varianten Nutzenergie- produktion RH Raumheizung Nutzenergiebedarf Varianten Elektrizitäts- produktion El übrige reine Elek- trizitätsanwendungen Bedarf an elektrischer Enegie als Nutzenergie der Elektrizitäsprod. A Endenergien Umwandlungs- und Transportverluste UTV Endenergien Primärenergien NutzenergienVerluste

5 Definitionen ZOGG 2007 Primärenergie: Energie vor Transport ab natürlichem Vorkommen und vor Umwandlung in Endenergie. Z.B. Erdöl am Förderort. Endenergie: Teil der ursprünglich eingesetzten Primärenergie, welcher dem Verbraucher nach Abzug von Transport- und Umwandlungsverlusten zur Verfügung steht. Z.B. Heizöl beim Endverbraucher. Nutzenergie: Energie, welche dem Endnutzer für die gewünschte Anwendung zur Verfügung steht. Z.B. Wärme, Licht, mechanische Arbeit etc.

6 Start RoadMap Makros zulassen! Siehe ReadMe_first.pdf Programm starten mit RoadMapStart.xls Makros aktivieren! ZOGG 2007

7 Start RoadMap Bei erstem Start vollständiges Arbeitsverzeichnis mit den RoadMap- Files eingeben! Gewünschtes Szenario laden. Bereits vorhanden: Szenario_KKW_konstant.xls Szenario_ohne_KKW.xls; Beschreibung in Eingabenkommentare_Visionen.pdf Hilfsfile Szenario_.xls nicht laden! Mit START alle Excelarbeits- blätter laden, Verknüpfungen aktivieren und Programm starten. Diese 4 Felder nur überschreiben, wenn neues Szenario eingegeben werden soll. Register beachten: Basisjahr,...., Hilfe Normalerweise keine Eingaben nötig. Beispiel: Raumheizung in der Vision 2050 öffnen.

8 ZOGG 2007 Beispiel Vision 2050, Raumheizung, oben Alle Eingaben in roter Schrift: Nur rote Werte überschreiben. Graue Felder: Eingabehilfen, nichts überschreiben! Felder mit schwarzen Zahlen sind berechnete oder verknüpfte Werte: Nicht überschreiben!! Kommentare beachten. Zurück zum Hauptmenü. Auswirkungen der Substitutionsmassnahmen im Berechnungsteil unten.

9 ZOGG 2007 Beispiel Vision 2050, Raumheizung, unten Achtung: In diesem Berechnungsteil nichts verändern! Im Visionsjahr zu deckende Energiebedarfe. Absoluter Einfluss der betreffenden Substitutionsmassnahmen in PJ (fett). Nach der betreffenden Substitutionsmassnahmen noch verbleibende Energiewerte. Für dazugehörende Grafiken Register RH_Fig anklicken.

10 ZOGG 2007 Beispiel Grafiken zur Energie Tabellen mit allen Einzelheiten für das Visionsjahr. Grafiken zu den Energien im Visionsjahr nach Anklicken des Registers TotEn_Fig. Grafiken für zeitliche Abhängigkeiten der Energiebedarfe, Nutzung erneuerbarer Energien und Energieeffizienzen (RoadMap).

11 ZOGG 2007 Abschluss von RoadMap A Nach Veränderungen der Eingaben können die Eingabedaten abgespeichert werden. B Programm unbedingt mit ENDE abschliessen. Auf Wunsch können die Excel-Files mit den aktuellen Eingaben abgespeichert werden. Empfohlen wird zur späteren Verwendung der Szenarien in beliebiger Reihenfolge aber ein Speichern der Eingabedaten nach A (Szenario speichern),

12 Guten Start! Menschen gibt es seit 600'000 Jahren. 599'800 Jahre haben sie ihren Energiebedarf aus erneuerbaren Energien gedeckt. [Andreas Markowsky] Nun wünsche ich viel Erfolg bei der Benützung von RoadMap! Mit bestem Gruss Martin Zogg


Herunterladen ppt "RoadMap ? ZOGG 2007 Transparentes Excel-Werkzeug zur Abschätzung der Wirkung und der Grenzen unterschiedlicher Techniken zur Bereitstellung von Nutzenergie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen