Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich willkommen im Dekanat Region Bern! Informationen für Neumitglieder und Interessierte (Version Mai 2013)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich willkommen im Dekanat Region Bern! Informationen für Neumitglieder und Interessierte (Version Mai 2013)"—  Präsentation transkript:

1 Herzlich willkommen im Dekanat Region Bern! Informationen für Neumitglieder und Interessierte (Version Mai 2013)

2 Einführung Dekanat Region Bern 1.Unser Auftrag 2.Einige Daten zur Orientierung 3.Pastorale Gesamtstrategie – Dekanatspastoralkonzept – Pastoralräume – Fachstellen und Fachgruppen 4.Organisation – Organigramm – Institutionen im Dekanat und ihre Aufgaben 5.Staatskirchenrechtliche Organisationen 6.Allgemeines

3 Unser Auftrag Wir leben und bezeugen den christlichen Glauben als eine Kraft, die dem Leben dient.

4 Wir feiern den Glauben: in Gottesdiensten und Ritualen an den Wendepunkten des Lebens Wir bringen den Glauben ins Spiel: im Gespräch mit jungen und alten Menschen, in Bildung und Beratung Wir leben Glauben solidarisch: in der Sozialberatung und der persönlichen Begleitung, im sozialpolitischen Engagement für Benachteiligte Wir leben Glauben in einer offenen Gemeinschaft: im Dialog mit anderen Kirchen und Religionen, in der Gastfreundschaft für viele Menschen Wer bei Gott eintaucht, taucht bei den Menschen auf – und umgekehrt. (nach P. Zulehner)

5 2. Einige Daten zur Orientierung «Dekanat Region Bern», das sind 15 Pfarreien, 2 Missionen, 6 Fachstellen ca. 380 Mitarbeitende – ca. 100 Mitglieder des Dekanats ca Gläubige davon fast 50% Migrantinnen oder Menschen mit einem sog. «Migrationshintergrund» eine Gesamtkirchgemeinde und zwei Kirchgemeinden mit einem Budget von gegen 30 Mio Franken Soziologische Daten zu allen Pfarreien im sog. «Bericht Hornung» auf der Website des Dekanats

6 Pastoralraum Nord 1 St. Franziskus - Zollikofen 2 Heiligkreuz – Bern Tiefenau Pastoralraum Südwest 3 St. Mauritius - Bethlehem 4 St. Antonius - Bümpliz 5 St. Josef – Köniz 6 St. Michael – Wabern 7 Heiliggeist – Belp Pastoralraum Ost 8 St. Marien – Bern Nordquartier 9 Br. Klaus – Bern/Muri 10 Guthirt – Ostermundigen 11 St. Martin – Worb Pastoralraum Süd 12 Auferstehung – Konolfingen 13 St. Johannes – Münsingen Pastoralraum Zentrum 14 Dreifaltigkeit Paroisse de la langue française Missionen Missione Cattolica Italiana Mission der Spanischsprechenden

7 2. Pastorale Gesamtstrategie Dekanatspastoralkonzept (DPK) Umsetzungsschritte des DPK Pastorale Gesamtstrategie Pastoralraumkonzepte Fachstellen und Fachgruppen

8 Im Rahmen des PEP-Prozesses ( ) haben wir eine Strategie entwickelt über die zukünftige Ausrichtung unserer pastoralen Arbeit. Dekanatspastoralkonzept Das Dekanatspastoralkonzept nennt die 23 Themenbereiche, die unsere pastorale Ausrichtung bestimmen. Dekanatsorganisationskonzept Das Dekanatsorganisationskonzept legt die Leitungsstrukturen für das Dekanat, die Pastoralräume und die Fachstellen fest.

9 Das Dekanatspastoralkonzept bildet unter dem Motto «Kirche leben in Bern» das pastorale Leitbild des Dekanats Region Bern: _Bern/Dokumente/Dekanatskonzepte.pdf _Bern/Dokumente/Dekanatskonzepte.pdf umschreibt in 23 Themenbereichen die Ziele der Pastoral in der Region Bern bildet Ausgangspunkt und verbindlichen Rahmen für die Arbeit der Fachstellen, Fachgruppen, Pfarreien und Pastoralräume

10 23 «Umsetzungsschritte» Für jedes der im Dekanatspastoralkonzept genannten Themenbereiche wurde ein eigenes Konzept, eine Strategie oder Standards erarbeitet und verbindlich verabschiedet: Dekanate Dekanat Region Bern Dokumente Standards und Konzepte Enthalten sind darin auch die Massnahmen: z.B. der Aufbau neuer Fachgruppen, die benötigten Ressourcen, verbindliche Standards etc. Pastorale Gesamtstrategie Die Pastorale Gesamtstrategie definiert den Zeitrahmen der Umsetzung: sie bildet den Rahmen für die Arbeit der Dekanatsleitung

11 «Pastorale Gesamtstrategie» fasst die wichtigsten Ergebnisse aller 23 Umsetzungsschritte zusammen priorisiert sie terminiert diese in einer Umsetzungsplanung bis Ende 2014 weist sie den verschiedenen Trägern der pastoralen Angebote zu: Pfarreien und Pastoralräume, Fachstellen und Fachgruppen Kann bei der Dekanatsleitung angefordert werden

12 Träger von pastoralen Aufgaben Für die grössere Klarheit wurden die verschiedenen pastoralen Aufgaben gegliedert und bestimmten Trägern zugeordnet: Grundangebote: z.B. Kasualien (Taufe, Trauung, Beerdigung), RU, Sakramentenkatechese wahrgenommen von Pfarreien/Pastoralräumen Profilangebote: z.B. Tourismus, Citykirche, neue Spiritualität wahrgenommen von Profilpfarreien Schwerpunktangebote: regionale Angebote z.B. Erwachsenentaufe, Exerzitien, Segensfeiern wahrgenommen von Fachstellen und Fachgruppen

13 Pastoralräume Für die Errichtung der Berner Pastoralräume im Mai 2012 wurden nach den Vorgaben des Bistums sog. Pastoralraumkonzepte erarbeitet. Sie enthalten – Eine Situationsanalyse – Ein Pastoral- und Organisationskonzept – Statuten des Pastoralraums Die 23 Umsetzungsschritte des Dekanatspastoralkonzepts gelten als übergeordnet und müssen in den Pastoralkonzepten aufgenommen umgesetzt werden

14 Profile Im Rahmen der Konzeptentwicklung für die Pastoralräume wurden für einzelne Berner Pfarreien Profile entwickelt – Diese entsprechen der Entwicklung der Pfarrei – Wenden sich an spezifische Zielgruppen oder Milieus – Sollen eine regionale Ausstrahlung entfalten

15 Profilpfarreien Bern Dreifaltigkeit: bietet einerseits für das katholische Publikum ein breites Angebot an Eucharistiefeiern und vernetzt sich andererseits mit den anderen Trägern von citypastoralen Angeboten Bern Br. Klaus: geht Schritte auf dem Weg einer interkulturellen Pastoral mit Missionen und anderssprachigen Gemeinschaften Bern St. Marien: die flächenmässig kleinste Pfarrei wird Partnerin im Quartier Bethlehem St. Mauritius: mit «Pizza Bethlehem» wendet sich die Pfarrei dem multikulturellen Umfeld zu Köniz St. Josef: baut mit «himmlisch-geerdet» ein Netzwerk zu neuen spirituellen Wegen auf.

16 Fachstellen 6 Fachstellen in drei Bereichen BereichFachstelle Kinder und JugendJugend Kinderhexe-Zaubermann Bildung und BeratungEntwicklungsraum Kirche im Dialog Ehe – Partnerschaft Familie DiakonieFachstelle Sozialarbeit (FASA) Alle Adressen, Mitarbeitenden usw. vgl.

17 Auftrag der Fachstellen Die Fachstellen des Dekanats übernehmen Themenführerschaft bieten Pfarreien support arbeiten regional und im Schwerpunktangebot vernetzen sich ökumenisch und / oder mit anderen Organisationen arbeiten vom «Haus der Begegnung» aus (Mittelstrasse 6a, Länggasse)

18 Fachgruppen bearbeiten im Auftrag des Dekanats ein bestimmtes Thema und erhalten dafür ein klar umrissenes Aufgabenfeld setzen sich aus Dekanatsmitgliedern zusammen z.Zt. eine Fachgruppe: «Liturgie und Rituale»

19 Fachgruppe Liturgie und Rituale bietet Ritualfeiern im Dekanat an (1x jährlich) «herzwärts» (Valentinstag) «when Im 64» (Übergang ins Pensionsalter) «Ich wünsche dir …!» (Trennung und Scheidung) «blicklicht-lichtblick» (Trauernde) in Vorbereitung: Ritual für Schwerkranke und ihre Angehörigen

20 4. Organisation Organigramm Gremien und Organe des Dekanats – Dekanatsleitung – Geschäftsstelle – Leitungskonferenz – Dekanatsversammlung – Leitungsbeirat

21 Organigramm Dekanat Region Bern Grundsatz: Dekanat Region Bern bildet einen Lebens- und damit einen Seelsorgeraum Folge: Pastoral in den Pastoralräumen und in der Region muss ein Ganzes bilden Umsetzung: Dekanatsleitung ist identisch mit der Pastoralraumleitung in allen fünf Räumen Leitung der Fachstellen bildet mit der Dekanatsleitung ein Team, Fachstellenleitende sind zugleich Fachverantwortliche in den Pastoralräumen okumente/Dekanats-Geschaeftsordnung_2010.pdfWebsite okumente/provisorisches_Dekanatsstatut_2010.pdf

22 ORGANIGRAMM Dekanat Region Bern Bischof Bistumsregionalleitung Dekanatsleitungsteam DekanatsleitungDekanatsleiter/Leitender PriesterDekanatsbeautragte/r Dekanatsleitungsteam DekanatsleitungDekanatsleiter/Leitender PriesterDekanatsbeautragte/r Pastoralräume Geschäftsstelle Dekanat Leitungs-Beirat Dekanatsversammlung Fachstellen/Fachgruppen Pastoralräume/Missionen Missionen Fachstellen Fachgruppen Nord Ost Süd Südwest Zentrum Spanisch Rituale FAJU FASA KiZa KiD EPF ENTRA Fran HiKr Mari BrKl Guth Mart HlGt Mich Paro Drei Jose Anto Maur Joha Aufe Leitungskonferenz (Leiko) Italienisch

23 Dekanatsleitung Die Dekanatsleitung führt das Dekanat und vertritt es nach aussen, sowohl auf der pastoralen wie der staatskirchenrechtlichen Seite In der Dekanatsleitung arbeiten zusammen: – Dekanatsleiter/in oder Dekan – Dekanatsbeauftragte/r – Leitender Priester – Leitung Geschäftsstelle

24 Dekanatsleiter (100%) Bernhard Waldmüller Ist zugleich der Pastoralraumleiter in allen fünf Pastoralräumen des Dekanats Ist (mit dem leitenden Priester)Vorgesetzter der Pfarrer und Gemeindeleiter Ist zuständig für die Koordination mit den Missionen und anderssprachigen Gemeinschaften Leitet die Sitzungen der Leiko und der Dekanatsversammlung

25 Leitender Priester (20%) Vakant Mitglied der Dekanatsleitung: nimmt an den Sitzungen teil und entscheidet mit in strategischen Fragen Ist zugleich Leitender Priester in allen Pastoralräumen und damit Vorgesetzter der Pfarrer und jener Priester, die im Dekanat mitarbeiten Hat die Pfarrverantwortung in allen Pfarreien, die keinen Pfarrer haben

26 Dekanatsbeauftragte (100%) Barbara Kückelmann als Mitglied der Dekanatsleitung verantwortlich für die Fachstellen und Fachgruppen Vorgesetzte der Fachstellen-Leitenden und der Geschäftsstellenleitung zuständig für Kultur und Betrieb im «Haus der Begegnung» vertritt das Dekanat in staatskirchenrechtlichen Gremien (KKR, GKR, Synodalrat …)

27 Leitungskonferenz (LEIKO) Setzt sich zusammen aus: – Den Leitungen der Pfarreien und Missionen – VertreterInnen der Bereiche der Fachstellen – Vertretung des Kleinen Kirchenrats – Dekanatsleitung Wichtigstes strategische Gremium des Dekanats – Berät alle Konzepte, Standards etc. und wichtige operative Fragen – Dient dem Austausch und der Koordination zwischen Pfarreien, Missionen und Fachstellen

28 Dekanatsversammlung Die Dekanatsversammlung umfasst alle Mitglieder, die voll- oder hauptamtlich (50 % und mehr) Seelsorgeaufgaben in Verkündigung, Liturgie und/oder Diakonie wahrnehmen. Sie tagt jährlich zwei- bis viermal. Sie bestimmt die grundlegende pastorale Linie des Dekanats (z.B. Legislaturziele). Per Initiativrecht kann die Versammlung über weitere Themen beraten und entscheiden. Zudem sichert sie den Austausch und die Begegnung im Dekanat.

29 Leitungsbeirat Der Beirat besteht aus fünf Dekanatsmitgliedern Sie beraten im Auftrag der Leiko oder der Dekanatsleitung strategische Fragen des Dekanats Dient der Dekanatsleitung als «sounding board»

30 Wissenswertes Fonds Die Dekanatsleitung verfügt über folgende Fonds: Freier Dekanatskredit – fördert innovative pastorale Ideen n/Dokumente/Merkblatt_FDK.pdf n/Dokumente/Merkblatt_FDK.pdf Freier Kinder- und Jugendkredit – fördert innovative Ideen im Kinder- und Jugendbereich n/Dokumente/Merkblatt__Freier_Kinder-_und_Jugendkredit__2_.pdf n/Dokumente/Merkblatt__Freier_Kinder-_und_Jugendkredit__2_.pdf

31 Verbindliches 10% Klausel 10% Klausel: pastorale Mitarbeitende mit einem Anstellungsgrad von 50% und mehr können für bis zu 10% ihrer Arbeitszeit für regionale Aufgaben eingesetzt werden nat_Bern/Dokumente/10__-Regelung.pdf nat_Bern/Dokumente/10__-Regelung.pdf

32 Verbindliches Medienabläufe Kommunikationsbeauftragter: Ludwig Spirig-Huber für Kontakte zu den Medien ist folgendes Ablaufschema zu beachten:

33

34 wichtige Medien «pfarrblatt» = Mitgliederzeitung erscheint wöchentlich : Website der Katholischen Kirche auf kantonaler Ebene Newsletter des Dekanats: Abonnieren unter

35 5. Staatskirchenrechtliche Organe Die Katholische Kirche Region Bern arbeitet auf zwei Ebenen: pastorale / seelsorgerliche Ebene -organisiert nach dem katholischen Kirchenrecht -hierarchische Struktur -verantwortlich für die Seelsorge / inhaltliche Arbeit -Pfarrei / Dekanat staatskirchenrechtliche Ebene -organisiert analog einer schweizerischen politischen Gemeinde -demokratische Struktur -verantwortlich für Finanzen, Bau / Infrastruktur, Personal -Kirchgemeinde / Gesamtkirchgemeinde

36 Als Grafik…

37 Kirchgemeinden im Dekanat Das Dekanat Region Bern umfasst die 12 Kirchgemeinden der Römisch-Katholischen Gesamtkirchgemeinde Bern und Umgebung und die Kirchgemeinden Konolfingen und Münsingen: Kirchgemeinden verfügen über zwei Organe: Kirchgemeindeversammlung = Legislative Kirchgemeinderat = Exekutive ( von der Kirchgemeindeversammlung gewählt)

38 Gesamtkirchgemeinde Bern und Umgebung (GKG) Die Organe der GKG Grosser Kirchenrat (GKR) = Legislative (Parlament); gewählte VertreterInnen aller Kirchgemeinden Kleiner Kirchenrat (KKR) = Exekutive (vom GKR gewählt, vgl. Präsidentenkonferenz (Präko) = Versammlung aller Kirchgemeinde-PräsidentInnen) Kommissionen für Bau, Finanzen, Informatik….

39 Verwaltung der GKG Verwaltung: Frohbergweg 4 Leiter Verwaltung:Rolf Frei Personal:Donata Tassone Rechnungswesen:Dorothée Karlen Bau / Infrastruktur:Martin Grütter Informatik:Gerald Knipper Vgl.

40 Staatskirchenrechtliche Organe auf der Ebene Kanton Ebene Kanton = Landeskirche Synode = Legislative (Parlament), gewählte VertreterInnen aller Kirchgemeinden Synodalrat = Exekutive, von der Synode gewählt Regionalversammlung = vorbereitende Versammlung der SynodalInnen einer Region (insgesamt 4)


Herunterladen ppt "Herzlich willkommen im Dekanat Region Bern! Informationen für Neumitglieder und Interessierte (Version Mai 2013)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen