Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lisa ist eine Software der neuen Generation, entwickelt nach den neuesten Erkenntnissen der Benutzerführung und angelehnt an bekannte Standards wie Outlook.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lisa ist eine Software der neuen Generation, entwickelt nach den neuesten Erkenntnissen der Benutzerführung und angelehnt an bekannte Standards wie Outlook."—  Präsentation transkript:

1 Lisa ist eine Software der neuen Generation, entwickelt nach den neuesten Erkenntnissen der Benutzerführung und angelehnt an bekannte Standards wie Outlook und Windows-Explorer. Alle Fenster wie Adresse, Vertrag usw. haben den gleichen Aufbau und haben einen durchgängigen Bearbeitungsablauf. Modernes Softwaredesign

2 Schnelle Navigation Schnelles Wechseln zwischen Den bereits geöffneten Fenstern Schnelles Aufrufen von Programmmodulen in der Programmleiste. Es können auch eigene Buttons definiert und der entsprechende Programmaufruf hinterlegt werden. Lisa Taskbar. Hier werden alle offnen Fenster als Button angezeigt. Ebenfalls zum schnellen Wechsel der geöffneten Fenster.

3 Alle Daten (auch Dokumente) werden in einem echten SQL Datenbankserversystem gespeichert, das für zukünftige Erweiterungen in jeder Hinsicht offen ist. Offen bedeutet, mit Programmen z.B. wie Excel, Word, Reportprogrammen kann direkt und ohne großen Aufwand auf die Daten zugriffen werden. Microsoft Windows Server:MS SQL Server 2000, 2005, 2008, 2012 zukunftssichere Datenhaltung

4 Mit Lisa ist einfach externe Arbeitsplätze oder Filialen anzubinden. Sie installieren den oder die externen Arbeitsplätze. Schaffen eine Verbindung über DSL/UMTS oder ISDN zur Zentrale und Sie können loslegen. Lisa32 ist so programmiert das auch mit einer ISDN Verbindung live mit Ihren Daten arbeiten können, egal wo sich der externe Arbeitsplatz befindet. Es ist keine zusätzliche Software, spezielle Lizenzen oder zusätzliche Hardware nötig, das spart Kosten. Technologie Lisa32 Außenstellen/Filialen PSTN Zentrale München Berlin Server UMTS Router Bad Tölz DSL Mobile Benutzer

5 Realisieren Sie mit Lisa das papierlose Büro. Scannen Sie Ihre Post direkt aus dem Programm heraus, mit einem modernen und leistungsfähigen Scannerprogramm. Eingescannte Dokumente können zu Vorgängen, Schäden, Vertrag, Gesellschaft und Adressen gespeichert werden. Wenn Sie wollen werden die Dokumente gleich als PDF abgespeichert. Scanner Modul

6 Dokumente können direkt aus dem Programm heraus in MS Word erstellt werden. Das Dokument wird mit den aktuellen Daten gefüllt. Lisa hat auch eine eigene Dokumenterstellung Automatische Dokumenterstellung

7 Dokumente können mit Hilfe von Dokumentengruppen strukturiert abgelegt werden. Dokumentengruppen können Sie erstellen zu Adressen, Verträge und Gesellschaft. Im Vorgang und Schaden wird das Dokument jeweils zur Position zugeordnet. Welche Dokumententypen der Lisa zugeordnet werden dürfen, können Sie in der Lisa Verwaltung selbst bestimmen. Dokumentenmanagment

8 Erstellen Sie Ihre s direkt aus Lisa heraus. adressen können direkt aus der Gesellschaft oder der Adresse übernommen werden. s werden als Dokument zur Gesellschaft, Adresse, Vertrag, Vorgang oder Schaden gespeichert werden. Schnittstelle Outlook/Tobit

9 s und Faxe(nur bei Tobit) können direkt als Dokument zur Gesellschaft, Adresse, Vertrag, Vorgang oder Schaden gespeichert werden. Wählen Sie das oder Fax einfach aus der Liste aus, vergeben Sie einen Namen und es wird als Dokument gespeichert. Schnittstelle MSOutlook/Tobit

10 Erstellen Sie Vorlagen für s. So wie im Beispiel legen Sie das und den Betreff des s fest, das ausgeführt werden soll. Die vorlagen können mit Variablen bestückt werden. Diese Variablen werden dann mit den entsprechenden Daten aus der Adresse, Vertrag oder Gesellschaft gefüllt. vorlagen / Workflow

11 Ihre Daten können Sie ohne großen Aufwand vom Server auf Ihr Laptop überspielen. Ein Assistent begleitet Sie dabei. Zu einem Termin beim Kunden nehmen Sie Ihr Laptop mit. Dort erstellen Sie neue Daten oder ändern Daten ab. Nachdem Sie zurück im Büro sind, gleichen Sie Ihre Daten vom Laptop mit denen am Server wieder ab. Laptop Modul

12 In der Lisa bestehende Vertragsdaten können an Nafi übergeben werden. Das Ergebnis der Berechnung kann wiederum in der Lisa gespeichert werden. Nafi Schnittstelle

13 Eingehende Telefonanrufe werden erkannt und in einem Fenster angezeigt. Leiten Sie den Anruf gleich weiter. Klicken Sie auf die Adresse und es öffnet sich gleich das Fenster mit dem Anrufer. CTI / TAPI Aus der Lisa heraus anrufen

14 Unsere GDV-Schnittstelle ist ein sehr leistungsfähiges Modul. Das GDV-Modul beinhaltet eine Vielzahl von Optionen, um den Datenimport möglichst fehlerfrei zu gestalten. Nach jedem Import wird ein Protokoll erstellen um die Daten nötigenfalls mit Ihrem Versicherer abgleichen. GDV-Schnittstelle

15 Erstellen Sie Termine in Lisa. Der Terminkalender ist vom Aussehen und Funktion an den Outlook angelehnt. Es können Serientermine erstellt werden. Termin können einer Adresse zugeordnet werden. Öffentlicher Kalender in dem alle Termine angezeigt werden. Versenden Sie Termine an andere Benutzer der Lisa. Terminkalender

16 Exportieren Sie Ihre Adressdaten/Ansprechpartner mit Kommunikation und Ihre Termine direkt nach Outlook oder Tobit. Von dort aus können Sie dann Ihr Smartphone abgleichen. Export von Adressen und Terminen

17 Im Suchenfenster bestehen vorgefertigte Listen und Auswertungen. Es kann nach allem gesucht werden. Alle Suchergebnisse, Listen und Auswertungen können nach Excel exportiert werden. flexible Suche/Auswertungen und Listen

18 Im Suchenfenster besteht die Möglichkeit alle Listen nach Excel zu exportieren. Suche/Auswertungen nach Excel exportieren

19 Ein Vertrag soll zum stillgelegt werden. Erstellen Sie eine neue Vertragsaktion mit F9 die diesen Vertrag am stilllegt. Wenn Sie das Programm am starten fragt Sie das Programm ob diese Vertragsaktion ausgeführt werden soll. Im Fenster Vertragsaktion sehen Sie dann welche Vertragsaktionen bereits ausgeführt wurden. Vertragsaktionen / automatisierte Vertragsbearbeitung

20 Erstellen Sie Vorlagen für Vorgänge. So wie im Beispiel des Bild legen Sie Standardwerte für die Vorlage fest. Diese werden dann bei der Neuanlage des Vorgangs automatisch gesetzt oder ausgeführt(z.B. Dokumenterstellung). Vorgangsvorlagen / Workflow

21 Erstellen Sie Vorlagen für Verträge. So wie im Beispiel des Bild legen Sie Standardwerte für die Vorlage fest. Diese werden dann bei der Neuanlage des Vertrages automatisch gesetzt. Mit 5 Klicks kann ein Vertrag mit Dokumentation angelegt werden. Vertragsvorlagen / Workflow

22 Sie erstellen eine Anweisung für einen bestimmten Kunden. Grund ist der Kunde ist Jäger. Es soll nach den Haftpflichtversicherungen gefragt werden. Der Kunde ruft an. Ihr Mitarbeiter öffnet im Programm den Kunden. Nun erscheint die Anweisung, die ihn daran erinnert nachzufragen. Arbeitsanweisungen

23 Es gibt verschieden Assistenten in der Lisa. Mit einem davon können Sie bequem einen einzelnen Vertrag (oder eine ganze Sparte) von einer Sparte auf die andere übertragen. Assistent zum Umdecken der Sparte

24 Mit diesem Assistenten können Sie einen einzelnen Vertrag (oder eine ganze Gesellschaft) von einer Gesellschaft auf die andere übertragen. Assistent zum Umdecken der Gesellschaft

25 Courtagekontrolle / Gesellschaften Kontrollieren Sie Ihre Courtagen die Sie von der Gesellschaft bekommen sollten. Gesellschaften können einzeln oder gesamt abgerechnet werden. Werte wie Courtage oder Nettobetrag können in diesem Fenster direkt bearbeitet werden. Geänderte Vertragswerte werden im Vertrag gespeichert. Nächste Fälligkeit des Vertrages wird entsprechend der Zahlweise neu gesetzt.

26 Vermittlerabrechnung Rechnen Sie Ihre Vermittler ab. Auf der Basis der Courtagekontrolle können Sie Ihre Vermittler bis zu einem bestimmten Zeitraum abrechnen.

27 Vermittlerstrukturabrechnung Vermittlerstrukturen können bis zu 8 Stufen angelegt und abgerechnet werden. Es wird immer Monatsweise abgerechnet. Die Vermittlerstruktur wird immer gesamt abgerechnet.

28 Courtageerwartung Machen Sie eine Aufstellung Ihrer Courtagen die Sie von der Gesellschaft in der Zukunft bekommen. Es können Sparten für diese Aufstellung vorbelegt werden. Es kann eine Gesellschaft ausgewählt werden oder über alle Gesellschaften hinweg.

29 Büro / Agenturen Legen Sie hier Ihre Büros/Agenturen fest. Benutzer,Vermittler, Vorlagen können pro Büro festgelegt werden.

30 Mitarbeiter und Vermittler pro Büro Legen Sie Ihre Mitarbeiter an. Sie können Kurzzeichen und Passwort für den Mitarbeiter festlegen. Bestimmen Sie ob er Vermittler ist und nur eigene Daten sehen kann. Das heißt dieser Vermittler sieht im Programm nur die Adressen und Verträge, wo er als Vermittler zugeordnet ist. Vergeben Sie hier Berechtigungen für Ihre Mitarbeiter und Vermittler. Mitarbeiter und Berechtigung können pro Büro vergeben werden.

31 Starten Sie direkt aus dem Kunden das VEMA-Extranet. Die Kundendaten werden an das Extranet übergeben. Erstellen Sie z.B. ein Angebot für den Kunden und speichern Sie es im Extranet als PDF ab. Dieses Angebot können Sie dann über VEMA-Dokumente in die Lisa bringen und beim Vorgang oder Vertrag hinterlegen. VEMA Schnittstelle

32 Konfigurieren Sie Ihre Kundengruppen selbst. Die Parameter sind Einnahmen, Anzahl der Verträge, Beziehungen und Verbindungen zu anderen Kunden. Diese Kundengruppen bestimmen welchen Support Sie für den einzelnen Kunden leisten wollen. Daraus ergibt sich z.B. eine Liste von Kunden mit denen Sie eine Jahresdurchsprache durchführen. Automatische Kundenklassifizierung

33 Es gibt eine Anzahl von Zertifizierungslisten. Diese Listen liefern Ihnen die Zahlen für die Zertifizierung, die Sie regelmäßig generieren müssen. Zertifizierungslisten


Herunterladen ppt "Lisa ist eine Software der neuen Generation, entwickelt nach den neuesten Erkenntnissen der Benutzerführung und angelehnt an bekannte Standards wie Outlook."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen