Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

UNESCO Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch Lötschental.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "UNESCO Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch Lötschental."—  Präsentation transkript:

1 UNESCO Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch Lötschental

2 LÖTSCHENTAL

3 KLIMA Jahrestemperatur Ried: Ø 4.7 °C Jahresniederschlagssumme Ried: Ø 1113 mm

4 West-Ost Orientierung des Lötschentals Sonnen- und Schattenhang Abgeschlossenes Tal Keine stärkeren Winde Hangwinde dominieren KLIMA

5 Bau des Lötschbergtunnels von Zufahrt aus dem Rhonetal seit: 1939 nach Ferden 1953 nach Wiler 1954 nach Blatten Ausbau der Strasse Mittal-Tunnel (1985) Ganzjährige Verbindung zum Rhonetal BESIEDLUNG UND INFRASTRUKTUR

6 Häufige Lawinenabgänge begrenzen Siedlungsgebiet ca Einwohner verteilt auf die Gemeinden: Ferden: Lonza-Stausee: seit 1975 Strom für das Tal Kippel: Traditioneller Hauptort des Lötschentals Einzige Schule des Lötschentals BESIEDLUNG UND INFRASTRUKTUR

7 Wiler: Luftseilbahn zur Lauchernalp Tourismus Blatten: Hinterste und flächenmässig grösste Gemeinde; Zugang zur Fafleralp, Länggletscher und Anungletscher Tourismus Durch das begrenzte Siedlungsgebiet nur schwaches Bevölkerungswachstum BESIEDLUNG UND INFRASTRUKTUR

8 Bis ins frühe 20. Jh. fast ausschliesslich Land- und Viehwirtschaft; v. a. im Sommer Alpwirtschaft an den Nordhängen Holzwirtschaft als Nebenerwerb und zur Selbstversorgung Abgeschiedenheit bis Ende des 19. Jh. Fromme und autarke Bevölkerung prägt das Bild des Tals bis heute WIRTSCHAFT UND VERSORGUNG

9 Mitte 19. Jh. Anlage von Silber-, Blei- und Anthrazitminen Anlage eines Fuhrwegs von Gampel nach Goppenstein, oberes Tal bleibt weiterhin nur zu Fuss erreichbar Bau des Lötschbergtunnels: Arbeitsplätze beim Bau und im Gastgewerbe Industrialisierung im Rohnetal gegen Ende des 19. Jh.: Zunehmend Arbeitsplätze in der Industrie des Haupttals 1898 Gründung der Lonza AG bei Gampel: Neue Arbeitsplätze im Lötschental WIRTSCHAFT UND VERSORGUNG

10 - Sorgfältiges Bearbeiten der drei Posten - Es müssen alle Posten bearbeitet werden - Schriftliche Aufnahme der Resultate - Ende der Postenarbeit um xx.xx Uhr - Vorbereiten der Schlussdiskussion - Schlussdiskussion um xx.xx Uhr ARBEITSAUFTRAG

11 Autorenschaft: Gasser Josianne Gschwend Gabriel Güdel Nicole Kneubühler Andreas Redaktion: Feuz Thomas Internet: Diese Präsentation ist Teil des Lehrmittels UNESCO Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch. Eine Werkstatt für den Geographieunterricht Sekundarstufe II. Bern, Dezember 2009


Herunterladen ppt "UNESCO Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch Lötschental."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen