Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DISPARITÄTEN Disparität = räumliche Ungleichheit innerhalb einer Volkswirtschaft, unausgeglichene Raumstruktur Ebenen: ökonomisch, sozial, kulturell,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DISPARITÄTEN Disparität = räumliche Ungleichheit innerhalb einer Volkswirtschaft, unausgeglichene Raumstruktur Ebenen: ökonomisch, sozial, kulturell,"—  Präsentation transkript:

1

2 DISPARITÄTEN Disparität = räumliche Ungleichheit innerhalb einer Volkswirtschaft, unausgeglichene Raumstruktur Ebenen: ökonomisch, sozial, kulturell, demographisch, politisch... Beispiele: Arbeitslosigkeit, Einkommen, medizinische Versorgung, Fertilitätsrate, Sprache …

3 DISPARITÄTEN bestehen z.B. zwischen … Stadt und Land (Zentrum und Peripherie) Industrie- und z.B. Tourismusgebieten Industrie- und z.B. Agrarräumen Industrie- und Entwicklungsländern dicht besiedelten und dünn besiedelten Räumen verkehrsarmen und verkehrsreichen Regionen

4 Ursachen für regionale Disparitäten Natürliche Faktoren: Boden, Klima, Wasser, Relief, Bodenschätze … Unterschiedliche geographische Lage: verkehrsmäßige Erreichbarkeit, Zentralität … Unterschiedliche gesellschaftliche Strukturen: Traditionen, Mentalität der Menschen … Unterschiedliche demographische Veränderungen: Migrationsbewegungen, Fertilitätsverhalten … Unterschiedliche ökonomische Entwicklungen: Wirtschaftsstruktur, Betriebsansiedlungen … Diese Faktoren stehen oft in Wechselbeziehung zu einander.

5 Abbau von Disparitäten Diverse Fördermaßnahmen: durch finanzielle Anreize, direkte Übergabe von Geldmitteln … Information, Weiterbildung Ausbau der Infrastruktur (mit oder ohne Fördermittel) Politische Entscheidungen Persönlicher Einsatz der Bewohner/innen

6 Disparitäten in der EU Die EU veröffentlicht jährlich das Jahrbuch der Regionen. Es beinhaltet Karten auf Nuts2-Ebene, in denen regionale Disparitäten in der EU ersichtlich sind, unter anderem zu folgenden Themen: Bevölkerung Städte Arbeitsmarkt Bildung Verkehr Tourismus Landwirtschaft Gesundheit Landwirtschaft …

7 Disparität im Bereich Informationstechnologie Regelmäßige Internetnutzung nach NUTS-2-Regionen 2009 (in % der Personen, die das Internet mindestens einmal pro Woche genutzt haben) bis 40 > 40 bis 55 > 55 bis 70 > 70 bis 85 > 85 Keine Daten verfügbar

8 Aufgaben Untersucht in Gruppenarbeit die einzelnen Karten der Jahrbuchs der Regionen auf unterschiedlichen Ebenen: auf EU-Ebene (unterteilt z.B. nach der regionalen Gliederung Europas, siehe Buch S. 6/Abb. 2) auf Ebene einzelner Staaten (regionale Disparitäten innerhalb eines Staates) Auf den folgenden beiden Seiten findet ihr ein Beispiel.

9 Aufgabe 1 – auf EU- Ebene: Thema der Karte: Diese Karte zeigt regionale Disparitäten zum Thema Regelmäßige Internetnutzung. Die Daten stammen aus dem Jahr Auswertung– Überblick: Gut zu erkennen ist die Tatsache, dass der höchste Anteil an Menschen, die das Internet regelmäßig nutzen, in Nord- bzw. Westeuropa zu finden ist (mit Ausnahme von Frankreich und Irland). Hohe Anteile gibt es auch noch in Teilen Deutschlands. Die schlechteste Entwicklung weisen die Staaten Süd- und Südosteuropas auf (z.B. Bulgarien, Rumänien, Portugal, Griechenland). Auswertung– Detail: Auffallend ist, dass einige Staaten, die erst 2004 zur EU gestoßen sind (z.B. Estland, Lettland, Litauen), bereits ähnliche Werte vorweisen wie z.B. Frankreich oder auch Teile Österreichs. Regelmäßige Internetnutzung nach NUTS-2-Regionen (% der Personen, die das Internet mindestens einmal pro Woche genutzt haben) bis 40 > 40 bis 55 > 55 bis 70 > 70 bis 85 > 85 Keine Daten verfügbar

10 Aufgabe 2 – auf Staatenebene: Thema der Karte: Die Karte zeigt die regionalen Disparitäten zum Thema Regelmäßige Internetnutzung innerhalb Deutschlands. Auswertung– Überblick: Allgemein muss man festhalten, dass die Werte zwischen 55 und < 85 % liegen. Es sind somit nicht die höchsten Werte, aber auch nicht die niedrigsten. Auswertung – Detail: Gut zu erkennen ist die Disparität zwischen West- und Ostdeutschland, mit Ausnahme von Berlin (der Hauptstadt Deutschlands) und Baden- Württemberg. Es wird noch immer laufend von der relativen Rückständigkeit Ostdeutschlands in den Medien berichtet, was durch diese Karte bestätigt würde. Der größere Anteil an der regelmäßigen Internetnutzung in Berlin ist wahrscheinlich durch die Zentralität der Stadt und der damit allgemein besseren Infrastruktur zu erklären.

11 Los geht´s! Hier noch zwei Tipps! Tipp 1: Welchen Staat ihr als Beispiel herausnehmt, bleibt euch überlassen. In manchen Staaten sind deutliche Disparitäten erkennbar, in anderen auch nicht. Tipp 2: Wenn ihr die einzelnen Regionen eines Staates nicht kennt, schaut im Atlas oder auch im Internet nach!


Herunterladen ppt "DISPARITÄTEN Disparität = räumliche Ungleichheit innerhalb einer Volkswirtschaft, unausgeglichene Raumstruktur Ebenen: ökonomisch, sozial, kulturell,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen