Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vietnam. Vorgeschichte Starker chinesischer Einfluss Sprache, Schrift, Konfuzianismus Beherrschende Feudalaristokratie 19 Jhdt. Französische Kolonisation.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vietnam. Vorgeschichte Starker chinesischer Einfluss Sprache, Schrift, Konfuzianismus Beherrschende Feudalaristokratie 19 Jhdt. Französische Kolonisation."—  Präsentation transkript:

1 Vietnam

2 Vorgeschichte Starker chinesischer Einfluss Sprache, Schrift, Konfuzianismus Beherrschende Feudalaristokratie 19 Jhdt. Französische Kolonisation + katholische Missionierung lateinisches Alphabet

3 2. Weltkrieg Japan in Indochina Fortbestand der französischen Kolonialverwaltung (Pétain) Kaiser von Annam, Bao Dai Im Norden Widerstand unter Ho Tschi Minh 1945 Unterstützung der USA

4 Konfliktparteien - Frankreich: versucht sein Kolonialreich wieder zu etablieren Nordvietnam: Ab 1930 Kommunistische Partei Indochinas unter Ho Tschi Minhs Führung. Gegen: Feudalismus und Imperialismus Südvietnam: Nationalvietnamesische Regierung unter Bao Dai – kein Rückhalt in der Bevölkerung Republik Vietnam unter Ngo Dinh Diem

5 Konfliktparteien - USA: Nach Frankreichs Niederlage 1954, zunehmende Unterstützung gegen den Kommunismus. Ab 1964 direkte Kriegsbeteiligung, bis zu GI´s in Vietnam China: Ständige Versuche Einfluss zu nehmen

6 Konfliktverlauf 1 Kämpfe ab 1946 Vietminh kontrollierte ländliche Gebiete – soziale Reformen, Bildungsmaßnahmen Unterstützung durch die Bevölkerung Ab Peking unterstützt Hanoi militärisch Im Gegenzug unterstützen die USA Frankreich und die Bao Dai Regierung Erfolgreiche Guerillataktik der Vietminh

7 Konfliktverlauf – 1953 Koreakrieg USA und Frankreich wollen die strategischen Eckpositionen am Rand des roten Imperiums Mao Tsetungs halten 1952 Präsident Eisenhower Dominotheorie Franzosen erleiden schwere Verluste

8 Konfliktverlauf 3 Franzosen suchen Entscheidungsschlacht – Dien Bien Puh Kapitulation Frankreichs Genfer Friedenskonferenz: Laos und Kambodscha – Unabhängigkeit, Vietnam – Teilung am 17. Breitengrad Gesamtvietnamesische Wahlen sollten die Wiedervereinigung vorbereiten Aber: Hanoi – Kommunistisches Regime Saigon – Ngo Dinh Diem: Republik Vietnam, US-Militärberater

9 Konfliktverlauf 4 Nordvietnam: starke chinesische Unterstützung – rigorose Bodenreformen Flüchtlinge (überwiegend Katholiken) Terror und Sabotageakte im Süden, Ho Tschi Minh Pfad

10 Bürgerkrieg Zwischenfall im Golf von Tonking amerikanische Streitkräfte greifen massiv ein (Lyndon B. Johnson), Kreuzzug gegen den Kommunismus Großflächige Bombardierungen bis zu Soldaten Gegen Vietcong und nordvietnamesische Armee

11 Bürgerkrieg Tet-Offensive der Kommunisten Grausame Vergeltungsschläge (My Lai) Proteste gegen das Engagement der USA werden immer lauter 1970 Ausweitung auf Kambodscha

12 Bürgerkrieg 3 US-Präsident Nixon verkündet Rückzug der Truppen 1973 Waffenstillstand, Abzug der amerikanischen Soldaten 1974 Große Vietcong Offensive aus dem Mekongdelta 1975 Kapitulation Südvietnams

13 Bürgerkrieg - Ergebnis 2 Millionen Tote 7 Millionen Tonnen Bomben km² Land durch chemischen Kampfstoffe verseucht (Agent Orange) Neugeborene mit Behinderung USA moralisch diskreditiert

14 Weiteres 1976 Sozialistische Republik Vietnam 1978 Vietnamesische Offensive gegen die Roten Khmer Sowjetisch-vietnamesischer Freundschaftsvertrag Erziehungsfeldzüge Chinas Ab 1986 Beruhigung – Gorbatschow Truppenabzug aus Kambodscha bis 1989 Hanoi löst sich aus der Isolation 1995 Mitglied im ASEAN

15 Heute Fläche: ca km2 Einwohner: ca. 74 Millionen Hauptstadt: Hanoi


Herunterladen ppt "Vietnam. Vorgeschichte Starker chinesischer Einfluss Sprache, Schrift, Konfuzianismus Beherrschende Feudalaristokratie 19 Jhdt. Französische Kolonisation."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen