Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

INFORMATIONSVERANSTALTUNG PROFILOBERSTUFE AN DER KLAUS-GROTH-SCHULE NEUMÜNSTER Herzlich willkommen!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "INFORMATIONSVERANSTALTUNG PROFILOBERSTUFE AN DER KLAUS-GROTH-SCHULE NEUMÜNSTER Herzlich willkommen!"—  Präsentation transkript:

1 INFORMATIONSVERANSTALTUNG PROFILOBERSTUFE AN DER KLAUS-GROTH-SCHULE NEUMÜNSTER Herzlich willkommen!

2 Gliederung Eintritt in die Oberstufe Grobstruktur Versetzung, Aufstieg und Rücktritt Profile und Profilfächer im Kontext der Belegpflicht Beispiele Profilfestlegung und Profilwahl Abitur: Einbringungspflicht und Prüfungsfächer Fachhochschulreife (schulischer Teil) Gelegenheit für Fragen (dies auch zwischendurch)

3 Eintritt in die Profiloberstufe Regelfall: Versetzung in die 10. Jahrgangsstufe Versetzt wird in die 10. Jahrgangsstufe, wenn alle Endjahresleistungen der 9. Klasse mindestens ausreichend sind. Die Klassenkonferenz kann eine Versetzung beschließen, falls eine erfolgreiche Mitarbeit erwartet werden kann.

4 Grobstruktur der Profiloberstufe Einführungsphase: 10. Jahrgangsstufe Qualifikationsphase: 11. und 12. Jahrgangsstufe (vier Halbjahre) Abiturprüfungen im vierten Halbjahr der Qualifikationsphase

5 Versetzung, Aufstieg, Rücktritt Versetzung in die 11. Jahrgangsstufe: Versetzung erfolgt, wenn alle Jahresendleistungen des 10. Jahrgangs mindestens ausreichend sind. Aufstieg in der Qualifikationsphase (Beachtung der Prognose hinsichtlich der Abiturzulassung, siehe Einbringungspflicht) Verweildauer in der Oberstufe: mindestens 2, maximal 4 Jahre

6 Versetzung, Aufstieg, Rücktritt Auf Antrag kann ein freiwilliger Rücktritt um ein Schuljahr am Ende der Einführungsphase oder nach dem 1. bis 3. Halbjahr der Qualifikationsphase erfolgen. Auslandsaufenthalt: Fortsetzung nach Rückkehr in der Jahrgangsstufe, in der der Auslandsaufenthalt begann ausländische Leistungsnachweise können nicht in das Abitur eingehen

7 Profilwahl Belegpflicht Abitur- Einbringung Voraussetzungen für künftige Ausbildungen? Abiturprüfung

8 Profile, Profilfächer und Belegpflicht Alle Schülerinnen und Schüler erhalten in der 10.Jahrgangsstufe Unterricht u.a. in den folgenden Fächern: drei Kernfächer: Deutsch, Mathematik, eine Fremdsprache aus Jahrgang 8, (erhöhtes Niveau) Geschichte, Geographie, Wirtschaft/Politik und Sport zwei Naturwissenschaften eine weitere Fremdsprache Musik oder Kunst oder Darstellendes Spiel Religion oder Philosophie

9 Profile, Profilfächer und Belegpflicht Schülerinnen und Schüler wählen ein Profilfach Kernfächer können nicht Profilfach sein Namensgebung des Profils nach Aufgabenfeldern: sprachlich-literarisch: Fremdsprachen ästhetisch: Musik, Kunst, Darstellendes Spiel gesellschaftswissenschaftlich: Geschichte, Wirtschaft/Politik, Geographie, Religion, Philosophie naturwissenschaftlich: Physik, Chemie, Biologie

10 Profile, Profilfächer und Belegpflicht Profilfach wird auf erhöhtem Niveau unterrichtet profilspezifischer Unterricht: sprachlich-literarisch: drei Fremdsprachen (also eine zusätzlich) ästhetisch: neben dem Profilfach zusätzlich ein Fach aus Musik, Kunst, DS gesellschaftswissenschaftlich: neben Profilfach zwei weitere Fächer der Gesellschaftswissenschaften, dies dreistündig (im Sinne von 45-Minuten-Stunden) naturwissenschaftlich: zusätzlich zu Mathematik in drei Fächern des Aufgabenfeldes (also ein Fach zusätzlich)

11 Profile, Profilfächer und Belegpflicht Festlegung zweier profilergänzender Fächer (halbjahresweise) Unterstützung der thematischen Ausrichtung zur Hälfte einbringungspflichtig ins Abitur

12 Beispiele: Gesellschaftswiss. Profil Summe 45'Soll 45' Feld I K Deutsch , K Englisch , Spanisch neu Fra/Lat/Spa , Kunst Feld II P Geschichte , WiPo , Geo/GeoBili , Rel. / Phi Feld III K Mathematik , Biologie , Chemie , Physik 00 Informatik 00 Sport , Sporttheorie , Summe 45'33, ,7 Jahresschnitt33, , , ,333333

13 erläuternde Ergänzungen zum gesellschaftswissenschaftlichen Profil: Die Schülerinnen und Schüler dürfen wählen, ob sie mit Beginn der 11. Jahrgangsstufe eine Fremdsprache (nicht Kernfach) oder eine von der Schule vorgegebene Naturwissenschaft abgeben. Spanisch kann alternativ zu einer Fremdsprache neu belegt werden. Dabei darf Spanisch nicht Kern- und nicht Profilfach sein. Wenn Spanisch in der 10. Klassenstufe als zweite Fremdsprache neu begonnen wurde, muss Spanisch bis einschließlich 12.2 fortgeführt werden (4-stündig, 45). Kein Halbjahr darf mit Null Punkten abgeschlossen werden. Die Halbjahresnoten 12.1 und 12.2 sind einbringungspflichtig fürs Abitur. Beispiele

14 Beispiele: Naturw. Profil Summe 45'Soll 45' Feld I K Deutsch , K Englisch , Spanisch neu Fra/Lat/Spa , Musik Feld II Geschichte WiPo , Geo/GeoBili , Rel. / Phi Feld III K Mathematik , Biologie 00 Chemie , P Physik , Informatik , Sport , Sporttheorie , Summe 45'34,7 33,33230,7 Jahresschnitt34,7 32,7 30,7 98

15 erläuternde Ergänzungen zum naturwissenschaftlichen Profil: Spanisch kann auch hier alternativ zu einer Fremdsprache neu belegt werden. Dabei darf Spanisch nicht Kernfach sein. Wenn Spanisch in der 10. Klassenstufe alternativ zu einer anderen Fremdsprache neu begonnen wurde, muss Spanisch bis einschließlich 12.2 fortgeführt werden (4-stündig). Die Halbjahresnoten 12.1 und 12.2 sind einbringungspflichtig fürs Abitur. Eine Fremdsprache kann mit Beginn der 11. Klassenstufe nur dann fortgeführt werden, wenn die Schule ausreichende Kapazitäten besitzt. Beispiele

16 Beispiele: Ästhet. Profil Summe 45'Soll 45' Feld I K Deutsch , K Englisch , Spanisch neu Fra/Lat/Spa , P Musik , Kunst Feld II Geschichte WiPo12 22 Geo/GeoBili , Rel. / Phi Feld III K Mathematik , Biologie , Chemie , Physik 00 Informatik 00 Sport , Sporttheorie , Summe 45'33,334,733, Jahresschnitt3432, ,333334

17 erläuternde Ergänzungen zum ästhetischen Profil: Die Schülerinnen und Schüler dürfen wählen, ob sie mit Beginn der 11. Jahrgangsstufe eine Fremdsprache (nicht Kernfach) oder eine von der Schule vorgegebene Naturwissenschaft abgeben. Spanisch kann alternativ zu einer Fremdsprache neu belegt werden. Dabei darf Spanisch nicht Kernfach sein. Wenn Spanisch in der 10. Klassenstufe als zweite Fremdsprache neu begonnen wurde, muss Spanisch bis einschließlich 12.2 fortgeführt werden (4-stündig, 45). Kein Halbjahr darf mit Null Punkten abgeschlossen werden. Die Halbjahresnoten 12.1 und 12.2 sind einbringungspflichtig fürs Abitur. Beispiele

18 Beispiele: Sprach-Profil Summe 45'Soll 45' Feld IK Deutsch , P Englisch , Spanisch neu K Fra/Lat/Spa , Fra/Lat/Spa , DS Feld II Geschichte WiPo , Geo/GeoBili , Rel. / Phi Feld IIIK Mathematik , Biologie , Chemie22 2, Physik 00 Informatik 00 Sport , Sporttheorie , Summe 45'34,7 33,33230,7 Jahresschnitt34, , ,

19 Schwache Leistungen in Fremdsprachen: Neuwahl Spanisch contra Durchhalten bis Ende 10 Schwache Leistungen in Naturwissenschaften: Abwahlchance nach 10 zugunsten der 2. Fremdsprache Auslandsaufenthalt und Einstieg nach Rückkehr Möglichkeit des Überspringens von 10. Jhg. Zweckdienlichkeit hinsichtlich der Dauer eines Auslandsaufenthalts Wunschprofil konnte nicht vergeben werden Entscheidung im Sinne der Schülerin/des Schülers: Zweitwahl oder Neuwahl oder Schulwechsel Besondere Fallsituationen (hgF)

20 Profilfestlegung und Profilwahl Meinungsumfrage Auswertung und Abgleich mit den schulischen Möglichkeiten Profilwahl der Schülerinnen und Schüler: Bewerbungs-Charakter, Anspruch auf ein bestimmtes Profil besteht leider nicht Festlegung der Profile durch Schulleitung Wechsel des Profils möglich nach Halbjahr 10.1

21

22 ...etwa drei Jahre Schulzeit motivierte Mitarbeit und höhere Selbstständigkeit nach Jahrgang 10 unter Beachtung der Mindeststundenzahl (97 in drei Jahren) profilspezifische Fachanzahl-Reduzierung: sprachliches Profil: eine Naturwissenschaft und eine Gesellschaftswissenschaft fällt weg naturwissenschaftliches Profil: Wegfall einer Gesellschaftswissenschaft und der zweiten Fremdsprache gesellschaftswissenschaftliches und ästhetisches Profil: Wahl zwischen Wegfall einer Fremdsprache oder einer Naturwissenschaft

23 Abiturprüfung Vier oder fünf Abiturprüfungen: Prüfungsfächer müssen die drei Aufgabenfelder abdecken drei schriftliche Prüfungen: 2 Kernfächer und Profil gebendes Fach vierte Prüfung: wahlweise mündliche oder Präsentationsprüfung Wahlmöglichkeit einer fünften Prüfung: mündliche Prüfung oder besondere Lernleistung Sonderfall Sport: Ergänzung des Faches Sporttheorie ab 10. Jhg.

24 36 Halbjahresnoten aus 11.1 bis 12.2, darunter: alle Ergebnisse der Abiturprüfungsfächer (16 oder 20) alle Ergebnisse der Kernfächer und des Profilfachs (+4) vier Ergebnisse aus den Profil ergänzenden Fächern (max. +4) vier Ergebnisse aus den naturwissenschaftlichen Fächern (ohne Informatik) (max. +4) ein Ergebnis aus Kunst, Musik oder DS (max. +1) zwei Ergebnisse aus Geschichte (max. +2) zwei Ergebnisse aus Geographie oder WiPo (max. +2) zwei Ergebnisse aus Religion oder Philosophie (+2) im Fall einer neuen zweiten Fremdsprache die zwei Ergebnisse des 3. und 4. Halbjahrs (max. +2) Abiturprüfung

25 Fachhochschulreife Rolle des schulischen Teils Ausstellung auf Antrag beim Verlassen der Schule ohne Abitur Einbringungspflicht: 17 Halbjahresleistungen aus zwei aufeinander folgenden Halbjahren, darunter: je 2 Kurse Mathematik, Deutsch, fortgeführte Fremdsprache, Naturwissenschaft, Geschichte, Geographie oder Wirtschaft/Politik, Profilfach je ein Kurs Religion oder Philosophie, Musik oder Kunst oder DS

26 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Fragen sind herzlich willkommen.


Herunterladen ppt "INFORMATIONSVERANSTALTUNG PROFILOBERSTUFE AN DER KLAUS-GROTH-SCHULE NEUMÜNSTER Herzlich willkommen!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen