Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Integra 2004 - Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Herzlich willkommen zum Vortrag.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Integra 2004 - Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Herzlich willkommen zum Vortrag."—  Präsentation transkript:

1 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Herzlich willkommen zum Vortrag Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf

2 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Wie entsteht Stress? Welche Formen von Stress gibt es? Was ist Burnout? Wie entsteht Burnout? Wie macht sich Burnout bemerkbar? Warum Burnout im Helferberuf? Was sind häufige Belastungsfaktoren bei Burnout? Welche Möglichkeiten der Prophylaxe und Intervention gibt es bei Burnout? Gliederung:

3 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Anforderungen EreigniseinschätzungRessourceneinschätzung Entstehung von Stress Anforderungen POSITIV Ereignis wird als ungefährlich, motivierend, herausfordernd erlebt NEGATIV Ereignis wird als unangenehm, bedrohlich, überfordernd erlebt POSITIV Ressourcen werden als ausreichend zur Bewältigung des Ereignisses erlebt (vgl. Lazarus & Launier, 1978) NEGATIV Ressourcen werden als nicht ausreichend zur Bewältigung des Ereignisses erlebt

4 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Stress ist die unspezifische Reaktion des Körpers auf jede Anforderung, die an ihn gestellt wird. Stress – Begriffsbestimmung (Selye, 1974, 58)

5 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Die Situation wird als Herausforderung erlebt, der man sich gern stellt. Man hält sich für kompetent genug, die Situation zu meistern und glaubt, dass man wahrscheinlich erfolgreich sein wird. Positiver, förderlicher Stress: Eustress

6 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Die Situation wird als unangenehm, belastend, überfordernd erlebt, man möchte ihr gerne ausweichen. Man hält sich nicht für kompetent genug, die Situation erfolgreich zu meistern und glaubt, dass man wahrscheinlich versagen wird. Negativer Stress: Disstress

7 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Burnout - Begriffsbestimmung das Resultat andauernder oder wiederholter emotionaler Belastung im Zusammenhang mit langfristigem, intensivem Einsatz für andere Menschen. Burnout ist (Pines, Aronson, Kafry, 1987, 25)

8 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Etappen der Burnout-Entwicklung Enthusiasmus Überforderung Schuldgefühle Angestrengtheit Misserfolg Hilflosigkeit Erschöpfung Burnout

9 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Symptome von Burnout Emotionale Erschöpfung Reduzierte Leistungsfähigkeit Depersonalisierung (vgl. Maslach & Leiter, 2001)

10 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Emotional belastende Arbeit Burnout im Helferberuf: häufige Ursachen Persönlichkeitsmerkmale Klientenzentrierte Orientierung (vgl. Pines, Aronson, Kafry, 1987)

11 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Belastungsfaktoren Person Privatleben Zielgruppen Vorgesetzte Team, KollegInnen Institution

12 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Belastungsfaktoren: Person Familienhintergrund Helferideal Mangelnde Selbstabgrenzung Maximales Pflichtgefühl Perfektionsdrang Hoher Ehrgeiz Liebesbedürftigkeit Körperliche Krankheit

13 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Belastungsfaktoren: Privatleben Helfer-Attraktivität Öffentliche Erwartung Maximale Verantwortung Konfliktscheu Fehlende Zuneigung Fehlende Unterstützung Differente Weltbilder

14 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Belastungsfaktoren: Zielgruppen Unerreichbare Hoffnungslose Anhängliche Distanzlose Anspruchsvolle Intrigierende Experten Von KollegInnen überwiesene

15 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Belastungsfaktoren: Vorgesetzte Fehlende fachliche Kompetenz Entscheidungsschwäche Fehlende Durchsetzung Falsche Delegation Keine Zeit Lieblinge Maximale Kontrolle Konfusion

16 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Belastungsfaktoren: Team, KollegInnen Zu kleines Team Zu großes Team Team-Zusammensetzung Direktive Leitung Schlechter Ruf Erfolglosigkeit Kein Feedback Schlechtes Klima

17 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Belastungsfaktoren: Institution Stellengefährdung Hohe Adressatenzahl Niedrige Adressatenzahl Fehlen von Ressourcen Terminstress Unklare Aufgaben Fehlende Mitbestimmung Fehlende Supervision

18 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Strategien gegen Burnout BEWUSSTSEIN, dass ein Problem besteht. ENTSCHEIDUNG, in eigener Verantwortung zu handeln. ANALYSE des Problems. ENTWICKLUNG von Bewältigungsmaßnahmen. (vgl. Pines, Aronson, Kafry, 1987)

19 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Ansatzpunkte der Burnout-Prophylaxe und -Intervention Person Privatleben Zielgruppen Vorgesetzte Team, KollegInnen Institution

20 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler NEIN-Sagen Flow-Erlebnisse Tagesresümee Tagebuch, Brief Gedankenstopp Selbstbelohnung Lektüre, Kultur Alleinsein, Natur Körperbeachtung Sinnbesinnung Ansatzpunkte der Burnout-Prophylaxe und –Intervention: Person

21 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Liebe und Vertrauen Nähe und Distanz Verlässlichkeit Berufliche Unterstützung Faires Streiten Schutzzone Bett Nur ein Thema Konsensbemühen Humor Ansatzpunkte der Burnout-Prophylaxe und –Intervention: Privatleben

22 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Bejahte Klienten Qualität und Quantität der Kontakte Mehrere Zielgruppen Diversifikation der Aufgaben Lösbare Aufgaben Erfolg Differenzierte Rückmeldung Erholungszeiten Supervision Ansatzpunkte der Burnout-Prophylaxe und –Intervention: Zielgruppen

23 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Gerechtigkeit Anerkennung Burnout-Gespräch Gemeinsamer Arbeitsbeginn Pflichtpausen Körperliche Aktivität Kurzurlaube Coaching Ansatzpunkte der Burnout-Prophylaxe und –Intervention: Vorgesetzte

24 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Kleinere Arbeitseinheiten Rollenklärung Näheregulierung Solidaritätserfahrung Feedback zur Arbeit Räumliche Nähe Gesprächskultur Selbstbestimmung Supervision Ansatzpunkte der Burnout-Prophylaxe und –Intervention: Team, KollegInnen

25 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Sicherheit Guter Ruf Variable Arbeitszeit Mitbestimmung Großzügigkeit im Kleinen Intergruppen-Moderation Fortbildung Förderung von Supervision Systemberatung Ansatzpunkte der Burnout-Prophylaxe und –Intervention: Institution

26 integra Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit…. … und gute Wünsche für Ihre persönliche Burnout-Psychohygiene!


Herunterladen ppt "Integra 2004 - Stress und Burnoutprophylaxe im Helferberuf © Dipl.-Päd. Janne Fengler Herzlich willkommen zum Vortrag."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen