Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zum Verhältnis von Tradition und Moderne I: Das chinesische Selbstbewusstsein und seine historischen Wurzeln Das Reich der Mitte: Die Erde ist ein Quadrat,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zum Verhältnis von Tradition und Moderne I: Das chinesische Selbstbewusstsein und seine historischen Wurzeln Das Reich der Mitte: Die Erde ist ein Quadrat,"—  Präsentation transkript:

1 Zum Verhältnis von Tradition und Moderne I: Das chinesische Selbstbewusstsein und seine historischen Wurzeln Das Reich der Mitte: Die Erde ist ein Quadrat, in der Mitte dieses Quadrats liegt China, in der Mitte Chinas liegt Peking und in der Mitte von Peking liegt der Nabel der Welt

2 Zum Verhältnis von Tradition und Moderne II: Das Denken in Hierarchien und deren Akzeptanz Die Lehre von den fünf hierarchischen Beziehungen Fürst - Untertan Vater - Sohn Älterer Bruder - Jüngerer Bruder Mann - Frau Freund - Freund Die Lehren des Herrn Konfuzius (550-479 v. Chr.) und die seines Epigonen Menzius: Welt und Gesellschaft bedürfen einer strengen Ordnung von Oben und Unten Chinesische Alltagsweisheit: Beachte die Regeln und nutze sie zu deinen Gunsten: Chinesische Alltagswirklichkeit: Klientelismus und Protektionismus (Korruption)

3 Zum Verhältnis von Tradition und Moderne III: Diesseitsglaube – Jenseitsglaube. Religion und Gesellschaft Eine Mischung aus Religion, Aberglaube, Pragmatismus, Privatismus und Geschäft Chinese Mix Für China hätte Marx den Materialismus nicht erfinden müssen, er war schon längst da ! Das Ergebnis: Eine entwicklungspolitische Revolution und ihre Folgen Der lachende Buddha und die Sehnsucht nach Wohlstand Deng Xiaoping: Es ist ehrenhaft reich zu werden und es macht auch nichts, wenn einige zuerst reich werden

4 Beispiel: Landwirtschaft Revolution und Stagnation Fleischproduktion 2001 –2005 (in 10.000 Tonnen) Quelle: The Industrial Map of China, Social Sciences Academic Press, Peking 12/2006 Steigerung der Fleischproduktion 2001 –2005 von 63 Mio. auf 77 Mio. t

5 Nutzfläche Getreideerträge

6 Ursachen des Verlustes landwirtschaftlicher Anbauflächen Andere Verschlammung Überschwemmungen Andere Naturkatastrophen Straßenbau Bau von Industrie- unternehmen Stadtbau Qelle: Analysis and Forecast of Chinas Social Developement, Bluebook of Chinas Society der Akademie für Sozialwissenschaften, Peking 2006, S.33

7 Wachstumsprobleme Vom Selbstversorger über den Exporteur zum Importeur Im- und Export landwirtschaftlicher Produkte, 2001–2005 Quelle. The Industrial Map of China, Social Sciences Academic Press, Peking 12/2006 Steigerung der Importe 2001 –2005 von 11,8 auf 28,7 Mrd. Steigerung der Exporte 2001 –2005 von 16,0 auf 27,6 Mrd.

8

9

10

11 Die entwicklungspolitische Revolution: Beispiel Autoindustrie Damals

12 Heute

13

14 Erfolgsstories: Wachstum! Automobilproduktion Bild 4/92 Produktion Motorfahrzeuge, Entwicklung 2001 – 2009 in 10.000 Fahrzeugen)

15 Erfolgsstories: Wachstum! Automobilproduktion Bild 4/92 Produktionssteigerung 2001 – 2009 von 2,3 auf ca. 12 Mio. Fahrzeuge Produktion Motorfahrzeuge 2001 – 2009, Zunahme

16 Technologietransfer und Entwicklungshilfe auf chinesisch China baut seine eigene Magnetschwebebahn Eigenbau 1999

17 Technologietransfer und Entwicklungshilfe auf chinesisch Technische Metamorphose

18

19 Steigerungsraten in ausgewählten Rohstoffen 1979 - 2005

20

21 Erfolgsstory Export : Von einem, der auszog, die die anderen das Fürchten zu lehren Bild 1/15 Die Top-Exporteure der Erde 2002 -2007

22

23

24 Hintergründe des Erfolges Bild 1/26 Arbeitskosten im Verarbeitenden Gewerbe ausgewählter Länder und Regionen in 2005

25 Die Folgen Chinas Energiehunger ist unersättlich Energieverbrauch, Gesamtmenge, 2001 – 2005 (in: 10.000 t Steinkohleeinheiten, SKE) Bild 2/8 Gesamtenergieverbrauch 2005: 2,2 Mrd. t SKE Jährliche Steigerungsraten über 10% Quelle: The Industrial Map of China, Social Sciences Academic Press (China), Peking 12/2006

26 Oil consumption growth Chinas oil supply and demand (in millions of barrels per day) Eigenversorgung mit Öl in 2007 rd. 50% entspricht etwa 3,8 Mio Barrel pro Tag (1 Barrel = 158,97 l) Quelle: The Wall Street Journal, 2.1.2007 Hunger nach Öl

27

28

29

30 Der Griff auf die Ressourcen dieser Welt Energie-/Ressourcenverbrauch als Anteil am Weltverbrauch, 2005 Quelle: The Industrial Map of China, Social Sciences Academic Press (China), Peking 12/2006 Bild 2/11

31 Starkstromer: der Hunger nach Elektrizität Stromerzeugung, 2001 – 2005 (in Mrd. Kwh) Quelle: The Industrial Map of China, Social Sciences Academic Press, Peking 12/2006

32 Stromerzeugung, 2001 – 2005 Zunahme Quelle: The Industrial Map of China, Social Sciences Academic Press, Peking 12/2006 Gesamtstromerzeugung 2005: 2,5 Mio. Megawatt In 2007: 3,1 Mio. geschätzt Starkstromer: der Hunger nach Elektrizität

33 Die hässliche Seiten des chinesischen Wirtschaftswunders Die Schere zwischen Arm und Reich klafft immer weiter auseinander: das kommunistische China übertrifft die kapitalistischen USA Bild 1/27 Gini-Koeffizient: 100 totale Ungleichheit, 0 totale Gleichheit Deutschland 2005: 0,29

34 Umwelt Schöne Grüße aus China: CO²-Ausstoß 1971 –2003 Bild 1/29

35 Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen: CO²-Ausstoß pro Kopf in Tonnen Welt und einzelne Länder Bild 1/30

36 Wenn die Chinesen... Bild 1/31

37 Relativierung Bild 1/32

38 Die hausgemachte Katastrophe Rettet China sich selbst und die Welt? Bild 1/44 Alle Tabellen entnommen aus XIÙ CAI, Monatsheft des Ostasieninstituts der FH Ludwigshafen, China im (Schau)Bild, Hefte 1 - 4


Herunterladen ppt "Zum Verhältnis von Tradition und Moderne I: Das chinesische Selbstbewusstsein und seine historischen Wurzeln Das Reich der Mitte: Die Erde ist ein Quadrat,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen