Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 1 Professionelles Testwerkzeug für PROFIBUS-DP-Netzwerke NetTEST II PROFIBUS Analyse- und Testtool.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 1 Professionelles Testwerkzeug für PROFIBUS-DP-Netzwerke NetTEST II PROFIBUS Analyse- und Testtool."—  Präsentation transkript:

1 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 1 Professionelles Testwerkzeug für PROFIBUS-DP-Netzwerke NetTEST II PROFIBUS Analyse- und Testtool

2 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 2 NetTEST II erhältlich in drei Varianten NetTEST II mit zusätzlicher Online Funktionalität zum Einsatz am laufenden Bus NetTEST II mit zusätzlicher Online Funktionalität zum Einsatz am laufenden Bus NetTEST II mit zusätzlicher DP-Mono-Master Funktionalität zur Konfiguration von DP-Slaves NetTEST II mit zusätzlicher DP-Mono-Master Funktionalität zur Konfiguration von DP-Slaves NetTEST II Basissystem zur Durchführung von physikalischen Messungen NetTEST II Basissystem zur Durchführung von physikalischen Messungen

3 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 3 95% aller Probleme in PROFIBUS DP Netzen werden durch Installationsfehler verursacht. Installationsfehler erhöhen die Störempfindlichkeit von PROFIBUS-Netzen enorm, sei es ein fehlender Abschlusswiderstand oder ein unterbrochener Schirm. Die Folge davon sind sporadische Ausfälle, die z.B. durch eine erhöhte EMV-Belastung auftreten, aber nicht reproduzierbar sind. Eine Fehlersuche kann Tage oder sogar Wochen in Anspruch nehmen. NetTEST II untersucht Ihr PROFIBUS DP Netz bis ins Detail und findet fast alle typischen Installationsprobleme. Lassen auch Sie sich überzeugen – mit NetTEST II erhalten Sie ein unschlagbares Werkzeug zur Beseitigung Ihrer PROFIBUS-Probleme. Kosten Lieferstop Produktionsausfall Anlagenstillstand Terminverzögerungen Ihr PROFIBUS DP Netz wird bis ins Detail gecheckt

4 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 4 Mobiles Hand Held-Gerät Grafische LCD-Anzeige 124 * 64 Pixel mit Hintergrundbeleuchtung Versorgung über austauschbares Akku-Pack Akku-Kapazität für ca. 4 Stunden Betriebsdauer 9-polige SUB-D-Buchse für Anschluss an den PC und den PROFIBUS 24-Tasten Keyboard Kompletter Testkoffer mit Ladestation, Ersatzakku und diversen Adapterkabeln zum Anschluss an den PC und den PROFIBUS Ein flexibles System für den mobilen Einsatz

5 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 5 Ermittelt die Impedanz (Wellenwiderstand) Kabellänge sowie die der angeschlossenen PROFIBUS-Leitung Detaillierte Messungen auf physikalischer Ebene

6 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 6 Leitungsbrüche von Ader A, Ader B und Schirm (mit Entfernungsangabe in m) Korrekte Abschlusswiderstände (Anzahl und Wert) V Nicht bestromte Abschlusswiderstände Stichleitungen (mit Entfernungsangabe in m) Inhomogene Leitungssegmente (mit Entfernungsangabe in m) Kurzschlüsse (mit Entfernungsangabe in m) Vertauschte Aderpaare Detektion typischer Installationsfehler

7 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 7 Baudratenerkennung und Signalqualität an laufenden Systemen Anzeige der Live-List der DP-Slaves Anzeige der Ident-Nummern der DP-Slaves Signalqualität der DP-Slaves Analysefunktionen zur übergeordneten Fehlersuche

8 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 8 Erstellung, Anzeige und Speicherung von bis zu 20 Messprotokollen. Verwaltung und Archivierung der Messprotokolle über angeschlossenen PC oder Notebook. Kommunikation vom PC zum NetTEST II über COM-Schnittstelle und Standard-Terminalsoftware (z.B.Hyperterminal). Es wird keine Spezialsoftware benötigt. Protokollieren & Archivieren der Messungen

9 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 9 ********************************************************* Messprotokoll ueber die PROFIBUS-Verkabelung ********************************************************* Testunternehmen Name: COMSOFT Str.: Wachhausstr. 5a Ort: Karlsruhe Tel.: / Benutzername: Kurpat ********************************************************* Kunde Name: Kunde 1 Str.: Ort: Tel.: ********************************************************** Anlage: Area 1 Name: Segment 2 PROFIBUS Adresse: 001 Anzahl 12 Mbit/s-Stecker im Segment:013 Anzahl PROFIBUS-Geraete im Segment:014 Baudrate: 1.5 Mbaud Slot Zeit: Datum:15/11/07 Uhrzeit:10:54:21 ************************************************************* Analyse-Ergebnis fuer Test ohne Abschluss Analyse-Ergebnis: Kein Fehler! ***************************************** Unregelmaessigkeit A B nicht feststellbar Unregelmaessigkeit B Schirm nicht feststellbar Unregelmaessigkeit A Schirm nicht feststellbar Abzweig oder Impedanzwechsel nicht feststellbar Kabelbruch nicht feststellbar Kabel ok Impedanz ca. 155 Ohm Kabellaenge ca. 129m ********************************************************* Analyse-Ergebnis fuer Test mit 1 Abschluss Analyse-Ergebnis: kein Fehler! ****************************************** Unregelmaessigkeit B Schirm nicht feststellbar Unregelmaessigkeit A Schirm nicht feststellbar Korrekte Terminierung Anzahl der Wiederholungen: 3 ********************************************************* Analyse Ergebnis fuer Test mit 2 Abschl. Analyse Ergebnis: kein Fehler! **************************************** Unregelmaessigkeit B Schirm nicht feststellbar Unregelmaessigkeit A Schirm nicht feststellbar Korrekte Terminierung Anzahl der Wiederholungen: 1 ********************************************************* Erkannte Slaves im Segment PB AdressePegelStatusIdent. [Name] V OK 0xAAAA V OK 0xF V OK 0x V OK 0xAAAB V OK 0x00C V OK 0x000C V OK 0x V OK 0x00C V OK 0x00C V OK 0x00C V OK 0xAAAA V OK 0x00DD V OK 0x V OK 0x V OK 0x0000 Sollwertbereich fuer Pegelmessung: 2.5V

10 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 10 Durchführung der Messung

11 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 11 Ader A * Abschlusswiderstand 1 * Ader B * Abschlusswiderstand 2 * Schirm * DP-Master und DP-Slaves * 0 V +5 V Abschluss- widerstand 0 V +5 V Abschluss- widerstand Schirm A B AntriebeGatewaysFeldgeräteMaster Typisches PROFIBUS DP RS485 Segment

12 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 12 0 V +5 V Abschluss- widerstand NetTEST II wird anstelle des DP-Masters an einem der beiden Busenden angeschlossen Schirm Die DP-Slaves können im eingeschalteten Zustand am Bus verbleiben B A Antriebe GatewaysFeldgeräte Master Verbindungen mit dem PROFIBUS 0 V +5 V Abschluss- widerstand

13 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite ohne Abschlusswiderstände 2. mit einem Abschlusswiderstand 3. mit beiden Abschlusswiderständen Während des Messvorgangs fordert NetTEST II den Anwender auf, die Abschlusswiderstände entsprechend zu- oder abzuschalten 0 V +5 V Abschluss- widerstand A Schirm B Antriebe GatewaysFeldgeräte Durchführung einer 3-stufigen Messung 0 V +5 V Abschluss- widerstand

14 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 14 Eigene PROFIBUS-Adresse Baudrate des Systems Slot-Zeit Anzahl der verwendeten 12 MBit-Stecker Anzahl der Geräte am Bus Einfache & schnelle Anpassung an das DP Segment

15 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 15 Die physikalische Beurteilung der PROFIBUS-Leitung erfolgt nur segmentweise, nicht z.B über Repeater hinaus. Die minimale zu messende Leitungslänge beträgt 10 m. Bei kürzeren Leitungslängen kann die Längenmessung ungenauer werden. Nur die aktiven Teilnehmer (Master) müssen vom Bus entfernt werden, Slaves können am Bus verbleiben. NetTEST II ist auf Standard PROFIBUS-Kabeltyp A ausgelegt (150 Ohm Wellenwiderstand, Aderquerschnitt >0,34 mm 2 ). Andere Kabeltypen, wie z.B. der veraltete Kabeltyp B (100 Ohm Wellenwiderstand) sind nicht mehr zu verwenden und werden von NetTEST II als fehlerhaft qualifiziert. ANFANG Nützliche Informationen zur physikalischen Messung

16 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 16 Mobile Inbetriebnahme von DP-Slaves ohne den zeitraubenden Einsatz einer SPS. Die Konfiguration von DP-Slaves erfolgt über komfortables PC-Tool auf Basis der GSD-Datei und integrierter Downloadfunktion. Komfortabler Zugriff auf die I/O-Daten der DP-Slaves über frei definierbare Tags. Anzeige und Decodierung der Slave Diagnose-Daten. NetTEST II mit DP-Master-Funktion

17 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 17 Der COMSOFT PROFIBUS-Konfigurator versorgt NetTEST II mit der DP-Slave-Konfiguration NetTEST II – Problemlos & Komfortabel

18 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 18 Änderung sämtlicher DP-Slave-Parameter Gezieltes Ausführen von PROFIBUS-DP-Einzeldiensten Einfachste DP-Slave Inbetriebnahme – nicht nur für PROFIBUS-Experten Direkter Zugriff auf ausgewählte I/O-Daten, z.B. digitale Ausgänge ANFANG NetTEST II – Multitalent als DP-Master

19 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 19 NetTEST II wurde um neue und sehr leistungsfähige Online-Messverfahren erweitert, die auch am laufenden PROFIBUS präzisen Aufschluss über bestehende Installationsprobleme geben. NetTEST II mit Online-Funktion bis 12 MBit/s

20 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 20 AntriebeGatewaysFeldgeräte Master Messungen am laufenden Bus

21 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 21 Baudraten Erkennung Live List generieren Umlaufzeit Pegelmessung Pegel Ergebnis Liste Ereignisprotokoll Ereigniszählung Diagnoseereignis Folgende Messungen können im Online Modus durchgeführt werden: Messungen mit SPS

22 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 22 Während dieses Baudratenscans wird der allgemeine Signalpegel am PROFIBUS gemessen und bewertet. Baudraten-Erkennung

23 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 23 Aktuelle Slave Live-List NetTEST II analysiert den Busverkehr und generiert hieraus eine LiveList aller erreichbaren Teilnehmer mit Unterscheidung nach Master und Slaves. Aktuelle Master Live-List LiveList generieren

24 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 24 NetTEST II ermittelt die Zeit, die der DP-Master benötigt, um alle konfigurierten DP-Slaves abzufragen. Die gemessenen Minima- und Maxima-Werte werden abgespeichert und angezeigt. Die Zykluszeit ist ein eindeutiger Indikator für Performance-Probleme, z.B. in einem sporadisch nicht funktionierenden DP-Netzwerk. Umlaufzeit

25 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 25 NetTEST II misst die Sendepegel der einzelnen Teilnehmer und visualisiert diese in einer Bargraphanzeige Abweichungen der gemessenen Pegel vom definierten Soll-Bereich lassen auf typische Installations- fehler schließen, so ist z.B. ein zu hoher Pegel ein Indiz für Reflexionen im DP-Netzwerk. Pegelmessung

26 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 26 In der Pegel Ergebnis Liste wird das Ergebnis der Pegelmessung tabellarisch angezeigt: - ADD –Teilnehmeradresse - COUNT – Anzahl der Messungen (ohne Timeouts) - MIN – Minima Werte - AV – Mittelwert - MAX – Maxima Werte Pegel Ergebnis Liste

27 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 27 NetTEST II analysiert den Datenverkehr zwischen DP-Master und DP-Slave und triggert auf Zustandsänderungen des Kommunikationsstatus. Das Ereignisprotokoll wird in tabellarischer Form dargestellt: - ADD –Teilnehmeradresse - DATA OK – Teilnehmer befindet sich im Datenaustausch / DATA NR – No Response, Teilnehmer antwortet nicht. - TRY – Der Teilnehmer antwortet erst nach mehrmaligen Anforderungen des DP-Masters. - CFG – Teilnehmer wurde parametriert oder konfiguriert. - DIA – Am Teilnehmer stehen Diagnose- meldungen an. Ereignisprotokoll

28 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 28 Sollte sich im Ereignisprotokoll ein einzelner DP-Slave als problematisch herausstellen, kann er in der Ereigniszählung detailliert untersucht werden. Die Ereigniszählung verhält sich wie das Ereignisprotokoll, nur dass hierbei die Zustandsänderungen von einem speziellen DP-Slave analysiert und mitgezählt wird. Ereigniszählung

29 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 29 Das Diagnoseereignis ist eine erweiterte Funktion der Ereigniszählung und dient zur detaillierten Analyse eines Ereignisses. NetTEST II ermöglicht die Wahl zwischen 6 Ereignissen, auf die getriggert werden kann, so können z.B. gezielt Diagnose- oder Input/Output-Daten analysiert werden. Tritt das ausgewählte Ereignis ein, werden alle relevanten Daten mit angezeigt. Diagnoseereignis

30 COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 30 Dann kontaktieren Sie uns: COMSOFT GmbH Wachhausstr. 5a Karlsruhe Tel:+49-(0) Fax:+49-(0) Web: ANFANG Ist ihr Interesse geweckt?


Herunterladen ppt "COMSOFT GmbH | NetTEST II | Juni 2009 | Seite 1 Professionelles Testwerkzeug für PROFIBUS-DP-Netzwerke NetTEST II PROFIBUS Analyse- und Testtool."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen