Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hallo Bin leider erst jetzt dazu gekommen einige Zeilen zu schreiben. Meine Kamera hat leider den Geist bei den Aussenaufnahmen aufgegeben (Fotos sind.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hallo Bin leider erst jetzt dazu gekommen einige Zeilen zu schreiben. Meine Kamera hat leider den Geist bei den Aussenaufnahmen aufgegeben (Fotos sind."—  Präsentation transkript:

1 Hallo Bin leider erst jetzt dazu gekommen einige Zeilen zu schreiben. Meine Kamera hat leider den Geist bei den Aussenaufnahmen aufgegeben (Fotos sind verwackelt) so das ich nur Bilder von der fertigen Rückwand liefern kann. Ich denke aber das es auch so möglich ist einige Details zu erkennen. Als erstes brauchst du jede Menge Steine in einer Größe von 5 bis ca 25 cm. (am besten und auch kostengünstig aus einem Steinbruch etc.) Aquariumsilikon ca Kartuschen Hartschaumplatte 20mm (mit Gewebe und Zement verfestigt. (fürm den Sanitärbereich aus dem Baumarkt) Cuttermesser, Edelstahlschrauben 4x 70mm, Bandmaß 1. Die Hartschaumplatten auf die erforderlichen Aquariummaße zuschneiden. Die Höhe genau bis zum unteren Rand der Aquariumglasquerleiste erstellen. An zwei Querleisten unten mm breit und oben ca die Breite der Glasquerstrebe annehmen.(wie auf den Bildern unten zu sehen um mehr Stabilität in die Sache zu bekomme). Die Querleisten mit Silikon benetzen und mit Edelstahlschrauben in die Grundplatte vorsichtig verschrauben Falls ihr auch einen Filterein und Auslauf in die Ecke setzen möchtet, solltet ihr dementsprechend die Breite der Rückwand schmaler auslegen. Ihr dürft auf keinen Fall die Außenmaße so knapp wählen das ihr bei dem hereinheben der Rückwand seitlich verkantet und das Glas zerstört!. (mindestens 3-5 cm auf jeder Seite) Präsentiert von

2 2. Während die Rückwand trocknet können die Steine in Position gebracht werden. Dazu fertigt ihr euch eine Grundplatte mit den Abmaßen der Rückwand an. Diese Grundplatte flach auf den Boden legen und die Steine lose durch ausprobieren so legen das eine harmonische Struktur entsteht. Flach auf den Boden legen,damit ihr von oben durch eine gewisse Entfernung immer korrigierend eingreifen könnt falls ein Stein mal nicht so gut liegt. Als Vorlage diente mir eine Beispiel von "Back to the Nature" um den Strukturverlauf möglichst naturnah hinzubekommen. Wichtig ist nicht die Geduld zu verlieren und durch bearbeiten mit Hamnmer und Meißel einen möglichst enganliegenden Steinverband zu bekommen. Das Erscheinungsbild der Steine sollte nicht kreuz und quer pro Stein verlaufen sondern zbs. von einer waagerechteen Symetrie in einem Wechsel durch mehrere Steine zu einer Quersymetrie erfolgen (die scharfen Kanten der Steine durch leichte Hammerschläge verrunden). Die Steine haben eine Tiefe von bis zu 100mm. Die Zwischenräume die zwangsläufig entstehen dienen den Fischen als Rückzugsnöglichkeit. Nachdem ihr so ein ansprechendes Bild erzeugt habt legt die getrocknete Rückwand direkt daneben und übertragt Stein für Stein auf die Rückwand. Benetzt dabei die aufliegende Steinfläche dick!! mit Silikon so das eine feste Verbindung zwischen Rückwand und Stein entsteht. Alle weiteren Steine werden auch untereinander verbunden. Die obere und untere Steinschicht durch viel Silikon mit den beiden Querstreben verbinden so das insgesamt ein stabiler Verband entsteht. Trocknungszeit ca 1 Woche. Präsentiert von

3 3. Die Setenwand habe ich aus normaler Hartschaumplatte hergestellt und nach dem gleichen Muster erstellt. Der einzige Unterschied zu der Rückwand besteht darin das ich die Steine so bearbeitet habe das diese nur max. 40mm tief aufgeklebt sind. Das spart ungemein an Gewicht (Faktor 3) hat aber nicht die gleiche Tiefenwirkung!!. Das war mir aber egal da auf der Seite ein Steinaufbau geplant war und so ein Großteil der Rückwand nciht zu sehen ist. 4. Die Rückwand vorsichtig in das Aquarium setzen und mit zwei Silikonkleckse rechts oben und links oben sichern. Den Aquariumboden habe ich zur Sicherheit falls doch mal ein Stein herausbrechen sollte mit Hartschaumplatten ausgelegt und dann Quarzsand aufgefüllt und mit Steinsperren die vordere Aquariumglasscheibe gegen Bruch abgesichert. Präsentiert von

4 5. Was mir persönlich bei Aquarien ganz gut gefällt ist das ein Übergang von großen Steinbrocken zu kleinen Steinen gewählt wird. (ähnlich einer Geröllhalde) Dadurch entsteht eigentlich erst der besondere Charme eines Beckens und unterscheidet sich von dem normalen Standardaquarium. Ein paar Pflanzen sollten allein schon wegen der Optik (schön grün) nicht fehlen. Steinsorten gibt es ja genug nur sollte tunlichst eine Sorte verwendet werden und nicht ein Sammelsurium aus verschiedensten Steinen. Ansonsten ist alles erlaubt und ich hoffe das ich ein paar Anregungen und Infos geben konnte und so demnächst einige neue schöne Becken unter Einrichtungsbeispiele.de zu finden sind. Gruß Klaus Kussmann Präsentiert von


Herunterladen ppt "Hallo Bin leider erst jetzt dazu gekommen einige Zeilen zu schreiben. Meine Kamera hat leider den Geist bei den Aussenaufnahmen aufgegeben (Fotos sind."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen