Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Luftverschmutzung Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler NACHHALTIGKEIT PHILOSOPHISCH HINTERFRAGT 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Luftverschmutzung Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler NACHHALTIGKEIT PHILOSOPHISCH HINTERFRAGT 1."—  Präsentation transkript:

1 Luftverschmutzung Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler NACHHALTIGKEIT PHILOSOPHISCH HINTERFRAGT 1

2 LUFTVERSCHMUTZUNG - KURZINFORMATION 2 Luft ist gleichermaßen lebensnotwendig für den Menschen wie Wasser, da in der Luft Sauerstoff enthalten ist. Luft besteht nur zu 20% aus Sauerstoff, 78% machen Stickstoff, 0,93% Argon, 0,039% Kohlendioxid (CO 2 ) sowie andere Stoffe aus. Diese Zusammensetzung bleibt bis in 100km Höhe ungefähr gleich. Wenn ein Mensch atmet, benötigt er ca. einen halben Liter Luft. Über den Tag verteilt ergibt das in etwa die Menge von Litern. Luft kann durch verschiedene Gründe verschmutzt werden, z.B. durch natürliche Prozesse wie z. B. Vulkanausbrüche oder durch von Menschen verursachten Emissionen (hauptsächlich Gase und Staube). Ein sichtbarer Effekt von Luftverschmutzung ist saurer Regen und Waldsterben. In den Wäldern erfolgt bei Nebellagen ein besonders hoher Schadstoffeintrag über den Auskämmeffekt (Luft verschmutzende Partikel bleiben an den Bäumen hängen). Die Oberflächen der Blätter bzw. Nadeln wirkt wie ein Filter für Schwermetallstäube sowie flüssige und gasförmige Schadstoffe. Das Erkranken und Sterben der Wälder ist daher auf eine Vielzahl von Ursachen zurückzuführen. © Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler

3 Es gibt viele Stoffe, die saubere Luft verschmutzen. Einige können sogar lebensgefährdend sein wie beispielsweise Schwefeldioxid (SO 2 ). Erdöl, Erdgas und Kohle enthalten Schwefel, werden diese Stoffe verbrannt, gelangt das SO 2 in die Luft. Schwefeldioxid kann mit Wasser und Sauerstoff zu Schwefelsäure reagieren, die unter anderem zu saurem Regen führt. Außerdem hat Schwefeldioxid pflanzenschädigende Wirkung, beim Menschen kann es bei hohen Konzentrationen zu Atembeschwerden kommen. Stickstoffmonoxid entsteht bei sehr hohen Temperaturen, indem Sauerstoff und Stickstoff miteinander reagieren, wie es in Motoren der Fall ist. Mit Sauerstoff reagiert das Stickstoffmonoxid weiter zu Stickstoffoxiden, die für Blut und Nerven giftig sind. Jene können zu Atemwegerkrankungen und in der Umwelt zu Schädigungen an Pflanzen führen. In Verbindung mit Wasser bildet Stickstoffoxid Salpetersäure, die ebenfalls in sauren Regen enthalten ist. Durch Rauchgasbehandlung werden solche Stickstoffoxide, z.B. mit Katalysatoren in Kfz, zu Stickstoff umgewandelt. Enorme Mengen Schwefeldioxid, Stickstoffoxide sowie giftige Metalle wie Barium, Strontium, Blei, Chrom und Kupfer gelangen durch kostspielige Feuerwerke, z.B. an Silvester, in die Umwelt. 3 © Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler

4 Eine weitere giftige Gasverbindung ist Kohlenmonoxid (CO), welches unter anderem in Kraftfahrzeugen durch unvollständige Verbrennung gebildet wird. Es wirkt wie ein Giftstoff für das Blut, das bereits bei geringen Mengen zum Tod führen kann. Es wird in Kraftfahrzeugen zu Kohlendioxid (CO 2 ) umgewandelt, das durch den Auspuff in die Umwelt gelangt. Durch Dieselmotoren entstehen Rußpartikel, die erheblich zur Feinstaubbildung beitragen. Durch Verbesserungen der Motoren sowie Rußpartikelfilter in Dieselfahrzeugen wird dem bereits entgegengewirkt. Feinstaub ist gesundheitsschädlich und kann Atemwegerkrankungen fördern. Diese Auflistung ist nur ein Auszug aus Stoffen, die die Luft verschmutzen. Es gibt gesetzliche Richtlinien, die die Emission der Stoffe verringern sollen, jedoch sind sie damit noch nicht verboten und können weiterhin in die Umwelt gelangen. Nur ein generelles Verbot könnte womöglich den Menschen vor diesen gefährlichen Umwelteinflüssen schützen. 4 © Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler

5 5 Umberto Boccioni, Crepuscolo, 1909, Treviso Quelle: © Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler

6 6 Frida Kahlo, Selbstbildnis auf der Grenze zwischen Mexiko und den USA, 1932, New York, Sammlung Manuel Reyero Quelle: © Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler

7 7 Diskussionsplan Fairness Was ist Fairness? Was heißt es, fair zu sein? Wie können alle Menschen gleichermaßen fair behandelt werden? In welchen Situationen sollte fair gehandelt werden? Wie unterscheidet sich Fairness von Gerechtigkeit? Was heißt gerecht zu sein? Kann es für alle ein gutes Leben geben – fair und gerecht? © Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler

8 8 Thomas Hart Benton, Coal (Mural from the series America Today), 1930, o.A. Quelle: © Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler

9 FILM 9 Dr. Michael Hagmann Was Feinstaub im Körper anrichten kann Empa TV, Schweiz am © Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler

10 10 Diskussionsplan Rechte Was sind Rechte? Gibt es ein Recht auf Natur? Welche Rechte können Menschen von Natur aus haben? Wie werden natürliche Rechte legitimiert? Welche Rechte haben zukünftig Lebende in Bezug auf Natur und Umwelt? Haben Menschen ein Recht auf eine gesunde Umwelt? © Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler


Herunterladen ppt "Luftverschmutzung Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler NACHHALTIGKEIT PHILOSOPHISCH HINTERFRAGT 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen