Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Atmosphäre Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler NACHHALTIGKEIT PHILOSOPHISCH HINTERFRAGT.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Atmosphäre Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler NACHHALTIGKEIT PHILOSOPHISCH HINTERFRAGT."—  Präsentation transkript:

1 Atmosphäre Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler NACHHALTIGKEIT PHILOSOPHISCH HINTERFRAGT

2 ATMOSPHÄRE - KURZINFORMATION 2 Die Atmosphäre, die unsere Erde umgibt, ist ein Gasgemisch. Ihre Hauptbestandteile sind Stickstoff, Sauerstoff, das Edelgas Argon, Wasserdampf sowie Kohlendioxid. Es kommen noch weitere Spurengase hinzu, die nur eine sehr geringe Menge der Atmosphäre ausmachen, aber das Leben auf der Erde beeinflussen können. Vertikal betrachtet wird die Atmosphäre in drei Zonen eingeteilt. Die unterste Zone ist die Zone der Troposphäre. Hier spielt sich hauptsächlich das Wetter ab und in dieser Zone fällt die Temperatur stetig ab – bis zu -55°C. In ca. 10 km Höhe liegt die Tropopause, die Obergrenze der Troposphäre. Die Stratosphäre ist die Schicht oberhalb der Tropopause. Hier bleibt die Temperatur zunächst mit der Höhe konstant und steigt dann in größerer Höhe wieder auf ca. 0°C an. © Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler

3 Ein Vulkan kann die Asche bei einem Ausbruch bis in die Stratosphäre schleudern. In dieser Zone befindet sich auch das so oft gehörte Ozon. Für die Erdbewohner ist Ozon äußerst wichtig, da es die UV-Strahlung von der Sonne absorbiert. In ca. 50 km Höhe liegt die Stratopause, darüber beginnt die Mesosphäre, die ca. bis in die Höhe von 80 km reicht. In dieser Höhe liegt die Mesopause. Darüber liegt die Thermosphäre, die bis ca. 500 km Höhe reicht. An diese schließt sich die Exosphäre an, die äußerste der drei Sphärenzonen. 3 © Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler

4 4 El Greco, Ansicht von Toledo, 1595/1600, New York, The Metropolitan Museum of Art Quelle: © Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler

5 5 Höch Hannah, Sturm, 1935, private Sammlung Quelle: © Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler

6 6 Thomas Fearnley, Windhose am Golf von Neapel, 1833, Oslo Quelle: © Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler

7 7 Diskussionsplan Naturkatastrophen Was ist Natur? Inwiefern besteht ein Zusammenhang zwischen Klimawandel und Naturkatastrophen? Wer kann für Naturkatastrophen verantwortlich gemacht werden? Warum? Inwieweit trägt der Mensch Verantwortung für Naturkatastrophen? Ist es unsere Pflicht die Rechte zukünftiger Generationen zu respektieren? Was heißt verantwortungsbewusst handeln? Wer kann für Schäden durch veränderte Klimabedingungen zur Verantwortung gezogen werden? Wie kann man schlimme Konsequenzen des Klimawandels vermeiden? Kann man f ü r einen Teil der Konsequenzen Schuldige zur Verantwortung ziehen? © Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler

8 LITERATUR Justus Georg Schottelius Donnerlied 1 Swefel / Wasser / Feur und Dampf Wollen halten einen Kampf, Dikker Nebel dringt gedikkt / Licht und Luft ist fast erstikkt. 2 Drauf die starken Winde bald Sausen / brausen / mit Gewalt Reissen / werfen / Wirbelduft / Mengen Wasser / Erde / Luft. 3 Plötzlich blikt der Blitz herein / Macht das finstre feurig seyn / Swefelklumpen / Strahlenlicht / Rauch und Dampf herein mit bricht. 4 Drauf der Donner brummt und kracht / Rasselt / rollet hin mit Macht / Prallet / knallet grausamlich / Puffet / sumsend endigt sich. 5 Bald das Blitzen wieder kommt / und der Donner rollend brummt: Bald hereilt ein Windesbraus / und dem Wetter macht garaus. 8 Quelle: Leitner, Anton G.: Feuer, Wasser, Luft & Erde. Die Poesie der Elemente, Philipp Reclam jun., Stuttgart 2003, 106. © Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler

9 MUSIK 9 Glenn Miller Orchestra Moonlight Serenade L47BF432FFC am 31. Oktober 2012 © Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler

10 FILM Jonathan Renouf Der Klimakrieg _ Teil 2/3 _ Kampf um die Wahrheit England am 31.Oktober

11 11 Diskussionsplan Klimawandel-Moral als Überlebensfrage? Ist es gerecht, dass zukünftige Generationen ausbaden müssen, was vorangegangene Generationen angerichtet haben? Sollte aus Gründen des Klimaschutzes von den Schwellenländern gefordert werden, dass sie ihre ökonomische Modernisierung verlangsamen? Wie sieht es mit der individuellen Verantwortung aus? Ist jeder Einzelne aufgrund des Klimawandels moralisch in die Pflicht genommen und angehalten, sein Verhalten zu überprüfen und es gegebenenfalls zu verändern? Wie weit erstreckt sich diese Verantwortung? Darf man noch so weitermachen wie bisher, wenn man weiß, dass dies zum Klimawandel beiträgt?

12 ARTIKEL Klimawandel – wie wir das Klima aufheizen Broschüre der österreichischen Umweltschutzorganisation Global 2000 Sie finden den Artikel zum Downloaden oder unter: schueren09/08_KLIMAWANDELthemenbroschrerz1_themenbroschre.pdf_me 08_KLIMAWANDELthemenbroschrerz1_themenbroschre.pdf am


Herunterladen ppt "Atmosphäre Daniela G. Camhy, Anja Lindbichler NACHHALTIGKEIT PHILOSOPHISCH HINTERFRAGT."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen