Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Was in der Schule wirkt – und was nicht Lehrerinnen- und Lehrertag Olten Fraktionsversammlung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Was in der Schule wirkt – und was nicht Lehrerinnen- und Lehrertag Olten Fraktionsversammlung."—  Präsentation transkript:

1 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Was in der Schule wirkt – und was nicht Lehrerinnen- und Lehrertag Olten Fraktionsversammlung der Primar-Lehrpersonen Mittwoch, 18. September 2013

2 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Zur Debatte über die Wirkung der Schule 1.Welche Wirkung ist gemeint? 2.Der Wunsch nach einfachen Antworten … 3.Viele Einzelergebnisse

3 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich John Hattie

4 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich John Hattie Visible Learning A Synthesis of Over 800 Meta-Analyses Realting to Achievement. London, New York: Routledge Lernen sichtbar machen Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von Visible Learning besorgt von Wolfgang Beywil und Klaus Zierer. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren

5 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich 1.John Hattie: Visible Learning

6 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Wirkungsanalysen anhand von Schulleistungen

7 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Einflussbereiche BereicheAnzahl FaktorenEffekt 1.Lehrpersonen10 Faktoren.49 2.Curriculum25 Faktoren.45 3.Unterricht49 Faktoren.42 4.Lernende7 Faktoren.40 5.Elternhaus 19 Faktoren.31 6.Schule 28 Faktoren.23

8 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Rangliste 1.Selbsteinschätzung des eigenen Leistungsniveaus 2.Kognitive Entwicklungsstufe nach PIAGET 3.Formative Evaluation des Unterrichts 136. Repetition 137. Fernsehen 138. Schulwechsel

9 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Interpretation?

10 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Lehrerinnen und Lehrer

11 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Lehrperson Qualität des Lehrens zeigt sich in der Aktivität der Schülerinnen und Schüler Erwartungen und Auffassungen der Lehrpersonen in Bezug auf Lehren, Lernen und Bewerten: Können alle Fortschritte erzielen? Offenheit der Lehrperson Warmes, sozial-emotionales Klima, L-S-Beziehung Klare Erfolgskriterien und Leistungserwartungen Förderung von Anstrengung

12 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Lehrperson als Herausforderer (activator)Erleichterer (facilitator) Wechselseitiger Unterricht.74Spiele.32 Feedback.72Forschendes Lehren.31 Selbstverbalisierung.67Reduktion der Klassengrösse.21 Meta-kognitive Strategien.67Individualisierung.20 Direkte Instruktion.59Problemorientierter Unt..15 Mastery Learning.57Geschlechtergetrennter Unt..12 Herausfordernde Ziele.56Webbasierter Unterricht.09 Tests.46Induktiver Unterricht.06 Terhart, E. (2010). Hat John Hattie tatsächlich den Heiligen Gral der Schul- und Unterrichtsforschung gefunden?

13 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Curriculum Gleichgewicht zwischen Oberflächen- und tiefem Verstehen Entwicklung von Lernstrategien Strategien, die fachspezifisch und auf ein Programm ausgerichtet sind

14 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Unterricht Transparente Lernziele und Erfolgskriterien Aktive Einbeziehung der Schülerinnen und Schüler Kognitiv anspruchsvolle Aufgaben Fachwissenschaftliches und fachdidaktisches Know-how Systematisches Üben Vermittlung und Anwendung angemessener Lernstrategien Lehren und Lernen planen, darüber sprechen Feedback

15 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Lernen sichtbar machen

16 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Schülerinnen und Schüler Vorwissen Erwartungen Offenheit gegenüber Erfahrungen Überzeugung über Wert und Nutzen von Investitionen in Bildung Engagement Selbstbild als Lernender

17 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Elternhaus Erwartungen und Bildungsaspirationen der Eltern Sozioökonomische Herkunft

18 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Schule Klassenklima Peers

19 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich 2.John Hattie und Schulreformen

20 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Schulwirksamkeit und Reformen? Strukturelle Reformen Reformen, die sich auf den Unterricht auswirken

21 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Erfolgreiche Reformen … führen für die Lehrerinnen und Lehrer zu einem Mehrwert. wirken sich auf den Unterricht in irgend einer Form aus.

22 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Lehrplan 21

23 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Checks im Bildungsraum Nordwestschweiz Einführungsplan

24 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Aufgabensammlung im Bildungsraum Nordwestschweiz Einführungsplan

25 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Ziele Lernfortschritte ausweisen Kompetenzorientiertes Feedback Feedback-Kultur Faire Beurteilung

26 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Autonome Schulen

27 Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Institut für Bildungsevaluation Assoziiertes Institut der Universität Zürich Was in der Schule wirkt – und was nicht Lehrerinnen- und Lehrertag Olten Fraktionsversammlung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen