Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neues aus der DFG Dr. Anne Lipp, Bonn. Neues aus der DFG Allianz Initiative Digitale Information AG Lizenzen AG Open Access AG Rechtliche Rahmenbedingungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neues aus der DFG Dr. Anne Lipp, Bonn. Neues aus der DFG Allianz Initiative Digitale Information AG Lizenzen AG Open Access AG Rechtliche Rahmenbedingungen."—  Präsentation transkript:

1 Neues aus der DFG Dr. Anne Lipp, Bonn

2 Neues aus der DFG Allianz Initiative Digitale Information AG Lizenzen AG Open Access AG Rechtliche Rahmenbedingungen Deutsche Forschungsgemeinschaft Förderangebot Informationsinfrastrukturen zu Forschungsdaten Praxisregeln Digitalisierung Förderentscheidungen in der Ausschreibung Neuausrichtung überregionaler Informationssysteme Neues aus der DFG, Dr. Anne Lipp Tübingen, 10. April 2013 Themen

3 Allianz Initiative Digitale Information Grundsätze zum Erwerb von Allianz-Lizenzen / DFG- geförderter überregionaler Lizenzen Musterlizenz nach dem Baukastenprinzip Thema Banding Neues aus der DFG, Dr. Anne Lipp Tübingen, 10. April 2013 AG Lizenzen

4 Allianz Initiative Digitale Information Broschüre Open-Access-Strategien für wissenschaftliche Einrichtungen arbeitsgruppe_materialien/ arbeitsgruppe_materialien/ Rundgespräch Open-Access-Publikationsfonds (23. Januar 2013) Leitfaden dazu in Vorbereitung Neues aus der DFG, Dr. Anne Lipp Tübingen, 10. April 2013 AG Open Access

5 Allianz Initiative Digitale Information Stellungnahme zum Referentenentwurf zum 3. Korb UrhG (besonders Zweitveröffentlichungsrecht) Argumentationspapier Zweitveröffentlichungsrecht menbedingungen/arbeitsgruppe_materialien / menbedingungen/arbeitsgruppe_materialien / Neues aus der DFG, Dr. Anne Lipp Tübingen, 10. April 2013 AG Rechtliche Rahmenbedingungen

6 Neues aus der DFG Allianz Initiative Digitale Information AG Lizenzen AG Open Access AG Rechtliche Rahmenbedingungen Deutsche Forschungsgemeinschaft Förderangebot Informationsinfrastrukturen zu Forschungsdaten (Dr. Stefan Winkler-Nees) Praxisregeln Digitalisierung (Dr. Franziska Regner) Förderentscheidungen in der Ausschreibung Neuausrichtung überregionaler Informationssysteme (Dr. Sigrun Eckelmann) Neues aus der DFG, Dr. Anne Lipp Tübingen, 10. April 2013 Themen

7 Neues aus der DFG, Dr. Anne Lipp Tübingen, 10. April 2013 Förderprogramm Informationsinfrastrukturen für Forschungsdaten Elemente des Programms Strukturen ausarbeiten und umsetzen Konzeptionsansätze und Repositorien Enge Kooperation Wissenschaft / Infrastruktur Interoperabilität Antragsvoraussetzungen Ausführliche Umfeldanalyse Standards Nachhaltigkeitskonzept Neues aus der DFG

8 Neues aus der DFG, Dr. Anne Lipp Tübingen, 10. April 2013 Praxisregeln Digitalisierung Grundlage für DFG-geförderte Digitalisierungsprojekte Informationen zu technischen und organisatorischen Fragen Formulierung von Standards, um Nachhaltigkeit der Projektergebnisse zu sichern Überarbeitung in regelmäßigen Abständen Durch Arbeitsgruppe aus Ausschussmitgliedern und externen Experten Neues aus der DFG

9 Neues aus der DFG, Dr. Anne Lipp Tübingen, 10. April 2013 Praxisregeln Digitalisierung Wesentliche Neuerungen Erstmals auch weiterführende Empfehlungen für die Digitalisierung von Archivgut und bildbezogenen Objekten in musealen Sammlungen Kapitel zur Volltexterfassung grundlegend überarbeitet und erweitert neue Version seit Februar 2013 online s/praxisregeln_digitalisierung_2013.pdf s/praxisregeln_digitalisierung_2013.pdf Englische Übersetzung in Kürze Neues aus der DFG

10 Neues aus der DFG, Dr. Anne Lipp Tübingen, 10. April 2013 Neuausrichtung überregionaler Informationsservices Förderpolitische Antwort zu dem DFG-Positionspapier zur Weiterentwicklung der Bibliotheksverbünde als Teil einer überregionalen Informationsinfrastruktur von 2011 Umstrukturierungsprozess über Projektförderung anstoßen strukturpolitische Zielsetzung und inhaltliche Stoßrichtung Vier Themenfelder: Bibliotheksdateninfrastruktur und Lokale Systeme Langzeitverfügbarkeit Electronic Ressource Management – das Management digitaler Publikationen Forschungsnahe Informationsinfrastrukturen Neues aus der DFG

11 Neues aus der DFG, Dr. Anne Lipp Tübingen, 10. April 2013 Neuausrichtung überregionaler Informationsservices Zweistufiges Antragsverfahren: 24 Skizzen im Mai 2012 / 7 Anträge im Oktober 2012 Entscheidung durch den Hauptausschuss am 15. März Begutachtungskriterien für die Anträge Strukturbildung allerhöchste Priorität Von der Projektidee geht ein Impuls zur Umstrukturierung aus Erfolgsaussichten für Organisationsformen oder Services, die bisherige Strukturen überwinden Nachhaltigkeit und langfristige Finanzierung von herausragender Wichtigkeit Potential für eine Umstrukturierung handlungsleitendes Prinzip für Prüfgruppe und für Gremien der DFG Neues aus der DFG

12 Neues aus der DFG, Dr. Anne Lipp Tübingen, 10. April 2013 Neuausrichtung überregionaler Informationsservices Geförderte Projekte: TF1: CIB: Cloudbasierte Infrastruktur für Bibliotheksdaten (BVB, HeBIS, KOBV) TF 2: Kein geförderter Antrag / erneute Ausschreibung zeitnah TF 3: Electronic Resource Management – das Management digitaler Publikationen (GBV/VZG, UB Frankfurt, UB Freiburg, hbz) TF 4: RADAR Research Data Repositorium (LMU Dept. of Chemistry, FIZ-KA, KIT SCC), TIB, IPB) Neues aus der DFG

13 Neues aus der DFG, Dr. Anne Lipp Tübingen, 10. April 2013 Neuausrichtung überregionaler Informationsservices Themenfeld Bibliotheksdateninfrastruktur / CIB: Überzeugt hat: Ausrichtung auf internationale Plattformen Gesamtsystem (Verbundsysteme und Lokalsysteme) im Blick Eigenentwicklungen werden vermieden Ablösung der Verbundkatalogsysteme Hohes Potenzial, eine Neuausrichtung einzuleiten Neues aus der DFG

14 Neues aus der DFG, Dr. Anne Lipp Tübingen, 10. April 2013 Neuausrichtung überregionaler Informationsservices Themenfeld Bibliotheksdateninfrastruktur / CIB: Herausforderungen Commitment der Anbieter ExLibris und OCLC Wahrnehmung der deutschen Interessen im internationalen Kontext Enge Abstimmung im Projektverlauf mit den späteren Anwendern (Einrichtung eines Lenkungskreises) Offenheit des Ansatzes und für den Ansatz Neues aus der DFG

15 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Weitere Informationen zur DFG: zum Förderatlas: zu allen geförderten Projekten: zu den deutschen Forschungseinrichtungen: Tübingen, 10. April 2013 Neues aus der DFG, Dr. Anne Lipp

16 Tübingen, 10. April 2013 AG SSG zur Archivierung von SSG-Material SSG-Richtlinien: Erschließung / überörtliche Bereitstellung / Sicherung der langfristigen Verfügbarkeit AG SSG: Konkretisierung der Richtlinie v.a. im Hinblick auf Aussonderungsentscheidungen: 1. Bestätigung der Verpflichtung zur Archivierung 2. Vorgehen bei beschädigten Werken 3. Verfahrensvorschlag zur Lückenergänzung AG hat bestehende Richtlinie für die konkrete Arbeit der SSG-Bibliotheken operationalisiert AG steht in engem Kontakt mit DFG Neues aus der DFG


Herunterladen ppt "Neues aus der DFG Dr. Anne Lipp, Bonn. Neues aus der DFG Allianz Initiative Digitale Information AG Lizenzen AG Open Access AG Rechtliche Rahmenbedingungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen