Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Browsereinstellungen. Was ist ein Browser? Ein Browser (engl. für Durchstöberer, Blätterer) ist ein Programm (eine "Anwendung") wie viele andere – WORD,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Browsereinstellungen. Was ist ein Browser? Ein Browser (engl. für Durchstöberer, Blätterer) ist ein Programm (eine "Anwendung") wie viele andere – WORD,"—  Präsentation transkript:

1 Browsereinstellungen

2 Was ist ein Browser? Ein Browser (engl. für Durchstöberer, Blätterer) ist ein Programm (eine "Anwendung") wie viele andere – WORD, Irfanview, Antivir usw. Es gibt mehrere Browser, man kann mehrere auf dem installieren und zugleich benutzen Demo: Mehrere Browser starten, in allen gleichzeitig surfen Die häufigsten sind Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Safari (auf MAC) neu: Google Chrome Betaversion Alle Browser kann man jederzeit auch wieder deinstallieren – außer den "Internet Explorer" von Microsoft. Der ist fester Bestandteil von WINDOWS.

3 Ein Exkurs: Explorer oder Internet Explorer? engl explore = erkunden, erforschen, auskundschaften In der Microsoft-Welt gibt es zwei Explorer, nämlich –den (Windows-) Explorer, der die Anordnung von Dateien und Ordnern auf einem eigenen Datenträger (Festplatte, US-Stift, CD...) oder auf einem Datenträger im lokalen Netz anzeigt, Klicks und Doppelklicks auf die Dateinamen an WINDOWS weiterleitet, und –den Internet-Explorer (ein Browser), der adressierte (www.xyz.de) Dateien aus dem Internet holt gelegentlich können auch Ordner adressiert werden

4 Windows Explorer und Internet Explorer - das sind doch zwei ganz verschiedene Dinge!? Eigentlich: Nein, daher auch der ähnliche Name –Ziel von Microsoft (und neuerdings Google) ist es, dass Daten und Programme auf Servern im Internet und nicht mehr auf dem eigenen PC liegen –Der "PC" würde dann nur noch aus Bildschirm, Tastatur und Internetanschluss bestehen –Der Weg dahin ist ein kontinuierlicher Übergang: Der Benutzer soll gar nicht bemerken, was noch auf dem PC und was schon im Internet liegt, die Grenzen zwischen Windows-Explorer und Internet Explorer sollen verschwinden Vorteile: Datensicherung, Virenschutz, Updates – alles automatisch auf dem Server, ohne Zutun des Benutzers Probleme: Datenschutz, Verantwortung

5 Was kann ein Browser? Er ist auf das Folgende spezialisiert. Er kann Internetseiten auf dem Bildschirm darstellen, und zwar –Text mit Formatierung: Fett/Kursiv, Liste, Tabelle –Bilder im Format gif, jpg, png –Andere "Objekte" mit Hilfe von Zusatzprogrammen : Videos, Filme, Animationen Komplette Internetseiten auf dem PC speichern (die bestehen aus mehreren Teilen) und wieder darstellen Demo: Eine Internetseite aufrufen, Datei -> Speichern unter -> Typ "Webseite komplett" speichern. Es entsteht eine Datei mit der Endung.html und ein Ordner mit den zugehörigen Bildern, Filmen Lokale "html"-Dateien (z. B. Gebrauchsanweisung von DVD) darstellen Dateien aus dem Internet herunter laden und nur auf dem PC abspeichern Die Datenübertragung verschlüsseln Gefährliche Internetseiten erkennen und verbieten "Cookies" im PC zu speichern und auszulesen

6 Erläuterungen zu Cookies Internetseite speichert Login-Daten auf dem PC, damit man innerhalb einer "Sitzung" herumblättern kann, ohne neu einloggen zu müssen. Sitzung ist eine Folge zusammenhängender Vorgänge, z.B. eine Anfrage + Reservierung + Buchung + Protokoll + Bestätigung. Wenn Cookies abgeschaltet sind muss der Entwickler den Sitzungs-Zusammenhang anders organisieren, das ist schwieriger zu programmieren und fehleranfälliger. Ein Cookie kann so eingestellt sein, dass es am Ende der "Sitzung" gelöscht wird. Das funktioniert allerdings nur, wenn der Benutzer explizite ausloggt, nicht einfach den Browser schließt und den PC abschaltet. Der Browser kann so eingestellt werden, dass er z.B. alle Cookies beim Ausschalten des PCs löscht, das könnte ein guter Kompromiss sein. Ein Cookie, das von einer Internetseite gesetzt wird, kann nur von dieser wieder gelesen werden

7 Was können Browser nicht? Seiten im Internet verändern Dateien in das Internet hochladen Nur in ein Formular eingegeben Daten können zusammen mit dem Abrufen einer Antwortseite zum Server übertragen werden Erläutern: Bahn hält ein leeres Auskunftsformular. Die Anforderung einer Auskunft besteh darin, dass der Benutzer über seinen Browser beim Server der Bahn dieses Leer-Formular abruft, aber mit den zusätzliche Angaben Abfahrtszeit, Zielbahnhof usw. Der Server der Post versteht das, ermittelt die passenden Daten mit Hilfe von Optimierungsprogrammen aus seiner Datenbank, füllt diese Daten in das leere Formular ein und sendet es so an den Browser des Benutzers. Das ist der einzige Weg auf dem der Browser Daten senden kann, gewissermaßen als Feinspezifikation zu einem Abhol-Auftrag. Komplexes Layout, z.B. Silbentrennung, Umfließen unregelmäßiger geformter Bilder, Alphakanal-Transparenz. Diese Fähigkeiten werden aber ständig verbessert und erweitert. Beispiel: Komplette Seite (mit Texten, Bildern, Tabellen) vergrößern/verkleinern: demo mit Ergebnis: Firefox, Opera, Internet Explorer, Google Chrome

8 Zusatzprogramme Jeder Browser kann seine Funktionen und die Erscheinungsform ändern und erweitern. Die Hilfsmittel dazu heißen – je nach Browser Add-Ons, Erweiterungen, Plug-Ins, Widgets … Warum sind die nicht schon alle im Browser eingebaut? Es gibt zu viele, der Browser wäre unübersichtlich. Man wählt die geeigneten, gewünschten aus und lädt siw nach. Demo 1: Bereits installiert "ThumbStrips", "interclue", "Flash" Demo 2: Erweiterungen Piclens installieren: Firefox -> Extras -> Add-Ons -> Add-Ons herunterladen -> Alle Add-Ons ansehen -> in Suche nach eintragen "piclens" -> Suchenknopf -> Cooliris erscheint -> Zu Firefox hinzufügen ->Jetzt installieren usw,

9 Meine Firefox-Einstellungen Extras -> Einstellungen, sind recht gut selbst erklärend demo: Meine Einstellungen (bezieht sich auf Firefox –Allgemein: Erste Seite leer lassen, Download Manager sichtbar, jedesmal fragen wohin gespeichert werden soll. Ziel – wenn vergessen - wird mit rechtem Mausklick auf die entsprechende Zeile angezeigt. –Tabs -> Tableiste immer anzeigen –Inhalt – 4 Haken gesetzt –Anwendungen – zeigt, welche Programme wofür aufgerufen werden, das kann man ändern –Datenschutz -> Cookies -> Behalten bis Firefox geschlossen wird –Sicherheit: die ersten vier Haken gesetzt (sehr hilfreich: Passworte anzeigen lassen) –Erweitert -> Netzwerk Manager gering eingestellt (ein paar Megabytes) – ausprobieren –Updates: alle automatisch laden –Verschlüsselung: beide Haken Sicherheitseinstellungen nachlesen bei –http://www.bsi-fuer-buerger.de/ -> browser ->browsercheck.htmhttp://www.bsi-fuer-buerger.de/

10 Zum Schluss Was kostet ein Browser? Nichts, alle sind kostenlos Gibt's portable Browser, die man (samt Favoriten/Lesezeichen) auf einem USB-Stift mitnehmen kann ? Ja, Portable Firefox


Herunterladen ppt "Browsereinstellungen. Was ist ein Browser? Ein Browser (engl. für Durchstöberer, Blätterer) ist ein Programm (eine "Anwendung") wie viele andere – WORD,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen