Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Surfen im Internet. Gliederung 1.Was der Zugang zum Internet bedeutet 2.Welche Gefahren im Internet lauern und wie Sie diese erkennen 3.Wie Sie sicher.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Surfen im Internet. Gliederung 1.Was der Zugang zum Internet bedeutet 2.Welche Gefahren im Internet lauern und wie Sie diese erkennen 3.Wie Sie sicher."—  Präsentation transkript:

1 Surfen im Internet

2 Gliederung 1.Was der Zugang zum Internet bedeutet 2.Welche Gefahren im Internet lauern und wie Sie diese erkennen 3.Wie Sie sicher Surfen können 4.Welche allgemeinen Regeln Sie bei der Internetnutzung beachten sollten 5.Aktive Webinhalte 6.Schutz vor aktiven Webinhalten 7.Verschlüsselter Zugriff auf Webseiten 8.Unternehmensspezifische Richtlinien zur Internetnutzung

3 Was der Zugang zum Internet bedeutet Das Internet ist ein weltumspannendes Netz von Millionen von Rechnersystemen Als offenes Datennetz ist es für jedermann zugänglich Es gibt keine Kontrollinstanz für die Inhalte und keine zentrale Überwachung –Insofern ist Vorsicht angesagt bzgl. der Herkunft von Informationen wie auch bzgl. des Missbrauchs privater Daten

4 Welche Gefahren im Internet lauern und wie Sie diese erkennen So schnell und einfach auch der Zugriff auf das Internet ist, so schnell können auch schädliche Viren, z. B. durch Download von Bild- und Media-Dateien, auf den PC gelangen Außerdem können unbefugte Personen auf den eigenen PC zugreifen

5 Wie Sie sicher Surfen können Recherchieren Sie nur in vertrauenswürdigen Quellen und zu dienstlichen Zwecken Bleiben Sie kritisch gegenüber allen Informationen, die Sie im Internet finden Fragen Sie sich immer, wer für den Inhalt verantwortlich ist und ob Sie diesem vertrauen können

6 Welche allgemeinen Regeln Sie bei der Internetnutzung beachten sollten Kontrollieren Sie Ihr Surf-Verhalten und bedenken Sie jeden "Klick" Speichern Sie keine Webinhalte auf Ihrem Rechner Laden Sie keine Programme über das Internet herunter Installieren oder führen Sie keine Programme aus, die Ihnen über das Internet "unkompliziert" bereitgestellt werden

7 Aktive Webinhalte Cookies und Smart-Browsing ermöglichen die Anpassung der Anzeige an Ihre Surfgewohnheiten Plugin-Programme und sog. Helper-Anwendungen ermöglichen die direkte Darstellung von Multimedia-Daten wie Sounds und Filmen Programmtechniken wie ActiveX, Java oder JavaScript können Aktionen und fremde Programme direkt auf Ihrem Rechner ausführen. Jedoch können diese auch zur Spionage genutzt werden

8 Schutz vor aktiven Webinhalten Sicherheitseinstellungen des Browsers nicht ändern (siehe Bild) Keine Programme aus Webseiten starten Zertifikate prüfen Nur Seiten vertrauen die man kennt, und bekannt sind oder Siegel haben

9 Verschlüsselter Zugriff auf Webseiten https://... -Seiten werden bei der Übertragung verschlüsselt

10 Unternehmensspezifische Richtlinien zur Internetnutzung Die private Nutzung von Internet-Diensten Den Umgang mit schützenswerten und vertraulichen Daten Die Verantwortung der Mitarbeiter für Datenschutz und Datensicherheit Verbot der Beschaffung, Verwendung und Installation nicht freigegebener oder lizenzierter Software Die Einrichtung von Kontrollmöglichkeiten bei Missbrauchsverdacht Protokollierung von s und Surfverhalten

11 ENDE Für genauere Informationen beware/allgemeines/einleitung/index.htm


Herunterladen ppt "Surfen im Internet. Gliederung 1.Was der Zugang zum Internet bedeutet 2.Welche Gefahren im Internet lauern und wie Sie diese erkennen 3.Wie Sie sicher."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen