Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wissenswertes über Kopfläuse Gesundheitsamt Freiburg Jan. 2005.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wissenswertes über Kopfläuse Gesundheitsamt Freiburg Jan. 2005."—  Präsentation transkript:

1 Wissenswertes über Kopfläuse Gesundheitsamt Freiburg Jan. 2005

2 Was sind Kopfläuse, wovon ernähren sie sich? Kopfläuse sind 2-3 mm große flügellose Insekten. Sie leben auf dem behaarten Kopf von Menschen. Sie ernähren sich ausschließlich von menschlichem Blut. Auf Gegenständen können Kopfläuse höchstens Stunden überleben. Auf behaarten Köpfen können Kopfläuse bis zu 30 Tage alt werden und Eier produzieren.

3 Übertragen Kopfläuse Krankheitserreger? Nein, Kopfläuse übertragen keine Krankheitserreger. Sie verursachen jedoch lokal heftigen Juckreiz durch Speichelantigene, die beim Stich und Saugen übertragen werden. Durch Kratzen kann es zu Wunden, Entzündungen und Ekzemen der Kopfhaut kommen.

4 Wie vermehren sich Kopfläuse? Eier werden kopfhautnah an die Haare geklebt. Sie befinden sich in Chitinhüllen (Nissen). Nach 7-10 Tagen schlüpfen die … Larven. Sie verlassen den Kopf ihres Wirts noch nicht und können keine Eier legen. Nach 7-10 Tagen sind sie … geschlechtsreife Läuse, die nach 2-3 Tagen Eier legen.

5

6 Lebenszyklus der Kopflaus (Pediculus humanus capitis)

7 Nisse an einem Haar

8 Larven – verschiedene Stadien

9 Die 1 cm – Regel! Die Hüllen der Eier werden als Nissen bezeichnet. Sie bestehen aus Chitin. Die Kopflaus klebt das Ei (in der Nisse) an ein Haar nahe der Kopfhaut, weil das Ei Temperaturen von +28 bis +32°C braucht. Die Larven schlüpfen nach 7-10 Tagen. Das Haar wächst ca. 1 cm im Monat. => Nissen, die weiter als 1 cm entfernt von der Kopfhaut sind, sind immer leer !

10 leere Nisse

11 Wie werden Kopfläuse übertragen? Jeder Mensch kann Kopfläuse bekommen, wenn der Kopf behaart ist. Kopfläuse wandern von Kopf zu Kopf, wenn Haar-zu-Haar-Kontakt besteht. Kopfläuse können weder springen noch fliegen. Übertragung über Gegenstände ist möglich, ist aber die Ausnahme. Kopfläuse werden nicht durch Haustiere übertragen.

12 Werden auch Eier oder Larven von Mensch zu Mensch übertragen ? Eier (in den Nissenhüllen) kleben sehr fest am Haar. Sie lassen sich nur schwer entfernen, am besten mit einem Nissenkamm aus Metall. Leere Nissenhüllen sind besser sichtbar als eihaltige. Sie stellen kein Risiko für andere Menschen dar. Sie sind nur ein Zeichen, dass Kopflausbefall bestanden hat. Larven sind noch zu unentwickelt, um von Kopf zu Kopf zu gelangen. => nur adulte Läuse werden übertragen !

13

14 Wie wird Kopflausbefall festgestellt? Das Haar wird durchgebürstet, angefeuchtet, mit einem feinen Kamm gescheitelt und Strähne für Strähne evtl. mit Hilfe einer Lupe und bei gutem Licht nach Nissen und Kopfläusen abgesucht, besonders an Schläfen, Ohren und im Nacken …….

15 Wie wird Kopflausbefall festgestellt? Eine weitere einfache Möglichkeit besteht mit Hilfe eines speziellen Nissenkamms zusammen mit einer normalen, handelsüblichen Haarspülung (Pflegebalsam, Conditionner aus dem Supermarkt, Drogerie etc.)

16 Anleitung zur Untersuchung auf Kopflausbefall mithilfe von Haarspülung 1. Waschen Sie das Haar wie gewohnt. 2. Spülen Sie das Shampoo gut aus. Belassen Sie die Haare tropfnass. 3. Verteilen Sie gewöhnliche Haarspülung großzügig im Haar und entwirren Sie die Haare vorerst gründlich mit einem normalen grobzinkigen Kamm. 5. Wechseln Sie nun zu einem Lauskamm. Halten Sie den Kamm leicht schräg und ziehen diesen durch eine Haarsektion. Dabei soll der Kamm die Kopfhaut leicht berühren- nur so erwischen Sie auch die Läuse, die sich gerade bei den Haarwurzeln aufhalten. Seite 1

17 Anleitung zur Untersuchung auf Kopflausbefall mithilfe von Haarspülung 6. Ziehen Sie den Kamm bis über die Haarspitzen hinweg. 7. Kontrollieren Sie nach jedem Strich, was im Kamm hängen bleibt und wischen Sie den Kamm wiederholt mit Küchenpapier ab. Begutachten Sie anschließend auch das Küchenpapier, ob Sie Läuse oder Nissen darin sehen können. Eine Lupe kann hier - besonders für "Einsteiger"- hilfreich sein. Läuse, die im "Matsch" einer Pflegespülung gefangen sind, sind während gut 20 Minuten bewegungslos und können aus diesem Grund jetzt erfolgreich erwischt und mit dem Küchenpapier beseitigt werden. Danach kann der Kamm auch unter fließendem Wasser ausgespült werden. Ein nasser Kamm erleichtert auch das weitere Kämmen. Seite 2

18 Anleitung zur Untersuchung auf Kopflausbefall mit Hilfe von Haarspülung 8. Kämmen Sie systematisch jede Haarsektion mehrmals. Entdecken Sie Läuse im Kamm, dann entfernen Sie diese, bevor sie weiter machen. 9. Ist das ganze Haar durchgekämmt, spülen Sie die verbliebene Haarspülung gründlich aus und belassen das Haar tropfnass. Je nasser, desto besser! 10. Entwirren Sie das nasse Haar wiederum mit dem normalen Kamm. 11. Wiederholen Sie die Prozedur mit dem Lauskamm im nassen Haar- zur Kontrolle! 12. Hat jemand in der Familie Läuse, kontrollieren Sie alle Familienmitglieder und andere nahe Bezugspersonen. Kontrollieren Sie das eigene Haar zuletzt. Seite 3

19 Laus

20 Größenvergleich

21 Größenvergleich : Nisse - Nagelkopf

22 Wer muss behandelt werden ? Wer –geschlechtsreife Läuse oder –Larven oder –Eier, weniger als 1 cm von der Kopfhaut entfernt auf seinem Kopf hat.

23 Wie wird Kopflausbefall behandelt? Am besten mit einem geprüften und zugelassenem Arzneimittel, welches vom Kinder-/Hausarzt verschrieben wurde: Permethrin (Infectopedicul Lösung ® ) Pyrethrum (Goldgeist forte Lösung ® ) Allethrin (Jacutin N Spray ® ) Lindan (Jacutin Gel, Jacutin Emulsion ®)

24 Warum 2 Behandlungen im Abstand von 8-10 Tagen ? Keines der Arzneimittel tötet alle Eier sicher ab. Ein Teil der Eier kann die erste Behandlung überleben. 7-8 Tage nach der ersten Behandlung sind alle Larven aus den Eiern geschlüpft und haben selbst noch keine Eier gelegt. Die zweite Behandlung wirkt gegen die neu geschlüpften Larven.

25 Behandlung 1: Läuse und Larven Behandlung 2: neue Larven Nach 2. Behandlung : leere Hüllen (Nissen)

26 Warum soll die zweite Behandlung nach Tagen durchgeführt werden ? Wenn man vor dem 8. Tag behandelt, sind noch entwicklungsfähige Eier auf dem Kopf, die evtl. nicht sicher abgetötet werden. Wenn man nach dem 10.Tag behandelt wird, sind aus den Larven schon geschlechtsreife Läuse geworden, die Eier legen und auf Köpfe von anderen Menschen gelangen können.

27 Wie sollen Schwangere, Säuglinge und Kleinkinder gegen Kopfläuse behandelt werden ? durch zeitaufwendiges Auskämmen der Haare mit einem Nissenkamm, eine vorherige Spülung mit Essigwasser (1 Teil Essig auf 2 Teile Wasser) erleichtert die Prozedur. Essiglösung hat keine abtötende Wirkung. 2 x wöchentlich über 4 Wochen Besuch einer Gemeinschaftseinrichtungen erst, wenn keine Läuse und Nissen mehr im Haar vorhanden sind.

28 Wann ist spätestens ein Arzt zu Rate zu ziehen ? Bei Entzündung oder Verletzung der Kopfhaut Wenn die Behandlung mit Essiglösung bei Schwangeren, Säuglingen und Kleinkindern nicht ausreicht. Wenn der Kopflausbefall wiederholt binnen 4 Wochen auftritt und ein Attest für Schule oder Kindergarten gebraucht wird.

29 Welche Ursachen können erfolglose Behandlungen haben ? Noch lebensfähige Larven in der ersten Woche nach der ersten Behandlung Rückübertragung von unbehandelten Mitgliedern einer Gruppe oder Klasse Fehlerhafte Anwendung des Mittels Unempfindlichkeit der Kopfläuse gegen das verwendete Mittel (sehr selten) Es handelt sich um leere Nissen, weiter als 1cm von der Kopfhaut entfernt

30 Flankierende Maßnahmen zur Tilgung des Kopflausbefalls Untersuchung aller Familienmitglieder, Information des persönlichen Umfeldes Mitteilung an Kindergarten, Schule, Hort (Mitteilungspflicht der Eltern) Reinigungsmaßnahmen in Haushalt, Kindergarten, Schule, Hort

31 Untersuchung aller Familien- mitglieder, Information des persönlichen Umfeldes Kopfläuse haben sich meist schon in der Familie und unter Spielgefährten und Mitschülern ausgebreitet. Um eine Rückübertragung zu verhüten, sollen alle Menschen, zu denen enger Kontakt bestand, untersucht werden.

32 Ist eine Behandlung von Familienmitgliedern und engen Freunden sinnvoll? Eine Behandlung ist nur nötig, wenn Kopfläuse, Larven oder kopfhautnahe Nissen gefunden werden. Kopfläuse oder ihre Eier können auch einmal übersehen werden, deshalb weiterhin regelmäßige Kontrollen des Kopfhaares!!!

33 Mitteilung an Kindergarten, Schule, Hort Kinder und Jugendliche kommen mit ihren Altersgenossen in Kindergarten, Schule, Hort in engen Kontakt. Wenn Kopflausbefall bei einem Kind bemerkt wird, sind meistens schon mehrere Kinder der Gruppe betroffen. Eltern sind deshalb nach § 34, Abs.5 des Infektionsschutzgesetzes verpflichtet, einen Kopflausbefall dem Kindergarten, der Schule oder dem Hort mitzuteilen.

34 Reinigungsmaßnahmen in Haushalt, Kindergarten, Schule, Hort Kämme, Haar- und Kleiderbürsten für 10 Minuten in heißes Wasser legen Fußböden, Teppiche, Polstermöbel, Decken und Autositze absaugen Handtücher, Leib- und Bettwäsche, Kleidung, die Kontakt zum Kopf hatte und Plüschtiere bei +60°C waschen Seite 1

35 Reinigungsmaßnahmen in Haushalt, Kindergarten, Schule, Hort oder im Wäschetrockner, +45°C, 60 Minuten oder im Gefrierschrank, -15°C, 1 Tag oder im zugebundenen Plastiksack 2 Wochen lagern: in 3 Tagen sterben die Kopfläuse, innerhalb von 14 Tagen die geschlüpften Larven Keine Insektizid-Sprays ! Seite 2

36 Die Laus braucht Blut … Sonst verendet sie nach Stunden Auf Gegenständen in einem Kindergarten oder einem Schulraum kann die Kopflaus kein Wochenende überleben !!!

37 Wann kann ein Kind nach Behandlung des Kopflausbefalls den Kindergarten oder die Schule wieder besuchen ? direkt nach der ersten von zwei erforderlichen Behandlungen mit einem der genannten Wirkstoffe / Arzneimittel und schriftlicher Bestätigung der Eltern, dass eine Behandlung mit einem der zugelassenen Arzneimittel durchgeführt wurde und nach 8-10 Tage wiederholt wird.

38 Wann ist ein ärztliches Attest zum Wiederbesuch eines Kindergartens oder einer Schule erforderlich ? Wenn binnen 4 Wochen ein wiederholter Kopflausbefall festgestellt wird.

39 Wie kann der Kopflausbefall in einer Gruppe oder Klasse erfolgreich getilgt werden ? Kopflausbefall ist ein Gruppenphänomen. Umgehende gegenseitige Information, auch an Kindergarten, Schule und Hort ! Die Leitung der Gemeinschaftseinrichtung hat die Pflicht das Gesundheitsamt zu benachrichtigen, §34 IfSG! Verteilung von Informationen über Kopflausbefall an Eltern der Gruppe / Klasse

40 Liebe Eltern! [ ] In der Klasse Ihres Kindes/ im Kindergarten sind Kopfläuse festgestellt worden. [ ] Es besteht der Verdacht, dass Ihr Kind__________________________________ von Kopfläusen befallen ist. Wir bitten Sie, in den folgenden Wochen den Haaren Ihres Kindes besondere Aufmerksamkeit zu schenken und dabei auf Läuse und evtl. vorhandene Nissen, die gerne mit Hautschuppenverwechselt werden, zu achten. Während sich Schuppen durch Schütteln der Haare leicht entfernen lassen, kleben die 0,8 auf 0,3 mm großen, länglich-ovalen, perlfarbenen Nissen fest am Haar und lassen sich nur sehr schwer mit den Fingern abziehen. Sie sind häufig am Haarboden im Schläfen- oder Nackenbereich zu finden. Bei der Suche nach Läusen oder Nissen sollten Sie die Haare sorgfältig Strähne um Strähne hochheben und absuchen. Wird Kopflausbefall festgestellt, darf das Kind die Schule bzw. den Kindergarten erst wieder besuchen, wenn eine sachgerechte Behandlung mit einem zugelassenen Mittel durchgeführt wurde. Da trotz korrekter Behandlung einzelne Nissen überleben können, ist grundsätzlich eine zweite Behandlung in 8-10 Tagen erforderlich. In dieser Zeit sind alle überlebenden Larven geschlüpft. Diese verlassen in den ersten 7 Tagen ihren Wirt nicht und werden erst nach etwa 10 Tagen geschlechtsreif. Außerdem sind die Eltern gemäß §34 Abs. 5 Infektionsschutzgesetz verpflichtet, der Gemeinschaftseinrichtung Mitteilung über einen Kopflausbefall zu machen, sowie die Durchführung der Behandlung zu bestätigen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Hilfe bei der Bekämpfung der Läuseplage. Mit freundlichen Grüßen Seite 1

41 Das Kind___________________________________ wurde [ ] mit einem zugelassenen Mittel gegen Läuse sachgerecht behandelt, ein zweite Behandlung wird nach 8-10 Tagen durchgeführt. [ ] wir haben die Haare unseres Kindes auf Kopflausbefall kontrolliert. Es ist frei von Nissen und Läusen. _________________________________ Unterschrift der Erziehungsberechtigten

42 Ziel: Komplette Untersuchung der gesamten Gruppe und umgehende Behandlung bei Kopflausbefall Rasche Untersuchung aller Kinder einer Gruppe oder Klasse durch ihre Eltern In der Gruppe / Klasse auflisten, welche Kinder von ihren Eltern auf Kopfläuse untersucht wurden Untersuchung der Kinder evtl. vor Ort durch freiwillige Personen, nach vorheriger Information der Eltern und deren Einverständnis Thematisierung an Elternabende Vorgehen in der Gemeinschaftseinrichtung:

43 Eine vorbeugende Wirkung von Öl- oder Teerpräparaten, Haarspray oder Haarfärbemitteln ist nicht belegt. Kopfbedeckungen, Schals, Kämme, Bürsten, Haarspangen nicht austauschen! Haare und Kopfhaut regelmäßig alle 1-2 Wochen gezielt auf Läuse untersuchen, besonders bei Juckreiz und nach Kinderfreizeiten. Bei Kopflausbefall Freunde, Kindergarten, Schule informieren Wie kann ich vorbeugen?

44 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Wissenswertes über Kopfläuse Gesundheitsamt Freiburg Jan. 2005."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen