Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

35. GHA-Symposium VerbundWeiterBildung Allgemeinmedizin – der Weg in die Zukunft am 19./20. Juni 2010 Prof. Dr. Wilhelm Niebling, Titisee- Neustadt Lehrbereich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "35. GHA-Symposium VerbundWeiterBildung Allgemeinmedizin – der Weg in die Zukunft am 19./20. Juni 2010 Prof. Dr. Wilhelm Niebling, Titisee- Neustadt Lehrbereich."—  Präsentation transkript:

1 35. GHA-Symposium VerbundWeiterBildung Allgemeinmedizin – der Weg in die Zukunft am 19./20. Juni 2010 Prof. Dr. Wilhelm Niebling, Titisee- Neustadt Lehrbereich Allgemeinmedizin, Universität Freiburg

2 2 Hamburg Aachen Berlin Bonn Bochum Dresden Düsseldorf Erlangen Essen Giessen Greifswald Frankfurt Freiburg Hannover Halle Göttingen Heidelberg Witten-Herdecke Würzburg Jena Homburg Lübeck Köln Kiel Leipzig Mainz Magdeburg Regensburg München Mannheim Marburg Münster Rostock Ulm Tübingen

3 3 Standort wieviele WB verbünde exist. In Ihrer Region Anz der WB Assist in Verbünden Fachricht. Der beteiligte Kliniken Kooperation mit ärztl Köpersch. / Anz der Rotationsstellen / der niedergelassenen Kollegen Berlin2 und 2 in Vorbereitung5 Innere Medizin (Kardiologie u. Gastroenterologie); Chirurgie; Unfallchirurgie; Anästhesiologie; Neurologie; Allgemeinmedizin Berliner ÄK und KV Dresden einer in Gründung, am 1.3. erste konstituierende Sitzung Düsseldorf Soweit ich weiß gibt es im Raume Düsseldorf Null Verbünde Essen Der Hausärztliche Weiterbildungsverband WBV-Ruhr, Gründungsveranstaltung , wird in enger Zusammenarbeit von uns wissenschaftlich begleitet. Genauere Maßnahmen z.B. zur Anzahl der Weiterbildungsplätze und Mitwirkung verschiedener Praxen und Kliniken werden in Kürze festgelegt. Frankfurt nicht bekannt Freiburgsiehe Heidelberg Hamburgmindestens 14 innere pneum, gastro cardio//allgmedÄKH

4 4 Standort wieviele WB verbünde exist. In Ihrer Region Anz der WB Assist in Verbünden Fachricht. Der beteiligte Kliniken Kooperation mit ärztl Köpersch. / Anz der Rotationsstellen / der niedergelassenen Kollegen Halle 1 (Verbundweiterbildung Allgemeinmedizin Halle/Saalekreis 7 (Stand ) Allgemeinmedizin, Innere, Chirurgie, Derma, Augen, HNO, Ortho, Psychiatrie, Geriatrie, Pädiatrie, Neuro, Geburtshilfe u.a.) Koordinierungsstelle Allgemeinmedizin der Ärztekammer Sachsen-Anhalt (KOSTA) HannoverVerden, Emden, Hannover Verden 3 Emden ?, Hannover geplant 12 Hausarztpraxen, KH Verden (Innere); Hannover: Kooperation mit KV und Rhön Kliniken Hannover: KV Heidelberg KompetenzZentrum Allgemeinmedizin Baden- Württemberg: 22 Weiterbildungsverbünde 45 ÄrztINNen in Weiterbildung alle klinischen Fächer Beirat: ung- allgemeinmedizin.de/ content/beirat.shtml Mannheimsiehe Heidelberg Marburg Verbund Klinikum Marburg seit internist Fächer, HNO, Psychiatrie, Neurologie, Pädiatriekeine Münster über die Ärztekammer Westfalen Lippe Tübingensiehe Heidelberg Ulmsiehe Heidelberg Witten- Herdecke 2 sind am entstehen jeweils max. 3 geplant

5 5 Standort Organisation Schnittstelle Seminar tage zur Vermittlung Seminare organisiert + Evaluationweitere WB in Klinik / ambulant / Allg.Med theoret. Allg.- med Wissens durchgeführt durch Planungen Berlin Rückkehrtage für stationär tätige Wb- Assistenten in Allgemeinpraxis 6-8 wöchtenlichV. Braun wird durch ÄK realisiert ab Koordinierungsstelle für Wb-Allgemeinmedizin: hälftige Arztstelle in ÄK Berlin Dresden Düsseldorf Essen Frankfurt 2009 geplant und dem Ministerium vorgestellt: Weiterbildungskoordinati onsstellen an den Universitäten Frankfurt und Marburg für Südhessen bzw. Nordhessen Freiburgsiehe Heidelberg Hamburg 36 Mo Klinik, 24 Mo Allgmed pädiatrische und chir. Kursweiterbildun g im Aufbau ( ÄK FBA) ÄKH Formalisierung über dreiseitige Verträge

6 6 Standort Organisation Schnittstelle Seminar tage zur Vermittlung Seminare organisiert + Evaluationweitere WB in Klinik / ambulant /Allg.Med theoret. Allg.-med Wissens durchgeführt durch Planungen Halle KOSTA Geschäftstelle Halle (Fr. Czikla) Wochenenden: 1x/Jahr (geplant 2010); Seminare 90 Min. aller 6-8 Wo. Ab 04/2010 Sektion Allgemeinmedi zin der Martin- Luther- Universität Halle- Wittenberg EvaSys MLU Halle) Überrregionale Kooperation mit Magdeburg und Jena HannoverKV monatl inhalt Seminare Dr Kampmann /Joschek, Schmiemann Verden: schriftl Angebot der Seminare auch für nicht am Verbund beteiligte WBA erden und Hannover Heidelberg KompetenzZentrum Allgemeinmedizin Baden- Württemberg 6 Schulungstage/Jahr 4 Tage für fachspezifische Kongresse/ Jahr KompetenzZen trum Allgemeinmedi zin Baden- Württemberg Auf Ebene der ÄrztINNen in Weiterbildung, als auch der Ebene der Weiterbildung Ermächtigten/Befu gten. Ergänzend Evaluation jedes Schulungstages 1-2 weitere Kohorten im Jahr 2010 Mannheimsiehe Heidelberg siehe HDsiehe Heidelberg Marburg wird kollegial organisiert, jedoch nicht Vertragsbestandteil 1 mal/Quartal in Abt Allgemeinmedizin Allgemeinmedi zin Uni Marburg noch formlos durch Koordinator Münster Tübingensiehe Heidelberg siehe HDsiehe Heidelberg Ulmsiehe Heidelberg siehe HDsiehe Heidelberg Witten- Herdecke


Herunterladen ppt "35. GHA-Symposium VerbundWeiterBildung Allgemeinmedizin – der Weg in die Zukunft am 19./20. Juni 2010 Prof. Dr. Wilhelm Niebling, Titisee- Neustadt Lehrbereich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen