Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Präsidienkonferenzen 2013 Gebäudeanalysen für Kirchgemeinden Solaranlagen auf kirchlichen Gebäuden Unterstützung oeku Kirche und Umwelt Weiteres Engagement.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Präsidienkonferenzen 2013 Gebäudeanalysen für Kirchgemeinden Solaranlagen auf kirchlichen Gebäuden Unterstützung oeku Kirche und Umwelt Weiteres Engagement."—  Präsentation transkript:

1 Präsidienkonferenzen 2013 Gebäudeanalysen für Kirchgemeinden Solaranlagen auf kirchlichen Gebäuden Unterstützung oeku Kirche und Umwelt Weiteres Engagement Informationsmaterial, Veranstaltungen Standpunkt 2000-Watt-Gesellschaft Zusammenarbeit mit Naturpärken Förderprogramm Ökologie Refbejuso

2 Energetische Analyse kirchlicher Gebäude Fr pro Jahr für Kirchgemeinden im Synodalgebiet Kriterienliste und Formulare auf Fr für Kirchen Fr für Zentren Fr. 500 für Pfarrhäuser 12 Gemeinden haben bisher vom Programm profitiert

3 Förderprogramm Solaranlagen Fr pro Jahr für Kirchgemeinden im Synodalgebiet Leitfaden für Kirchgemeinden Verordnung und Formulare auf und 25% der Investitionskosten Max pro Gebäude Erste Anträge liegen vor

4 Förderprogramm Solaranlagen Flyer liegt auf Newsletter für Kirchgemeinden Homepages Veranstaltungen

5 Tituskirche Basel Die erste Solaranlage auf einer Schweizer Kirche entstand 1990 auf dem Dach der Tituskirche Basel. Der Verkauf des Ökostroms bringt der Kirchgemeinde Einnahmen von etwa 6500 Franken pro Jahr. Mit dem Geld wird in Nigeria der Kauf solarbetriebener Kühlschränke ermöglicht. Solaranlagen auf kirchlichen Gebäuden

6 Ref. Kirche Bubendorf BL Solarpreis Die Kirchgemeinde gewann den Basler Solarpreis 1997 für die gelungene Integration der Anlage ins Kirchendach. Die Jahresproduktion der Anlage (155 m 2 ) beträgt kWh. Kontakt Sekretariat Kirchgemeinde Bubendorf Hauptstrasse Bubendorf/BL Tel

7 Ref. Kirche Zürich-Affoltern Kirche Glaubten Mit den produzierten 36'000 kWh/a werden 70 Prozent des Energieverbrauches im Kirchenzentrum gedeckt. Die Zentralkirchenpflege der Stadt Zürich hat sich an der Finanzierung beteiligt, 100'000 Franken kamen vom Elektrizitätswerk Zürich.

8 Ökumenische Kirche «Halden» St. Gallen Drittgrösste PV-Anlage auf einem Schweizer Kirchendach. 43kWp = Strom für 12 Haushalte. Einweihung: 19. September Erstes komplett gedecktes Kirchendach

9 Kirchgemeindehaus Koppigen BE Mini PV-Anlage auf Kigehaus Drei Konfirmandinnen und eine muslimische Mitschülerin (4 Girls 4 Sun) haben 2010 zusammen mit Jugendsolar von Greenpeace Solarpanels auf dem Dach des Kirchgemeindehauses Koppigen installiert. Finanzierung: Die 4 Girls 4 Sun sammelten im Vorfeld selbst auf kreative Weise Geld für das Projekt. So informierten sie an einem Solarinfostand vor der Ortsbäckerei die Bevölkerung über die Vorzüge der Solarenergie. Zusätzlich organisierten sie einen Unterhaltungsabend in der Kirche Koppigen mit Musik, eigener Performance und Poetry-Slam.

10 Integration in sensible Objekte Reformierte Kirche Laufen BL Die Aufdach-Anlage aus dem Jahr 2002 produziert rund 5000 kWh Strom pro Jahr – mehr als eine vierköpfige Familie jährlich verbraucht. Die Anlage gewann den Schweizer Solarpreis 2003 für die gelungene Integration der Panels in ein sensibles Objekt. Kontakt Ausführung: Holinger Solar AG, Liestal/BL,


Herunterladen ppt "Präsidienkonferenzen 2013 Gebäudeanalysen für Kirchgemeinden Solaranlagen auf kirchlichen Gebäuden Unterstützung oeku Kirche und Umwelt Weiteres Engagement."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen