Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln gesagt. getan.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln gesagt. getan."—  Präsentation transkript:

1 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln gesagt. getan.

2 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln Der Wettbewerb "Förderprogramm Demokratisch Handeln" ist ein unabhängiges und überparteiliches Angebot für Jugendliche, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, ganze Schulen und Projekte der Jugendarbeit.

3 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln WER? Der Wettbewerb "Förderprogramm Demokratisch Handeln" beruht auf einer Initiative der unabhängigen und überparteilichen Theodor-Heuss-Stiftung (Gründungsvorsitzende: Dr. Hildegard Hamm- Brücher), der "Akademie für Bildungsreform" (Vorstand: Prof. Dr. Andreas Flitner, Tübingen/Prof. Dr. Peter Fauser) und ist an der Friedrich Schiller Universität Jena angesiedelt.

4 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln Ausschreibung Seit 1990 wird der Wettbewerb jährlich in ganz Deutschland ausgeschrieben, vom Bundesbildungsministerium, von einer Reihe von Bundesländern und von den Stiftungen unterstützt und jährlich in einer anderen Stadt mit einer dreitägigen "Lernstatt Demokratie" abgeschlossen. Bis heute liegen weit über zweitausend Projektberichte vor.

5 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln WAS? Gesucht, ausgezeichnet und begleitet werden Projekte, die politische Bildung um ein Lernen durch eigenes Tun erweitern: - durch Engagement, - Zusammenarbeit und - verantwortliches Handeln im Gemeinwesen.

6 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln Bewerben können sich: - Projektgruppen oder Schulklassen - ganze Schulen - Einzelpersonen aus Schule und Jugendarbeit, sowohl Jugendliche als auch LehrerInnen bzw. SozialpädagogInnen - gemischte Gruppen

7 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln WARUM? Ziel des "Förderprogramms Demokratisch Handeln" ist es, demokratische Haltung und demokratische Kultur im gelebten Alltag von Schule und Jugendarbeit zu stärken. Das Förderprogramm kürt nicht den "besten Demokraten", sondern es anerkennt beispielhaftes Engagement.

8 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln WIE? Über die Jahre ist mit dem Förderprogramm ein Netz entstanden, das Partner vor Ort, regionale Berater und die zentrale Geschäftsstelle verbindet. Zusammen unterstützen und begleiten sie interessierte Projekte. Darüber hinaus wirkt das Förderprogramm durch Publikation von Beispielen, Büchern und Fachartikeln an der Multiplikation des Ansatzes mit.

9 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln WIE? - durch die Dokumentation an sich - durch die Berücksichtigung aller Projekte in der jährlich erscheinenden Ergebnisbroschüre -durch die Einladung zur Lernstatt Demokratie -durch die mit Urkunde verbundene öffentliche Anerkennung -durch fachlichen Rat und Begleitung (Regionale Beratung) -in Einzelfällen durch Publikation

10 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln L ERNSTATT D EMOKRATIE Beispielhaften Projekten winkt die Einladung zu einer Arbeitstagung, der " Lernstatt Demokratie ". Dort erfahren sie öffentlich Anerkennung und neue Anregungen für die eigenen Aktivitäten. Kern des Treffens ist der Austausch von Erfahrungen und die Arbeit an Themen und Formen demokratischen Engagements. Experten aus Politik, Kultur, Medien und öffentlichen Leben bieten Workshops an.

11 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln L ERNSTATT D EMOKRATIE Bestandteile der Lernstatt Demokratie sind: -Eine öffentliche Ausstellung der eingeladenen Projekte, an die sich eine Fortbildungsveranstaltung und Erfahrungsaustausch anschließt -Ganztätige Workshops, bei denen Teilnehmer mit Experten unterschiedlicher Professionen (Journalisten, Schriftsteller, Medienfachleute..) an Themen der Politik arbeiten -Die öffentliche Auszeichnung der Arbeiten -Gesprächsrunden mit Politikerinnen und Politikern

12 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln L ERNSTATT D EMOKRATIE

13 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln Regionale Beratung Beratung, Information und Begleitung für ihre Projekte und Initiativen gibt es: –Bei der Entwicklung einer Projektidee und der Projektplanung –Bei der Auswertung und Dokumentation –Bei der Veröffentlichung von Erfahrungen und Ergebnissen –Bei der Vorbereitung der ausgewählten Projekte für die Präsentation auf dem Jugendkongress "Lernstatt Demokratie "

14 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln Regionale Beratung Hierfür haben wir durch Personen aus Schule und Fortbildung Ansprechpartner in: -Berlin, -Brandenburg, -Bremen, -Hamburg, -Saarland, -Sachsen und -Thüringen Adressen und weitere Informationen unter

15 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln Themen demokratischen Handelns Nach Auswertung der vorliegenden ca Projektdokumentationen zeigt sich demokratisches Handeln in folgenden Themenfeldern: - Geschichte: Mahnen und Erinnern - Gewalt, Asyl, Zusammenleben, Minderheiten - Welt und Umwelt - Kommune, lokales Umfeld - Schule, Schulleben, Schulpartnerschaft Gewalt, Asyl, Zusammenleben, Minderheiten Schule, Schulleben, Schulpartnerschaft

16 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln Zum Beispiel -"Eine Deutschlandreise" - Zwölf Jahre nach dem Fall der Mauer Die deutsche Einheit und die Gegenwart von Ost und West in Deutschland soll im Mittelpunkt eines Films stehen, der den lebensgeschichtlichen Spuren Ralph Giordianos in dessen Buch "Deutschlandreise" folgt. -Friedlich gegen rechte Gewalt Schülerinnen und Schüler der Zinzendorfschulen organisieren eine stille Lichterkette gegen Ausländerfeindlichkeit durch die Villinger Innenstadt, an der sich ca bis Menschen beteiligen.

17 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln Zum Beispiel -Amnesty-international-Schülergruppe Eine Gruppe von Schülerinnen gründet eine amnesty-international- Schülergruppe und macht es sich zur Aufgabe, eine Gruppe in Guatemala zu unterstützen, die in ihrer Menschenrechtsarbeit beständig behindert wird und deren Mitglieder bedroht werden. - "Jugendliche in den Rat" Zwölf Jugendliche und junge Erwachsene gründen die Wählergemeinschaft "Jugend entwickelt Zukunft" (JEZ). Sie erzielen bei der Gemeinderatswahl im September % der Stimmen und ziehen als drittstärkste Kraft mit vier Jugendlichen in den Rat ein.

18 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln Wie bewirbt man sich? Gewünscht wird eine Darstellung in Form eines knappen, aber prägnanten schriftlichen Berichts, wenn möglich ergänzt durch Ton- und Bildaufzeichnungen, Fotos oder andere Projektergebnisse. Bitte berücksichtigen sie diese Punkte bei der Bewerbung: - Anschrift des Einsenders - Kurzprofil der Schule oder Initiative (Art, Größe, Anschrift, - Thema, Ziel, Entstehung, Verlauf, Ergebnisse und Beteiligte des Projektes - Konkrete Darstellung der Beteiligung von Schülern, Lehrern, Jugendlichen und ggf. Eltern

19 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln KONTAKT Förderprogramm Demokratisch Handeln -Geschäftsstelle- Löbstedter Straße JENA Telefon: Fax: Mail:

20 ©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln gesagt. getan! Finanziell gefördert vom: - Bundesministerium für Bildung und Forschung - Thüringer Kultusministerium mit Partnern


Herunterladen ppt "©2002Wettbewerb Förderprogramm Demokratisch Handeln gesagt. getan."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen