Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

System der Weiterbildung für Erwachsenenausbilder Projekt ESF 3.2 Förderung der tercialen Ausbildung, Forschung und Entwicklung Projektregistriernummer:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "System der Weiterbildung für Erwachsenenausbilder Projekt ESF 3.2 Förderung der tercialen Ausbildung, Forschung und Entwicklung Projektregistriernummer:"—  Präsentation transkript:

1 System der Weiterbildung für Erwachsenenausbilder Projekt ESF 3.2 Förderung der tercialen Ausbildung, Forschung und Entwicklung Projektregistriernummer: CZ / /0213

2 Informationen über das Projekt Projekt formt ein Bildungssystem für Erwachsenenausbilder bietet 3 einsemestrige Module garantiert Einschulung von 3 x 20 Erwachsenenausbilder. Regelstudienzeit für jedes Modul ist 1 Semester (40 Stunden der Präsenz- und 100 Stunden der Fernphase) und wird mit einer Abschlussarbeit abgeschlossen. System bereitet die Erwachsenenausbilder auf die Umsetzung der von einer sozialen Exklusion gefährdeten Personen in den Ausbildungsprozess.

3 Projektziele Erhöhung der Qualität und des Angebotes an die Weiterbildung an den Universitäten und übrigen Institutionen, die eine Weiterbildung anbieten. Entwicklung des lebenlangen Lernens mittels Erhöhung der Weiterbildungsqualität Verbreitung der Teilnahme der Ausbildungsinstitutionen und Betriebe an der Weiterbildung. Vorbereitung der Erwachsenenausbilder auf die Umsetzung der von einer sozialen Exklusion gefährdeten Personen in den Ausbildungsprozess.

4 Konkrete Projektausgaben Verarbeitung von 3 Fernstudienmodule: Grundlagen der Problematik der Erwachsenenbildung Distance learning Studienberatung in der Erwachsenenbildung Das Ziel dieser Präsentation ist die Beschreibung der einzelnen Kurse inklusive der Analyse der Pilotkurse.

5 Grundlagen der Problematik der Erwachsenenbildung Kursinhalt: Grundlagen der Bildungsproblematik Pädagogisch-psychologische Aspekte der Erwachsenenbildung (EB) Gegenwärtige Trends in der EB Formen der EB Rolle des Pädagogen in der EB Formen der Auswertung in der EB

6 Kursabschluss Testat für: erfolgreiche Erfüllung der Einsendeaufgaben im Verlauf des Selbststudiums Auswertung der Aktivitäten in E-learning. Klassifizierte Abschlussarbeit im Umfang von 8 – 10 Seiten ( eine Forschungssonde oder ein Projekt eines Studienkurses für Erwachsene).

7 Ablauf des Pilotkurses In den Kurs haben sich 26 Interessenten gemeldet, 23 Teilnehmer haben aktiv studiert, und davon 22 abgeschlossen. Den Eingangsfragebogen haben 22 Studierenden beantwortet: Durchsnittsalter war 47 Jahre 15 Studierenden hatten eine Hochschulbildung, sonstigen Fachausbildung mit dem Abiturabschluss die meisten haben aus Berufsgründen studiert

8 Ablauf des Pilotkurses Der Pilotkurs wurde mit einem Eingangsseminar am angefangen und am abgeschlossen. Präsentationen der Abschlussarbeiten sind im Juni 2008 verlaufen. Die Präsenzlernphase wurde in 3 Tutorials geteilt: eintägiges Eingangstutorial, in dem die Teilnehmer ihre Pädagogen und Kollegen kennen gelernt haben zweitägiges Tutorial zur Diskusssion, Konsultation des Lehrstoffes und Vergebung der Abschlussarbeitthemen Präsentation der Abschlussarbeiten vor der Kommission

9 Umfrage nach dem Verlauf des 2. Tutorials die meisten Teilnehmer waren mit dem Kursinhalt, mit der Organisation und mit dem Verlauf des Tutorials zufrieden Tutorial hatte einen Motivationscharakter Tutorial machte den Lehrstoff klar

10 Fragebogen zur Bewertung der Inhalts- und Methodenqualität des Kurses Den Fragebogen haben 22 Studierenden beantwortet: Teilnehmer haben oft die Themen gelernt, die sie interessieren und fast immer Themen, die für ihren Beruf und ihre Praxis benötigen oft haben sie über ihre Ideen und die Ideen ihrer Kollegen nachgedacht Diskussion über den Lehrstoff fanden sie als unzureichend – sie haben eine höhere Stundenzahl für das Präsenzstudium verlangt um auch mit den Kollegen besser kennen zu lernen Persönlichkeit und pädagogische Methoden der Pädagogen waren sehr gut gewertet Allgemein wurde der Kurs als genügend verständlich geschätzt.

11 Demonstration der Lehrmaterialien

12 Demonstration aus dem Diskussionsforum

13 Umfrage nach dem Verlauf des 2. Tutorials

14 Testsergebnisse

15 Distance learning Kursinhalt: Besonderheiten von Distance learning Studienmaterialien in Distance learning Organisation von Distance learning Multimedien in E-learning: multimediale Technologien – Geschichte, Grafik, Ton, Animation und Video, Multimedien im Internet.

16 Kursabschluss: Testat für: erfolgreiche Erfüllung der Einsendeaufgaben im Verlauf des Selbststudiums Auswertung der Aktivitäten in E-learning. Klassifizierte Abschlussarbeit im Umfang von 10 – 15 Seiten Thema: Vorbereitung eines Lehrstoffes in Form eines elektronischen Studienmaterials im Medium Moodle.l

17 Ablauf des Pilotkurses Der Pilotkurs wurde mit einem Eingangsseminar am angefangen und wird am durch die Präsentation der Abschlussarbeiten abgeschlossen. Studium haben 14 Teilnehmer angefangen, zur Zeit studieren aktiv 9 Teilnehmer. Durchschnittsalter ist 36 Jahre, 9 Studierenden haben eine Hochschulausbildung, 4 Studierenden sind Absolventen einer Mittelschule.

18 Ablauf des Pilotkurses Präsenzstudium wurde in 4 Tutorials geteilt: eintägiges Eingangstutorial, in dem die Teilnehmer ihre Pädagogen und Kollegen kennen gelernt haben zweitägiges Tutorial zur Legislative, zur Problematik des Schaffens von Distanztexten und Vortrag zum Thema Multimedien zweitägiges Workshop zur Arbeit mit dem Medium Moodle Präsentation der Abschlussarbeiten vor der Kommission

19 Kursbewertung Die Teilnehmer erhielten: Fragebogen zur Bewertung der Inhalts- und Methodenqualität des Kurses Fragebogen zur Bewertung der Qualität von Studienmaterialien Schlussfragebogen zur Bewertung des Kursablaufs Bisher haben wir alle Fragebogen nicht zurück bekommen, Fragebogenergebnisse erwarten wir ähnlich wie im Kurs Grundlagen der Problematik der Erwachsenenbildung.

20 Demonstration der Lehrmaterialien

21 Aktivität für das erste Tutorial

22 Studienberatung in der Erwachsenenbildung Kurs wird in zwei Fächer aufgeteilt: 1) Studienberatung Geschichte, Methoden und Formen der Beratung Beratung für persönliche Entwicklung Studienberatung für Erwachsene Administrative Aspekte der Studienberatung Europäische Politik in der Beratung

23 2) Psychologische Bedingungen der Ausbildung für Erwachsene mit einem sozialkulturellen oder gesundheitlichen Handicap Ausbildung bei chronisch Kranken Ausbildung bei den Menschen mit einem gesenkten Mentalniveau Ausbildung für gesundheitlich und körperlich Behhinderte Ausbildung für Erwachsene mit einem sozialen und sozialkulturellen Handicap:

24 Informationen über den Kurs Kursabschluss: Präsentation der Abschlussarbeit im Umfang von 10 – 15 Seiten in Form eines Projektes System der Studienberatung für Erwachsene an eigener Bildungsinstitution. Pilotkurs wird am angefangen, zur Zeit gibt es 15 Interessenten, Aufnahmeverfahren wird am beendet.

25 Demonstration der Studientexte

26 Druckstudientext

27 Testsansicht


Herunterladen ppt "System der Weiterbildung für Erwachsenenausbilder Projekt ESF 3.2 Förderung der tercialen Ausbildung, Forschung und Entwicklung Projektregistriernummer:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen