Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lifelong Guidance Nationale Koordination und Strategieentwicklung – Analyse der Herausforderungen 3. Expert/innengespräch im BMBWK 24. Februar 2006 Gerhard.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lifelong Guidance Nationale Koordination und Strategieentwicklung – Analyse der Herausforderungen 3. Expert/innengespräch im BMBWK 24. Februar 2006 Gerhard."—  Präsentation transkript:

1 Lifelong Guidance Nationale Koordination und Strategieentwicklung – Analyse der Herausforderungen 3. Expert/innengespräch im BMBWK 24. Februar 2006 Gerhard Krötzl

2 Schritte zu einer nationalen Strategie (1)Begiffsdefinition einheitliches Verständnis herstellen: IBOBB (2)Information über und Analyse der auf europäischer Ebene formulierten Ziele, Werte und Grundsätze (3)Bestandsaufnahme und Bewusstmachung Gesetzliche Verankerungen von Grundwerten und Zielsetzungen (4)Definition der Herausforderungen Außen- (z.B. OECD) und Innensicht (z.B. Sozialpartner) (5)Konsequenzen: Formulierung einer nationalen Zieldefinition Metaziele Programmatische Hauptziele Feinziele (6)Ableitung konkreter Handlungsoptionen Strukturelle Maßnahmen Initiativen / Projekte Öffentlichkeitsarbeit

3 Tagesordnung Endbericht zu Grundsatzarbeiten Werteverankerungen Initiativen und Projekte Analyse der Herausforderungen Außensicht Innensicht Definition von Feinzielen Planung der weiteren Vorgangsweise (1)Grundkompetenzen in Curricula (2)Prozessorientierung und Begleitung (3)Professionalisierung (4)Qualitätssicherung und Evaluation (5)Zugang verbreitern – neue Zielgruppen Hauptziele

4 Werteverankerungen: Mittelpunktstellung der Nutzer/innen Arbeitsmarktservicegesetz (AMSG) Berufsausbildungsgesetz Beschäftigungsförderungsgesetz (BeFG) Bundes-Gleichbehandlungsgesetz (BGlBG) Internationaler Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte - multilateraler Vertrag Lehrplan der Hauptschule - Verordnung Lehrplan der Polytechnischen Schule - Verordnung Lehrplan der Volksschulen - Verordnung Lehrpläne der allgemein bildenden höheren Schulen; Änderung und Bekanntmachung der Lehrpläne für den Religionsunterricht – Verordnung Psychologische Studentenberatung – Verordnung Schülerberatung an Polytechnischen Schulen - Erlass Schulorganisationsgesetz (SchOG) Schulpsychologie-Bildungsberatung: Aufgabenfelder - Auszug aus der Homepage des bm:bwk Schulunterrichtsgesetz (SchUG) Staatsgrundgesetz (StGG) Übereinkommen (Nr. 142) über die Berufsberatung und die Berufsbildung im Rahmen der Erschließung des Arbeitskräftepotenzials - multilateraler Vertrag Universitätsgesetz

5 Werteverankerungen: Selbstbefähigung der Bürger/innen Arbeitsmarktservicegesetz (AMSG) Berufsausbildungsgesetz Beschäftigungsförderungsgesetz (BeFG) Erwachsenenbildung - Volksbüchereiwesen - Bundesgesetz über die Förderung aus Bundesmitteln Lehrplan der Hauptschule - Verordnung Lehrplan der Polytechnischen Schule - Verordnung Lehrplan der Volksschulen - Verordnung Lehrpläne der allgemein bildenden höheren Schulen; Änderung und Bekanntmachung der Lehrpläne für den Religionsunterricht - Verordnung Psychologische Studentenberatung - Verordnung Schülerberatung an Polytechnischen Schulen - Erlass Schulorganisationsgesetz (SchOG) Schulpsychologie-Bildungsberatung: Aufgabenfelder - Auszug aus der Homepage des bm:bwk Übereinkommen (Nr. 142) über die Berufsberatung und die Berufsbildung im Rahmen der Erschließung des Arbeitskräftepotenzials - multilateraler Vertrag Universitätsgesetz

6 Werteverankerungen: Verbesserter Zugang für Bürger/innen Arbeitsmarktförderungsgesetz (AMFG) Arbeitsmarktservicegesetz (AMSG) Berufsausbildungsgesetz Beschäftigungsförderungsgesetz (BeFG) Bundes-Gleichbehandlungsgesetz (BGlBG) Erwachsenenbildung - Volksbüchereiwesen - Bundesgesetz über die Förderung aus Bundesmitteln Erwachsenenbildung - Volksbüchereiwesen - Kundmachung Lehrplan der Hauptschule - Verordnung Lehrplan der Polytechnischen Schule - Verordnung Lehrplan der Volksschulen - Verordnung Lehrpläne der allgemein bildenden höheren Schulen; Änderung und Bekanntmachung der Lehrpläne für den Religionsunterricht - Verordnung Schülerberatung an Polytechnischen Schulen - Erlass Schulorganisationsgesetz (SchOG) Schulpsychologie-Bildungsberatung: Aufgabenfelder - Auszug aus der Homepage des bm:bwk Studienförderungsgesetz (StudFG) Übereinkommen (Nr. 142) über die Berufsberatung und die Berufsbildung im Rahmen der Erschließung des Arbeitskräftepotenzials - multilateraler Vertrag Universitätsgesetz

7 Werteverankerungen: Gewährleistung der Angebotsqualität Arbeitsmarktservicegesetz (AMSG) Ausbildungsverordnung für Psychologische Studentenberatung Erwachsenenbildung - Volksbüchereiwesen - Bundesgesetz über die Förderung aus Bundesmitteln Flexibilisierungsklausel - Bestimmung des Bundesinstituts für Erwachsenenbildung St. Wolfgang als Organisationseinheit - Verordnung Grundausbildungsverordnung für den höheren schulpsychologischen Dienst Landeslehrer-Dienstrechtsgesetz (LDG 1984) Psychologengesetz Schülerberatung an Polytechnischen Schulen - Erlass Verleihung der Bezeichnung "Lehrgang universitären Charakters" - Verordnung Wirtschaftskammergesetz (WKG) Schulpsychologie-Bildungsberatung: Aufgabenfelder - Auszug aus der Homepage des bm:bwk Psychologische Studentenberatung - Verordnung Akademien-Studiengesetz (AStG) Arbeitsmarktförderungsgesetz (AMFG) Lehrplan der Polytechnischen Schule - Verordnung

8 Projekt Werteverankerungen Generell gut fundierte gesetzliche Basis für IBOBB und die prinzipiellen Zielsetzungen und Werte Praktische Umsetzung oft nicht genau definiert Lücken bestehen v.a. in folgenden Bereichen: Umorientierungswillige Beschäftigte Ältere Menschen Koordination, Information Effektivität Qualitätssicherung – speziell bei nicht-staatlichen Diensten Resumee

9 Ergebnisse der Erhebung von Initiativen und Projekten Insgesamt 104 Projekte erhoben und analysiert Auswertungskriterien: Sektoren lt. EU-Policy- Handbook OECD-Vorschläge für Österr. Wirksamkeit: lokal-regional-bundesweit Nachhaltigkeit Netzwerkcharakter Kosten für Nutzer/innen Besondere Zugangsformen (Gruppen, IKT, mobiles Angebot)

10

11

12

13

14 Herausforderungen aus Sicht der Sozialpartner Schulbereich BO-Unterricht Verbesserung, Ausweitung Berufseignungsfeststellungen Schulinteressensunabhängige Bildungsberatung Verbesserung der Bildungsinformation Lehrer/innen Verbesserung der Weiterbildung von BO- Lehrer/innen Mehr Anerkennung des Engagements

15 Herausforderungen aus Sicht der Sozialpartner Erwachsene Allgemein zuwenig Angebote und Fördermodelle, speziell für Beschäftigte Mehr Angebote für Eignungs- und Neigungsuntersuchungen Mehr Angebote zur Studienwahl Berufsinformation und AMS Zu geringe personelle Kapazität in den BIZ Mehr Begleitungsangebote Mehr Orientierungsmaßnahmen als Jobcoaching Mehr spezifische Qualifikationsbedarfsforschung

16 Weitere Vorgangsweise Zu den programmatischen Hauptzielen Grundkompetenzen in Curricula Prozessorientierung und Begleitung Professionalisierung Qualitätssicherung und Evaluation Zugang verbreitern – neue Zielgruppen werden auf Basis der festgestellten Herausforderungen (Fein)Ziele Vorschläge für Maßnahmen gesammelt.

17 Ergebnis: Rückmeldungen (bis ): Ergänzung der Auflistung der Herausforderungen Zu Ausarbeitungen: Erhebung der Initiativen Werteverankerungen Zu den programmatischen Zielen: (Fein)Ziele in den einzelnen Sektoren/Bereichen Maßnahmen in den einzelnen Sektoren/Bereichen Nächster Termin: 27.April Uhr, BMBWK


Herunterladen ppt "Lifelong Guidance Nationale Koordination und Strategieentwicklung – Analyse der Herausforderungen 3. Expert/innengespräch im BMBWK 24. Februar 2006 Gerhard."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen