Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die gymnasiale Oberstufe am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die gymnasiale Oberstufe am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium."—  Präsentation transkript:

1 Die gymnasiale Oberstufe am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

2 Aktuelle Informationen auch unter > Schule > Abitur

3 Die gymnasiale Oberstufe am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Auf Kurs zum Abitur Wegweiser für die gymnasiale Oberstufe Schuljahr 2014/2015 bildung/bildungswege/gymnasium/wegweiser_gymnasiale_oberstufe. pdf?start&ts= &file=wegweiser_gymnasiale_oberstufe.pdf

4 Vergleich Unterricht der 10. Klassen mit dem in der Kursphase Klasse 10Qualifikationsphase Jahrgänge 11 und 12 Unterricht vorwiegend im Klassenverband Unterrichtsverpflichtung wird für die Klasse in der Sek I – Verordnung geregelt Unterricht in Kursen Unterricht wird individuell für jeden Schüler in der VO-GO geregelt KlassenstundenplanIndividuelle Stundenpläne Bewertung erfolgt mit der Notenskala von 1 bis 6 Mangelhafte und ungenügende Leistungen sind problematisch für die Versetzung Punkte von 0 bis 15 0 Punkte entspr. Note 6 1 Punkt entspr. Note 5- usw. 15 Punkte entspr. Note 1+ Ausfall: weniger als 5 Punkte

5 Vergleich Unterricht der 10. Klassen mit dem in der Kursphase Klasse 10Qualifikationsphase Jahrgänge 11 und 12 Klassenarbeiten in den Kernfächern Bewertung der schriftlichen Arbeiten nach Beschluss der Fachkonferenz Klausuren in allen gewählten Kursen LK 2 Klausuren Wertigkeit 50 % GK 1 Klausuren Wertigkeit 33 % Letztmalige Versetzung gemäß der Versetzungsbedingungen Bitte beachten: Bedingungen zum Erreichen des MSA sind andere als die Versetzungsbedingungen Keine Versetzungsentscheidung Möglichkeit des Rücktritts in den nachfolgenden Schülerjahrgang mindestens zwei Fremdsprachenmindestens eine Fremdsprache bis zum Abitur

6 Vergleich Unterricht der 10. Klassen mit dem in der Kursphase Klasse 10Qualifikationsphase Jahrgänge 11 und 12 Schüler sind durch profilkursähnliche Wahlpflichtkurse in der Klassenstufe 10 auf die Leistungskurse vorbereitet durchschnittlich 34 Wochenstunden Wahl von zwei Leistungsfächern(8 Kurse) mit 5 Wochenstunden Wahl von Grundkursfächern (32 Kurse) mit 3 Wochenstunden außer Sport 2 Stunden) durchschnittlich 33 Wochenstunden

7 Kurswahl

8 Belegverpflichtungen § 19, 25 VO-GO 1. Aufgabenfeld 2. Aufgabenfeld 3. AufgabenfeldSport Deutsch (4) Fremdsprache(4) Musik/Kunst (2) Latinum: 2. FS: nach d. 2. Khj. 3. FS: nach d. 3. Khj. Geschichte (4 + 2 pw) o. Politikwiss. (4 + 2 ge) o. Geografie (4 + 2 ge) fak. Philosophie (2) Naturwissenschaft (4) (wenn Bio 1.-4.Khj., dann + 2 Ch/Ph) Mathematik (4) fak. Informatik (2+2) 4 Kurse Praxis 4. Prf Pk.: + 2 Theoriekurse Zusatzkurse (2): s. Extrafolie Insgesamt: 40 Kurse 33 WoStd./ Halbjahr

9 1. Wahl von zwei Leistungsfächern Sprachlich – literarisch – künstlerisches Aufgabenfeld Deutsch Bildende Kunst, Musik Englisch, Französisch, Latein Gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld Geschichte Mathematisch – naturwissenschaftliches – Aufgabenfeld Mathematik Physik, Chemie, Biologie

10 2. Wahl von zwei weiteren Prüfungsfächern Bedingungen: zwei der zum 1. bis 4. Prüfungsfach gewählten Fächer müssen Deutsch oder eine Fremdsprache oder Mathematik sein, aus jedem der drei oben genannten Aufgabenfelder ein muss ein Prüfungsfach oder das Referenzfach der 5. Prüfungskomponente sein, in jedem Prüfungsfach muss bereits in Klassenstufe 10 Unterricht erteilt worden sein (Ausnahme Fach Politikwissenschaft), unter den zum dritten und vierten Prüfungsfach gewählten Fächern darf nur eines der Fächer Musik, Bildende Kunst oder Sport sein.

11 3. Wahl der 5. Prüfungskomponente I Präsentationsprüfung (Dauer: 20 min Präsentation + 10 min Gespräch) - mündliche Prüfung in einen beliebigen mit vier Kursen belegten Fach der Schule -das Fach darf nicht bereits Prüfungsfach sein -Präsentationsprüfung hat einen schriftlichen Anteil, der bewertet wird (3:1) -Einzel- oder Gruppenprüfung II Besondere Lernleistung (BLL) in der Form - einer schriftlichen Hausarbeit, die sich auf ein mit 4 Kursen belegtes Fach bezieht - einer schriftlichen Hausarbeit, die sich auf einen zwei semestrigen Seminarkurs bezieht -eines Wettbewerbsbeitrages Beantragung erfolgt im 2. Kurshalbjahr Besondere Lernleistung wird in einem Prüfungsgespräch verteidigt; Bewertung 3:1

12 4. Wahl aller Pflichtkurse - vier Kurse müssen in allen Prüfungsfächern und im Referenzfach der 5. Prüfungskomponente gewählt werden -vier Kurse in den Fächer Deutsch, Mathematik, einer Fremdsprache, einer Naturwissenschaft, einer Gesellschaftswissenschaft und Sport -zwei Pflichtkurse in Bildender Kunst oder Musik oder Darstellendes Spiel -falls die Gesellschaftswissenschaft durchgängig Geschichte gewählt wurde, die Kurse 3 und 4 im Fach PW Erdkunde oder PW gewählt wurde die Kurse 3 und 4 im Fach GE -falls als Naturwissenschaft Biologie gewählt wurde noch zwei Kurse aus den Fächern Physik oder Chemie -ein Sportpraxiskurs wird in jedem Kurshalbjahr gewählt

13 5. Wahl weiterer Kurse - Auffüllen der belegten Kurse um auf die Mindestkurszahl (40!) zu kommen - Informatik ist als zwei bzw. vier semestriges Fach möglich - Philosophie kann als zwei semestriger Kurs im 12. Jahrgang gewählt werden -Ensemblemusik kann mit zwei Semestern eingebracht werden -breites Angebot von ZusatzkursenZusatzkursen

14 Tabelle der Wahlmöglichkeiten Die Tabelle der Wahlmöglichkeiten gibt Kombination der Prüfungsfächer vor!

15 Zeile Nr. Prüfungsfächer 5. PK weitere Grundkurse mit Beleg-Pflicht – soweit nicht schon in den Spalten 1 bis 5 bzw. 11 gewählt Leistungsfächer 3. PF 4. PF Referenz- fach De KF FS Ge/ PW Ma NW Ph/ Ch Sp FSDe2. AFMabel (2)4 2FSDe2. AFNWbel (2)4 3FSDe2. AFbel.In*-2-244(2)4 4FS De2. AFNW-2-24-(2)4 5FS De2. AFIn*-2-244(2)4 6FS Ma2. AFbel (2)4 7FSMu / KuDe2. AFNW---24-(2)4 8FSMu / KuDe2. AFIn*---244(2)4 9FSMu / KuMa2. AFbel (2)4 10FS2. AFDeNWbel (2)4 11FS2. AFDebel.In*-2-244(2)4 12FS2. AFMabel (2)4 13FSMa2. AFbel (2)4 14FSNWDe2. AFbel (2)4 15FSNWMa2. AFbel (2)4 21MaDe2. AFbel (2)4 22MaMu / KuDe2. AFbel (2)4 23MaMu / KuFS2. AFbel (2)4 24Ma2. AFDebel (2)4 25Ma2. AFFSbel (2)4 26MaNWDe2. AFbel (2)4 27MaNWFS2. AFbel (2)4 32NWDeFS2. AFbel (2)4 33NWDeMa2. AFbel (2)4 34NWMu / KuFSDe2. AF---24-(2)4 35NWMu / KuFSMa2. AF4--2--(2)4 36NWMu / KuMaDe2. AF--42--(2)4 37NW2. AFFSDebel (2)4 38NW2. AFFSMabel (2)4 39NW2. AFMaDebel (2)4 40NW FSDe2. AF NW FSMa2. AF NW MaDe2. AF DeMu / KuFS2. AFNW---24-(2)4 50DeMu / KuFS2. AFIn*---244(2)4 51DeMu / KuMa2. AFbel (2)4 52De2. AFFSNWbel (2)4 53De2. AFFSbel.In*-2-244(2)4 54De2. AFMabel (2) Leistungsfächer 3. PF 4. PF Referenz- fach 5. PK De KF FS Ge/ PW Ma NW Ph/ Ch Sp

16 Zusatzkurse Zusatzkurse werden über 2 Semester belegt Zusatzkurse an der FvS Englisch / CambridgeDeutsch / Rhetorik NaturwissenschaftenFranzösisch / DELF Wirtschaft2. AF / Migration Mathematik Ensemble

17 Übersichtsplan Kursbelegung gem. Tabelle der Wahlmöglichkeiten und Angebot der Schule. 40 Kurse 33 WoStd. / Hj.

18

19

20 Sportkurse an der FvS Themenfeld IThemenfeld IIThemenfeld III Mind. 2 Themenfelder müssen belegt werden. Leistungsstufe I und II können belegt werden. Gymnastik/TanzFußballFitness LeichtathletikVolleyballRudern SchwimmenBasketballSkifahren (Block) zusätzlich TurnenTischtennis Badminton Hockey Handball

21 Abiturberechnung

22 Abiturprüfung Schriftliche Prüfung Mündliche Prüfung 5. Prüfungs- komponente Zentrale Prüfungsfächer: Deutsch, Mathematik, Fremdsprachen, Biologie, Geografie 4. Prüfungsfach + max. 2 weitere mdl. Prüfungen (1.-3. Prf.) Zusätzliche mdl. Prüfung (Präsentations- prüfung mit schrift- lichem Anteil) Bewertung: 3:1 1./2. Prüfungsfach (Leistungskurse) 3. Prüfungsfach (Grundkurs) BLL (Besondere Lernleistung / Schriftliche Arbeit mit Kolloquium): Bewertung: 3:1

23 Gesamtqualifikation §26, 45 VO-GO 1.Block (1.-4. Khj.) 8 Leistungskurse Zweifach ( mind. 80 Pkt.) 24 Grundkurse Einfach (mind. 120 Pkt.) Gesamt: Mind. 200 Punkte in 32 Kursen ( Punkte sind im 1. Block möglich) 2.Block Prüfungsergebnisse Prf. + Ergebnis der 5. PK. - Vierfach Mind. 100 Punkte ( Punkte sind im 2. Block möglich) insg. mind. 300 Punkte (1.+2. Block)

24 Ausfälle / Prüfung § 45 VO-GO 1. Block : - GK: max. 4 Kurse mit weniger als 5 Punkten - LK: max. 2 Kurse mit weniger als 10 Punkten bei zweifacher Wertung Achtung: Kurse mit einer Bewertung von 0 Punkten gelten als nicht besucht 2. Block / Prüfung: - Zwei Prüfungsfächer (darunter mind. ein LK) mit je mind. 20 Pkt (bei vierfacher Wertung)

25 Tabelle zur Ermittlung der Gesamtnote für Abiturzeugnisse 300 4, ,9481 – 498 2,9661 – 678 1,9 319 – 336 3,8499 – 516 2,8679 – 696 1,8 337 – 354 3,7517 – 534 2,7697 – 714 1,7 355 – 372 3,6535 – 552 2,6715 – 732 1,6 373 – 390 3,5553 – 570 2,5733 – 750 1,5 391 – 408 3,4571 – 588 2,4751 – 768 1,4 409 – 426 3,3589 – 606 2,3769 – 786 1,3 427 – 444 3,2607 – 624 2,2787 – 804 1,2 445 – 462 3,1625 – 642 2,1805 – 822 1,1 463 – 480 3,0643 – 660 2,0823 – 900 1,0

26 2. Block (Bsp.1) bestanden SchriftlichMündlichGesamt (vierfach) 1.Prf Prf Prf Prf PK

27 2. Block (Bsp.2) nicht bestanden SchriftlichMündlichGesamt (vierfach) 1.Prf.228 < 20 2.Prf Prf.2-8 < 20 4.Prf PK < 100

28 2. Block (Bsp.3) nicht bestanden SchriftlichMündlichGesamt (vierfach) 1.Prf.3!entfällt 2.Prf.4!entfällt 3.Prf.2!entfällt 4.Prf PK

29 Gibt es noch Fragen?

30 Sport Kein Prüfungsfach Belegung: 4 Praxiskurse (Skifahren kann nur zusätzlich besucht werden.) Einbringung GQ (Block I): 0 – 4 Kurse Sportpraxis 4. Prüfungsfach (prakt. + mdl. Prüfung) Belegung: 4 Praxiskurse + 2 Theoriekurse Einbringung GQ (Block I): 3-4 Kurse Sportpraxis, 1-2 Kurse Theorie (min. 4, max. 5 Kurse einbringbar) 5. Prüfungskomponente Belegung: 4 Praxiskurse + 2 Theoriekurse Einbringung GQ (Block I): letzter Theoriekurs ! + (0-4 Kurse Praxis u. weiterer Theoriekurs) (min. 1, max. 5 Kurse einbringbar)


Herunterladen ppt "Die gymnasiale Oberstufe am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen