Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FLVWGünther Baumgärtel/Reiner Witt1 Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen Power-Point-Präsentation Regeländerungen und Regelauslegungsänderungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FLVWGünther Baumgärtel/Reiner Witt1 Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen Power-Point-Präsentation Regeländerungen und Regelauslegungsänderungen."—  Präsentation transkript:

1

2 FLVWGünther Baumgärtel/Reiner Witt1 Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen Power-Point-Präsentation Regeländerungen und Regelauslegungsänderungen für die Saison 2005/2006

3 FLVWGünther Baumgärtel/Reiner Witt2 Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen Chaos ist die Ordnung, die wir nicht verstehen (Konstantin Wecker)

4 FLVW3 Regel 3 – Zahl der Spieler Regel 5 – Der Schiedsrichter Regel 11 – Abseits Regel 4 – Ausrüstung der Spieler Regel 7 – Dauer des Spiels Regeländerungen und Regelauslegungsänderungen für die Saison 2005/2006

5 FLVW4 Regel 12 – Verbotenes Spiel Regel 15 – Einwurf Sonstige Änderungen Regel 14 – Strafstoß Regel 17 – Eckstoß Regeländerungen und Regelauslegungsänderungen für die Saison 2005/2006

6 FLVW5 Einigung über maximale Anzahl an Auswechselspielern, wenn der Schiedsrichter vorher informiert wird Freundschaftsspiele Ansonsten höchstens sechs Auswechslungen zulässig Regel 3 – Anzahl der Spieler

7 FLVW6 Auswechselspieler oder ausgewechselte Spieler betreten ohne Erlaubnis das Spielfeld so ist das Spiel zu unterbrechen, der Auswechselspieler/ausgewechselte Spieler vom Spielfeld zu weisen und das Spiel mit einem indirekten Freistoß fortzusetzen, wo sich der Ball bei der Unterbrechung befand der Auswechselspieler/ausgewechselte Spieler zu verwarnen, (soweit kein weiteres Vergehen vorliegt) Regel 3 – Anzahl der Spieler

8 FLVW7 Regel 3 – Anzahl der Spieler Betritt ein Auswechselspieler, ein zu spät kommender oder ein verletzter Spieler, der hinter dem Tor steht, unerlaubt das Spielfeld und erreicht durch das Weg- spielen des Balles, dass ein Tor verhindert wird, so wird dieser Spieler lediglich verwarnt. Das Spiel ist mit einem Indirekten Freistoß an der Stelle, wo bei der Unterbrechung der Ball war, fortzusetzen.

9 FLVW8 Regelfrage: Der Auswechselspieler von Blau läuft während des laufenden Spiels auf das Spielfeld und will sich am Spiel beteiligen. Der SRhat den Vorgang gesehen und unterbricht das Spiel. Entscheidungen mit Begründung? Wie und wo wird das Spiel fortgesetzt? Antwort: Ind. Freistoß, wo Ball im Augenblick der Unterbrechung war. Verwarnung, auch Auswechselspieler können eine Spiel- strafe erwirken. Regel 3 – Anzahl der Spieler

10 FLVW9 Regel 3 – Anzahl der Spieler Regelfrage: Der Auswechselspieler von Blau läuft während des laufenden Spiels ohne Zustimmung des SR auf das Spielfeld und foult einen Gegner verwarnungswürdig. Entscheidungen – Wie und wo wird das Spiel fortgesetzt? Antwort: Ind. Freistoß, wo Ball im Augenblick der Unterbrechung war. Gelb/gelb-rot, Spieler muss den Innenraum verlassen.

11 FLVW10 Regel 3 – Anzahl der Spieler Regelfrage: Ein Auswechselspieler betritt unangemeldet das Spielfeld und hält unmittelbar darauf im Mittelfeld einen Gegenspieler am Trikot fest, so dass dieser den schnellen Gegenzug nicht mehr einleiten kann. Entscheidungen? Antwort: Indirekter Freistoß, Gelb – Gelb/Rot Die Gelb/Rote Karte muss gezeigt werden, weil 2 verwar- nungswürdige Vergehen vorliegen. Spieler muss den Innen- raum verlassen.

12 FLVW11 Regel 4 – Ausrüstung der Spieler Spielen ohne Schuhe ist nach wie vor nicht erlaubt und wird mit einem indirekten Freistoß geahndet. Es erfolgt jedoch keine Verwarnung mehr. Ein Spieler darf keine Kleidungsstücke oder Ausrüstungs- gegenstände tragen, die für ihn oder einen anderen Spieler gefährlich sind: Jede Art von Schmuck z.B. Ringe, Ohrringe, Lederbänder, Gummibänder.

13 FLVW12 Entscheidungen des Schiedsrichters können nicht mehr geändert werden, wenn er das Spiel entweder bereits fortgesetzt hat Wenn er das Spiel mit dem Schlusspfiff beendet hat oder Regel 5 – Der Schiedsrichter

14 FLVW13 Regel 5 – Der Schiedsrichter Wenn ein Zuschauer in eine Trillerpfeife bläst und der Schiedsrichter überzeugt ist, dass ein Spieler den Ball aus dem Grunde in die Hand nahm, da er im Glauben war, der Schiedsrichter habe gepfiffen, so unterbricht der Schiedsrichter das Spiel wegen einer äußeren Störung und setzt es mittels SR-Ball fort. Vergisst der Schiedsrichter durch Heben des Armes einen indirekten Freistoß anzuzeigen und wird der Freistoß direkt zum Tor verwandelt, so wird der Freistoß wieder- holt (SR-Fehler)

15 FLVW14 Regelfrage: In der 90. Spielminute zeigt der SRA dem SR ein unauslegbares Handspiel im Strafraum an. Der SR übersieht das Zeichen des SRA und beendet das Spiel. Entscheidung mit Begründung? Antwort: Mit dem Schlusspfiff enden die Machtbefugnisse hinsichtlich der Spielstrafen; keine persönliche Strafe Regel 5 – Der Schiedsrichter

16 FLVW15 Regel 7 – Dauer des Spiels Will ein Schiedsrichter Zeit nachspielen lassen, so kann durch besondere Vorkommnisse diese Zeit noch verlängert werden. Beispiel:Verletzung Spielzeitvergeudung durch die in Führung liegende Mannschaft

17 FLVW16 Ein Spieler ist nur dann Abseits, wenn er den Ball selbst spielt oder berührt; einen Gegenspieler daran hindert, den Ball zu spielen oder spielen zu können, indem er eindeutig die Sicht des Gegners versperrt oder Bewegungen oder Gesten macht, die den Gegner nach Ansicht des Schiedsrichters behindern, täuschen oder ablenken; einen Vorteil aus einer Abseitsstellung erlangt, indem er den Ball spielt, der vom Pfosten oder der Querlatte oder von einem gegnerischen Spieler zu ihm prallt. Regel 11 – Abseits

18 FLVW17 Ausnahmen: es bestehen Zweifel, ob der Ball wirklich zu dem abseitsstehenden Spieler gelangt zwei Spieler laufen nach dem Ball, von denen der eine abseits stand und der andere nicht Entscheidend ist der Zeitpunkt der Ballabgabe!!!! Regel 11 – Abseits Hier ist der verzögerte Pfiff bzw. das verzögerte Fahnenzeichen angebracht!

19 FLVW18 von vorne egal, ob dieser Ein Angriff (Tackling), der die Gesundheit des Gegners gefährdet, ist als grobes Foul zu ahnden, von der Seitevon hinten verübt wird Regel 12 – Verbotenes Spiel

20 FLVW19 Disziplinarstrafen sind möglich von dem Augenblick an, wo der SR das Spielfeld zwecks Spielbeginns betritt während des Spiels nach dem Schlusspfiff bis zum Verlassen des Spielfeldes Regel 12 – Verbotenes Spiel

21 FLVW20 Regel 12 – Verbotenes Spiel Im Bereich des FLVW werden für die kommende Saison die Anweisungen der FIFA zum Ausziehen eines Trikots nach Torerfolg übernommen. D. h., ein Spieler, der sein Trikot beim Torjubel auszieht, wird wegen unsportlichen Betragens verwarnt. (Die Sanktion findet bereits dann Anwendung, wenn ein Spieler sein Trikot über den Kopf streift oder mit dem Trikot sein Gesicht verdeckt.)

22 FLVW21 Regelfrage: Kurz nach dem Betreten des Spielfeldes zum Spielbeginn kriti- siert der Spieler von Blau den SR mit den Worten: Ach Gott, Sie schon wieder? Entscheidung mit Begründung? Antwort: Verwarnung. Die Machtbefugnis des SR beginnt mit Betreten des Spiel- feldes. Regel 12 – Verbotenes Spiel

23 FLVW22 Regelfrage: Kurz nach dem Schlusspfiff, noch auf dem Spielfeld, läuft ein Aus- wechselspieler auf den SR zu und beleidigt ihn mit den Worten: Was hast du heute für einen Mist gepfiffen, du Idiot? Entscheidung mit Begründung? Antwort: Rot wegen Beleidigung, genaue Beschreibung im Spielbe- richt unter Feldverweise. Strafe ist wirksamer als spä- tere Spruchkammerverhandlung. Regel 12 – Verbotenes Spiel

24 FLVW23 Regelfrage: Um dem Gegner die Chance zu nehmen, einen verheißungsvollen Angriff zu starten, begeht ein Spieler gegen seinen Gegenspieler ein Tackling von vorne, was den Spieler verletzen kann. Der SR unterbricht das Spiel und entscheidet wie? Antwort: Direkter Freistoß oder Strafstoß, Feldverweis Tackling von vorne ist so zu behandeln, wie ein Tackling von hinten oder von der Seite. Es soll die Gesundheit der Spieler geschützt werden. Spieler muss Innenraum verlassen. Regel 12 – Verbotenes Spiel

25 FLVW24 Künftig gibt es in den o. a. Fällen also keinen Eckstoß mehr, wenn der Torwart den Ball neben das Tor abwehrt! Der ausführende Spieler verstößt gegen die Regeln Ein Mitspieler des Schützen betritt den Strafraum Ein Mitspieler des Schützen läuft vor die Strafstoßmarke oder nähert sich dem Ball auf weniger als 9,15 m Der Ball geht nicht ins Tor Der Schiedsrichter unterbricht das Spiel und setzt es mit einem indirekten Freistoß zugunsten der verteidigenden Mannschaft fort Regel 14 – Strafstoß

26 FLVW25 Regel 14 – Strafstoß Spielt ein Spieler den Strafstoß mit dem Absatz zu einem Mitspieler zurück, so entscheidet der Schiedsrichter auf indirekten Freistoß für die gegnerische Mannschaft von der Strafstoßmarke aus. Keine Verwarnung!

27 FLVW26 Regel 14 – Strafstoß Vorgehensweise zur Ermittlung eines Siegers Schüsse von der Strafstoßmarke Reduziert sich eine Mannschaft während des Elfmeterschießens, so wird die Zahl der Spieler der gegnerischen Mannschaft nicht mehr angepasst. Diese Anpassung erfolgt nur noch vor dem unmittelbaren Beginn eines Elfmeterschießens.

28 FLVW27 Regelfrage: Vor Ausführung des Strafstoßes läuft ein Mitspieler des Schützen in den Teilkreis vor dem Strafraum. Der Ball wird vom Schützen über das Tor geschossen. Wie ist das Spiel fortzusetzen? Antwort: Abstoß Regel 14 – Strafstoß

29 FLVW28 Regelfrage: Vor Ausführung des Strafstoßes läuft ein Mitspieler des Schützen in den Teilkreis vor dem Strafraum. Der Torwart kann den Ball zur Ecke abwehren. Wie und wo ist das Spiel fortzusetzen? Begründung? Antwort: Ind. Freistoß, wo der Spieler in den Teilkreis gelaufen ist. Keine Verwarnung. Regel 14 – Strafstoß

30 FLVW29 Alle Gegenspieler müssen einen Mindestabstand von zwei Metern zum einwerfenden Spieler einhalten. Regel 15 – Einwurf

31 FLVW30 Regelfrage: Der Ball ist durch einen Querschläger ins Seitenaus gerollt. Der Spieler will den Ball einwerfen. Jetzt stellt sich ein Gegenspieler unmittelbar vor ihn innerhalb des Spielfeldes. Was hat der SR zu veranlassen? Antwort: Er weist den Spieler 2 Meter zurück. SR sollte vor Aus- führung auf den Abstand achten. Regel 15 – Einwurf

32 FLVW31 Regel 17 – Eckstoß Bei der Ausführung eines Eckstoßes ist es ausreichend, wenn der Ball auf den Linien des Viertelkreises liegt. Er muss nicht mehr innerhalb des Viertelkreises liegen.

33 FLVW32 Anstoßzeiten im Bereich des FLVW: Uhr (November - Februar) und Uhr (März - Oktober) Sonstiges

34 FLVW33 Das hat der Schiri wirklich super gesehen. Egal, ob es jetzt ein Elfer war oder nicht. Holger Stanislawski (als Co-Kommentator zu einem umstrittenen Elfer) Sonstiges


Herunterladen ppt "FLVWGünther Baumgärtel/Reiner Witt1 Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen Power-Point-Präsentation Regeländerungen und Regelauslegungsänderungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen