Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Blasorchester Bodenheim e.V. Blasmusikmusik in Bodenheim seit 1919 Katholischer Jünglingsverein Nach dem 2. Weltkrieg Feuerwehrkapelle Bodenheim Seit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Blasorchester Bodenheim e.V. Blasmusikmusik in Bodenheim seit 1919 Katholischer Jünglingsverein Nach dem 2. Weltkrieg Feuerwehrkapelle Bodenheim Seit."—  Präsentation transkript:

1

2 Blasorchester Bodenheim e.V. Blasmusikmusik in Bodenheim seit 1919 Katholischer Jünglingsverein Nach dem 2. Weltkrieg Feuerwehrkapelle Bodenheim Seit 1973 eigenständig als Blasorchester Bodenheim e.V.

3 Das Musikspektrum der Kapelle reicht von klassischer Blasmusik bis hin zu moderner Unterhaltungsmusik. Der Verein wird unter Wahrung politischer und religiöser Freiheiten seiner Mitglieder nach demokratischen Grundsätzen geführt.

4 Kern des Vereins ist das große Orchester Wir bieten die musikalische Ausbildung an, weil uns folgendes Wichtig ist: -Sicherstellung von gut ausgebildetem Nachwuchs für das Große Orchester -Förderung von Kindern und Jugendlichen -Freude und Spaß an der Musik -Vermittlung von Sozialer Kompetenz Musik lässt sich nur miteinander und nicht gegeneinander machen

5 Die musikalische Entwicklung im Verein: Musikalische Früherziehung (ab 4 Jahre) Flöten- und Melodikagruppe (Grundschulkinder) Notenhüpfer (Instrumentalisten -Anfänger) Jugendorchester (Instrumentalisten -Fortgeschrittene) BlaBo Stammorchester

6 Musikalische Früherziehung Zielgruppe: – Kindergarten-Kinder (4-6 Jahre) Ziele: – Spielerische Heranführung an die Musik und das gemeinsame Musizieren Inhalte: – Singen, Tanzen, Spielen, Rhythmus – Erster Kontakt zu einfachen Musikinstrumenten

7 Musikalische Früherziehung Leitung: – Johannes Musseleck Termine: – Wann: Immer Montags, 14:30 Uhr – Wo: Vereinsheim – 1. Termin: Montag, den 27.Februar

8 Flöten- und Melodikagruppe Zielgruppe: – Grundschulkinder (7-9 Jahre) Ziele: – Interesse am Erlernen eines Instrumentes wecken Inhalte: – Blockflöte, Melodika, Rhythmus – Grundlagen Musiktheorie (Noten, Takt, etc.) – Vorstellung verschiedener Blasinstrumente

9 Flöten- und Melodikagruppe Leitung: – Johannes Musseleck Termine: – Wann: Immer Montags, 16:00 Uhr – Wo: Vereinsheim – 1. Termin: Montag, den 27.Februar

10 Früherziehung und Flöten- und Melodikagruppe Die Anmeldung zu den Kursen ist jederzeit möglich. Die Kündigung kann nur zum Ende des Kalenderjahres erfolgen. Die Kursbeiträge werden monatlich eingezogen. In den Ferien finden keine Unterrichtsstunden statt.

11 Früherziehung und Flöten- und Melodikagruppe Die Kursgebühren betragen: Für Mitglieder 24,- EUR / Monat Für Nichtmitglieder: 35,- EUR / Monat (Der Mitgliedsbeitrag beträgt 5,- EUR / Monat) Schnupperstunden sind nach Absprache möglich Die Kursgebühren werden erst ab dem ersten vollen Monat eingezogen.

12 Früherziehung und Flöten- und Melodikagruppe Lehrmittel und Flöte/Melodika werden gestellt, darüber hinaus keine weiteren Kosten Rabatte für mehrere Kinder aus gleichem Haushalt (2.Kind 10% ; ab 3. Kind 15%) Unterstützung aus dem Bildungspaket bis 10,- EUR/ Monat möglich (-> Antrag stellen) Während den Stunden nur 1 Erwachsener zusätzlich

13 Notenhüpfer Zielgruppe: – Schüler am Beginn ihrer Instrumentalausbildung (i.d.R Jahre) Ziele: – Interesse wach halten durch Spaß am gemeinsamen Musizieren und attraktive Vereinsaktivitäten Inhalte: – Vermittlung der Grundlagen der Orchesterarbeit – Unterstützung der Instrumentalausbildung

14 Notenhüpfer Leitung: – Anne Hochgesand Termine: – Wann: Immer Montags um 17:30 Uhr (keine Probe in den Schulferien) – Wo: Vereinsheim – 1. Termin: Montag, den 27. Februar

15 Notenhüpfer Vorraussetzung: Instrumentalunterricht oder Vorkenntnisse (z.B. Bläserklasse) Verein vermittelt Lehrer und hilft bei der Beschaffung der Instrumente Regelmäßige Teilnahme an den Proben

16 Jugendorchester Zielgruppe: – Fortgeschrittene Schüler mit 1-2 Jahren Instrumentalausbildung (i.d.R Jahre) Ziele: – Interesse wach halten durch Spaß am gemeinsamen Musizieren und attraktive Vereinsaktivitäten Inhalte: – Gemeinsames Erarbeiten altersgerechter Musikstücke – Unterstützung der Instrumentalausbildung

17 Jugendorchester Leitung: – Romuald Musseleck Termine: – Wann: Wöchentlich, Mittwochs 18:00 – 19:00 Uhr (Keine Proben in den Schulferien) – Wo: Vereinsheim

18 Jugendorchester Vorraussetzung: Instrumentalunterricht Regelmäßige Teilnahme an den Proben und Vereinsaktivitäten

19 Notenhüpfer und Jugendorchester Formalien: – Die Kinder müssen dem Verein als Mitglied beitreten (Aufnahmeantrag) – Monatsbeitrag 5, wird 1x pro Jahr gezahlt / eingezogen (60,- EUR) – Anmeldung jederzeit möglich, Abmeldung mit einer Frist von 1 Monat zum Jahresende

20 Die Übergänge sind fließend: Früherziehung Flöten- Melodika Notenhüpfer Jugend- Orchester Großes Orchester Individuelle Beurteilung durch den Gruppen- leiter D1 Prüfung oder indiv. Beurteilung (ggf. nach Vorspiel) Ca. 2 Jahre Spielpraxis, individuelle Beurteilung durch die Gruppen- leiter Beginn des Instrumental -unterrichtes Jahre…..

21 Der Verein bietet: Eigenes Vereinsheim (Infrastruktur / Logistik) Altersgerechte Angebote für die Jugend Professionelle sowie ehrenamtlich tätige Ausbilder und Gruppenleiter Noten- und Unterrichtsmaterial Auftrittsmöglichkeiten bei Konzerten und öffentlichen Proben Vereinsleben: Sommerfest, Weihnachtsfeier, Ausflug,…

22 Der Verein bietet: Fachliche Unterstützung: – Bei der Entscheidungsfindung / Auswahl des geeigneten Instrumentes – Bei der Vermittlung von Instrumentallehrern – Bei Miete und Kauf von Instrumenten

23 Weitere Elemente der Jugendarbeit: Musikalische Projekte / Probetage, -wochenenden Ausflüge / Zeltlager / Konzertbesuche / … Angebote des Blasmusikverbandes Rheinland- Pfalz (D1-, D2-Lehrgänge), gefördert durch den Verein …

24 Wir erwarten: Regelmäßige Teilnahme an den Proben und Vereinsaktivitäten Instrumentalunterricht nehmen und ÜBEN

25 Ansprechpartner im Bereich Jugendarbeit: Die musikalischen Gruppenleiter Johannes Musseleck, Anne Hochgesand Romuald Musseleck Der Vorstand (allg.), insbes. Vorsitzende: Felizitas Groh 2. Vorsitzender: Wolfgang Kirch Jugendvertreterin: Leonie Geyer


Herunterladen ppt "Blasorchester Bodenheim e.V. Blasmusikmusik in Bodenheim seit 1919 Katholischer Jünglingsverein Nach dem 2. Weltkrieg Feuerwehrkapelle Bodenheim Seit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen