Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Projekt bwEKlausuren auf Basis von Anforderungsworkshop 15.6.2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Projekt bwEKlausuren auf Basis von Anforderungsworkshop 15.6.2015."—  Präsentation transkript:

1 Projekt bwEKlausuren auf Basis von Anforderungsworkshop

2 Agenda bwEKlausuren Anforderungsworkshop 2

3 Ziel des Workshops Vorstellung des Projekts bwEKlausuren Verständnis der Teilnehmer von der bwLehrpool-Umgebung als Basis von bwEKlausuren Diskussion über: –Anforderungen an die Betriebsumgebung, –mögliche Anwendungsszenarien –technische und juristische Rahmenbedingungen bwEKlausuren Anforderungsworkshop

4 Abstraktionsebenen von bwLehrpool VMChooser bwLehrpoolSuite Satelliten- Server bwEKlausuren Anforderungsworkshop

5 Abstraktionsebenen von bwEKlausuren bwEKlausuren Anforderungsworkshop

6 Motivation - bwLehrpool Webtechnologien OS: Windows 7 Home-Laufwerk Printer OS: Windows 7 Home-Laufwerk Printer Eclipse Photoshop (+Lizenzserver) Office 4 Browser+Plugins SVN Eclipse Photoshop (+Lizenzserver) Office 4 Browser+Plugins SVN ? bwEKlausuren Anforderungsworkshop

7 Motivation - bwEKlausuren eKlausur Abgesicherte Umgebung? Laufwerke? Eingeschränkter Zugriff auf Internet und Systeme? … Abgesicherte Umgebung? Laufwerke? Eingeschränkter Zugriff auf Internet und Systeme? … ? Juristische Rahmenbedingungen? … Juristische Rahmenbedingungen? … bwEKlausuren Anforderungsworkshop

8 Interessenskonflikte der Stakeholder Dozent Maximale Flexibilität  Unabhängigkeit von anderen  Schnelle Änderungszyklen Individualisierbarkeit  Software  Konfiguration  Verfügbarkeit zum Unterrichtsbeginn Fokussierung auf Kernkompetenz Maximale Flexibilität  Unabhängigkeit von anderen  Schnelle Änderungszyklen Individualisierbarkeit  Software  Konfiguration  Verfügbarkeit zum Unterrichtsbeginn Fokussierung auf Kernkompetenz Administrator Störungsfreier Betrieb  Keine Anpassungen  Lange Änderungszyklen  Generalisierung der Kursumgebungen Keine Gefährdung/ Kompromittierung der zentralen IT-Infrastruktur Störungsfreier Betrieb  Keine Anpassungen  Lange Änderungszyklen  Generalisierung der Kursumgebungen Keine Gefährdung/ Kompromittierung der zentralen IT-Infrastruktur Hochschulleitung Geringe IT-Kosten Optimale Nutzung vorhandener Ressourcen  Räume  Hardware  Lizenzen Geringe IT-Kosten Optimale Nutzung vorhandener Ressourcen  Räume  Hardware  Lizenzen bwEKlausuren Anforderungsworkshop

9 Ziele Open Source Schnelle und einfache Installation mit Parallelbetrieb zu bisherigen Lösungen On-demand Plattform zur Durchführung von E-Klausuren Administration mit möglichst geringem Aufwand Einbindung lokaler Infrastruktur (Homeverzeichnisse, Drucker, …) Einfache und intuitive Bedienung für die Dozenten und Studenten Entwicklung eines Betriebs- sowie Verrechnungsmodells bwEKlausuren Anforderungsworkshop

10 Boot-Prozess ? ? bwEKlausuren Anforderungsworkshop

11 Demo VM-Chooser Login-Maske Auswahl VMPlayer->Lehrumgebung Login VMChooser bwEKlausuren Anforderungsworkshop

12 Demo bwLehrpool Suite bwEKlausuren Anforderungsworkshop

13 Webbasierte Administrationsoberfläche des Satelliten bwEKlausuren Anforderungsworkshop

14 Demo - Pool Video Switch bwEKlausuren Anforderungsworkshop

15 Kooperative Infrastruktur Rollout an mehreren Standorten erfolgt Produktiv: Uni FR HAW OG, RT Testbetrieb: HAW AA, HN, KA, MA, ??? bwEKlausuren Anforderungsworkshop

16 Einführungsprozess bwLehrpool Vorbereitung Umsetzung Testbetrieb Transition Produktivbetrieb bwEKlausuren Anforderungsworkshop

17 bwEKlausuren Anforderungsworkshop

18 Module von bwEKlausuren bwEKlausuren Modul Roll-Out, ServiceDesk, Governance und Serverbetrieb des Basissystems bwLehrpool und bwEKlausuren Modul Qualitätssicherung und Monitoring Modul Mobile Testzentren Modul Steuerung und Management großer IT-Desktop-Landschaften Prüfungs- und Assessment-Module Modul Prüfungen für Anbieter- Zertifikate Modul VM-basierte E-Klausuren Modul E-Klausuren auf LMS Modul Evaluation und Beratung bwEKlausuren Anforderungsworkshop

19 bwEKlausuren - Projektziele Expertise zu E-Klausuren an anderer Stelle schon vorhanden Keine Duplizierung vorhandener Strukturen (z.B. keine Programmierung von LMS-E-Klausuren Modulen) –Kein Betrieb von E-Klausur-Servern sondern Kommunikation mit diesen Schaffung abgesicherter Client-Plattformen –Maschinen an denen Studierende den Zugang zu einer Zahl verschiedener Test- und Klausurumgebungen erhalten können –Unterstützung von Lehrenden zu Möglichkeiten und zur Wahl geeigneter E-Klausuren auf Basis von bwLehrpool für ihren Kurs bwEKlausuren Anforderungsworkshop

20 Typen von E-Klausuren Tests für Erwerb von Zertifikaten –Große Nachfrage seitens der HAW-Studierenden nach Zertifikaten von SAP, Cisco, Microsoft etc. –Bereitstellung geeigneter virtueller Umgebungen E-Klausuren auf Lern-Management-Systemen –Viele LMS bieten Testmodule an –Abgesicherter Zugriff VM-basierte E-Klausuren –Verbesserung der Prüfungsoptionen in bestimmten Fächern, wie Softwaretechnik, Programmierung etc. –Spezielle VMs für Prüfungen mit Originalumgebungen z.B. für Programmierkurse incl. installierter IDEs etc. –Erste Erfahrungen bereits an der HS OG bwEKlausuren Anforderungsworkshop

21 Projektstruktur - Basismodule Modul Monitoring –Große Klausurumgebungen in verschiedenen Räumen erfordern geeignete Überwachung der Funktionsweise –Support und Accounting –Bereitstellung von Monitoring-Tools für Kontrollen während laufender E-Klausuren Modul Steuerung –Start der Maschinen in festlegbaren Modi –Zeitsteuerung –Green-IT (on-demand, Herunterfahren bei Nichtnutzung, Reboot für Umnutzung) bwEKlausuren Anforderungsworkshop

22 Stationäre und Mobile Test-Center Stationäre Test-Center –Nutzung bestehender bwLehrpool-Infrastrukturen für die Durchführung von verschiedenen E-Klausurtypen Mobile Test-Center –Evaluation der Nutzung von Laptops für Einrichtung von Ad-hoc Prüfungszentren in großen Hörsälen in Hauptprüfungszeit –Erweiterung bestehender stationärer Test-Center, um größere Kurse abdecken zu können –Hardware-Budget für drei mobile Test-Center mit jeweils bis zu 120 Laptops bei positiver Evaluation bwEKlausuren Anforderungsworkshop

23 Ausblick Projektlaufzeit bis Ende 2016 –Implementierung der Module –Prüfung zentraler rechtlicher Fragen –Erhöhung der Zahl der Partner angestrebt, Ziel 50% der Hochschuleinrichtungen im Lande Dann: Umstieg auf beitragsfinanzierte Weiterführung –Einrichtung von Steuerungsgremien Institutionalisierung Kooperation –Workshop zu Governance-Fragen auf der ZKI-Tagung Mitte September in Freiburg bwEKlausuren Anforderungsworkshop

24 Agenda bwEKlausuren Anforderungsworkshop

25 Agenda Workshop B: Anforderungsanalyse – Anwendungsszenarien, Prozesse und Rahmenbedingungen Zielgruppe: Koordinatoren und Multiplikatoren, die die Umsetzung von rechtssicheren E- Prüfungen an der Hochschule unterstützen und beraten Dieser Workshopteil dient in erster Linie dem Erfahrungsaustausch der Hochschulen im Umgang mit elektronischen Prüfungen. Anhand konkreter Anwendungsszenarien sollen die Anforderungen fokussiert werden, die sich an Prozesse und Rahmenbedingungen bei der Durchführung elektronischer Prüfungen stellen. Zusätzlich werden rechtliche Herausforderungen und effiziente Prozesse zur Durchführung von unterschiedlichen Prüfungsformen und die Möglichkeiten ihrer Umsetzung auf Basis einer Plattform wie bwEKlausuren thematisiert. Workshop B: Anforderungsanalyse – Anwendungsszenarien, Prozesse und Rahmenbedingungen Zielgruppe: Koordinatoren und Multiplikatoren, die die Umsetzung von rechtssicheren E- Prüfungen an der Hochschule unterstützen und beraten Dieser Workshopteil dient in erster Linie dem Erfahrungsaustausch der Hochschulen im Umgang mit elektronischen Prüfungen. Anhand konkreter Anwendungsszenarien sollen die Anforderungen fokussiert werden, die sich an Prozesse und Rahmenbedingungen bei der Durchführung elektronischer Prüfungen stellen. Zusätzlich werden rechtliche Herausforderungen und effiziente Prozesse zur Durchführung von unterschiedlichen Prüfungsformen und die Möglichkeiten ihrer Umsetzung auf Basis einer Plattform wie bwEKlausuren thematisiert. Workshop A: Anforderungsanalyse – technischen Systemumgebung Zielgruppe: technisches Personal in Systemadministration für Lehrpools bzw. E- Klausurumgebungen In diesem Workshopteil werden die Anforderungen fokussiert, die bezüglich E-Klausuren an die technische bwLehrpool-Betriebsumgebung seitens der Hochschulen und Universitäten gestellt werden. Diese sollen gesammelt und diskutiert werden. BwLehrpool muss um einige Bausteine erweitert werden, um diesen Ansprüchen genügen zu können. Hierbei wird nicht ein neues E-Klausuren-System entwickelt, sondern Module geschaffen, die existierende Konzepte und technische Bausteine zusammenbringen. Notwendige Booterweiterungen oder Monitoringkomponenten werden kurz vorgestellt. Workshop A: Anforderungsanalyse – technischen Systemumgebung Zielgruppe: technisches Personal in Systemadministration für Lehrpools bzw. E- Klausurumgebungen In diesem Workshopteil werden die Anforderungen fokussiert, die bezüglich E-Klausuren an die technische bwLehrpool-Betriebsumgebung seitens der Hochschulen und Universitäten gestellt werden. Diese sollen gesammelt und diskutiert werden. BwLehrpool muss um einige Bausteine erweitert werden, um diesen Ansprüchen genügen zu können. Hierbei wird nicht ein neues E-Klausuren-System entwickelt, sondern Module geschaffen, die existierende Konzepte und technische Bausteine zusammenbringen. Notwendige Booterweiterungen oder Monitoringkomponenten werden kurz vorgestellt. bwEKlausuren Anforderungsworkshop

26 Dank Das Projekt wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert. Der Landesdienst bwLehrpool steht allen Hochschulen des Landes Baden-Württemberg bis Ende 2016 kostenlos zur Verfügung. Danach ist eine Verrechnung wie bei allen anderen Landesdiensten nach einem noch zu entwickelnden Modell vorgesehen bwEKlausuren Anforderungsworkshop 26

27 Kontakt Informationen projekte/bweklausuren/http://rz.hs-offenburg.de/projekte/laufende- projekte/bweklausuren/ bwEKlausuren Anforderungsworkshop


Herunterladen ppt "Projekt bwEKlausuren auf Basis von Anforderungsworkshop 15.6.2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen