Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ETRS89 und ALKIS kommen: Umstellungsszenario in Kommunalen Einrichtungen Sirko Scheffler brain-SCC GmbH brain-SCC GmbH - Fritz-Haber-Straße 9 - 06217 Merseburg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ETRS89 und ALKIS kommen: Umstellungsszenario in Kommunalen Einrichtungen Sirko Scheffler brain-SCC GmbH brain-SCC GmbH - Fritz-Haber-Straße 9 - 06217 Merseburg."—  Präsentation transkript:

1 ETRS89 und ALKIS kommen: Umstellungsszenario in Kommunalen Einrichtungen Sirko Scheffler brain-SCC GmbH brain-SCC GmbH - Fritz-Haber-Straße Merseburg T F E - W

2 Agenda Kurzvorstellung „Klassisches“, kommunales Fallbeispiel Geodatenaustausch Die Akteure Aufgaben und Geodaten Bedarf an Zusammenarbeit „Klassische“ Probleme Fallbeispiel mit Geofachdatenserver Prinzipien Eigener Datenbereich Import mit Koordinatentransformation Geodatenaustausch Vorgehen und Fragen zur Umstellung auf ETRS89 und ALKIS brain-SCC GmbH - Fritz-Haber-Straße Merseburg T F E - W

3 brain-SCC GmbH  IT- und Mediendienstleister, über 30 Mitarbeiter (seit 1999)  spezialisiert auf organisationsübergreifende Vernetzung  Kommunen  Landkreise  Landesinfrastruktur  Integration von Technologien  Content Management  Geographische Informationssysteme  Dokumentenmanagement  Vorgangsbearbeitung  Referenzen unter brain-SCC GmbH - Fritz-Haber-Straße Merseburg T F E - W

4 Unterhaltungsverband Mittlere Saale/ Weiße Elster Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Zweckverband für Wasser und Abwasser Bad Dürrenberg Landkreis Saalekreis Fallbeispiel: Die Akteure

5 Unterhaltungsverband Mittlere Saale/ Weiße Elster Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Landkreis Saalekreis Zweckverband für Wasser und Abwasser Bad Dürrenberg Fallbeispiel: Aufgaben und Geodaten

6 Landkreis Saalekreis Aufgaben und Geodaten am Beispiel Untere Wasserbehörde

7 Unterhaltungsverband Mittlere Saale/ Weiße Elster Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Zweckverband für Wasser und Abwasser Bad Dürrenberg Landkreis Saalekreis Fallbeispiel: Aufgaben und Geodaten

8 Zweckverband für Wasser und Abwasser Bad Dürrenberg Aufgaben und Geodaten

9 Unterhaltungsverband Mittlere Saale/ Weiße Elster Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Landkreis Saalekreis Zweckverband für Wasser und Abwasser Bad Dürrenberg Fallbeispiel: Aufgaben und Geodaten

10 Unterhaltungsverband Mittlere Saale/ Weiße Elster Aufgaben und Geodaten: Gewässerunterhaltung Fließgewässer 2. Ordnung …

11 Unterhaltungsverband Mittlere Saale/ Weiße Elster Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Zweckverband für Wasser und Abwasser Bad Dürrenberg Landkreis Saalekreis Fallbeispiel: Aufgaben und Geodaten

12 Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Aufgaben und Geodaten

13 Unterhaltungsverband Mittlere Saale/ Weiße Elster Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Zweckverband für Wasser und Abwasser Bad Dürrenberg Landkreis Saalekreis Fallbeispiel: Bedarf an Zusammenarbeit

14 Aus einer unserer Kunden Sehr geehrter Herr …, der ZWA Bad Dürrenberg trat mit einer Bitte an die Untere Wasserbehörde des Landkreises heran. Der ZWA möchte die Möglichkeit erhalten, die von uns geführten Fachebenen unter „Wasser-Einleitungen- Niederschlagswassereinleitung/versickerung“ sowie „erlaubnisfreie Regenwassereinleitung“ und unter „Wasser-Datengrundlagen- Hochwassermaßnahmeplan LK SK“ einzusehen. Wir haben dagegen nichts einzuwenden. Ist eine entsprechende Änderung der Einstellungen möglich? Mit freundlichen Grüßen …. Landkreis Saalekreis Dezernat III, Umweltamt Untere Wasserbehörde brain-SCC GmbH - Fritz-Haber-Straße Merseburg T F E - W

15 Unterhaltungsverband Mittlere Saale/ Weiße Elster Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Zweckverband für Wasser und Abwasser Bad Dürrenberg Landkreis Saalekreis Hochwassermaßnahmeplan Einleitstellen … Abwasserleitungen (Haltungen, Schächte) Hydranten … Fließgewässer, Brücken, Durchlässe, Stauanlagen, Maßnahmen … LEP Raumbeobachtung LEP Raumbeobachtung Fallbeispiel: Bedarf an Zusammenarbeit

16 „Klassische“ Probleme beim Geodatenaustausch: brain-SCC GmbH - Fritz-Haber-Straße Merseburg T F E - W

17 Unterhaltungsverband Mittlere Saale/ Weiße Elster Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Zweckverband für Wasser und Abwasser Bad Dürrenberg Landkreis Saalekreis ? Einmalige Daten-CD? Persönlich per Stick? Zyklische Daten-CD? „halbjährlich“ Verschiedene Koordinatensysteme Aktualitätsfrage Wiederkehrender Aufwand Individueller Abstimmungsbedarf

18 Fallbeispiel Geofachdatenserver*: * mit kostenfreier Anmeldung für öffentliche Einrichtungen brain-SCC GmbH - Fritz-Haber-Straße Merseburg T F E - W

19 Unterhaltungsverband Mittlere Saale/ Weiße Elster Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Zweckverband für Wasser und Abwasser Bad Dürrenberg Landkreis Saalekreis Fallbeispiel: Lösungsansatz GDI GDI Geodatenportal Geofachdatenserver Metadatenkatalog GeoWebservices mit Rechtemanager

20 Prinzip des Geofachdatenservers  zentral betriebene und finanzierte E-Government Basiskomponente des Landes  jede teilnehmende Organisation bekommt einen eigenen Datenbereich und bleibt Herr ihrer Daten kann eigene Daten importieren (inkl. Koordinatentransformation) bestimmt, welche Teile der Daten  andere Einrichtungen sehen dürfen und  welche der Öffentlichkeit verfügbar gemacht werden sollen bekommt ihre Daten über Standarddienste zurück  Einbindung in die eigenen GIS-Systeme  Einbindung in andere GIS-Systeme kann Erweiterungskomponenten hinzuwählen  Liegenschaftsmodul  interaktive Portalkarte  … brain-SCC GmbH - Fritz-Haber-Straße Merseburg T F E - W

21 Eigener Datenbereich: Saalekreis

22 Eigener Datenbereich: ZWA Bad Dürrenberg

23 Eigener Datenbereich: Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr

24 Eigener Datenbereich: Ministerium des Innern

25 Jede teilnehmende Organisation kann eigene Daten importieren: GPS => FachGIS => Import => Geofachdatenserver brain-SCC GmbH - Fritz-Haber-Straße Merseburg T F E - W

26 Jede teilnehmende Organisation kann eigene Daten importieren: GPS => FachGIS => Import => Geofachdatenserver brain-SCC GmbH - Fritz-Haber-Straße Merseburg T F E - W

27 Jede teilnehmende Organisation kann eigene Daten importieren: GPS => FachGIS => Import => Geofachdatenserver brain-SCC GmbH - Fritz-Haber-Straße Merseburg T F E - W

28 Beispiele teilnehmender Organisationen/ Einrichtungen (Auszug)  Ministerium  Ministerium des Innern  Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr  Ministerium für Soziales  Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt/LLFG (Demo)  Landkreis  Altmarkkreis Salzwedel  Landkreis Anhalt-Bitterfeld  Landkreis Börde  Burgenlandkreis  Landkreis Harz  Landkreis Mansfeld-Südharz  Landkreis Saalekreis  Landkreis Salzlandkreis  Landkreis Stendal  Landkreis Wittenberg  Unterhaltungsverband  UHV Großer Graben  UHV Helme  UHV Ilse-Holtemme  UHV Milde-Biese  UHV Mittlere Saale/Weiße Elster  UHV Uchte  UHV Untere Ohre  UHV Untere Saale  UHV Untere Unstrut  UHV Weiße Elster  UHV Westliche Fuhne / Ziethe brain-SCC GmbH - Fritz-Haber-Straße Merseburg T F E - W  Zweckverband  ZWA Bad Dürrenberg  TAV Börde  AWE Naumburg  AZV Saale-Rippachtal  AZV Salza  AZV Unstrut-Finne  Kommune  Stadt Aken  Gemeinde Biederitz  Stadt Coswig  Stadt Dessau-Roßlau  Stadt Halberstadt  Hansestadt Havelberg  Stadt Mücheln  Stadt Naumburg  Hansestadt Osterburg  StadtOsterwieck  Gemeinde Petersberg  Stadt Tangerhütte  Stadt Tangermünde  VerbGem Unstruttal  VerbGem Vorharz  Stadt Wanzleben-Börde  VerbGem Weida-Land  Stadt Wernigerode  VGem Lützen-Wiesengrund  Stadt Zeitz

29 Jede teilnehmende Organisation bestimmt, welche Teile ihrer Daten andere Einrichtungen sehen dürfen:

30 Vorgehen und Fragen zur Umstellung auf ETRS89 und ALKIS  Alle Mandanten sind auf neues Zielkoordinatensystem umzustellen  Umrechnung der Fachdatenhaltung mit den amtlichen Werkzeugen  Umstellung der Liegenschaftsmodule auf ALKIS  Umstellung der Portalkarten auf Zielkoordinatensystem  Anpassung der zeitgesteuerten Import- und Exportjobs  Fragen  Wann ist der Umstellungszeitpunkt auf Landesebene?  Welcher Mandant wählt welche Zone im neuen Koordinatensystem?  Wann sollte ein Mandant umgestellt werden?  Wenn das Land umstellt oder  wenn er die Inhouseumstellung fährt? brain-SCC GmbH - Fritz-Haber-Straße Merseburg T F E - W

31 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Weitere Informationen: brain-SCC GmbH Fritz-Haber-Straße Merseburg T +49 (0) F +49 (0)


Herunterladen ppt "ETRS89 und ALKIS kommen: Umstellungsszenario in Kommunalen Einrichtungen Sirko Scheffler brain-SCC GmbH brain-SCC GmbH - Fritz-Haber-Straße 9 - 06217 Merseburg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen