Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GRAND CENTRAL STATION U-BAHN WPK – Bauen in New York.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GRAND CENTRAL STATION U-BAHN WPK – Bauen in New York."—  Präsentation transkript:

1 GRAND CENTRAL STATION U-BAHN WPK – Bauen in New York

2 Gliederung  Grand Central Terminal  Geschichte  Fakten, Gebäudedaten  U-Bahnen in New York  Geschichte  U-Bahn heute

3 Geschichte von Grand Central

4 Lage von Grand Central  Ecke 42. Straße/ Park Avenue  Kopfbahnhof  Direkt im Stadtzentrum

5 1871 Grand Central Depot

6 Grand Central Depot

7  gemeinsamer Endpunkt  New York Central  Hudson River Railroad  Harlem River Railroad  New Heaven Railroad  Innovationen  Bahnsteige auf Einstiegshöhe  Überdachung aller Gleise Grand Central Depot

8 Schienennetz 1876

9 1899 Umbauarbeiten

10 Umbauarbeiten  Aufstockung von 3 auf 6 Geschosse  Neue Fassadengestaltung  Gleise werden in den Untergrund verlegt  Umbenennung in Grand Central Station  1900: Abschluss der Umbauarbeiten

11 Grand Central Station

12 1903 Grand Central Terminal

13 Grand Central Terminal  Vollständiger Neubau  größter Bahnhof der Welt  67 Gleise verteilt auf 2 Ebenen  weiterhin Kopfbahnhof

14 1950 Krise der Eisenbahnen

15  Verdrängung durch Auto und Flugzeug  Eisenbahngesellschaften schreiben Verluste Krise der Eisenbahn

16 1967 Der Abriss droht

17  Planung eines Hochhausen über Grand Central Terminal  Abriss der Empfangshalle  Entscheidung vor dem obersten Bundesgericht  Erhalt des Terminal Der Abriss droht

18 1984 Sanierungsprogramm

19 Sanierungsprogramm  1984: Neuer Eigentümer  Reperaturprogramm: 4,5 Mio. $  1988: Aufstellung eines Masterplanes  Komplettsanierung: 425 Mio. $  Umsetzung ab 1990  1992: Abzug der Fernverkehrszüge  Nutzung als Nahverkehrsknoten

20 Aktuelle Situation

21  Kapazitätsgrenze erreicht  Pendler/ Tag  Ausbau seit 2003  East Side Access Kosten: 6,3 Mrd. $

22 Das Gebäude

23 Lage

24 Statue

25 Merkur im Verhältnis

26 Wir erinnern uns..

27 Schnitt

28 Linien Upper Level: Lower Level:

29 Clip

30 Levels…

31 Mainconcourse

32 Sternenhimmel

33 Rampen

34 Balcony Level / Dining Course

35 Grand Central Zukunft  Für 6,3 Milliarden Dollar kommen zwei doppelstöckige Röhren auf der Ostseite hinzu: der „East Side Access“.  Der zwölf Kilometer lange Durchstich von Queens aus Long Island besser anbinden. Unter dem East River hindurch führt die Strecke an der 63. Straße in einen neuen Tunnel unter Manhattan. Für den Bau wird eine Tunnelbohrmaschine eingesetzt.  Unter der „Grand Central“ wird die Röhre in zwei obere und zwei untere sowie in ein Zwischengeschoß münden – in den „größten unterirdischen Bahnhof“, den das Land je hatte. Bis 2012 werden auch der neue U-Bahnhof an der Fulton-Street unweit des neuen World Trade Center, sowie 16 weitere „Subway“-Stationen in der 2nd Avenue fertig sein

36

37 Geschichte U-Bahn heute Streckenarten Mehrgleisigkeit Bahnhöfe U-Bahnen in New York

38 unabhängige U-Bahnnetze Vereinigung Probleme bis heute Geschichte

39 1. U-Bahnnetz  John B. McDonald  1.Bauphase  Baubeginn 26.März 1900  Fertigstellung 27.Oktober 1904 Offizielle Eröffnung der U-Bahn  2.Bauphase  Baubeginn 1902  1908  Betrieb durch „Interborough Rapid Transit Company“

40 2. U-Bahnnetz  1896  Timothy S. Williams  Brooklyn Rapid Transit Company  Bis 1893 Aufbau eines U-Bahnnetzes in Brooklyn

41 Doppelverträge 1913  Ziel: Ausbau der U-Bahnnetze  Finanzierungssumme 352 Mil. $  Stadt trägt 50%  IRT 25%  Erweiterung in Manhattan u. Bronx  BRT 25%  Erweiterung in Brooklyn  Weltkrieg, Inflation  Kostenexplosion  Konflikt zwischen Betreibergesellschaften und Stadt

42 3. U-Bahnnetz : städtische Independent  Hylan: Betrieb der U-Bahn durch Stadt  Ziel: Verdrängung der privaten Gesellschaften  Planung eines dritten unabhängigen Netzes  Bau und Betrieb durch Stadt  Kosten 600 Mil. $  Baubeginn 1925  1929 zweites unabhängiges Netz  Anschlussrichtung Queens

43 Vereinigung  Grund: Börsencrash  1940 Vereinigung  Bau von Verbindungen  Frage der Organisation  1953 Gründung New York Transit Authority  Ziel: kostendeckender/effizienter Betrieb

44 Probleme  1970er Anstieg der Kriminalität  Meidung der U-Bahnen  1980er Finanzierungsprogramm  Generalüberholung von 3000 Wagen  Neukauf von 1350 Wagen  Sicherheitspatroullien  Sanierung von Strecken u. Bahnhöfen  Ziel: Senkung der Kriminalität u. Steigerung der Attraktivität

45 Probleme  Ruf als unsicheres Fortbewegungsmittel  Verschmutzung  Schlechte Beschilderung  stellenweise marode Betriebsanlagen

46 U-Bahn heute

47 Fakten  Angeschlossene Bezirke  Manhattan, Brooklyn, Bronx, Queens  370,1 km Streckennetz  220,5 km unterirdisch  112,6 aufgeständert  37 km ebenerdig  1055 Gleiskilometer  468 Bahnhöfe  277 im Tunnel  153 aufgeständert  38 ebenerdig

48 -Tunnel -aufgeständerte Strecken -ebenerdige Strecken Streckenarten

49 Tunnel  Stahlskelette  direkt unterhalb der Straße

50 aufgeständerte Strecken  Zeit der Doppelverträge  Stahl- Tragwerkkontruktion  Bauweise  Bauarten

51 Bauarten  Planung für U-Bahnverkehr Old ElsElevated Subways  Zeit vor dem U-Bahnbau  problematisch zu befahren  enge Kurven  Gleisabstände  U-Bahngewicht

52 ebenerdige Strecken  geschottertes Gleisbett  ähneln konventionellen Bahnstrecken

53 Mehrgleisigkeit

54  stark befahrene Strecken  zwei Betriebsgleise pro Fahrtrichtung  äußere Bahn  Bummler-Gleispaar  halten an jeder Station  innere Bahn  Express-Gleispaar  dient zum Überholen  halten an ausgewählten Stationen  Besonderheit bei Dreigleisigkeit  Mittlere Fahrbahnrichtung abhängig von Hauptverkehrsstrom

55 Mehrgleisigkeit

56 Bahnhöfe

57 Typischer Bahnhof  Außenbahnsteige für Bummler-Züge  Expressbahnhöfe besitzen Mittelbahnsteig  richtungsgleiches Umsteigen

58 Bahnhöfe  Schmale grüne Treppenabgänge  Fahrscheinautomaten und Sperren führen:  direkt zum Gleis  Verteilerebene

59 Bauarten   kein Zwischengeschoss  meist direkt unter der Fahrbahnoberfläche  niedrige Deckenhöhe  geringe Fahrgastzahlen   großzügige Zwischengeschosse  höhere Raumhöhe  großzügiger Eindruck  höhere Fahrgastzahlen Interborough Rapid Transit CompanyIndependent

60 Fahrzeuge

61 Quellen      Zeitung: Der Bund   online.de/treffpunkt/template_detail.php3?id= online.de/treffpunkt/template_detail.php3?id=52393   

62 VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT


Herunterladen ppt "GRAND CENTRAL STATION U-BAHN WPK – Bauen in New York."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen