Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Praktikumsprojekt Vorlagen und Beispiele Dr. Martin Westphal, Praktikum, Universität Karlsruhe WS 2008/2009

Kopien: 1
1 Praktikumsprojekt Vorlagen und Beispiele Dr. Martin Westphal, Praktikum, Universität Karlsruhe WS 2008/2009

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Praktikumsprojekt Vorlagen und Beispiele Dr. Martin Westphal, Praktikum, Universität Karlsruhe WS 2008/2009"—  Präsentation transkript:

1 1 Praktikumsprojekt Vorlagen und Beispiele Dr. Martin Westphal, Praktikum, Universität Karlsruhe WS 2008/2009

2 2 Termin- und Eventplaner Sie sollen einen sprachgesteuerten Termin-und Eventplaner erstellen Schon mal einen wichtigen Termin vergessen? Das soll mit diesem Telefon-basierten System nicht mehr passieren. Eingabe und Abfrage von Terminen. Auf Wunsch auch erinnern lassen. Andere Leute zu Events einladen und eingeladen werden. Das alles soll kinderleicht möglich sein und den potentiellen Kunden dieses Services schmackhaft gemacht werden.

3 3 Beispiel-Terminologie Benutzer: Person, die das System benutzt oder benutzen will. Falls nicht gesondert vermerkt, ist ein Benutzer bereits beim System registriert. Termin: Ein Eintrag im Kalender zu dem ein Tag, eine Zeit und eine Dauer gehören. Gemeinsamer Termin: Termin zu dem mindestens ein Freund oder eine Gruppe eingeladen wurde. Freund: Ein anderer Benutzer, der zu eigenen Terminen eingeladen werden kann. Erinnerung/Erinnerungsanruf: Telefonische Benachrichtung für einen Termin. Vorlauf: Zeitspanne, um die der Erinnerungsanruf vor dem Startzeitpunkt des Termines erfolgen soll. Registrierung: Eine Person wird dem System bekannt gegeben. Als Informationen werden Name, PIN, usw eingetragen. Authentifizierung: Ein Benutzer weist sich im Laufe eines Anrufes dem System gegenüber mit seiner PIN aus. PIN:......

4 4 Use Cases: Administration Administrator neuen Benutzer anlegen Benutzer löschen Benutzerdaten ändern Diese Use Cases werden nicht implementiert, sondern über direkten Datenbankzugriff vorgenommen. Man könnte hierfür auch ein Webinterface einrichten oder diese als Use Case des Benutzers definieren und als Funktion in die Anwendung einbauen (z.B. Benutzerdaten ändern).

5 5... Use Cases: Termine Benutzer neuen Termin anlegen Termin suchen Termin ändern Authentifizierung > (nicht eingeloggt) > Termin löschen an Termin erinnern > Tag festlegen > (?)

6 6 Use Cases: gemeinsame Termine Benutzer Termin suchen Freund einladen > an Termin erinnern eingeladener Benutzer... Gruppe einladen

7 7 Datenbankentwurf Benutzer BNummer4digits Namestring PIN4digits Termin TIndexinteger BNummer4digits Datumdate Zeittime Dauerduration Typenum 1:n Wiederholung TIndexinteger Zeitraum(Tag, Woche, Monat, Jahr) Anzahlinteger 1:0..1 Wenn der Benutzername eindeutig ist, könnte die Authenifizierung auch über diesen erfolgen. In jedem Fall kann der Name zur Ansprache des Benutzers verwendet werden. Sollen lieber Vor- und Nachname verwendet werden? Die enum-Typen sind noch zu spezifizieren wie im Beispiel Zeitraum.

8 8 Dialogfluss Begrüßung Benutzernummer PIN Eingabe Nummer bestätigen DTMF Voice richtig falsch richtig falsch count=2? ja nein Hauptmenü Termin anlegen Authentifizierung

9 9 Dialogskript: allgemeines Verhalten EventAktion keine EingabeAnsage wiederholen FalscherkennnungTut mir leid, das habe ich nicht verstanden. + Ansage wiederholen Hilfe Was kann ich sagen? Auf Wiederhören. HauptmenüRücksprung zum Dialogschritt Hauptmenü

10 10 Dialogskript DialogschrittNachrichtentypAus- oder EingabeFolgende Aktion BegrüßungAnsageHerzlich willkommen bei Ihrem persönlichen Terminplaner. Benutzernummer Eingabe PromptBitte geben Sie mir zunächst Ihre Benutzernummer. Prompt count=2Bitte geben Sie nun Ihre 5-stellige Benutzernummer ein. Prompt count=3Sie können Ihre Benutzernummer in einzelnen Ziffern sprechen oder eintippen. Anrufertippt Nummer über DTMF PIN Eingabe Anrufersagt Nummer Nummer bestätigen PIN EingabePrompt...

11 11 Grammatik: Beispielsätze Neuen Termin anlegen ich möchte einen neuen Termin anlegen neuer Termin Termin eintragen einen neuen Termin bitte Termin festlegen Termin suchen wann ist der nächste Termin? nächster Termin (1) welche Termine habe ich heute? welche Termine habe ich morgen? Termin ändern (2) diesen Termin ändern die Dauer ändern Zeit ändern Termin verschieben Termin löschen (2) diesen Termin bitte löschen den zweiten Termin bitte löschen den vorigen Termin streichen (1)Ist nicht eindeutig: ist der nächste ab jetzt gemeint oder derjenige nachdem zuvor gefundenen? (2)Wie ist das Konzept? Soll zunächst ein Termin gesucht werden, den man dann ändern oder löschen kann oder soll man äußern einen Termin ändern/löschen zu wollen, den man dann suchen muss?


Herunterladen ppt "1 Praktikumsprojekt Vorlagen und Beispiele Dr. Martin Westphal, Praktikum, Universität Karlsruhe WS 2008/2009"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen