Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Risiken der internationalen Geschäftstätigkeit Risiken der internationalen Geschäftstätigkeit Präsentation von Nessling Katharina.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Risiken der internationalen Geschäftstätigkeit Risiken der internationalen Geschäftstätigkeit Präsentation von Nessling Katharina."—  Präsentation transkript:

1 Risiken der internationalen Geschäftstätigkeit Risiken der internationalen Geschäftstätigkeit Präsentation von Nessling Katharina

2 Risiko-Typologie internationale Geschäftstätigkeit => höhere Risiken Gründe: Größere Räumliche Distanz Mentalitätsunterschiede Sprachunterschiede Unterschiedliche politische und rechtliche Rahmenbedingungen Längere Handelsketten Spezifische Konkurrenzbedingungen am Auslandsmarkt

3 Risiken im Außenhandel Kommerziellen Risiken Betriebliche Ebene => Verlustmöglichkeiten auf Verhalten der Vertragspartner zurückzuführen Politische Risiken staatliche oder behördliche Maßnahmen im Export-, Import oder Drittland die den Geschäftserfolg belasten Wechselkursrisiken Gefahr eines Verlustes wegen Veränderungen des Wechselkurses zwischen Inlands- und Auslandswährung im Zeitablauf

4 Kommerzielle Risiken Marktrisiko Risiko der Vertragserfüllung Transportrisiko

5 Problem der Marktfindung Verfehlen von günstigeren Angeboten qualitativ besser einkaufende Konkurrenz Abschätzung der Nachfrage im Ausland Substitutionsrisiken Verdrängung aus dem Exportmarkt durch Konkurrenten oder Ersatz von importierten Waren durch im Inland produzierte Marktrisiken

6 Beförderung der Ware an einen falschen Ort Abweichung von der geplanten Transportroute Zeitliche Verzögerung der Ankunft Gefahr der qualitativen Verschlechterung der Ware (Verderb, Transportschäden) Verluste der Ware Transportrisiken

7 Sicht Importeur Vertraglich vereinbarte Lieferung wird nicht erbracht (zu spät, schlechte Qualität) Sicht Exporteur Abnehmer verweigert Annahme der Ware => Folgekosten Dubiosenrisiko (verspäteter Zahlungseingang) Risiko der Vertragserfüllung

8 Politische Risiken Politische Risiken im engeren Sinne Zahlungsverbots- und Moratoriumsrisiken Konvertierungs- und Transferrisiken

9 Störung des Geschäfts wegen Streik oder Aufstand Handelspolitische Maßnahmen im Abnehmerland (z.B. Zollmaßnahmen, Importverbote) Politische Risiken im engeren Sinn

10 Staat erlässt im Rahmen von Stabilisierungsmaßnahmen ein Zahlungsverbot oder einen gesetzlichen Zahlungsaufschub => Importeur kann fällige Zahlung nicht erbringen Zahlungsverbot- und Moratoriumsrisiko

11 Umwechslung des Vertragspreises in lokaler Währung in die Währung des Exportlandes scheitert Überweisung ist nur verzögert oder gänzlich unmöglich Langfristige Prolongation der Devisenverbindlichkeit (Umschuldung) Konvertierungs- und Transfer Risiken

12 Wechselkursrisiken Währungs- umwechselrisiko Ökonomisches Wechselkursrisiko Währungs- umrechnungsrisiko

13 Exporteure erwarten Fremdwährungserlöse -> Kursverlust mit jedem Sinken des Kurses der Fremdwährung Importeur geht Verbindlichkeiten in fremder Währung ein -> Verlust mit Steigen des Kurses Währungsumwechselrisiko

14 Geht über abgeschlossene Geschäftsfälle hinaus Preiseffekt einer Wechselkursänderung steht im Vordergrund, Auswirkungen einer Kursänderung auf das Mengengerüst Ausnahme: gesamte Beschaffungs- und Absatztätigkeit am Inlandsmarkt (=isolierte Binnenmärkte) Ökonomisches Wechselkursrisiko

15 Intensität Ökonomisches Wechselkursrisiko Unternehmen Beschaffung auf dem Auslandsmarkt Beschaffung auf dem Inlandsmarkt (mit Importkonkurrenz) Beschaffung auf dem Inlandsmarkt (ohne Importkonkurrenz) Auslandsabsatz Inlandsabsatz mit Importkonkurrenz Inlandsabsatz ohne Importkonkurrenz

16 Betrifft buchhalterische Bewertung, im Jahresabschluss für auf Fremdwährung lautende Posten zur Erstellung einer Konzernbilanz (Weltbilanz) Währungsumrechnungsrisiko

17 Vorbereitende Risikopolitik –Erkennung der Risiken von konkreten Auslandsgeschäften –Risikoprofil Ausführende Risikopolitik –Konkrete Unternehmerische Maßnahmen im Hinblick auf drohende Schadenmöglichkeit Risikopolitisches Instrumentarium

18 Risikovermeidung –Schadenseintritt von vornherein vermeiden Risikoverminderung –Verlustgefahr verkleinern Risikoabwälzung –Verlustgefahr wird einem anderen Wirtschaftssubjekt zugeschoben Risikotragung –Risiko wird im Unternehmen belassen Risikopolitisches Instrumentarium


Herunterladen ppt "Risiken der internationalen Geschäftstätigkeit Risiken der internationalen Geschäftstätigkeit Präsentation von Nessling Katharina."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen