Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Leseförderkonzept Checkliste für Schulen der Sekundarstufe I Hessisches Kultusministerium Staatliches Schulamt für den Landkreis und die Stadt Kassel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Leseförderkonzept Checkliste für Schulen der Sekundarstufe I Hessisches Kultusministerium Staatliches Schulamt für den Landkreis und die Stadt Kassel."—  Präsentation transkript:

1 Leseförderkonzept Checkliste für Schulen der Sekundarstufe I Hessisches Kultusministerium Staatliches Schulamt für den Landkreis und die Stadt Kassel

2 Wie steht es um das schuleigene Leseförderkonzept? 1.Wie werden die Lesekompetenzen und die Lernfortschritte der Schülerinnen und Schüler erfasst? 2.Gibt es ein systematisches Leseverstehenstraining? In welchen Fächern? 3.Wie gut abgestimmt ist die Leseförderung? Zwischen welchen Beteiligten? 4.Gibt es Aktivitäten/ Angebote zur Förderung der Lesemotivation insb. der schwachen Leser??

3 1. Wie werden die Lesekompetenzen und die Lernfortschritte der Schülerinnen und Schüler erfasst? Beobachtungen Lernstandserhebungen mit Hilfe einfacher oder komplexer Tests? Lautleseverfahren: In welchen Jahrgangsstufen? ______________________________________ Gespräche mit Schülern/ Eltern über Lesefertigkeit Überleitung der diagnostischen Befunde in eine systematisch abgestimmte Förderpraxis Dokumentation der Lernfortschritte in Portfolio, Lesetagebuch, Lesepass, … ?

4 2. Gibt es ein systematisches Leseverstehenstraining? In welchen Fächern? Welche Lesestrategien werden in welchem Fach und in welcher Jahrgangsstufe eingeführt, eingeübt und systematisch praktiziert? (Lesestrategie / Fach / Jahrgangsstufe) _______________________________________ Gibt es einen verbindlichen Zeitpunkt zu dem die Lesestrategien eingeübt werden? _______________________________________ Werden reziprokes Lehren/Lernen und Lautes Denken zur Entwicklung von Lesekompetenz eingesetzt?

5 3. Wie gut abgestimmt ist die Leseförderung? Zwischen welchen Beteiligten? Gibt es einen Ansprechpartner/ eine Ansprechpartnerin für Leseförderung? in der Schule auf Jahrgangsebene auf Klassenebene Gibt es ein abgestimmtes schulinternes Förderkonzept unter Einbeziehung aller Fächer? Gibt eine jährlich wiederkehrende Lesetrainingswoche? Wer ist jeweils verantwortlich für die Umsetzung der Leseförderung in einer Klasse/ in einem Jahrgang? _______________________________________ Ist die Kooperation institutionalisiert? Gibt es individuelle Leseförderpläne?

6 4. Gibt es Aktivitäten/Angebote zur Förderung der Lesemotivation? Maßnahmen zur Förderung der Lesemotivation bei Jungen? Maßnahmen zur Leseförderung von SchülerInnen mit Migrationshintergrund? Buchvorstellungen u. -besprechungen Vorlesewettbewerbe u. ä. Lesungen von Autoren Schreibwerkstätten u. ä. Literatur- und/oder Theater AG Lesenächte Internet-Angebot, z. B. Antolin Leseempfehlungen/Lesetipps (auch für Eltern) Gibt es eine Schulbibliothek? Wenn ja, ist die regelmäßige und intensive Nutzung gewährleistet? Durch wen? Wie? _______________________________________


Herunterladen ppt "Leseförderkonzept Checkliste für Schulen der Sekundarstufe I Hessisches Kultusministerium Staatliches Schulamt für den Landkreis und die Stadt Kassel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen