Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SPÖ Sozialdemokratische Partei. Ziele der SPÖ höhere Einstiegsgehälter und eine flachere Einkommenskurve. Mindestlehrlingsentschädigung Übernahme der.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SPÖ Sozialdemokratische Partei. Ziele der SPÖ höhere Einstiegsgehälter und eine flachere Einkommenskurve. Mindestlehrlingsentschädigung Übernahme der."—  Präsentation transkript:

1 SPÖ Sozialdemokratische Partei

2 Ziele der SPÖ höhere Einstiegsgehälter und eine flachere Einkommenskurve. Mindestlehrlingsentschädigung Übernahme der Berufsschulinternatskosten für alle Lehrlinge. Erhöhung der Familienbeihilfe Gemeinsame Schule der 10- bis 14-jährigen. Das Nachholen von Bildungsabschlüssen muss für alle möglich werden. Faire Rahmenbedingungen für PraktikantInnen. Jugendverträglichkeitsprüfung Eine unabhängige SchülerInnen-Ombudsstelle soll geschaffen werden. Information muss bereits in der Schule geschehen.

3 Allgemeines Die Sozialdemokratische Partei Österreichs ist eine der ältesten bestehenden Parteien Österreichs und eine der beiden großen Volksparteien des Landes. In ihrem Grundsatzprogramm bekennt sich die SPÖ zur Sozialdemokratie und zu den Werten Freiheit, Gleichheit,Gerechtigkeit,Solidarität und Vollbeschäftigung. Gleichzeitig wird aber auch die Notwendigkeit von politischer Liberalisierung,Modernisierung und Veränderung thematisiert. Am 16. Juni 2008 wurde Werner Fayman geschäftsführender Bundesparteivorsitzendenr. Am 8. August 2008 löste er Gusenbauer als Bundesparteivorsitzender ab.

4 FPÖ Freiheitliche Partei Österreichs

5 Ziele der FPÖ Bekämpfung der Jugendkriminalität Aufwertung der Lehre mittels eines modularen Bildungsaufbaus Alkohol soll bei jugendlichen besser kontrolliert werden Banken müssen dazu angehalten werden, die Überziehungsrahmen und Kredite an das Einkommen des Kunden anzupassen Verbesserung der Umweltsituation Nur mit Österreichischer Staatsbürgerschaft darf man wählen

6 Allgemeines Die Freiheitliche Partei Österreichs ist eine nationalkoservative Österreichische Partei und ging hauptsächlich aus dem Verband der Unabhängingen hervor Heinz-Christian Strache ist seit März 2004 Landesparteiobmann der Wiener FPÖ und seit April 2005 Bundesparteiobmann der FPÖ.

7 ÖVP Österreichische Volkspartei

8 Ziele der ÖVP zielgerichtete Ausbildung Die Mineralölsteuer wird erhöht und für LKW wird es ein LKW-Road- Pricing geben. Im Gegenzug wird die LKW-Kfz-Steuer gesenkt werden. Ausserdem ist der Kampf gegen die neue Armut ein großes Thema. Das Thema der Mindestsicherung war ja in den Koalitionsverhandlungen bereits sehr breit diskutiert worden und wird auch einen Schwerpunkt in der Arbeit der neuen Regierung sein.

9 Allgemeines Die Österreichische Volkspartei versteht sich als eine christlich-soziale Partei und ist dem konservativ-bürgerlichen Lager zuzuordnen. Die Österreichische Volkspartei versteht sich laut Grundsatzprogramm von 1995 als christdemokratische Partei Partei des liberalen Rechtsstaats und der offenen Gesellschaft Partei der ökosozialen Marktwirtschaft Österreichpartei in Europa die Volkspartei

10 Die Grünen

11 Ziele der Grünen Ein Nichteintreten in ein Arbeitsübereinkommen Opting-Out Klausel Umfahrung Bildung eines Klimabündnisarbeitskreis Trotz der immer schwierigeren finanziellen Situation werden ÖVP und GRÜNE die nächsten fünf Jahre vermehrt in die Modernisierung und Belebung in das Lebensqualitätsangebot der Stadt investieren. Erhaltung u. Sicherung der Naherholungsräume

12 Allgemeines Die Grünen ist eine politische Partei die 1993 aus der Fusion der Parteien Die Grünen und Bündnis 90 entstanden ist. Am 8. Dezember 2002 wurde er zusammen mit Angelika Beer einer der Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen und am 2. Oktober 2004 im Amt bestätigt, nun zusammen mit Claudia Roth, die in dieses Amt zurückkehrte.

13 KBÖ Kommunistische Partei Österreichs

14 Ziele der KPÖ Entsprechend den Bestimmungen des Statuts der KPÖ beanspruchen die Berufspolitiker der KPÖ (Landtagsabgeordnete, Stadträte) nur rund Euro monatlich für sich selbst und widmen den restlichen Bezug sozialen Zwecken. Bei einem Tag der offenen Konten wird seit 1998 traditionell Bilanz über die Verwendung dieses Sozialfonds gezogen.

15 Allgemeines Die Kommunistische Partei Österreichs wurde 1918 gegründet und ist somit eine der ältesten Parteien der Welt. Die KPÖ war von 1945 bis 1959 im Nationalrat und bis 1970 in mehreren Landtagen vertreten.. Bundessprecher sind seit 2006 Melina Klaus und Mirko Messner.

16 Bündnis Zukunft Österreich

17 Ziele des BZÖ Zuwanderung (Asylwerber, welche sich einer schweren Straftaten schuldig gemacht hatten, in einer Sonderunterbringung unter ständiger Bewachung gestellt werden sollten ) Inflation (Mineralsteuer)

18 Allgemeines Das Bündnis Zukunft Österreich wurde im April 2005 von Mitgliedern der FPÖ um Jörg Haider gegründet. Das BZÖ fühlt sich nach eigenen Angaben einer wert- und zukunftsorientierten Tradition verpflichtet. Manche der bei der Gründung formulierten Bündnispositionen unterschieden sich durchaus von jenen der FPÖ, etwa Forderungen nach der Einführung der Tobin Steuer sowie einer Einheitsteuer oder der Vorschlag zur Etablierung eines Kerneuropas innerhalb der EU unter Beteiligung Österreichs


Herunterladen ppt "SPÖ Sozialdemokratische Partei. Ziele der SPÖ höhere Einstiegsgehälter und eine flachere Einkommenskurve. Mindestlehrlingsentschädigung Übernahme der."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen