Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kriterien für die Bewertung von Schulbüchern für den Ethikunterricht Für welche Schulform ist das Buch geeignet? Bietet der Verlag Zusatzmaterial an? Wie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kriterien für die Bewertung von Schulbüchern für den Ethikunterricht Für welche Schulform ist das Buch geeignet? Bietet der Verlag Zusatzmaterial an? Wie."—  Präsentation transkript:

1 Kriterien für die Bewertung von Schulbüchern für den Ethikunterricht Für welche Schulform ist das Buch geeignet? Bietet der Verlag Zusatzmaterial an? Wie viele Seiten, Texte, Grafiken, Bilder werden einem Themenfeld gewidmet? Ist die Materialauswahl ansprechend und verständlich? Werden ethisch relevante Fragestellungen aufgeworfen? Entspricht das hier vermittelte Verständnis von Ethik dem Ethik-Begriff des Rahmenplans? Werden alle drei Perspektiven berücksichtigt? Sind die Aufgabenstellungen kompetenzorientiert und kreativ? Gibt es Aufgaben auf unterschiedlichen Niveaustufen (z.B. Kompetenzraster), die eine innere Differenzierung ermöglichen? Welche Methoden und Sozialformen werden berücksichtigt? Liegen fächerübergreifende Lernziele zugrunde? Werden Vorschläge für kompetenzorientierte und standardbezogene Lernerfolgskontrollen gemacht?

2 Abenteuer Ethik 2 Berlin für die Jahrgangsstufen 9/10 Hrg. Monika Sänger, Verlag C.C. Buchners Bamberg, 2008

3 Vor allem Gymnasium, Gesamtschule 1. Für welche Schulform ist Abenteuer Ethik geeignet? 2. Bietet der Verlag Zusatzmaterial an? Begleitmaterial: Lehrerheft Zusatzmaterial: Textsammlung 3. Wie viele Seiten, Texte, Grafiken, Bilder werden einem Themenfeld gewidmet?

4 Gliederung nach Themenfeldern: (entspricht Themenfeldern Bd.1) 1.Sich selbst finden (S. 6-44) 2.Frei und verantwortlich handeln (S ) 3.Mit anderen leben (S ) 4.Gleichheit, Recht und Gerechtigkeit (S ) – nicht in Bd. 1 5.Mit Werten und Normen umgehen (S ) 6.Wissen, Hoffen und Glauben (S ) ca. 2 Seiten pro Thema. Enthalten Fotos, Karikaturen, Bilder, Grafiken, Tabellen und Texte. Entsprechen den Themen des Rahmenplans.

5 4. Ist die Materialauswahl ansprechend und verständlich? Materialauswahl ist überwiegend gut geeignet; Texte eher auf gymnasialem Niveau. 5. Werden ethisch relevante Fragestellungen aufgeworfen? Bsp. Aus Freiheit und Verantwortung: Der Mensch - nichts als ein Schmarotzer? Was ist ökologische Ethik? Welche Aufgaben hat eine ökologische Ethik? (S. 66/67)

6 6. Entspricht das vermittelte Verständnis von Ethik dem Ethikbegriff des Rahmenplans? Philosophie ist die Bezugswissenschaft; das wird in der Fragestellung und in der Auswahl der Texte deutlich (z.B. Augustinus, Fromm, Aristoteles, Hume, Hobbes, Tugendhat); der Schwerpunkt liegt aber eher im gesellschaftlichen Bereich. 7. Werden alle drei Perspektiven berücksichtigt? In jedem Themenfeld werden alle drei Perspektiven berücksichtigt; der Schwerpunkt liegt im gesellschaftlichen Bereich.

7 8. Sind die Aufgabenstellungen kompetenzorientiert und kreativ? Beispiel: Freiheit bedeutet Verantwortung (S ) Gruppenpuzzle mit Stamm- und Expertengruppen. Jede Expertengruppe soll einen Ansatz ökologischer Ethik bearbeiten; Ergebnisse, Fragen, Probleme und Kritik sollen mit protokolliert werden. Die Ergebnisse jeder Expertengruppe werden in der Stammgruppe präsentiert und diskutiert. Beispiel: Integration in Deutschland (S ) Macht eine Umfrage zum Thema: Islam – Muslime in Deutschland und recherchiert, was Menschen auf der Straße dazu einfällt. Stellt zusammen, in welcher Weise die versch. Medien über islamisch- religiöse, kulturelle und gesellschaftliche Themenbereiche berichten. Welche Bilder und Eindrücke über die Themen und Probleme von Muslimen in Deutschland werden dabei vermittelt? Verfasst darüber einen Artikel in der Schülerzeitung.

8 9. Gibt es Aufgaben auf unterschiedlichen Niveaustufen (z.B. Kompetenzraster), die eine innere Differenzierung ermöglichen? Der 2. Band knüpft in der Auswahl seiner Themenfelder an den 1. Band an. Die Fragestellungen der versch. Themen bewegen sich auf höherem Niveau bzw. sind dem Alter der Sch. angepasst. Auch innerhalb der Themen bieten sich mehr Möglichkeiten der Differenzierung.

9 10. Welche Methoden und Sozialformen werden berücksichtigt? Methoden: z.B. Portfolio, Schreibgespräch, Statistiken in Schaubildern visualisieren, Gruppenpuzzle (Expertenrunde), Gedankenexperiment, Dilemmas behandeln, sokratisches Gespräch, Texte visualisieren Sozialformen: z.B. Einzelarbeit, Partnerarbeit, Gruppenarbeit, Unterrichtsgespräch

10 11. Liegen fächerübergreifende Lernziele zugrunde? Anknüpfungspunkte/ Überschneidungen mit Sozialkunde Bsp. Thema: Gleichheit, Recht und Gerechtigkeit (S ) Verteilungsgerechtigkeit/Chancengerechtigkeit/Generationengerechtigkeit; Menschenrechte; Psychologie Bsp. Thema: Sich selbst finden (S. 6-44) Durch Bindung zum stabilen Ich; Lebenskrisen Thema: Mit anderen leben (S ) Aggressionen und Gewalt

11 Biologie/Erdkunde Bsp. Thema: Natur als Lebensraum des Menschen (S ) Umwelt in Gefahr? Religion Bsp. Thema: Todesgewissheit und Unsterblichkeitsglaube (S ) Glaube an die Auferstehung: Christentum und Islam

12 12. Werden Vorschläge für kompetenzorientierte und standardbezogene Lernerfolgskontrollen gemacht? Im Anhang (S. 226) Was wir wissen – was wir können: Vorschläge für kompetenzorientierte Lernerfolgskontrollen Bsp. Erläutern und Ergänzen eines Liedtextes Tabelle mit Oberbegriffen erstellen Tafelbild entwerfen Grafische Darstellung Präsentation Podiumsdiskussion Philosophisches Gespräch/Schreibgespräch Etc.


Herunterladen ppt "Kriterien für die Bewertung von Schulbüchern für den Ethikunterricht Für welche Schulform ist das Buch geeignet? Bietet der Verlag Zusatzmaterial an? Wie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen